Thema: Sofia.....wie lange??  (Gelesen 573 mal)

reisefieber2019

« am: 30. August 2019, 20:34 »
Moin,
So der nächste trip steht an.
Hat jemand nee Idee wie lange man für Sofia ( dort lande ich )einplanen sollte ??mittel schnelles Reisetempo!ich weis ist nee blöde Frage :-)
Danach gehts an die gesamte Küste und von Bukarest zurück nach Deutschland.

Falls jemand nee nette Unterkunft an der Küste kennt gerne Info an mich. Ich möchte mich nicht verschlechtern im Urlaub. Kein dorm oder ähnliches, sauber , gerne auch ein paar Meter zum Strand , Pool ist Pflicht.

Gibts nich was nettes auf dem Weg was ich mir anschauen sollte ?
LG
0

Kama aina

« Antwort #1 am: 30. August 2019, 20:45 »
Wir waren an einem vollen Tag durch mit Sofia. 1 1/2 Tage vielleicht mit allem Drum und Dran.
Sind dann damals die Runde mit Plowdiw und Rila zurück nach Sofia gefahren.
Auf dem Rückweg haben wir noch die Welterbekirche bei Sofia besucht.

Plowdiw ist absolut empfehlenswert.

Weiter bin ich noch nicht in Bulgarien gekommen.

Für Bukarest reicht im Grunde auch ein voller Tag.
0

pad

« Antwort #2 am: 30. August 2019, 20:52 »
War vor ein paar Jahren da. Hab die Stadt nett in Erinnerung, aber sooo viel zu sehen gibt's nicht. Ein Tag reicht m.E.

Kathedrale, Fussgängerzone/Boulevard, ein paar Pärke und weitere Kirchen, historische Gebäude. In einem längeren Stadtspaziergang kann man das auch in einem guten Halbtag schon machen, ohne in Hektik zu geraten. Was jetzt nicht heissen soll, dass man nicht auch länger bleiben könnte.

Edit: Bukarest würde ich ebenfalls sagen 1-1.5 Tage, wobei ich die Stadt grösser in Erinnerung habe als Sofia. Fand dort den grossen Park im Norden mit See toll, gibt auch ne Menge Restaurants. Allg. fand ich die Gastronomie toll.
0

GschamsterDiener

« Antwort #3 am: 30. August 2019, 22:01 »
1-2 Stunden
2

Oli

« Antwort #4 am: 02. September 2019, 19:21 »
Einen Tag kann man gut und gerne in Sofia rumbringen. Für mehr fehlen mir da dann auch die Ideen  ;)

reisefieber2019

« Antwort #5 am: 29. September 2019, 21:15 »
So ein kleiner Bericht. Das was ihr geschrieben habt hat für mich so weit alles gepasst.
Sofia eine Nacht oder ein Tag völlig ausreichend.
Von da ging’s nach Plowdiw dort bin ich drei Tage geblieben. Die Stadt mit dem vielen Parks hat mit echt gut gefallen. Ultra gemütlich fand ich die tanzenden Fontainen und die Bar am Wasser. 
Von dort ging es per Bahn nach Burgas. Da ich dort erst gegen 1400 Uhr angekommen bin habe ich dann dort gepennt. Die Parkanlagen waren ganz nett dort und ich bin viel gewandert.
Am
Nächsten Tag bin ich dann zum Sonnen Strand. Da hatte ich richtig Glück und habe ein Appartement für 17 Euro gemietet. Mit 8 oder 10 Pools und das schöne in dem gesamten komplex waren glaube ich nur 30-40 Leute. Schlafen konnte man mit offener Tür. Erholung pur. Direkt über die Straße gab es ein bulgarisches Restaurant. Fleisch bis der Arzt kommt 😍wie bei Mutti 😉
Für einen kleinen Kuchen Teller voll Pommes , Ribchen , krautsalat und 2 gekühlte Pilsener ca 5 Euro. Toller Laden. 😉das reicht für 2.
Die Anlage war quasi am Stadtrand und ich hatte 15 Minuten zu laufen zum Strand.
Sobald du zum Strand gegangen ist fing die abzocke aber an. Das geht los bei Mc Donald am Geldautomaten im Restaurant im Supermarkt usw . usw.
grausam echt grausam.
Da wollte ich 2 Tage blieben und es sind 6 geworden. Aber wie gesagt war selten Am Strand sondern habe die appartment Anlage genossen.
Danach ging es zum Gold Strand.
Dort habe ich ein Apartment in einem echten 4 Sterne Hotel gebucht mit al inclusive.
Ich weis weis bis heute nicht ob agoda sich da vertan hat. Das Hotel gibt es nie für unter 60 Euro und ich habe 19 bezahlt. Ein tolles Buffet 4 Mahlzeiten und der alk war auch for free. Das Hotel war echt toll mit drei Pools auf verschiedenen Ebenen. 😊Bewegung bei mir herrschte nur zwischen bar -Restaurant -und appartment. Aber so was muss ja auch mal sei.leider merke ich es heute noch an meinem Gürtel.
Abends bin ich dann mal am Strand. Ich war erstaunt was deutsche Touristen an Geld da lassen 3000 Euro für 10 Tage mit einem Kind und al inclusive.
Man hat aber auch sehr viele negativen Stimmen gehört abzocke , schlechte Qualität und was immer
Wieder fällt ist die Unfreundlichkeit der Bulgaren.
Ein Danke ein guten Morgen ein bitte ein Lächeln das kennen die halt nicht.
Fazit goldstrand Sonnenstrand: mein Jahres Urlaub möchte ich da nicht verbringen !! Aber wenn man bedenkt das ich für den Hinflug 9,99 und Rückflug 30 Euro bezahlt habe kann man echt nicht meckern.
Soll heißen mal ein Wochen trip dorthin für kleines Geld warum nicht.
Von dort ging es nach Russo. Das Kleine Wien von Bulgarien. Auch nach dem zehnten Bier bin ich nicht drauf gekommen wie man zu der Aussage kommen kann. Ein paar nette Bauwerke waren da mehr aber nicht.
Dort ist es mir das erst mal passiert das mich der Kellner beim Rechnung bringen fragt wie viel Trinkgeld ich geben will  und in das in casch  oder mit Karte zahlen will !?😉
Ein halber Tag dort hat gereicht. Ich bin dort um 14 Uhr angekommen und ich glaube der Zug nach Bukarest wäre um 1700 Uhr gefahren deshalb bin ich eine Nacht dort genlieben.
Ja Bucharest fand ich nett vor allem die Führung im Palast. Wenn man überlegt 3,3 Milliarden Euro und die Menschen sind vor Hunger umgekommen ist es schon grausam.

Da ich ja ein paar Wochen vorher in Rumänien Kann ich sagen Rumänien 👎👎👎👎und Bulgarien 👍👍
Anzumerken ist die FAst  überall gute Qualität der privat vermieteten Unterkünfte über booking. Bin fast überall mit 20 Euro oder weniger hin gekommen und alles war Tipp topp bis auf wenige Ausnahmen.
Wer Fragen hat gerne her damit.
2

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK