Thema: Lebende Weltkarte auf Leinwand  (Gelesen 3396 mal)

gismarett

« am: 12. Januar 2020, 18:02 »
Hallo :)

auf meiner Weltreise habe ich immer wieder handgemachte Bilder gekauft bzw. anfertigen lassen und diese in meiner Wohnung aufgehängt. Auch habe ich besonders schöne Fotos auf Leinwand gedruckt. Für mich ist das ein Stück Weltreise in meinen eigenen vier Wänden und eine wirklich schöne Erinnerung. Da es inzwischen doch recht viele Bilder geworden sind wechsle ich die Bilder regelmäßig durch.

Bereits seit fast einem Jahr spiele ich mit der Idee eine "lebende" Weltkarte zu erstellen. Sozusagen eine Weltkarte zum ausmalen, wenn ein Land bereist wurde. (Ähnlich den Kratzweltkarten nur umgekehrt und etwas edler). Diese soll mich immer wieder an die vielen Reisemöglichkeiten und vergangene Reisen erinnern. Bisher hatte ich dafür zwar eine digitale Variante aber für mich hat das weitem nicht den Charme wie ein großes Bild.

In meiner Vorsltellung ist die Weltkarte recht groß. Zumindest so groß, dass man auch kleinere Länder etwas erkennen kann. Der Hintergrund soll recht schlicht sein (z.B. mit der Schwammtechnik aufgetupft, oder eine Art Verwischung mit einem Lappen). Die Ländergrenzen werden mit schwarzen Linien und viel Farbe eingezeichnet, so dass eine Struktur entsteht. Bereist Länder werden dann jeweils eingefärbt.

Nun habe ich aber einige Fragen und hoffe, dass sich hier auch ein paar Künstler unter uns befinden oder andere Personen ein paar Ideen beisteuern können und möchten :) Meine Ideen sind zwar schon zum Teil da aber eben leider noch nicht vollständig durchdacht  ;D

Die erste Frage die ich mir stelle bezieht sich auf die Größe der Leinwand/Leinwände. Ich habe bisher an 2 Leinwände a 90x120 (BxH) gedacht. Denkt ihr das auf einer solchen Weltkarte auch die kleineren Länder etwas zu erkennen sind?

Zu den Farben würde mich eure Einschätzung sehr interessieren. Klar die Linien werden Schwarz, der Hintergrund soll dezent sein (Grau, Beige, etc.) und die Farbe zum Einfärben soll unkompliziert zu beschaffen sein bzw. nicht groß gemischt werden. Was passt da denn aus eurer Perspektive?

Zur Vorgehensweise habe ich derzeit zwei Ideen. Da ich im Zeichnen/Malen nicht wirklich gut bin, nutze ich zumeist Hilfsmittel. So könnte ich mir z.B. eine digitale Weltkarte als Vorlage erstellen, diese mittel Beamer/Overhead auf die Leinwänder projezieren und appausen. Mit dieser Vorgehensweise habe ich Erfahrung und kann mir auch gut vorstellen, dass dies auch mit einer Weltkarte sehr gut klappt. Allerdings wird das einiges an Zeit verschlingen :)
Die zweite Option wäre zwei Vorlagen zu erstellen und die Leinwände damit bedrucken zu lassen. Kostet ca. 50 Euro mehr und ist wahrscheinlich etwas genauer. Die Linien müsste ich aber weiterhint mit der Farbe nachmalen, um die Struktur reinzubringen. Zudem habe ich die Befürchtung, dass durch das nachträgliche auftragen des Hintergrunds die vorgemalten Linien nichtmehr zu erkennen sind. Habt ihr weitere Ideen?

Liebe Grüße
Gismarett

Oliver13

« Antwort #1 am: 12. Januar 2020, 21:27 »
Die erste Frage die ich mir stelle bezieht sich auf die Größe der Leinwand/Leinwände. Ich habe bisher an 2 Leinwände a 90x120 (BxH) gedacht. Denkt ihr das auf einer solchen Weltkarte auch die kleineren Länder etwas zu erkennen sind?
Ich habe eine dieser Rubbelkarten mit 80x50 und man kann kleine Länder, wie Montenegro noch erkennen, gerade so. Also sollte deine Größe gut ausreichen.

Zu den Farben würde mich eure Einschätzung sehr interessieren. Klar die Linien werden Schwarz, der Hintergrund soll dezent sein (Grau, Beige, etc.) und die Farbe zum Einfärben soll unkompliziert zu beschaffen sein bzw. nicht groß gemischt werden. Was passt da denn aus eurer Perspektive?
Das einfachste und günstigste wären wohl billige Akryl-Farben. Die müsstest du aber selbst mischen, wenn du viele verschiedene Töne willst.
Eine teure, dafür einfache, Alternative wären z.B. Molotow One4All Acryl-Marker. Die sind zwar sehr teuer, dafür wäre das ausmalen kleiner Länder und der Konturen leichter mit einem Stift statt Pinsel. Davon gibt es viele Farbtöne und man kann sie auch mit dem Pinsel auftragen. Sind aber wirklich sehr teuer falls du sie nur für die Karte verwendest...
Zur Vorgehensweise habe ich derzeit zwei Ideen. Da ich im Zeichnen/Malen nicht wirklich gut bin, nutze ich zumeist Hilfsmittel. So könnte ich mir z.B. eine digitale Weltkarte als Vorlage erstellen, diese mittel Beamer/Overhead auf die Leinwänder projezieren und appausen. Mit dieser Vorgehensweise habe ich Erfahrung und kann mir auch gut vorstellen, dass dies auch mit einer Weltkarte sehr gut klappt. Allerdings wird das einiges an Zeit verschlingen :)
Die zweite Option wäre zwei Vorlagen zu erstellen und die Leinwände damit bedrucken zu lassen. Kostet ca. 50 Euro mehr und ist wahrscheinlich etwas genauer. Die Linien müsste ich aber weiterhint mit der Farbe nachmalen, um die Struktur reinzubringen. Zudem habe ich die Befürchtung, dass durch das nachträgliche auftragen des Hintergrunds die vorgemalten Linien nichtmehr zu erkennen sind. Habt ihr weitere Ideen?
Abpausen oder Schablonen erstellen. Beides dauert natürlich lang. Wenn du es vordrucken willst könntest du höchstens für den Hintergrund mit einer Art Lasur arbeiten. Das wäre schlicht, würde zu einer Wisch/Schwamm-Technik passen und du siehst die gedruckten Linien noch genug um sie nachzumalen. Für das Nachmalen könnte ein Molotow One4All in schwarz wirklich gut sein. Mit Stift leichter als Pinsel und die Farbe ist wirklich hochgradig deckend.

Damaris

« Antwort #2 am: 13. Januar 2020, 20:50 »
Ich hab mir mal eine Weltkarte an die Wand gemalt.
Wand Hintergrund farbig (hell) gemalt, mit Beamer ein Welt-Bild an die Wand projeziert, mit Bleistift die Konturen hingemalt und dann mit Abtönfarbe nach- und ausgemalt.
So schwer ist das nicht, hat weniger als 2 Abende gedauert. ;-)


Damaris

« Antwort #3 am: 17. Januar 2020, 20:49 »
so hats bei mir ausgesehen

Jef Costello

« Antwort #4 am: 17. Januar 2020, 22:17 »
so hats bei mir ausgesehen

Neuseeland mal wieder vergessen.  8) ;D

dirtsA

« Antwort #5 am: 17. Januar 2020, 23:10 »
Das ist doch wahrscheinlich nur abgeschnitten am Foto, oder!? ;)

Ich finde das schaut sehr cool aus!! Vielleicht in der Zukunft auch mal eine Idee für uns. Momentan ist alles mit groß ausgedruckten Reisefotos voll ;)

gismarett

« Antwort #6 am: 08. Dezember 2021, 23:58 »
Hallo,

ich habe zwar ewig gebraucht, um mit dem Projekt wirklich anzufangen aber seit einigen Monaten steht die Weltkarte und damit das Grundgerüst. Falls ich Lust habe werde ich über Weihnachten dann die bisher besuchten Länder in Blautönen einfärben.

Entschieden habe ich mich für 2 Leinwände a 100x120cm. Verwendet habe ich ein Mehrschichtsystem und u.a. auch Krakelierlack und Strukturpaste. Die Kosten waren deutlich höher als ich das ursprünglich einkalkuliert habe. Außerdem habe ich auch deutlich mehr Zeit benötigt... Aber mit dem Ergebnis bin ich persönlich zufrieden. Auf den Bildern erkennt man die Datails (z.B. 3D Effekt) wohl nicht so gut aber ich denke man kann es grob erkennen.

Die Idee alle Länder einzuzeichnen habe ich dann aber letztendlich verworfen. Europa ist einfach so unfassbar klein und es ist fast unmöglich die Länder perfekt händisch einzuzeichnen oder mir fehlen dafür einfach die Skills  ;) Deshalb habe ich einige Länder bzw. Ländergruppen (z.B. Benelux) nur schematisch mit Kohle eingezeichnet, um es später beim Einfärben einfacher zu haben. Man merkt es auch besonders bei den sehr kleinen Inselgruppen. Diese habe ich zum Teil nur schematisch dargestellt oder nur mit einen Punkt markiert, welchen man von weitem auch gar nicht sieht. Neuseeland musste aus Formatsgründen auch etwas näher an Australien Rücken. In der auf das Format angepassten Vorlage war Neuseeland übrigens zur Hälfte auf der linken Seite und das empfand ich noch komischer als Neuseeland näher an Australien rücken zu lassen. Ich glaube an diesen Punkten kann man die eigentliche Herausforderung einer solchen Weltkarte sehen.

PS Ich habe das Bild hier nicht hochgeladen, um Lob zu bekommen. Aber evtl. hat ja jemand eine ähnliche Idee wie ich und möchte in einen Dialog treten. Fragen übrigens jederzeit gerne! Danke für eure bisherigen Antworten!  ;D






dirtsA

« Antwort #7 am: 09. Dezember 2021, 10:53 »
Auch wenn du nicht auf der Suche nach Lob bist: Ich finde, die schaut wirklich, wirklich cool aus!!! Würde ich mir auch sofort aufhängen. Falls ich mal wieder einen festen Wohnsitz haben sollte, wo ich mir so was anschaffen kann, werde ich dich nach Details fragen ;)

Kama aina

« Antwort #8 am: 02. März 2022, 16:32 »
Als Kunstobjekte finde ich die auch sehr cool! :)

Ich persönlich bin ehr ein Freund von politischen Weltkarten.
Hab mir damals eine große Papierkarte, von einer Druckerei, verkleben und versiegeln lassen.

Und seit dem wird fleißig dadrauf "genadelt". :)

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK