Thema: Fotos im Blog (rtwblog.de) einbinden  (Gelesen 1456 mal)

Crung

« am: 25. Februar 2020, 14:49 »
Hallo zusammen,

für unsere zweite Weltreise beschäftige ich mich aktuell mit der Gestaltung unseres Reiseblogs. Hierbei stehe ich aktuell vor der Frage wie ich in Zukunft Bilder in den Blog einbinde.
Welchen Anbieter nutze ich hierzu am Besten? Picasa gibt es nicht mehr und Flickr hat das kostenlose Limit auf 1000 Fotos begrenzt. Ich möchte grundsätzlich nur die Fotos uploaden, die ich im Blog oder im Bilderalbum verwenden möchte. Ich schätze mal das dies ca. 1500 bis 2000 Fotos sein werden.

Viele Grüße




karoshi

« Antwort #1 am: 25. Februar 2020, 16:09 »
Hi Crung,

grundsätzlich kannst Du die Bilder auch direkt im Blog hochladen, vorausgesetzt, für Dich sind die resultierenden Bildgrößen ausreichend. Die Bilder werden mit Imsanity automatisch geschrumpft, die maximale Kantenlänge ist dabei 1920 Pixel (entspricht FullHD).

LG Karoshi

Crung

« Antwort #2 am: 25. Februar 2020, 19:50 »
Guten Abend Karoshi,

vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Die Funktion des direkten Uploads ist mir bekannt. Allerdings finde ich das persönlich sehr aufwändig. In meinem Blog der ersten Weltreise habe ich dann unter Bilder einfach das Flickralbum mit MudSlideShow eingebunden und alle Fotos waren sofort verfügbar.
Sicherlich gibt es Wege bei Flickr die 1000 Bilder Grenze zu umgehen, allerdings würde ich eine ordentliche Lösung bevorzugen.

ulmi

« Antwort #3 am: 25. Februar 2020, 20:34 »
Ich habe seinerzeit, immer wenn ein Gratis-Fotokontingent bei Picasa aufgebraucht war, einen neuen Picasa-Account mit einer jeweils neuen (Fake-)E-Mailadresse angelegt. Bei gmx konnte ich eine stattliche Anzahl an zusätzlichen E-Mailadressen gratis anlegen, die ich dann jeweils ausschliesslich für die Picasa-Accounts genutzt habe
Vielleicht kannst Du das ja bei Flickr auch so machen!?

Grüsse vom ulmi,
der vom ulmiblog

Crung

« Antwort #4 am: 26. Februar 2020, 07:53 »
Ich habe seinerzeit, immer wenn ein Gratis-Fotokontingent bei Picasa aufgebraucht war, einen neuen Picasa-Account mit einer jeweils neuen (Fake-)E-Mailadresse angelegt. Bei gmx konnte ich eine stattliche Anzahl an zusätzlichen E-Mailadressen gratis anlegen, die ich dann jeweils ausschliesslich für die Picasa-Accounts genutzt habe
Vielleicht kannst Du das ja bei Flickr auch so machen!?

Grüsse vom ulmi,
der vom ulmiblog

Danke für deinen Vorschlag.
Deinen Lösungsansatz meinte ich mit "Sicherlich gibt es Wege bei Flickr die 1000 Bilder Grenze zu umgehen...".
Ich würde halt gern alles in einem Account haben, könnte mich aber notfalls auch so behelfen.

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK