Thema: Kiew und Lemberg  (Gelesen 538 mal)

reisefieber2019

« am: 21. September 2019, 14:16 »
Moin,
Ich habe für 60 Euro Flüge in die Ukraine bekommen frage mich allerdings jetzt warum ich so blode war und nur 6 Tage gebucht habe und nicht mehr obwohl ich Zeit habe. Aber gut jetzt ist zu spät.

Ich hoffe hier war schon mal jemand in beiden Städten und kann mir sagen wie ich es splitten soll ?

25.9 Ankunft Kiew 11.00 Uhr
26.9 Tschernobyl
30.9 Rückflug Lemberg  8.00 Uhr.

Die Frage ist ob ich am 27.9 abends oder 28.9 abends nach Lemberg fahre??
Hat jemand nee Meinung dazu ?

Nachtzüge finde ich komischerweise nicht am 27.9. da muss ich noch mal schauen. Bla bla Car wird viel angeboten. Dauert aber länger als mit den Zug. Und die Busfahrt dauert ewig. Überlege echt ob ich fliege für 60 Euro !?

LG
0

GschamsterDiener

« Antwort #1 am: 21. September 2019, 21:14 »
Definitiv länger in Kiev bleiben als in Lviv, das du in einem Tag erkundet hast und das von der Architektur näher an dem ist, was du von Österreich, Tschechien, etc. kennst. Kiev ist schon deutlich russischorientierter.
0

Taemaera

« Antwort #2 am: 22. September 2019, 08:33 »
Bin gerade (noch) vor Ort.
Bleib definitiv bis zum 28.9. In Kiev. Lviv ist zwar ne schöne Stadt, aber wie bereits erwähnt bist du da schnell durch. Kiev hingegen ist riesig!!

Es gibt jeden Tag Nachtzüge zwischen Kiev und Lviv. Dauer ca. 8-9 Stunden. 
https://www.uz.gov.ua/en/passengers/timetable/?from_station=739%2C47125%2C22080%2C47140%2C47175%2C22298%2C2200in0%2C47190&to_station=47548%2C23092%2C23081%2C23215%2C36921%2C23200&select_time=2&time_from=00&time_to=24&by_route=Search

Schnellste Möglichkeit wäre der IC+. Dauert gut 5 Stunden. Da würde frühmorgens um 6 Uhr einer fahren. Ankunft 11:06Uhr. Evtl. Wäre das noch ne Möglichkeit?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass manche Züge erst wenige Tage vorher als buchbar auftauchen. Also wunder dich nicht, wenn du einige Tage vorher online buchen willst und nichts verfügbar zu sein scheint! 

Viel Spaß!  😊
0

Bobsch

« Antwort #3 am: 22. September 2019, 09:34 »
Hey,

Bin auch gerade in Kiev. Vermutlich bis zum 26.9. Wenn du/ihr Lust habt könnten wir uns ja treffen.

Beste Grüße
0

Bobsch

« Antwort #4 am: 22. September 2019, 09:40 »
Mich würden auch eure Tipps zu Kiev interessieren, weil ich das Gefühl habe Kiev ist zwar riesig, aber richtig viel zu sehen gäbe es nicht. Ich fand Lviv sehr kompakt und atmosphärisch.
Von daher würde mich wirklich über Tipps zu Kiev freuen.
0

reisefieber2019

« Antwort #5 am: 22. September 2019, 10:26 »
@ Bobsch gerne da bleibt nur der 25.10. gerne können wir Nachmittag /abends was machen. Essen gehen etc.
@ danke euch gd und taemera am 28 fahren Nachtzüge um 22 Uhr und kommen um 6 morgens an. Ich denke ich werde das machen. 😎obwohl ich keine Nacht Fahrten mag. Aber knapp über 20 Euro ist auch ok.

Gibt es schöne stadtfuhrungen in deutsch in Kiew ??weis da jemand was ?

Muss jetzt erst mal die Tschernobyl Tour buchen !
0

GschamsterDiener

« Antwort #6 am: 22. September 2019, 13:57 »
Muss jetzt erst mal die Tschernobyl Tour buchen !

Viel Erfolg! Vor 2 Jahren musste man noch 1e Woche im Voraus den eingescanten Pass schicken, damit dich die Behörden überprüfen können. Das dürfte für dich zu knapp werden. Aber vielleicht hat man zwischenzeitlich die Regeln gelockert.
0

reisefieber2019

« Antwort #7 am: 22. September 2019, 17:18 »
Nee ich hab vorhin gebucht. Brauchen nur die pass Nummer.
Wollte dann per Visa überwiesen. Ging aber nicht. 
Habe dann angerufen und gefragt ob Die Tour startet. Sie sagte ja und sie schickt mir Montag ein anderes Visa Konto.
Das wäre ja ein Desaster lach
0

Taemaera

« Antwort #8 am: 24. September 2019, 13:17 »
Bin leider schon weg aus Kiev...

Sightseeingmäßig ging es mir ähnlich im Vergleich Lviv zu Kiev!  Dennoch ist man mit den typischen Spots wir Maidan, Lavra Pechersk, ner Chernobyl- Tour und der Besichtigung von diversen Kirchen und Monumenten gut beschäftigt!  Wenn das Wetter gut ist bietet sich eine Besichtigung der Mezhyhirya Residenz alias "Museum of corruption" an oder man erkundet mit nem Fahrrad die am anderen Flussufer liegende Insel!?
Bekannte haben ne Opervorstellung besucht, falls das den Geschmack trifft? Tickets bekommt man jedenfalls sehr günstig!

Walkingtouren werden Zuhauf angeboten. Ist wahrscheinlich, abgesehen vom Themenschwerpunkt Glückssache welchem Guide man erwischt...

Ansonsten habe ich Couchsurfing meetings/meetups genutzt und etliche Cafés besucht!  😉😊
0

pantitlan

« Antwort #9 am: 25. September 2019, 21:56 »
Was viele schon angedeutet haben: Lwiw ist stärker westlich geprägt und könnte auch in Österreich sein, während Kiew viel mehr russische Einflüsse hat. Persönlich fand ich Lwiw schöner und interessanter. Objektiv würde ich sagen, dass du in beiden Städten gleich viel Zeit verbringen kannst.

Du kannst ab Lwiw ein paar schöne Touren in die Umgebung unternehmen. Vor allem die Schlösser in der Umgebung sind recht sehenswert, wenn auch nicht ganz so einfach zu erreichen. In einem langen Tag könntest du sogar in die Karpaten runterfahren.

Lwiw hat eine tolle Kaffeekultur. Einzigartig ist das Massow-Kaffee (der "Erfinder" des Masochismus stammt aus Lwiw), wo vor der Bestellung erst einmal aufgepeitscht wirst. Ich hab mich nicht reingetraut, aber stand lange zögernd vor der Tür... Sehenswert fand ich auch den Friedhof und das Openair-Museum (wobei es da etwas ganz ähnliches auch in Kiew gibt).

Falls es dich interessiert, habe ich hier meine Erfahrungen zusammengefasst.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK