Thema: Ein „anderer“ Urlaub: Suche nach Inspiration und konkreten Tipps  (Gelesen 6585 mal)

dusduck

« Antwort #30 am: 20. September 2019, 10:19 »
Das ist weniger eine Frage wie weit es zu den Wanderwegen ist, sondern welches Klima du möchtest. Einen Mietwagen wirst du ohnehin benötigen.
Ich war im Juni auf der Seite von Santa Cruz de la Palma im Osten und mir es zu kalt zu schwimmen und nachts brauchte man eine winddichte Jacke. Wenn du es angenehm haben willst, dann musst du dir was im Westen der Insel suchen, zB Los Llanos. In Puerto Naos wird es sicherlich am wärmsten sein. Nächstes Mal werde ich auch den Westen vorziehen, auch wenn man dann nach Los Tilos länger unterwegs ist. Mir haben die Wanderungen im Nationalpark Caldera de Taburiente auch mehr zu gesagt. Da kannst du auch wunderbar beobachten wie die Wolken vom Atlantik, die die Insel im Osten erreichen, aufgelöst werden.
 https://www.la-palma24.net/la-palma-info/de/informationen/klima
0

Marla

« Antwort #31 am: 20. September 2019, 10:31 »
- Guadeloupe für eine Sprachkurs und danach nach Dominica, ein letztes Juwel in der Karibik
Cool, dass hab ich auch mal gemacht vor Ewigkeiten, bei einer Sprachschule in Saint Anne. Warst du da auch?

Oui, da war ich auch aber selber nur etwa 3x an einem Strand während meines Aufenthaltes, ist nicht so meins. Vor allem wurde Frau am Strand leider oft und sehr unangenehm angemacht. War mit Schulkolleg/innen unterwegs um die Insel und habe selber auch ein Auto gemietet denn ohne war es nicht ganz einfach wohin zu kommen.
Heißt deine Sprachschule war woanders? Wo denn? Und warst du zufrieden? Ich frag deswegen, weil ich sicher auch mal wieder Französischkurs in der Karibik machen werde (plus ein paar benachbarte Inseln bereisen). Da ich mit meiner in Guadeloupe aber nicht so zufrieden war, hatte ich eher an Martinique gedacht.

Was den Strand in Saint Anne angeht, war ich auch nicht so begeistert, allerdings aus anderen Gründen. Ich bin nicht so der Strandtyp, aber wenn, mag ich richtige Wellen und nicht dieses Rumgeplansche im flachen Wasser. Außerdem fand ich den Ort überlaufen von alten französischen Ehepaaren und ziemlich langweilig. Was den Transport angeht, hab ich aber ähnlich Erfahrungen gemacht. Busse waren ziemlich rar und unzuverlässig. Wir waren daher auch mehr mit Auto unterwegs. Ich hatte aber gehofft, dass sich das in den letzten Jahren gebessert hat.
0

GschamsterDiener

« Antwort #32 am: 20. September 2019, 13:03 »
Das ist weniger eine Frage wie weit es zu den Wanderwegen ist, sondern welches Klima du möchtest. Einen Mietwagen wirst du ohnehin benötigen.
Ich war im Juni auf der Seite von Santa Cruz de la Palma im Osten und mir es zu kalt zu schwimmen und nachts brauchte man eine winddichte Jacke. Wenn du es angenehm haben willst, dann musst du dir was im Westen der Insel suchen, zB Los Llanos. In Puerto Naos wird es sicherlich am wärmsten sein. Nächstes Mal werde ich auch den Westen vorziehen, auch wenn man dann nach Los Tilos länger unterwegs ist. Mir haben die Wanderungen im Nationalpark Caldera de Taburiente auch mehr zu gesagt. Da kannst du auch wunderbar beobachten wie die Wolken vom Atlantik, die die Insel im Osten erreichen, aufgelöst werden.
 https://www.la-palma24.net/la-palma-info/de/informationen/klima

Danke, das ist ein guter Tipp. Ich werde mich im Westen umsehen. Mietwagen würde ich vermeiden wollen. Gibt es auch die Möglichkeit günstig Scooter zu mieten? Und gibt es regelmäßigen Busverkehr zwischen den jeweiligen Zentren der Insel?
0

Marla

« Antwort #33 am: 20. September 2019, 17:48 »
Da hast du dann aber sowohl die Flexibilität als auch den Austausch ziemlich hinten angestellt, oder? Ich hätte Sorge, dass ich da festsitze, wenn's mir nicht gefällt. Aber klar, zumindest hättest du sportmäßig Alternativen.

Ich hätte ein breit gefächertes Programm. Dass alle Programmpunkte nicht zünden, wäre unwahrscheinlich - vor allem, da ich Sport gern mache und so einiges ausprobieren könnte.
Ich hatte das erst so verstanden, als wolltest du 5 Wochen an einem Ort bleiben mit Sportprogramm und Sprachkurs, und das kam mir etwas riskant vor :) Hab schon einige Sprachschulen und Sporthotels besucht, und nicht immer war es mein Fall. Lag mal an der Location, mal an den Leuten, den Lehrern... Und ich bin ja nicht so schwer zufriedenzustellen ;) Auch bei meinem letzten Sprachkurs in Marokko bin ich nicht die ganzen 2 Wochen geblieben, die ich geplant hatte.

Aber dein Programm jetzt mit jeweils 5 Tagen an einem Ort und dann weiterziehen ist natürlich was völlig anderes. Hört sich nach einer super Mischung an.
0

Blume

« Antwort #34 am: 20. September 2019, 23:21 »
Gibt es auch die Möglichkeit günstig Scooter zu mieten? Und gibt es regelmäßigen Busverkehr zwischen den jeweiligen Zentren der Insel?

Das Busnetz ist gar nicht so schlecht. Einen Busfahrplan kannst Du bestimmt im Internet finden. Wenn Du Dich in Los Llanos einquartierst, dann hast Du eine gute Ausgangsbasis in der dortigen Busstation, aus der in alle Richtungen Busse fahren. Per Anhalter kommt man auch voran.
0

GschamsterDiener

« Antwort #35 am: 21. September 2019, 00:21 »
Aber dein Programm jetzt mit jeweils 5 Tagen an einem Ort und dann weiterziehen ist natürlich was völlig anderes. Hört sich nach einer super Mischung an.

Bin auch recht happy mit meiner Entscheidung.
0

GschamsterDiener

« Antwort #36 am: 21. September 2019, 00:28 »
Gibt es auch die Möglichkeit günstig Scooter zu mieten? Und gibt es regelmäßigen Busverkehr zwischen den jeweiligen Zentren der Insel?

Das Busnetz ist gar nicht so schlecht. Einen Busfahrplan kannst Du bestimmt im Internet finden. Wenn Du Dich in Los Llanos einquartierst, dann hast Du eine gute Ausgangsbasis in der dortigen Busstation, aus der in alle Richtungen Busse fahren. Per Anhalter kommt man auch voran.

Los Llanos habe ich bereits ins Auge gefasst, da tut die Bestätigung gut. Ich habe auch den Busfahrplan gefunden, der nicht schlecht aussieht. Muss mir noch überlegen, ob ich unter diesen Umständen auf ein Auto verzichte.
0

new_horizons

« Antwort #37 am: 22. September 2019, 22:59 »
@Marla

Hi, doch meine Schule war auch in Saint Anne, könnte diese aber nicht uneingeschränkt empfehlen. Auch überhaupt die Karibik selber hat mich bisher noch nicht überzeugt nach dem mittlerweile 3. Besuch in der Gegend. Ich denke, wenn, dann mach ich den nächsten Kurs im schönen Frankreich.  8)
0

Kama aina

« Antwort #38 am: 25. September 2019, 14:49 »
Wie ist denn deine Länderverteilung?
Warst du in irgendeiner Gegend noch gar nicht?
Vielleicht bietet dir das neue Anreize mal dorthin zu kommen.

Oder mal jemanden von deinen guten Freunden mitnehmen und mal das Reisen zu zweit versuchen, im Sinne von neue Wege gehen, sich aus seinem Trott raus holen?
0

GschamsterDiener

« Antwort #39 am: 25. September 2019, 15:54 »
Wie ist denn deine Länderverteilung?
Warst du in irgendeiner Gegend noch gar nicht?
Vielleicht bietet dir das neue Anreize mal dorthin zu kommen.

Gerade diese Neuerkundungen sind es, die mir auf die Nerven gehen.

0

GschamsterDiener

« Antwort #40 am: 25. September 2019, 15:58 »

Update:
1. 5 Nächte auf Lanzarote in einem Sporthotel (gerade gebucht)
2. 4-5 Nächte Trekking und Whalewatching (! - wollte ich schon ewig machen und es kam immer etwas dazwischen) auf La Palma, das hier ja angepriesen wurde.
3. 4-5 Nächte Spanisch und Relaxen auf Gran Canaria


Ich habe jetzt alle Flüge und Übernachtungen gebucht. Ich belasse es bei den ca. 16 Tagen. Zurück fliege ich mit einem 1,5-tägigen Stopover über Valencia. Das ist günstiger als direkt und ich kann mir die Stadt ansehen.
0

Kama aina

« Antwort #41 am: 25. September 2019, 17:01 »
Wie ist denn deine Länderverteilung?
Warst du in irgendeiner Gegend noch gar nicht?
Vielleicht bietet dir das neue Anreize mal dorthin zu kommen.

Gerade diese Neuerkundungen sind es, die mir auf die Nerven gehen.

Ja okay, dann bringt der Vorschlag wirklich rein gar nicht! :)
Hoffe, dass du auf deiner Reise wieder die Lust entdeckst! :) Drücke dir die Daumen!
0

Reisender215

« Antwort #42 am: 27. September 2019, 21:14 »
Dein "Problem" verstehe ich , ich kann es gar nach fühlen. Zu viel immer wiederkehrende evtl. neue Eindrücke.  (mein persönliches Fazit)
Es wird dann immer "schwerer" die Lust zum reisen an sich zu finden. Obwohl das Reisen an sich sehr toll ist. Oder ist es einfach das weg sein :) ....
Han auch nur immer im Winter meine Monate Zeit.  Vor Weihnachten bis Ende März. Da bin ich leider vom Wetter im Ausland eingeschränkt zumindest was meine Leidenschaft angeht, die Berge.  Touren und Wandern. Tauchen gehe ich zwar auch aber da habe ich dann einfach schon zu viel gesehen.

Habe hier auch den Tip der Kanaren bekommen. Werde Mitte Dezember aufbrechen. Auch noch nach Marokko evtl. mit nem Kumpel, dann kann ich noch klettern.

Würde  gern noch nach Afrika und Süd Amerika ( das fehlt mir noch)  aber dann gleich lange , die vollen 4 Monate z.b. aber wie Du  schreibst, nervt mich das ganze dann auch :) .
Werde Geld sparen und im nächsten Jahr dann nochmal schauen. Dann auch Berge mit Tauchen verbinden. 
Ich könnte mir vorstellen das dann auch mein Entdecker Drang wieder etwas kommt .
0

Blume

Wie war denn dein Urlaub, @GschamsterDiener?
0

GschamsterDiener

Ich war mit meinem Urlaub insgesamt zufrieden Die ersten 5 Tage in einem Sporthotel auf Lanzarote haben meine Erwartungen übertroffen. Ich hatte viel Spaß und wäre am liebsten länger geblieben. Bei Interesse: Club La Santa googlen. 5 Tage auf La Palma waren durchwachsen. Die Insel ist sicherlich schön, aber der Dezember kein idealer Zeitpunkt für die interessanteren Wanderungen. Vielleicht war es nur Pech, aber ab einer bestimmten Höhenlage hat es durchgehend bei starkem Nebel und 0°-8° geregnet. Die letzten 5 Tage habe ich in der Geriartrie von Gran Canaria verbracht. Ich hatte in einer Spanischschule in Maspalomas täglich zwei Stunden Einzelunterricht und davor und danach habe ich gefaulenzt, habe gekocht oder war im Gym. Die Sprachschule Be Canary kann ich empfehlen. Einzelunterricht ca. 22 €/h.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK