Thema: Input Route USA.  (Gelesen 6765 mal)

reisefieber2019

« Antwort #15 am: 29. April 2019, 21:43 »
So stehe grade in needles.
Der Tipp mit dem Dünen war Weltklasse.
Man fährt echt 20 Kilometer drauf zu und fragt sich was das weiße im grünen ist 😂
Der Campingplatz nach meinen Geschmack. Leider fing  es an zu regnen nachts und morgens auch und und ich hatte Angst stecken zu bleiben.
Auf jeden Fall ein super Tipp. Danke.
Es ist Mittag und ich wollte heute bis Sedona stelle aber grade fest dass sind ein paar Kilometer. Also werde ich noch nee zwischenubwrnavhtung einlegen.

Hast noch jemand schöne Campingplätze im petto kann auch was kosten muss nicht umsonst sein. ?!

Mit dem Mietwagen gab es Ärger. 
Ich hatte das Gefühl die Angestellte wusste gar nichts von der Regelung das man den Wagen nach 28 Tagen vorbeibringen muss.
Dann hat mein Begleiter der perfekt spricht den Chef holen lassen. Und der bestätigte das ich den Wagen nach 28 Tagen vorbei bringen muss.
Bei den ersten Wagen macht er eine Ausnahme und ich muss nicht vorbei kommen.

Ja jetzt muss ich sehen den zweiten Wagen werde ich auf jeden Fall stonieren.
Aber nee Lösung habe ich noch nicht wie es dann weiter geht.
0

Beate

« Antwort #16 am: 10. Mai 2019, 21:58 »
So, jetzt bin ich wieder zurück und werde gerne bei weiteren Fragen helfen. Wo bist Du jetzt? Und wie ist es seit Deinem letzten Beitrag (den ich leider erst soeben lesen konnte) gelaufen?

Beate
0

reisefieber2019

« Antwort #17 am: 11. Mai 2019, 00:34 »
Läuft alles.
Gefällt mir sehr sehr gut weis aber auch das ich nicht noch mal kommen werde. 😊deshalb habe ich die Schlagzahl erhöht.
Bin jetzt in arches und canyonlands.
Canyonlands bis jetzt meine Nummer 1.

Fragen ja ....
Wo kriege ich ein günstiges Zimmer in Vegas. Man sagt mir Vegas. Com.
Kennst du das?
Oder ganz normal booking ?!

Weitere Frage wie komme ich über den Pass wenn er gesperrt ist zum
Yosemite ?
Oben links rum oder von unten links kommend ?

Weiterer Plan.
Capitol Reef , scenic 12 von Grover nach Bryce canyon und panguitvh und parowan.
Cedar breaks , Zion , valley of fire Vegas.

Wenn du dafür noch Tipps hast ?!

Nee weitere Frage soll ich zum Nord rim?
Der Sudrim fand ich nicht wirklich toll. Ich denke das wird das selbe sein oder ???

So ich fahre jetzt zum Capitol Reef. .....

Danke und LG
0

Beate

« Antwort #18 am: 11. Mai 2019, 14:39 »
OMG, Du schockst mich ja direkt.  :(
Ist es wirklich möglich, dass man von dieser Gegend nicht angefixt wird? Ich hatte den Amerika-Virus von der ersten Minute an und in den vielen Jahren ist dieser Virus nie vergangen  ;D

OK, zu Deinen Fragen:
Leider kann ich zu "günstigen Zimmer" nicht viel sagen. Wir buchen immer über booking.com. Ob es da was günstigeres gibt? keine Ahnung.

Tioga Pass - Yosemite:
Der wird heuer bestimmt länger gesperrt sein. Ich würde deshalb im Süden umfahren. wenn Du im Osten hochfahren willst, kann es Dir passieren, dass Du auch dort in winterliche Verhältnisse kommst.
Wenn Du vom Death Valley kommst, evtl. eine Nacht in den Alabama-Hills campen (tolle Felsformationen, war früher eine Drehstätte für div. Filme). Dann kann man am Lake Isabelle schön wild campen. Und dann halt die eher langweilige Strecke im Westen hoch zum Yosemite.

Dein weiterer Plan klingt sehr gut. Falls es Dir im Bryce Canyon zu kalt zum campen sein sollte, fahr die paar  Meilen zum Kodachrome State Park, oder in der anderen Richtung zum Red Canyon. Beide CG liegen tiefer und sind deshalb nicht so kalt.

Und Du fandest den Grand Canyon nicht toll? Dann wird es schwer, Dich mit irgendwas zu beeindrucken.  ;D
Den North Rim kannst Du Dir sparen, es ist ungefähr dasselbe. Dazu kommt aber, dass die Strasse dorthin erst frühestens am 15. Mai aufmacht und es dann noch sehr winterlich und kalt dort sein wird.

Schönes Wochenende
Beate
0

reisefieber2019

« Antwort #19 am: 12. Mai 2019, 18:17 »
Bei mir ist es mit dem Virus halt mit Australien. 😊
Ich habe nicht gemeint das ich den Grand Canyon nicht gut fand. Ich fand aber andere deutlich besser. Canyonlands canyon de Chelly.
I h schaue mir das mal an ob ich erkenne was du meinst mit dem Weg nach Yosemite. 
Bin heute auf der 12 gestartet. Wunderschön.
0

reisefieber2019

« Antwort #20 am: 15. Mai 2019, 00:06 »
@beathe ich habe mit einer von der Touristen Info gesprochen.
Die sagt das selbe wie du.
Daspasst  mit aber nicht.😉 Ich habe keine Lust von dead Valley Norden runter nach bakerafield und Fresno nach Yosemite zu fahren.
Deshalb jetzt eine neuer Plan.  Ich bin ja jetzt schneller durch gekommen als erwartet und habe deshalb mehr Tage über.   
Ich muss und will östlich an Yosemite vorbei !!
Also von dead Valley nach Bodie State Park Mono Lake ( beides kein muss ) dann Carson City ,Reno Automobil Museum  , Virginia City , Lake Tahoe , Coloma die kleinen Städte am Highway 49 ( sowas mag ich ), Yosemite , SF , Highway 1

Was hälst du davon ?

Die wichtigste Frage ist komme ich über die 395  von Bishop nach Bridgeport ???
Oder muss ich über walter Lake fahren ???
Oder geht beides nicht 😞??

Ja heute und gestern war ich Zion hat mir sehr gefallen. Die fährt durch die 2 Tunnel und Umgebung fand ich spannender als den senix Drive.
LG
0

Beate

« Antwort #21 am: 19. Mai 2019, 14:51 »
Oh je, ich war ein paar Tage verreist und ohne Internet. Hoffentlich kommt mein Ratschlag jetzt nicht zu spät.

"""Die wichtigste Frage ist komme ich über die 395  von Bishop nach Bridgeport ???
Oder muss ich über walter Lake fahren"""

Ja, Du kannst die 395 fahren, wenn sie nicht wegen einem Schneesturm gerade gesperrt ist. Und das passiert halt einige male im Frühling, deshalb war auch die Empfehlung, im Süden zu umfahren.
Wo liegt denn der "Walter Lake"? den kenne ich nicht.

Deine weitere Route sieht gut aus, wobei ich nicht nach Reno fahren würde. Aber ich bin auch nicht an dem Automobil-Museum interessiert  ;D

Virginia City, und vor allem gleich nebenan Nevada City, sind echt interessant. In Nevada City kannst Du sogar in einem uralten Hotel übernachten.

Coloma kennen ich nicht. Und ich hoffe, Du bist von den "kleinen Städten am Hwy. 49 nicht enttäuscht. Denn dort ist meistens absolut tote Hose. Kein Laden, kein Hotel, nur heruntergekommene Häuser. Also nicht zu vergleichen mit den europäischen kleinen Städten.

Hast Du in SF schon ein Hotel gebucht? Habe ich Dir da schon Tips gegeben für Hotels mit kostenlosem Parkplatz? Denn normalerweise kostet ein Parkplatz in SF gleich ma 30 oder 40 Dollar.

Auch für den Yosemite musst Du buchen, egal ob Hotel oder Campingplatz. Du darfst dort nicht wild campen und die CG und Hotels sind meist lange vorher schon ausgebucht.


Viel Spass weiterhin
Beate

0

reisefieber2019

« Antwort #22 am: 20. Mai 2019, 18:29 »
Lach wo ich deine Nachricht gelesen habe gestern stand ich grade im Schneesturm am June Lake. 😊
Also die gesamte Strecke 395 war traumhaft ich bin froh das ich sie gefahren bin. Einfach genial.
Mono Lake hast kaum was gesehen vor Schnee  Bodie Park war schon aber kalt.
Dann wollte ich am Lake Tahoe pennen fahre um den ganzen See um fest zu stellen das die Campingplätze alle geschlossen haben. Dann also weiter nach Reno.
Also ein Tag zum vergessen gestern.
Gott sei dank der erste.

Gleich fahre ich nach Virginia City. Nevada City finde ich nicht. Aber werde da mal fragen.

Ja muss mal langsam was planen mit San franzisko.
Es hatte schon mal jemand was dazu geschrieben. Aber ich finde das nicht mehr.

Ich dachte etwas außerhalb schlafen und dann mit der
Bahn reinfahren.

Hat irgend jemand nee Idee ? Airbnb oder was weiß ich ?
Guten Übernachtungs Tipp?

0

GschamsterDiener

« Antwort #23 am: 20. Mai 2019, 19:09 »
AirBnB Zimmer in Oakland und mit BART reinfahren - die günstigste Lösung. Parken gratis.
0

reisefieber2019

« Antwort #24 am: 20. Mai 2019, 19:12 »
Hast vielleicht mit einer Unterkunft gute Erfahrung gemacht. Die du weiter empfehlen kannst
0

Beate

« Antwort #25 am: 20. Mai 2019, 21:49 »
Puh, da kam meine Warnung zu spät und Du bist voll im Winter gelandet. Aber die haben heuer ein ganz besonders schneereiches Jahr.

Nevada City ist gleich neben Virginia City. Das sind keine 5 km. Und Nevada City ist die ältere "Stadt", das ist wirklich ein lebendes Museum.

AirBnB in SF ist nicht wirklich eine Alternative. Die Stadt greift inzwischen ziemlich rigoros durch und schliesst alle die vielen illegalen Angebote. Da wäre ich sehr vorsichtig.
https://www.engadget.com/2018/01/19/airbnb-san-francisco-listings-cut-in-half/?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xlLmRlLw&guce_referrer_sig=AQAAALZQ8fTd4TDgVZdaViGxMcv8cehiOJWs5TdpSnRJGLAYlCXVOAC1g9eiDtlY3JINdwpAl_TCDIfO9G2-AUbK67IpwhkH77l2Zditx_M7KRuyBnoDDy63nYgwSCNUWaeh0tfyDVEqMVedqMtmvof-1otJuuFNCva8VA0fWF-cuMp_

https://thehustle.co/airbnb-SF-takes-down-2k-unregistered-listings


Wenn wir in SF sind, übernachten wir immer im Columbus Motor Inn, das ist nahe der Fishermans Wharf. Da kannst Du unbesorgt auch abends noch zu Fuss unterwegs sein (was ich in Oakland bestimmt nicht machen würde!). Und in diesem Hotel ist auch der Parkplatz kostenlos.
Ich bin einfach der Meinung, wenn man schon so wenig Zeit hat, sollte man diese kurze Zeit nicht auch noch mit hin- und her-Fahrerei vergeuden. Dann mit der BART, das dauert!!!

Beate

0

reisefieber2019

« Antwort #26 am: 20. Mai 2019, 22:06 »
Bin in Virginia City. Toll hier. Aber Nevada City kennt hier keiner. Außer daswas 200 Kilometer entfernt ist 🥴
0

GschamsterDiener

« Antwort #27 am: 21. Mai 2019, 00:23 »
Oakland ist ungleich San Francisco, es gibt auf AirBnB immer noch genügend legale Angebote und Oakland hat viele ruhige Ecken mit Vorstadtcharakter, wo ich mich auch nachts sehr sicher gefühlt habe. Mit dem Bart braucht man ca. 15 Minuten von Oakland nach Downtown. Die Vorteile: deutlich günstiger, keine Parkplatznot und kein Verkehr. Wenn Reisefieber aufs Geld schauen muss und gleichzeitig keinen Schlafsaal möchte, ist das eine Alternative für ihn.

@Reisefieber: Meine Aufenthalte sind 1,5 Jahre her. Schau doch einfach auf AirBnB und buche ein Zimmer mit guter Bewertung in der Nähe einer Bart-Station. Ich habe in der Gegend von El Cerrito Plaza gewohnt.
0

Beate

« Antwort #28 am: 21. Mai 2019, 09:19 »
Bin in Virginia City. Toll hier. Aber Nevada City kennt hier keiner. Außer daswas 200 Kilometer entfernt ist 🥴

Jetzt habe ich ewig gesucht und die Lösung gefunden. Wir sprechen von verschiedenen Orten "Virginia City".
Ich meinte die uralte Goldgräber-Stadt in Idaho, am Hwy. 287. Da ist Virginia City und Nevada City direkt nebeneinander. Mit vielen Uralt-Häusern, einen Bahnhof aus Goldgräberzeiten etc.

Beate
0

reisefieber2019

« Antwort #29 am: 21. Mai 2019, 19:00 »
Ja mit dem Zimmer muss ich schauen in SF. Was heißt aufs Geld schauen ich habe keine Lust für 2 Tage 140 Euro auszugeben und dann noch mit Bewertungen unter aller Sau.
Ob das legal ist oder nicht ist mir eigentlich Wumpe.

@GD das heißt alles mit Bart station wäre passend ??
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK