Thema: Der Philipinen Thread wo jeder mitmachen kann😝  (Gelesen 13478 mal)

weltweitnah

« Antwort #15 am: 18. Dezember 2019, 01:05 »
Hm, wir dachten ehrlich gesagt nicht, dass wir mit Laos und Kambodscha so schnell „fertig“ sind. Plan war eigentlich Mitte Januar.  ;)

Aber ja, dann sind es halt mal 200€ mehr, an anderer Stelle spart man sich wieder mal was. :)

Und ja, vermutlich hätten wir auch nichts vorgebucht, selbst wenn wir es gewusst hätten... es kann sich immer mal was ändern, tatsächlich zahlen wir hier für unsere Flexibilität, so müssen wir es sehen. :)

Wie fandest du denn Siquijor? Im Vergleich zum Rest? Würde natürlich gut reinpassen, sollten wir jetzt z.B. direkt nach Cebu fliegen... Aber vom Lesen her reizt uns Camiguin eher, sollen ähnlich (?) sein.

0

reisefieber2019

« Antwort #16 am: 18. Dezember 2019, 04:06 »
Ich bin ein wenig verwundert über dirts ihre euphorie mit dem tauchen. Ich hab da ein liverbord gemacht.  Apo war super und verdient mehr Zeit zum tauchen. Aber der Rest nicht für umsonst. 
Ich hab Siquior und Camiguin hintereinander gemacht.   
Eindeutig fand ich Camiguin. Besser. 
Aber wegen der Landschaft.
Ich denke ich werde im Januar noch mal hin wenn ich soweit komme. 
Aber vorher steht Bohol auf dem Programm zum dritten Mal. Irgend wie schaffe ich dort nie das was ich geplant habe.
Aber du kannst doch beides machen. 
Ein tolles Hotel auf Siquior hatte ich und nee nette schichte tolle Unterkunft auf Camiguin auch.  Moped ist aber Vorraussetzung auf beiden Inseln. 
0

dirtsA

« Antwort #17 am: 18. Dezember 2019, 08:09 »
Warum, hat dir das Tauchen leicht nicht so gefallen bis auf dein Liveaboard?

Ich war nicht auf Camiguin. Siquijor hat nach Apo Island halt noch gut rein gepasst bei mir :) Googlet halt noch ein bisschen was euch mehr anlacht. Aber ich denke ihr macht so oder so nix falsch.

Auf meinem Blog sind übrigens die Berichte von damals, falls ihr Zeit und Lust habt ;)
0

weltweitnah

« Antwort #18 am: 18. Dezember 2019, 10:00 »
Danke, dirtsA. Deinen Blog kennen wir und haben da schon einiges rausgeschrieben. :)
Haben jetzt unseren Flug nach Cebu gebucht. Von da aus hätten wir Malapascua, Siargao, Bohol, Balicasag, Camiguin, Apo Island angedacht (natürlich nicht in der Reihenfolge ;) ).

Aber auch die Walhaie in Donsol würden uns reizen, ist dann mit der Anreise wieder so ein Thema...
0

reisefieber2019

« Antwort #19 am: 18. Dezember 2019, 11:12 »
Weiß nicht. Was war da spektakulär ??das schönste war das strömungs tauchen in apo . Da blieben aber auch ein paar Leute auf der Strecke. Die Tour selber war cool. Wir haben immer an Land geschlafen.
Der Operator nee Katastrophe.

Weltweitnah schaut euch mal Bantayan an. Von der Insel definitiv bei mir vor Malapasca. Bei Malapasca war natürlich das high light die Haie und ich hatte echt das Glück das er immer zu mir kam. Das würde auch auf den Weg liegen.
Aber ihr merkt glaube ich schon ein Monat ist schnell rum.
0

Vombatus

« Antwort #20 am: 19. Dezember 2019, 13:26 »
Lange ist es her und sicher hat sich einiges seitdem getan.

Meine Route von damals: War Ende Mai bis Juli 2011 dort, hatte einen Flug über Manila nach Boracay (bei Panay)
Dann von Boracay -> Ililo (nur Aufenthalt zum Umsteigen), übergesetzt auf Negros und gleich nach Sipalay, (Strandaufenthalt im www.sulusunset.com) -> Dumaguate -> Apo Island -> Dumaguate -> übergesetzt auf Cebu, Schnorcheln in Moalboal -> Cebu City. übergesetzt auf Leyte, kurzer Aufenthalt in Tacloban -> übergesetzt auf Samar -> Catbalogan (Caving) -> Legazpi, dort wollte ich den Vuklan Mayon besteigen, bin dann aber auf nassem Gehweg ausgerutscht und zwar richtig, inkl. Verletzung am Bein. Nachtfahrt nach Manila, als ich dann weiter in den Norden bin kam ein Taifun mit starken Regen und Überschwemmungen. Der Nächste Sturm war schon angesagt … Hatte mich dann entschlossen früher Richtung Mittelamerika abzureisen

Falles es interessiert, auf Leyte, in der Nähe der Stadt Catbalogan gibt es Höhlenbesichtigungen. Bestimmt nicht vom Tourismus überrannt. Z.B. die „Lobo Cave“. Die kann man teilweise nur schwimmend erkunden. Würde ich empfehlen, wenn man in der Ecke ist.
0

weltweitnah

« Antwort #21 am: 22. Dezember 2019, 03:03 »
Bzgl. Apo Island: Wie viele Tage wären angebracht? Gibts da etwas anderes, außer tauchen? Z.B. mal einen Tag lang am Strand liegen - oder eher nicht so schön da?

Oder gar lieber nur als Tagesausflug vom Festland aus zum Tauchen?
0

reisefieber2019

« Antwort #22 am: 22. Dezember 2019, 05:33 »
Wir sind mit dem Boot hin. Und haben die Insel gar nicht betreten. Aber das was ich gesehen habe war das man da
Sicherlich 2-3 Nächte bleiben sollte. Aber schau mal die
Preise. Irgend was war da bin mir nicht mehr sicher.
0

dirtsA

« Antwort #23 am: 22. Dezember 2019, 06:06 »
Ich war glaub ich so 2-3 Tage dort :) Es ist wirklich winzig, der Strand nicht sooo zum relaxen. Also v.a. tauchen und schnorcheln. Extrem viele Schildkröten, auch nur beim Schnorcheln! Coconut Point zum Tauchen falls du erfahrener bist (kann starke Strömung haben). Sonst kann mn noch auf einen Hügel raufwandern bzw auf DEN Hügel  ;D für ein bisschen Aussicht. Sonst einfach relaxen...

Ich war in einer günstigen Unterkunft damals, die auch ein Dorm hatte (ich weiß, das wollt ihr nicht, aber zwecks Preisklasse erwähnt). Ist halt alles inkl also alles Essen auch, weil's keine Restaurants gibt da ;) Schau mal ob ich's noch finde.
0

dirtsA

« Antwort #24 am: 22. Dezember 2019, 06:19 »
Liberty Lodge & Divecenter. Aktuell 40€ pp inkl 3 Mahlzeiten. Kein Schnäppchen mehr, weiß nicht wie euer Budget ist. Vielleicht gibt's ja auch was Günstigeres.
0

reisefieber2019

« Antwort #25 am: 22. Dezember 2019, 13:36 »
@ dirts Wie ein Dorn für 40 Euro. ??

Es gibt aber schöne Unterkünfte in Süd negros. Die fahren glaube ich auch rüber. Musst mal googeln. Wollte ich Erst machen von sipalay aus. Aber leider kam dann wider die fehlende Zeit.
0

weltweitnah

« Antwort #26 am: 22. Dezember 2019, 15:34 »
Strömungen find ich gar nicht so schlimm - obwohl ich erst seit letztem Jahr tauche. Aber auf Bunaken, Sulawesi hat mal alles gepasst. :)

Hab dem Liberty eh geschrieben. Die wollen 44€ umgerechnet, aber für beide, soweit ich das verstehe. Essen inkl.

Also so in etwa wie auf den Togeans. Das wäre im Budget. Warte jetzt noch auf die zwei anderen, die ich da angeschrieben hatte.

Was sollte man unbedingt dort betauchen? Ich habe mir das dazu aufgeschrieben: Little Cathedral, Cola Garden, und der Coconut Point sei der Wahnsinn?

Bin jetzt halt leider von Bunaken etwas „versaut“. 😅 Wobei... Big Stuff habe ich da keines gesehen. Abgesehen von ein paar Schildkröten.
0

dirtsA

« Antwort #27 am: 22. Dezember 2019, 19:05 »
@reisefieber nein, das war fürs DZ, weil ich ja weiß, dass sie als Paar reisen und Dorm wahrscheinlich keine Option ist ;)

@weltweitnah könnte jetzt nicht sagen, was besser war, Bunaken oder Apo. Ist halt anders... Bunaken ist aber natürlich größer, also mehr verschiedene Spots als es rund um Apo möglich ist. Daher evtl nicht ganz fair, nur die beiden zu vergleichen ;)
Wie gesagt, ich fand Coconut Point am besten - aber... Ich bin ihn 2mal getaucht. 1. Mal mit toller Strömung und es war einfach nur genialst!! 2. Mal fast keine Strömung und dann war da auch nicht so viel. Ist halt ein bisschen Glückssache. Sonst sagt mir Cathedral noch was in der Tat, glaub das war der Haupt-Schildkröten-Spot 1min vom Strand.

Insgesamt fand ich aber Balicasag besser. Und Malapascua das Tauchen mit den Fuchshaien einzigartig. Apo ist mir v.a. wegen dem einen TG am Coconut Point in Erinnerung geblieben, und wegen der einfachen Schildkröten-Sichtung :) Big stuff also Haie gibt's dort nicht wirklich glaub ich...
0

reisefieber2019

« Antwort #28 am: 23. Dezember 2019, 02:03 »
Na dann wurde ich aufpassen wenn du erst seit letzten Jahr tauchst. Icb tauche seit 30 Jahren aber sowas habe ich noch nicht geshen. Es gab ein Schlag als ob dich ein d Zug Anfahrt. Wir
Haben Leute verloren und Leute gehabt die haben es noch nicht mal auf den Grund geschafft und das mit 200 Tauchgängen. 
Und wenn es dich auf einmal auf 40 Meter runter zieht und du weist nicht was zu tun ist dann prost Mahlzeit.
Ist nicht böse gemeint.
Mit  Malapasca sind wir einer Meinung dirts 😍
0

dirtsA

« Antwort #29 am: 23. Dezember 2019, 10:49 »
Hmm, also ich bin einmal alleine mit Divemaster los und einmal mit 2 anderen Tauchern, also zu 4. Wobei das auf unseren Wunsch so war, sonst hätten die uns auch 2 Divemaster zugeteilt. Mit einer grösseren Gruppe Coconut Point finde ich suboptimal - eben weil die Strömung sehr schwanken kann. Kann mir aber irgendwie auch nicht vorstellen, dass direkt von Apo Island aus die Gruppen grösser sein werden.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK