Thema: Eure Empfehlungen für Reiseziele in Europa 2021?  (Gelesen 3392 mal)

headintheclouds

« am: 19. März 2021, 08:56 »
Hallo zusammen,
ich habe gesehen es gibt schon einen Thread zur globalen Reisesituation in Verbindung mit Corona und natürlich auch ein paar hier zu Europa und scheinbar auch einen zu Urlaub 2021, aber dennoch wollte ich eine neue Diskussion starten und euch nach euren Empfehlungen, Erfahrungen oder konkreten Plänen für Reisen innerhalb von Europa dieses Jahr fragen.

Heute in der Früh habe ich im Radio wieder gehört, dass der Lockdown nach Ostern vielleicht wieder verstärkt wird, solche Nachrichten machen mich jedes Mal aufs Neue richtig fertig und ich habe das Gefühl ich möchte einfach nur ausbrechen und wegfliegen. Also habe ich den Rest meines Optimismus zusammengekratzt und lenke meine Aufmerksamkeit nun auf eventuell machbare Reisen innerhalb von Europa dieses Jahr (ich denke Fernreisen bergen nochmal ein höheres Risiko und größere Ungewissheiten). Habt ihr Erfahrungen, welche Reiseziele in nächster Zeit/im Sommer/Herbst machbar sind? Worauf man beim Buchen achten sollte? Wovon eher abzuraten ist? Und welche unentdeckte Schmankerl es in Europa gibt? Oder geht es euch vielleicht einfach genauso wie mir und wir können gemeinsam ein bisschen vom Reisen träumen?
Danke schon einmal für den Austausch  :)
0

santiago

« Antwort #1 am: 19. März 2021, 10:23 »
Dann lass uns mal träumen.

Ich hab inzwischen zwei Reisen in Europa gebucht. Wichtig ist bei diesen Träumereien auch immer das Land in dem man wohnt, weil sich ja Regeln auch unterscheiden von Land zu Land. Bei mir ist das Österreich, genauer gesagt Wien.

Im August sind 2 Wochen Kroatien gebucht, ein Haus auf einer Insel. Hinfahren wollen wir mit dem Auto, eine Alternative wäre noch der eben erst angekündigte Nachtzug Wien-Split.

Im Oktober ist ein verlängertes Wochenende in Vorarlberg am Bodensee gebucht, da nehme ich am 3Länder-Marathon teil.

Was mir beim Buchen wichtig war:
Alles ist zu 100% bis kurz vor Anreise stornierbar, somit bleib ich flexibel und bleibe auch nicht auf den Kosten sitzen. Wobei, Zug nach Vorarlberg müsste ich eher im Ungewissen buchen, da würde ich je nach Lage ev. auch auf den Kosten sitzen bleiben, diese halten sich aber in Grenzen.

Auf Flugreisen haben wir bewusst verzichtet, so lange wir nicht geimpft sind bzw. es da klare Regeln gibt. Da sitzt man doch zu lange eng beieinander und weiß nicht, wie die Sitznachbarn mit Corona bzw. den Regeln umgehen.

Auf Städtereisen verzichte ich auch, ist in Zeiten von Lockdowns usw. einfach nicht interessant. Ändert sich dann hoffentlich auch, wenn so viele geimpft sind, dass der Grüne Pass Sinn macht. Aber Stopp, soll ja in diesem Thread nicht um Coronamaßnahmen usw. gehen ;-)
1

headintheclouds

« Antwort #2 am: 19. März 2021, 10:52 »
Dann lass uns mal träumen.

Ich hab inzwischen zwei Reisen in Europa gebucht. Wichtig ist bei diesen Träumereien auch immer das Land in dem man wohnt, weil sich ja Regeln auch unterscheiden von Land zu Land. Bei mir ist das Österreich, genauer gesagt Wien.

Im August sind 2 Wochen Kroatien gebucht, ein Haus auf einer Insel. Hinfahren wollen wir mit dem Auto, eine Alternative wäre noch der eben erst angekündigte Nachtzug Wien-Split.

Im Oktober ist ein verlängertes Wochenende in Vorarlberg am Bodensee gebucht, da nehme ich am 3Länder-Marathon teil.
Oh danke für die rasche Antwort! Bei mir ist es auch Österreich und ebenfalls Wien!
Klingt nach guten Plänen und durchaus machbar.  Kroatien ist auch herrlich schön, da war ich schon ein paar mal Segeln, fühlt sich ja teilweise an wie in Karibik dort!  ;D
Was mir beim Buchen wichtig war:
Alles ist zu 100% bis kurz vor Anreise stornierbar, somit bleib ich flexibel und bleibe auch nicht auf den Kosten sitzen. Wobei, Zug nach Vorarlberg müsste ich eher im Ungewissen buchen, da würde ich je nach Lage ev. auch auf den Kosten sitzen bleiben, diese halten sich aber in Grenzen.
Stimmt, wobei man den ja dann auch relativ kurzfristig buchen kann denke ich. Sehr gut, dass es die Möglichkeit gibt, ich habe schon befürchtet, dass mehrere Anbieter jetzt extra Klauseln machen um nicht wieder alles zu verlieren... Bin da aber auch durch meine Absagen im letzten Jahr etwas skeptisch...
Auf Flugreisen haben wir bewusst verzichtet, so lange wir nicht geimpft sind bzw. es da klare Regeln gibt. Da sitzt man doch zu lange eng beieinander und weiß nicht, wie die Sitznachbarn mit Corona bzw. den Regeln umgehen.
Ja das war auch eine Überlegung von mir, aber wenn man genauer nachdenkt, sitzt man ja im Zug sogar noch länger neben anderen Menschen und die Hygienemaßnahmen Im Flieger und am Flughafen sind soweit ich gehört habe sehr gut und können auch konsequenter kontrolliert und eingehalten werden als im Zug denke ich mir... Ein Freund von mir fliegt jetzt schon immer wieder geschäftlich nach Deutschland, das dürfte recht gut gehen. Deswegen hab ich das einmal für mich noch nicht ganz ausgeschlossen.
Auf Städtereisen verzichte ich auch, ist in Zeiten von Lockdowns usw. einfach nicht interessant. Ändert sich dann hoffentlich auch, wenn so viele geimpft sind, dass der Grüne Pass Sinn macht. Aber Stopp, soll ja in diesem Thread nicht um Coronamaßnahmen usw. gehen ;-)
Ja stimmt :P Da fehlen einfach auch die Möglichkeiten mit Essen gehen, Sehenswürdigkeiten ansehen oder Ähnlichem... ich weiß nicht inwiefern diese Dinge dann im Sommer möglich sein werden.
1

Kama aina

« Antwort #3 am: 19. März 2021, 13:35 »
Ich hab auch nur viele Ideen, die ich alle aber flexibel an die gegebenen Möglichkeiten anpassen könnte!
Somit sind nur die Zeiträume fest gebucht!

Ende Mai bis Anfang Juni für 10 Tage. Da hätten wir Südfrankreich mit Monaco geplant! Will endlich mal meine "Mission Europe" beenden. Und da fehlt u. a. Monaco noch.
Sollten aber Flugreisen möglich sein würden wir auch spontan ne Pauschalreise als Standortrundreise planen, damit wir abgesichert sind.

Anfang September steht für 2 Wochen wieder Sylt auf dem Plan. Da ich da quasi "arbeite" ist es halbwegs sicher, dass der Aufenthalt stattfindet. Außer es würde noch ein Beherbergungsverbot bleiben, dann wäre das alles abgesagt.

Ende November bis Anfang Dezember haben wir uns für eine Fernreise frei gehalten. Ob das klappt werden wir sehen.

Wichtig für uns wäre nur, dass wir im Sommer einen sonnigen längeren Urlaub haben.

Ansonsten wie santiago schon sagte, alles nur mit besten Stornobedingungen buchen.
1

echidna

« Antwort #4 am: 19. März 2021, 15:13 »

Ende Mai bis Anfang Juni für 10 Tage. Da hätten wir Südfrankreich mit Monaco geplant! Will endlich mal meine "Mission Europe" beenden. Und da fehlt u. a. Monaco noch.
Monaco ist schon ein skurriler Staat. So unglaublich winzig, wobei er etwas größer wirkt, als er tatsächlich ist (das liegt daran, dass es nur ein sehr schmaler Streifen ist, denn die weiter oben liegenden Stadtteile gehören zum Teil schon zu Frankreich, soweit ich weiß.). Wenn man der Länge nach durch Monaco fährt, kommt es einem fast wie eine größere Stadt vor.

Ich finde die Kleinstaaten Europas interessant, in den meisten bin ich schon gewesen, nur San Marino fehlt mir noch.
1

dirtsA

« Antwort #5 am: 19. März 2021, 21:41 »
Zitat
Im August sind 2 Wochen Kroatien gebucht, ein Haus auf einer Insel. Hinfahren wollen wir mit dem Auto, eine Alternative wäre noch der eben erst angekündigte Nachtzug Wien-Split.
Hast du das auf gut Glück gebucht, oder kann man momentan schon nach Kroatien? Also ohne Impfung/Test/Quarantäne etc?

Ich will sehr bald (April/Mai) ein paar kleinere Sachen machen, buche aber überhaupt gar nichts vor momentan. Werde ganz spontan schauen, was möglich ist. Frankreich haut ja auch gerade wieder einen härteren Lockdown raus, schaut nicht so gut aus. Für mich aus den Niederlanden ist momentan ohne Flug nur Luxemburg bereisbar, was wir evtl auch bald machen werden (Kletterurlaub).

Sonst...abwarten und hoffen... Konkret planen oder gar buchen mag ich noch nicht. Zu viele Enttäuschungen gehabt.
1

Kama aina

« Antwort #6 am: 21. März 2021, 12:46 »
Monaco ist schon ein skurriler Staat. So unglaublich winzig, wobei er etwas größer wirkt, als er tatsächlich ist (das liegt daran, dass es nur ein sehr schmaler Streifen ist, denn die weiter oben liegenden Stadtteile gehören zum Teil schon zu Frankreich, soweit ich weiß.). Wenn man der Länge nach durch Monaco fährt, kommt es einem fast wie eine größere Stadt vor.

Ich finde die Kleinstaaten Europas interessant, in den meisten bin ich schon gewesen, nur San Marino fehlt mir noch.

Na neben meiner Sammelleidenschaft und dem Fakt, dass ich Europa langsam mal "fertig" bekommen möchte, interessiert mich der Staat auch, weil ich als Kind immer die Formel 1 Rennen geschaut habe und ich es immer toll finde Kindheitserinnerungen zu vervollständigen! :)

Die Kleinststaaten sind auch einfach ein schönes Konstrukt. San Marino hat mir auch sehr gut gefallen. Vor allem die Lage in der Landschaft.
Monaco fehlt mir noch um die Kleinen voll zu machen.
1

santiago

« Antwort #7 am: 22. März 2021, 09:15 »
Zitat
Im August sind 2 Wochen Kroatien gebucht, ein Haus auf einer Insel. Hinfahren wollen wir mit dem Auto, eine Alternative wäre noch der eben erst angekündigte Nachtzug Wien-Split.
Hast du das auf gut Glück gebucht, oder kann man momentan schon nach Kroatien? Also ohne Impfung/Test/Quarantäne etc?


Auf gut Glück.
Ganz optimistisch geh ich davon aus, dass ich bis dahin geimpft bin. In Österreich wird die Impfung ja auf Länderebene organisiert, und da ist Wien ganz gut dabei und angeblich ist eine Impfung bis dahin realistisch. Sollte das so sein, geh ich mal davon aus, dass Reisen mit einem Grünen (Impf-)pass möglich sein wird. PCR-Tests sind ja zum Glück hier auch massig und überall verfügbar. Sollt in Kroatien Quarantäne notwendig sein, werden wir aber nicht fahren.

Anreisen würden wir mit dem ganz neu angekündigten Nachtzug Wien-Split.

Das Apartment das wir gebucht haben ist jedenfalls bis Ende Juli 100% stornierbar.

Viele "wenns" und eine ordentlich Portion Optimismus, ja...
1

dirtsA

« Antwort #8 am: 22. März 2021, 09:27 »
Klingt gut! Wird schon klappen...irgendwie ;)
1

headintheclouds

« Antwort #9 am: 26. März 2021, 09:11 »
Für mich aus den Niederlanden ist momentan ohne Flug nur Luxemburg bereisbar, was wir evtl auch bald machen werden (Kletterurlaub).

Sonst...abwarten und hoffen... Konkret planen oder gar buchen mag ich noch nicht. Zu viele Enttäuschungen gehabt.
Oh herrlich ein Kletterurlaub in Luxemburg - würd ich auch sofort machen! Das mit den Enttäuschungen versteh ich, geht mir ähnlich...

Ganz optimistisch geh ich davon aus, dass ich bis dahin geimpft bin. In Österreich wird die Impfung ja auf Länderebene organisiert, und da ist Wien ganz gut dabei und angeblich ist eine Impfung bis dahin realistisch. Sollte das so sein, geh ich mal davon aus, dass Reisen mit einem Grünen (Impf-)pass möglich sein wird. PCR-Tests sind ja zum Glück hier auch massig und überall verfügbar. Sollt in Kroatien Quarantäne notwendig sein, werden wir aber nicht fahren.
Du bist ja wirklich optimistisch :) Daran sollte ich mir ein Beispiel nehmen! Ich bin zwar schon optimistisch was grundsätzlich Reisen im Sommer angeht - noch - aber ich denke nicht, dass ich so schnell meine Impfung bekommen werde... Mit Testen und Quarantäne  könnte es aber machbar sein denk ich. Ist halt immer die Frage was Quarantäne genau bedeutet, wie lang die ist und wie die Unterkunft ist... Ich mein im Zimmer sitzen und arbeiten ist Meerblick auch schöner als mit Stadtblick :P
1

Tessa

« Antwort #10 am: 26. März 2021, 12:19 »
Hallo in die Runde  :)

schön, wie ihr euch das Träumen nicht verpatzen lässt! Da schließe ich mich gerne an!

Also für mich ist Impfen wegen der Nebenwirkungen undenkbar, weil mir meine körperliche Unversehrtheit wichtig bleibt. Maske muss man trotzdem tragen usw. also wozu? Was höchstens vorstellbar wäre, ist ein Schnelltest, wenn es für Flug oder Transport nicht anders geht. Quarantäne, nein Danke. Was weiß man, wie das überwacht wird am Urlaubsort? Für mich klingt das nicht nach Erholung.

Ich möchte gerne so wie vor zwei Jahren nach Brac fliegen. Das wird heuer wieder direkt vom Flughafen Linz aus angeflogen. Es gibt da sehr gute Stornoangebote, je nach Package kann man auch 100% Refund bekommen. Sie haben da einen Sommerreiseplan, den du dir runterladen kannst. Mit mehreren Anflugs Destinationen in Griechenland, Spanien, Türkei, Ägypten. Ich denke, ich werde noch abwarten und wenn es möglich ist, Last Minute buchen.

Ansonsten träume ich hier gerne mit euch weiter  :)
0

echidna

« Antwort #11 am: 26. März 2021, 12:33 »
Also für mich ist Impfen wegen der Nebenwirkungen undenkbar, weil mir meine körperliche Unversehrtheit wichtig bleibt.
Ich habe die erste Impfung schon hinter mir. Die körperliche Unversehrtheit ist mir ebenfalls wichtig, deswegen habe ich die Gelegenheit genutzt, mich impfen zu lassen (die körperlichen Schäden eines schweren COVID-Verlaufs sind wirklich heftig. Das kann ich inzwischen aus eigener persönlicher Anschauung bestätigen). Wobei ich befürchte, dass man vorerst auch eine Impfbescheinigung wahrscheinlich keine zusätzlichen Freiheiten bescheren wird, da nicht sicher ist, ob ich als Geimpfter nicht doch noch andere Menschen anstecken kann.

Nach wie vor bin ich schon froh, wenn man mich wenigstens noch innerhalb der näheren Umgebung Ausflüge machen lässt, und keine Ausgangssperren in Kraft setzt - wie auch schon angedacht wurde.
6

headintheclouds

« Antwort #12 am: 13. April 2021, 09:44 »
Also für mich ist Impfen wegen der Nebenwirkungen undenkbar, weil mir meine körperliche Unversehrtheit wichtig bleibt. Maske muss man trotzdem tragen usw. also wozu? Was höchstens vorstellbar wäre, ist ein Schnelltest, wenn es für Flug oder Transport nicht anders geht. Quarantäne, nein Danke. Was weiß man, wie das überwacht wird am Urlaubsort? Für mich klingt das nicht nach Erholung.
Ich denke diese Impfung wird einfach so wie es die Gelbfieberimüfung für manche Länder ist, aber das ist ja auch je nach Land verschieden, vielleicht darf man in Zukunft in Europa nur noch mit Corona-Impfung einreisen (ich denke hier ist es ja bislang noch vergleichsweise schlimmer als zum Beispiel in Neuseeland oder Australien - dort könnte sie dann eventuell nur empfohlen werden). Aber ich möchte gar nicht zu viel über Impfung diskutieren, da sind die Meinungen einfach verschieden und noch kennen wir ja die Regelungen der Zukunft nicht :)
Ich möchte gerne so wie vor zwei Jahren nach Brac fliegen. Das wird heuer wieder direkt vom Flughafen Linz aus angeflogen. Es gibt da sehr gute Stornoangebote, je nach Package kann man auch 100% Refund bekommen. Sie haben da einen Sommerreiseplan, den du dir runterladen kannst. Mit mehreren Anflugs Destinationen in Griechenland, Spanien, Türkei, Ägypten. Ich denke, ich werde noch abwarten und wenn es möglich ist, Last Minute buchen.
Last Minute buchen hört sich gut an, hält auch die Spannung aufrecht bis zum Schluss und beugt (meiner Meinung nach) dann Enttäuschungen vor, wenn der Flug doch nicht möglich ist :). Ich finde nur die Vorfreude geht dann etwas verloren, normalerweise bin ich jemand, der sich schon im Vorhinein alles anschaut, was man vor Ort machen könnte - ich liebe es eine Reise zu planen :D. Aber Spontanität und Flexibilität sind auch wichtig dabei, das habe ich im Laufe des letzten Jahres mehr gelernt als in meinem bisherigen Leben :P
Ich bin momentan sehr am Überlegen, ob die griechischen oder italienischen Inseln ein machbares Reiseziel im Sommer darstellen... Ich liebe Inseln, die haben immer so eine große Vielfalt auf kleinem Raum vereint finde ich :)

Nach wie vor bin ich schon froh, wenn man mich wenigstens noch innerhalb der näheren Umgebung Ausflüge machen lässt, und keine Ausgangssperren in Kraft setzt - wie auch schon angedacht wurde.
Ja das mit den Ausgangsbeschränkungen ist bei uns zurzeit so... Manche Ausflüge sind nur noch mit negativem Test möglich... aber ich versuche dennoch einen kleinen Tapetenwechsel in meine Woche zu bekommen und das Konzept vom vielen testen finde ich ja grundsätzlich auch gut. Hat zumindest erfahrungsgemäß den Effekt, dass in diesen Gebieten doch etwas weniger Menschen unterwegs sind bis jetzt, so kann man die Ruhe der Natur etwas mehr genießen finde ich :)
0

Tessa

« Antwort #13 am: 13. April 2021, 14:08 »
Ich denke auch, man ist aufgefordert spontan zu bleiben. Ich habe einige sehr schöne Angebote angeschaut. Kürzlich habe ich Fotos von Kroatien gesehen, wo alle Leute wie eh und je an der Promenade gesessen haben. Sollten das tatsächlich aktuelle Bilder gewesen sein, gibt mir das Hoffnung.  :D
0

headintheclouds

« Antwort #14 am: 05. Mai 2021, 15:18 »
Ja ich denke spontan ist das richtige Wort :) und optimistisch ;). Ich habe aber speziell jetzt wieder ein sehr gutes Gefühl. Langsam kommen die nächsten Öffnungsschritte und ich habe auch schon einen Impftermin bekommen, das wird reisen doch um einiges erleichtern denke ich :D Also mein Optimismus wächst mehr und mehr - zumindest was reisen innerhalb von Europa betrifft und natürlich mit Rücksicht auf alle anderen Menschen (und an eher weniger besuchte Orte, aber davon bin ich ohnehin eher ein Fan). Geht es euch da ähnlich oder freue ich mich jetzt doch zu früh? 
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK