Thema: Singapur nach Malaysia oder doch erst nach Indonesien_  (Gelesen 1163 mal)

Knud65

Bin ich noch in Neuseeland und geniesse es hier sehr, auch wenn gestern Winteranfang gewesen ist. Aber anderes Thema und Bericht folgt im anderen Chat.

Als naechstes fliege ich am 15.07 nach Singapur, um mein Patenkind dort zu treffen. Wir wollen zwei Monate gemeinsam Malaysia und Indonesien bereisen und entdecken, da wir Beide noch nicht dort gewesen sind.

Nun meine Fragen:
- wie kommt man am Besten von Singapur nach Malaysia? Klar mit dem Flugzeug, aber ist der Bus eine Alternative? Wie ist das mit den Grenzformalitäten?
- Was sollte man in Malaysia gesehen haben? Wobei wir mehr auf Natur stehen, aber KL wollte ich auch gerne sehen.
- Was sollte man in Indonesien machen und gesehen haben?
- Hat jemand eine aktuelle Lage über die Sicherheitslage in den beiden Ländern?
- Sollte man von Singapur zunächst nach Malaysia oder doch eher nach Indonesien reisen?
- Wie ist es mit bezahlen in Singapur, Malaysia und Indonesien? Bargeld oder Kreditkarte?
- Kommt man mit englisch dort gut durch?

Ich habe noch nicht sehr viel Erfahrung in Asien gemacht und betrete so Neuland, weshalb die vielen Fragen.
0

Eka

« Antwort #1 am: 24. Juni 2019, 12:30 »
Malaysia:

Bus von Singapur nach Kuala Lumpur dauert ca. 5 h. Würde eher das Flugzeug empfehlen, dauert nur 1h.

Sehenswertes:


Borneo (Sarawak und Sabah):
Auf der östlichen Seite von Sandakan bis runter zu den Inseln (Sipadan, Mabul) sind viele philippinische Entführer unterwegs. Die haupsächlich nach Touristen Ausschau halten, da es für diese ein sehr hohes Lösegeld gibt. Sehr unsichere Gegebend, sagen selbst die chinesische Minderheiten.

In Borneo gibt es nur noch sehr wenig Regenwald, am besten soll es wohl noch an der Grenze zu Kalimantan (Sarawak/Sabah & Indonesien) sein. Ansonsten sieht man ein paar Nationalparks und die Palnmölplantagen überwiegen das Bild.

Die Touren sind vor Ort günstiger. Du kommst in der Hochsaison für Borneo an.

Melakka, Tioman, Langkawi, Penang


Bargeld wird sehr gerne genommen. Bei Kreditkartenzahlung muss man einen saftigen Zuschlag in Singapur  zahlen.
0

dusduck

« Antwort #2 am: 24. Juni 2019, 14:23 »
Der Grenzübergang nach Malaysia per Bus erfolgt in Johor Bahru, das geht alles allerdings relativ schnell und einfach. Der Flughafen in Kuala Lumpur ist relativ weit draußen, da kommen noch mal extra Kosten dazu, die mit den Bus nicht anfallen würden. Generell sind die Busse in MY relativ komfortabel. Dennoch ist fliegen schneller und oft auch billig.
KL ist ganz ok, besser finde ich allerdings Penang. Georgetown ist Unesco Weltkulturerbe,  hat coole Streetart und viel lecker Essen. Da kannste auch von SG direkt hinfliegen, dann weiter nach KL mt dem Bus.
Sollen es Inseln sein, JETZT ist Saison für die Inseln an der Ostküste von Malaysia, Redang, Perhentians und Tioman usw. und bieten ganz gute Schnorchelmöglichkeiten. Schnorcheln kann man wohl an den Inseln in Borneo (Mabul, Sipandan zum Tauchen besser, allerdings besteht da wohl immer noch obiges Sicherheitsthema)
In Borneo ist leider schon wirklich abgeholzt: Empfehlenswert sind der Bako Nationalpark ab Kuching, sowie eine mehrtägige Safari auf dem Kinabantangan. Der Mulu Nationalapark hat mir nicht so toll gefallen, aber das war wohl zuviel Dschungel für einen Trip.
Je nachdem wie alt und fit das Patenkind ist, kann man in Borneo auch noch andere Touren machen wie das hier:
http://www.picnicwiththepenan.org/picnicwiththepenan.org/Welkom.html und natürlich den Mount Kinabalu besteigen.

Von Penang aus aber auch von SG oder KUL würde ich dann nach Sumatra. Dort wären die klassischen Stopps: Bukit Lawang für Dschungeltrekking und Orang Utans sowie der Toba See. Dahin kann man jetzt auch fliegen (Silangit International Airport), damit muss man nicht mehr zwangsläufig stundenlang Busfahren. Also lieber jetzt nochmal hin, bevor der Ort überrannt wird.

Von Sumatra würde ich wieder zurück nach Singapur/Kul, wenn es danach nach Bali gehen soll. Das kann unter Umständen tatsächlich günstiger sein, zwei Billigflüge mit Air Asia usw über die Drehkreuze SIN/KUl einzubauen als innerhalb Indonesiens zu fliegen.
Alternativ die Strecke Jakarta, Yogja (Borobodur Tempel); Bromo bis Bali und dann zum Abschluss in Bali oder seinen Nachbarinseln relaxen.
Je nach Reisetempo schon fast zuviel für zwei Monate, für mich würde das aber passen.

- Hat jemand eine aktuelle Lage über die Sicherheitslage in den beiden Ländern?
Abgesehen von dem Gebiet, dass an die Zulu See grenzt, nix besonders. In Indonesien ist eher der Verkehr die größte Gefahr. Impfberatung gebe ich hier keine, dass soll ein Arzt machen.
- Sollte man von Singapur zunächst nach Malaysia oder doch eher nach Indonesien reisen?
Völlig egal, würde ich abhängig machen von den Flugverbindungen. Allerdings kommt man in MY meist komfortabler rum als in Indonesien.
- Wie ist es mit bezahlen in Singapur, Malaysia und Indonesien? Bargeld oder Kreditkarte?
Eher Bargeld, außer in teuerenen Hotels. In Malaysia habe ich vor 3 Wochen auch keine lokalen Gebühren für das Abheben mit der Visa Karte gezahlt. In Indonesien kann die Verfügbarkeit von ATMs schon mal echt nerven. Wegen Währungsstabilität habe ich auch schon öfter in Indonesien Ausflüge etc mit Euro oder USD bezahlt.
- Kommt man mit englisch dort gut durch?
In SG und MY auf jeden Fall. In Indonesien schon was schwieriger, aber es passt schon, man kann ja die Schrift lesen
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK