Thema: Österreichische Städte und Landschaften  (Gelesen 2105 mal)

santiago

« am: 09. April 2020, 08:39 »
Es gibt nicht nur in Deutschland sehenswerte Städte und Landschaften, sondern auch in Österreich. Wir bauchen also auch einen eigenen Thread  ;D In den nächsten Monaten wird "Urlaub dahoam" also mehr und mehr gefragt sein. Je konkreter die Empfehlungen, desto hilfreicher.

Was mir erstmal einfällt:
*Radtour um den Neusiedlersee: Geht fast immer flach dahin, mit dem Zug (mit Fahrradmitnahme) aus Wien gut erreichbar. Unterwegs gibts überall einfache Pensionen, in denen man unterkommt. Zum Abkühlen dann ab in den See, am Abend gibts dann genug Wein aus der Region zum Verkosten. Nur auf die Windverhältnisse sollte man achten, da es in so flachen Regionen bei Gegenwind richtig mühsam wird.

*Salzkammergut: Da fällt eine Auswahl schwer. Ich persönlich mag den Grundlsee, und familiär bedingt auch den Traunsee sehr gern. Bei ersterem unbedingt nach hinten zum Toplitzsee und im Gasthaus dort Fisch essen. Zum Wandern gibts ja dann dort genug. Am Traunsee bieten sich ebenfalls so viele Möglichkeiten. Schön sind die Langbathseen und der Laudachsee als gemütliche Spaziergänge/ganz leichte Wanderungen. Der Traunstein sollte nicht unterschätzt werden, ist aber eine großartige Wanderung. Jedoch anstrengend weils 3 Stunden nur (recht) steil bergauf geht. Bei Schlechtwetter sind die Dachstein Eishöhlen für große und kleine Kinder ein Besuch wert.

*Innsbruck und Umgebung: Ich mag die Stadt, und ihre vielen Möglichkeiten rundherum, die schnellen Wege auf die Berge, und wunderschöne Bergseen rundherum. Bei den Kristallwelten gibts sehr unterschiedliche Meinungen, sollen aber auch Leuten gut gefallen ;-)
2

Stecki

« Antwort #1 am: 09. April 2020, 09:11 »
*Bodensee - Bregenz und Pfänder: Wer mal in der Gegend um den Bodensee ist sollte sich einen Ausflug auf den Pfänder nicht entgehen lassen. Der Bregenzer Hausberg ist zwar nicht sehr hoch, bietet aber einen spektakulären Blick über den Bodensee und mehrere Länder. Zudem ist die Pfänderbahn äusserst günstig und vom Stadtzentrum gut zu erreichen. 3 Stunden Parking sind inklusive.
2

echidna

« Antwort #2 am: 09. April 2020, 13:24 »
Ziele in Österreich, die ich positiv in Erinnerung behalten habe, und die man auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen kann:

- Montafon (Vorarlberg): mir gefällt es gut im Montafon, die Landschaften erinnern mich an die Schweizer Berge, und man kann schöne Wanderungen machen. Bis Schruns kann man mit dem Zug fahren, von da aus fahren Linienbusse in unterschiedliche Seitentäler.

- Semmering: ich bin mal den Eisenbahnlehrpfad entlang der Semmering-Bergstrecke gewandert. Eine schöne Wegstrecke immer mehr oder weniger parallel zur Eisenbahn, mit unterschiedlichen Ausblicken.

- Außerfern/Tirol: Im Außerfern bin ich normalerweise häufiger mal, weil man von München aus mit der Bahn gut hinkommt. Im Ort Ehrwald hat man tolle Blicke auf die Zugspitze und die Gebirgsmassive. Auch beispielsweise am Heiterwanger See und am Plansee ist es schön und trotzdem vergleichsweise ruhig.

- Mariazellerbahn: die habe ich im letzten Sommer für mich entdeckt. Das ist eine idyllische Bahnfahrt mit einer Schmalspurbahn, die in Sankt Pölten startet, sich durch die Landschaft schlängelt und am Ende einen bedeutenden Wallfahrtsort in der Steiermark erreicht: Mariazell.

- Stift Klosterneuburg (bei Wien): das Kloster fand ich ziemlich imposant, obwohl nur ein Teil der geplanten Anlage vollendet worden ist.

- Innviertel bzw. Regionen entlang des Inn und der Salzach: es gibt etliche Städte, die im typischen Inn-Salzach-Stil erbaut wurden und hübsche kleine Altstädte aufweisen, wie z.B. Braunau, Schärding.... (etliche auch auf deutscher Seite wie Burghausen).
2

Kama aina

« Antwort #3 am: 09. April 2020, 14:53 »
Sehr coole Idee mit dem Thread! :)

Meine erster Besuch in Österreich hat mich direkt nach Wien geführt!
Stimmt es, dass Wien "nicht umgedingt" Österreich ist? Also schon eine spezielle Stellung inne hat? Ist da was dran?

Ich fand die Stadt aber sehr schön, vor allem die Prachtbauten, die Schlösser und die Museen! Stand damals auf meiner To-do-Liste sehr weit oben.

Sonst war ich fast immer nur zum Ski fahren in Österreich unterwegs.
Ischgl, Mayrhofen und Saalbach-Hinterglemm.
Jeweils mit den Nachbarorten, die man auch über das Skigebiet erreichen kann.

Für mich sind die winterlichen Berglandschaften ein absolutes Highlight und auch wenn ich schon lange nicht mehr auf der Piste war, so sehne ich mich nach diesen grandiosen Bergkulissen zurück.

Aber ich denke, dass es im Sommer sicherlich genauso spektakulär sein wird.

Ein langes Sommerwochenende konnte ich in Haiming verbringen! Hier waren wir zum Canyoning und Rafting!
Ein absolutes Highlight.

*Bodensee - Bregenz und Pfänder: Wer mal in der Gegend um den Bodensee ist sollte sich einen Ausflug auf den Pfänder nicht entgehen lassen. Der Bregenzer Hausberg ist zwar nicht sehr hoch, bietet aber einen spektakulären Blick über den Bodensee und mehrere Länder. Zudem ist die Pfänderbahn äusserst günstig und vom Stadtzentrum gut zu erreichen. 3 Stunden Parking sind inklusive.
Auf meiner Bodensee-Reise war genau das auch ein Highlight. Vor allem im Sonnenuntergang wird der See in ein tolles Licht getaucht!

Bisher war Österreich bei mir also sehr sportlastig und ich bin gespannt was für tolle Orte ihr hier noch auftauchen werden.
Den Österreich ist auf jeden Fall immer eine Reise wert! :)
0

echidna

« Antwort #4 am: 09. April 2020, 15:17 »
Bei Bregenz fällt mir übrigens auch der Bregenzerwald ein: eine schöne bergige Landschaft, die vergleichsweise dünn besiedelt und touristisch nicht allzu erschlossen ist.

Wien: klar, für mich seit vielen Jahren ein immer wiederkehrendes Städtereiseziel. Ich bin schon seit meiner Kindheit zigmal in Wien gewesen, und ich kann immer wieder neue Sachen entdecken, die mich interessieren und mir gefallen. Auch die Umgebung hat vieles zu bieten, wie z.B. der Wienerwald, Lainzer Tiergarten, eine Wanderung durch die Weinberge auf den Kahlenberg, das vorhin erwähnte Stift Klosterneuburg oder natürlich die unweit gelegene Wachau.
0

dirtsA

« Antwort #5 am: 09. April 2020, 16:40 »
Ach wie schön, ein Thread über meine Heimat! :) Da muss ich natürlich was beitragen. Bin allerdings etwas vorbelastet, da ich in der schönsten Region Österreichs aufgewachsen bin (nein, das ist nicht diskutabel sondern Fakt hehe)! Wo? Na im Salzkammergut natürlich!!

Die für mich schönsten Orte:

Hallstatt: nicht unbekannt und leider oft von Chinesen überlaufen. Aber einfach toll, v.a. bei schönem Wetter und Aussicht auf den Dachstein! Und so touristisch es auch sein mag: absolut jeder meiner Besuche hat bisher gemeint, dass das sein/ihr Highlight im Salzkammergut war, von allen Ausflügen, die wir unternommen haben. Ist halt leider wie so oft zu Recht überlaufen! Man nähert sich am besten per Zug und Boot, sodass man den typisch schönen Hallstatt-Blick hat.

Andere nette kleine Orte am See sind sonst noch St. Wolfgang und St. Gilgen. Aber die können Hallstatt halt nicht das Wasser reichen. Auch Altmünster und Traunkirchen sind einen kurzen Stopp wert.

Mein Heimatort Bad Ischl ist natürlich sehr bekannt (und auch entsprechend chinesisch überlaufen). Hier gibt's die Sommerresidenz von Kaiser Franz Josef und Sissi zu sehen und ein paar nette andere Bauwerke. Jetzt nichts, was viel Zeit braucht. Dazu eine der besten Bäckereien Österreichs (Zauner - ehemalige k.u.k. Hofbäckerei) und mit der Katrin einen tollen Aussichtsberg mit einer einfachen 7-Seen-Blick-Rundwanderung (rauf und runter kann man bei Bedarf mit der Seilbahn). Wer es weniger hoch mag, kann auf den Siriuskogel für einen schönen Ausblick auf die Stadt und leckeres Essen.

Schöne Seen sind der Wolfgangsee, Fuschlsee, Traunsee, aber für mich v.a. auch der Attersee mit seinem türkisen Wasser! Da kann man sich wirklich wie im Urlaub fühlen! :) Von der Lage her ist der Gosausee an einem wolkenlosen Tag nicht zu trumpfen, mit dem Dachstein im Hintergrund! Und auch der Hallstättersee ist da toll. Fuschlsee und Gosausee kann man auch sehr gut spazierend umrunden. Die Langbathseen finde ich zum Baden ganz angenehm.

Tolle Bergtouren gibt es unendlich viele in der Gegend - das wäre zu lange, jetzt alle zu schreiben! Also wenn jemand spezielles Interesse hat - gerne nochmal melden. Auch viele geniale Klettersteige gibt es in der Region. Da kann es sich aber im Sommer sehr stauen, da muss man früh starten.
Aus der Kategorie "low effort high reward" kann ich empfehlen:
7-Seen-Rundwanderung auf der Katrin
Schober bei Fuschl (mit Ruine unterwegs - nett für Kinder)
Bleckwand (man kann bis 2h Fussmarsch mit dem Auto rauffahren)

Eine andere tolle Tour ist der Schafberg! Die Aussicht ist super fotogen mit schroff abfallenden Felsen auf der einen Seite, und dem flacheren Grashang auf der anderen. Die Auffahrt mit der alten Schafbergbahn ein Erlebnis, v.a. für Kinder! Wenn man nicht nur mit der Bahn hoch und runter will, empfehle ich den Abstieg zu Fuss über die Himmelspforte. Am Anfang ein paar Drahtseile und steiler, bald aber flacher und mit ein paar kleinen Seen zum reinhüpfen unterwegs.

Für Wasserliebhaber: Im Sommer kann man mit dem Boot von Bad Ischl bis zum Traunsee rudern/sich treiben lassen. Macht Spass! Evtl. könnte man auch schon früher starten, aber selbst gemacht hab ich es erst am Bad Ischl! Am Traunsee ist alles mit Wind gross geschrieben: Kitesurfen, Windsurfen, Segeln.

Achja, und wenn man von Salzburg nach St. Gilgen (oder weiter) mit dem Auto fährt: unbedingt keine Autobahn sondern Panorama-Route! V.a. der Blick von über St. Gilgen und den Wolfgangsee ist einmalig!

So, jetzt hab ich bestimmt die Hälfte aller tollen Orte vergessen, belasse es aber erst mal dabei. Schliesslich ist es ein Österreich-Thread und kein Salzkammergut-Thread! ;D ;D
1

csam6520

« Antwort #6 am: 09. April 2020, 16:44 »
Hallo!

Wer es abgeschieden mag, dem kann ich das Wipptal empfehlen. Landschaftlich wunderschön zum spazieren gehen / leichtes Wandern.

Zu den schönsten und idyllischsten Seen gehören der Wolfgangsee und der Grundlsee. Ohne die Touristenmassen ist sicher auch der Hallstätter See eine Überlegung wert.

Wenn man mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen will, bietet sich außer den Städten noch das Zillertal oder Achensee an, beides gut zu erreichen und natürlich auch schön zum Wandern.

VG
1

dirtsA

« Antwort #7 am: 09. April 2020, 16:52 »
Vom Salzkammergut mal abgesehen, hier noch ein paar Highlights:

Krimmler Wasserfälle - schönste Wasserfälle die ich in Österreich gesehen habe
Grossglockner-Hochalpen-Strasse (!!!!!)
Salzburger Festung
Wanderungen im Toten Gebirge... puhhh, müsste ich nachschauen!
Es gibt überhaupt SO VIELE tolle Wanderungen in Österreich!!! Und mein Vater ist Bergsteiger und Kletterer, also wir haben so viel gemacht in meinem Leben... Da müsst ihr mich bitte wirklich konkret fragen. Ich kenne fast überall was, und wenn nicht ich, kann ich immer bei meinem Vater nachfragen! :)
2

stali

« Antwort #8 am: 11. April 2020, 09:57 »
- Ergänzend zum Grundlsee: Tagestour zur Pühringer Hütte (Totes Gebirge) empfehlenswert. Da oben is ein erfrischender Bergsee und ein Panorama sondergleichen. Leider schon lange kein Geheimtipp mehr. Zum Glück nur zu Fuß erreichbar, daher hält sich der Anstrum in Grenzen.

- Wer gern in den Bergen ist und Zeit hat sollte den Nordalpenweg 01 gehen. Da geht man dann quasi quer durch viele Highlights der Öster. Alpen. (Inwieweit das diesen Sommer möglich, wenn womöglich keine Hütte offen hat, sei mal dahingestellt)

- Werfen mit Hohenwerfen. Gosau. Spital am Pyhrn. Bad Goisern. Generell es Salzkammergut. Johnsbach. Eisenerz. Oder keep it simple: einfach an Badesee in Kärnten...eigtl. findet man überall etwas schönes, man muss sich nur die Zeit dafür nehmen. Wie sonst auch auf Reisen.
0

Marla

« Antwort #9 am: 25. April 2020, 18:10 »
Sehr coole Idee mit dem Thread! :)
Da kann ich mich nur anschließen! Der hat hier wirklich noch gefehlt. Sowieso der entsprechende für die Schweiz, falls noch jemand Lust dazu hat?

Zitat
Bisher war Österreich bei mir also sehr sportlastig
Und auch da muss ich mich anschließen. Ich fahre seit über 20 Jahren nach Österreich zum Skifahren, war auch schon ein paar Mal in Wien, aber das war's dann auch schon fast. Ich bin schon viel in Deutschland gereist, in der Schweiz habe ich auch schon einiges gesehen, aber Österreich habe ich bisher (unabsichtlich) vernachlässigt. Unabhängig von Corona hatte ich schon vor, das in den nächsten Jahren mal zu ändern. Von daher vielen lieben Dank für eure vielen tollen Tipps!

In diesem Jahr werde ich wohl im Herbst(?) eine Deutschland-Tour in Kombination mit Österreich machen, falls es bis dahin möglich ist. In Innsbruck habe ich eine Freundin, die ich besuchen möchte, also wenn da noch jemand Tipps für die Umgebung hat, gerne her damit.

So eine Deutschland-Tour habe ich übrigens schon 2011 gemacht, und das war eine meiner schönsten Reisen. Klingt jetzt in den Ohren von den Hardcore-Weltreisenden super uncool. Aber ich habe damals gute Freunde besucht, außerdem Leute getroffen, die ich schon ewig (seit der Schulzeit) nicht mehr gesehen hatte, sowie einige schöne Orte entdeckt, und alles zusammen war eine super Mischung. Ich weiß, dass viele Leute sich das eigene Land bzw. Europa fürs hohe Alter aufheben. Aber ich kann das nur teilweise nachvollziehen, denn auch im Alter kann man noch Fernreisen machen und z.B. Wandertouren in den Alpen vielleicht nicht mehr. Na ja, und dieses Jahr hat man vermutlich eh nicht mehr so die Wahl.
0

echidna

« Antwort #10 am: 27. April 2020, 09:38 »
Und auch da muss ich mich anschließen. Ich fahre seit über 20 Jahren nach Österreich zum Skifahren, war auch schon ein paar Mal in Wien, aber das war's dann auch schon fast.
Witzigerweise verbinde ich Österreich nur wenig mit sportlichen Aktivitäten, am ehesten natürlich mit Bergwandern, aber eigentlich ist Österreich eher ein Kulturland für mich. An erster Stelle denke ich bei Österreich an Wien, Salzburg und Innsbruck, mit den Museen, Theatern, der Architektur und Kultureinrichtungen.
0

serenity

« Antwort #11 am: 28. April 2020, 12:34 »
Graz!! Eine der schönsten kleineren Städte, die ich kenne. Florentinische Architektur, wunderbare und völlig intakte Altstadt, eine Burg auf dem Berg, ein tolles Museum am Fluss - und natürlich die fantastische steirische Küche!
Wer mag, kann hier nachschauen, ob es stimmt - Zauberhaftes Graz

Und Kärnten mit seinen Seen und Bergen. Ein kleiner Geheimtipp sind auch die Karawanken. An einem heißen Tag durch die Tscheppa Schlucht mit ihren Wasserfällen zu wandern, ist einfach toll. Und anschließend zur Märchenwiese (die heißt wirklich so!) und Einkehr beim Bodenbauer. Schluchten, Wasserfälle, märchenhafte Wiesen ..."

Die Anfahrt natürlich, wenn irgendwie möglich, über die Großglockner-Hochalpenstraße!
2

Kama aina

« Antwort #12 am: 25. Juni 2020, 15:16 »
Am vergangenen Wochenende waren wir wieder in Haiming im Ötztal!

Der JGA eines Freundes führte uns dorthin!
Wir waren zum Canyoning und Rafting dort. Und es war immer noch super cool!
War das letzte mal vor 8 Jahren dort und die Gegend und vor allem die Action hat immer noch einen faszinierenden Reiz auf mich!

Sowas könnte ich echt alle paar Monate mal machen! Leider gibt es bei uns im Rheinland nicht wirklich Alternativen dafür! :)
0

Railjeter

« Antwort #13 am: 27. Juni 2020, 08:20 »
Graz!! Eine der schönsten kleineren Städte, die ich kenne. Florentinische Architektur, wunderbare und völlig intakte Altstadt, eine Burg auf dem Berg, ein tolles Museum am Fluss - und natürlich die fantastische steirische Küche!
Wer mag, kann hier nachschauen, ob es stimmt - Zauberhaftes Graz
Da kann ich als Salzburger, der in Wien wohnt nur voll zustimmen!

Aber auch viele andere sehenswerte Ziele, so auch die Wachau oder der Seewinkel im Burgenland.
0

Railjeter

« Antwort #14 am: 13. Juli 2020, 07:56 »
Meines Erachtens ist derzeit Städtetourismus in Wien sicherer als ein Strandurlaub auf Mallorca ;)
Und dazu sehr entspannt, weil der Gruppentourismus noch nicht stattfindet und nur relativ wenig Individualtouristen unterwegs sind. Die Hotels sind derzeit nur zu 15% belegt (wobei viele Hotels noch gar nicht geöffnet haben).
Und so kann man an einem schönen Sommertag (letzter Donnerstag) Schönbrunn wie am Bild genießen. Normalerweise sind sogar an verregneten Novembertagen einige 100 Gäste unterwegs.

0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK