Thema: Weltreise Start 2019 - Planung Route/Budget  (Gelesen 1531 mal)

Celeste

« am: 29. Januar 2019, 13:54 »
Liebe Globetrotter,

dank vieler toller Beiträge in diesem Forum konnte ich immer wieder meine aktuellen Planungen für meine Weltreise ändern und ergänzen. Ende Juli 2019 heißt es für mich "goodbye germany" und "hello world". Da ich meine Planungen so langsam mehr konkretisieren muss wollte ich gerne meinen aktuellen Stand hier in der Runde präsentieren mit dem Ziel weitere Anmerkungen oder Ideen mit aufzunehmen.

Kurz zu mir: Ich bin 27 Jahre und habe bisher eher wenig Erfahrung im Backpacking.

Planmäßig möchte ich für 14 Monate die Welt erkunden. (Start Ende Juli - Rückkehr Ende September)

Zu meinem Reisestil:
- Solo
- ÜN: Hostels Mehrbettzimmer
- Verpflegung: Selbstversorgung und local food
- Transport: Abgesehen von den Flügen im Inland Bus & Bahn; sollte das Budget passen vielleicht auch Mal ein Mietwagen

Aktuell umfasst meine Planungen die folgende Route und Tagesbudget:

- Südafrika ca. 3 Wochen 50 €

- Australien (Westküste) ca. 7 Wochen 90 €

- Neuseeland (beide Inseln) ca. 7 Wochen 90 €

- Philippinen ca. 4 Wochen 50 €

- Vietnam ca. 3 Wochen  40 €

- Laos ca. 3 Wochen 40 €

- Thailand ca. 4 Wochen 45 €

- Mexiko ca. 4 Wochen 50 €

- Belize ca. 10 Tage 60 €

- Guatemala ca. 3 Wochen 35 €

- Peru ca. 4 Wochen 55 €

- Bolivien ca. 4 Wochen 50 €

- Kanada ca. 7 Wochen 90 €

- ggf. Hawaii ca. 3 Wochen 120 €

Für ÜN, Verpflegung und (Inland-)Transport komme ich für die 14 Monate auf eine Summe von 27.800 €.

Daneben versuche ich gerade noch durch einen zusätzlichen Job ein weiteres Budget für folgende Positionen aufzubauen:
- Flüge 6.500 €
- Versicherung 980 €
- Visa etc. 500 €
- Puffer 1000 €

In Summe liege ich hier bei rund 36.800 €.

Ausrüstung und Kosten in der Heimat während meiner Abwesenheit sind bereits geregelt.


Ich würde mich sehr über Anregungen, Ideen und Tipps zu meiner Routen- und Budgetplanung freuen. 

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und Hilfe!  :)
0

reisefieber2019

« Antwort #1 am: 29. Januar 2019, 15:06 »
Sind die Länder in der richtigen Reihenfolge ?
Wie möchtest du sich in Australien New Zealand und Canada fortbewegen ?
Canada Australien New Zealand eher mit den Backpackern oder lieber Natur und Ruhe ?

Die Kosten hast du zu hoch kalkuliert. Genau so wie die Flüge !
West Küste austaliwn passt das mit dem Wetter ?was heißt für dich West Küste Australien.

Ich glaube die Reihenfolge würde ich ändern. Aber ich warte erst mal was du sagst. 🤔
0

Celeste

« Antwort #2 am: 29. Januar 2019, 15:24 »
Die Länder sind so in der Reihenfolge in der ich plane sie zu bereisen. Grundlage hierfür war einiges an Recherche für die besten Reisezeiten.

Bevorzugt würde ich mich gerne mit einem Auto in Australien, Neuseeland und Kanada bewegen. Allerdings kann ich hierfür kein zusätzliches Budget ansparen. Alternativ würde ich mich anderen anschließen oder zusammenschließen. Worst case wäre mich auf Bus und Bahn beschränken zu müssen.

Ich lande Ende August/Anfang September in Darwin und würde dann bis nach Perth runter arbeiten bzw. je nachdem wie weit ich in der Zeit komme.
0

reisefieber2019

« Antwort #3 am: 29. Januar 2019, 16:10 »
Ich wusste nicht das Darwin West Küste ist!
Wenn du die Flüge schon hast dann brauch ich dazu auch nichts schrieben. 👍
Hatte ich einfacher und günstiger gemacht.

Dein Budget passt auch mit Mietwagen in nz und Canada. In Australien für die Strecke eher nicht.

Viel Spaß
0

Celeste

« Antwort #4 am: 29. Januar 2019, 16:18 »
Sorry, mein Fehler.
In Australien wäre der Startpunkt mit Darwin im Norden und dann im Anschluss der weitere Verlauf an der Westküste.

Flüge sind noch keine gebucht. Es handelt sich hier eher um eine grobe Schätzung mittels Skyscanner.
0

Svenja

« Antwort #5 am: 30. Januar 2019, 14:16 »
Hallo Celeste,

bei uns geht es Ende April los. Ich kann zu den meisten deiner Ziele nix sagen, aber für Vietnam und Laos habe ich im Internet Tagesbudgets zwischen 20€ und 30€ gefunden.

0

Marla

« Antwort #6 am: 31. Januar 2019, 23:11 »
Ich war nur in einigen deiner Länder, aber von anderen hab ich zumindest einiges gehört, auch was die Kosten angeht. Daher ich würde auch sagen, dass du das Budget ziemlich hoch angesetzt hast, für die einzelnen Länder, die Flüge, Visa glaube ich auch. Da hast du den Puffer eigentlich schon drin. Bzw. sollte da wirklich noch ein Mietwagen drin sein, insbesondere wenn du dich mit anderen zusammen tust.

Was ich gut finde, ist, dass du nicht so wie andere von Land zu Land hetzen willst. Die Dauern pro Land würde ich auch so ähnlich wählen. Wenn du die Monate dazu noch schreibst, kriegst du vielleicht noch mehr Feedback zur Route bzgl. Reisezeit.
0

Fanki

« Antwort #7 am: 05. Februar 2019, 11:15 »
Ich kann leider nur zu Thailand und Australien etwas sagen. Australien würde ich budgetmässig so sein lassen. Thailand wirst du mit deineme Reisestil nicht so viel benötigen. Ist aber ja auch ganz nett, dann kannst du dir auch mal etwas zusätzlich gönnen.
0

Wolfskin

« Antwort #8 am: 05. Februar 2019, 14:06 »
Denke auch, dass das Budget mit Reserven kalkuliert ist, aber gut so!
Schön, dass Belize ein Ziel ist, weil wirklich sehenswert!
Der Sprung von Südamerika nach Kanada ist zwar etwas weit, aber klimabedingt verständlich.
In Kanada wird HS sein, die Quartiere teurer und früh ausgebucht.
Vlt den Abstecher nach Kanada nochmals überdenken und ein anderes Ziel anpeilen?
Dann wünsche ich schon mal gutes Gelingen und viel Spaß!
0

Knud65

« Antwort #9 am: 06. Februar 2019, 02:44 »
Hallo Celeste,

Toll, dass Du das machst und Du kannst Dich darauf freuen. Ich bin seit fast einem Jahr unterwegs, und noch nicht wirklich weit gekommen, bin aber nach hinten offen. So war ich bisher in Namibia, Südafrika, Marokko und dann neben Kuba nur in Südamerika. Insofern kann ich zu vielen Ländern auf Deiner Liste (noch) nichts sagen, aber ich habe gesehen, dass z.B. zu Südafrika, Peru und Bolivien noch nicht wirklich eine Antwort eingegangen ist. Will ich doch meine Erfahrung weitergeben.

Zu meinem Reisestil: Allein, meistens im Einzelzimmer (durchaus mit geteiltem Badezimmer), in Namibia und Südafrika mit dem Mietwagen unterwegs, sonst mit dem Bus und selten im Land mit dem Flugzeug, aber auch, meistens Essen gegangen (durchaus auf der Strasse) und selten selber gekocht.

So kommen wir auch gleich zu dem ersten Punkt: Südafrika. Meine Erfahrung dort mit öffentlichen Bussen zu fahren beschränkt sich höchstens auf Kapstadt, aber ansonsten ist Südafrika, nach meinem Kenntnisstand kein Land für öffentliche Busse. Hier solltest Du versuchen einen Mietwagen zu nehmen, ggf. mit jemandem Zusammen, denn die Safaris kannst/musst Du alleine fahren und Du wirst den schönsten Teil nicht mitbekommen, wenn Du keine Safaris machst. Meine Kosten in Südafrika waren so auch deutlich höher (90 €) als Deine angenommenen 50 € pro Tag.

Peru mit 55 € liegst Du über meinen Kosten mit 51 € pro Tag und da ist der Innlandsflug nach Iquitos und der Flug über die Nazcalinien mit enthalten. Geht also bestimmt günstiger.

Bolivien mit 50 € pro Tag. Bolivien war mein bisher günstigstes Land mit 40 € pro Tag und somit hast Du hier sicherlich noch Luft in Deinem Budget.

In die Länder bin ich jeweils vom Nachbarland mit dem Bus eingereist und hatte somit keine Flugkosten, um in das Land zu kommen Zu den anderen Ländern kann ich wie gesagt noch nichts sagen. Solltest Du noch Fragen zu den Ländern haben, stehe ich gerne bereit.

Wünsche Dir auf jeden Fall viel spaß bei dem Trip.

Gruss aus Ecuador
Knud
0

dirtsA

« Antwort #10 am: 09. Februar 2019, 01:48 »
Zitat
Zitat
- Südafrika ca. 3 Wochen 50 €
Schau unbedingt, dass du im Hostel Leute findest, um ein Mietauto zu teilen. Ist nicht teuer und du hast viel mehr vom Land. Wenn du dir einen Mietwagen zu zweit oder dritt teilen kannst, werden wohl 30€ reichen.

Zitat
- Philippinen ca. 4 Wochen 50 €

- Vietnam ca. 3 Wochen  40 €

- Laos ca. 3 Wochen 40 €

- Thailand ca. 4 Wochen 45 €
Philippinen, Laos und Thailand waren bei mir 2013, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es nun soo viel teurer geworden ist!
Phillis lag ich damals inkl. Tauchen bei 37€, ohne Tauchen bei 25€. Je nachdem sollten also 30-40€ reichen.

Laos damals 23€, auch hier denke ich nicht, dass du mehr als 30€ ausgeben müssen wirst.

Thailand hängt sehr stark davon ab, wo du wie viel Zeit verbringst. Der Süden bzw die Inseln sind deutlich teurer als der Norden. Im Süden hab ich damals 40€ ausgegeben, da war aber auch viel Party mit dabei. Im Norden hingegen nur 24€! Im Schnitt solltest du also so auf 30-35€ auskommen.

In Vietnam war ich im Januar 2018, habe also ganz aktuelle Erfahrungen. Hier lag ich bei 27€, habe allerdings nicht so viel gespart wie normalerweise.

Zitat
- Mexiko ca. 4 Wochen 50 €

- Belize ca. 10 Tage 60 €

- Guatemala ca. 3 Wochen 35 €

- Peru ca. 4 Wochen 55 €
Auch hier liegen meine Erfahrungen etwas zurück (2012). Kommt mir aber alles um einiges zu hoch vor! Ohne jetzt alles nochmal nachzuschlagen, hätte ich für Mexiko 30-35€, Belize 40-45€, Guatemala 20-25€ und Peru 40-45€ gesagt.

Zitat
- Bolivien ca. 4 Wochen 50 €
Wir haben im Oktober 2018 pP 27€ ausgegeben. 50€ wirst du nicht brauchen, es sein denn du buchst jeden Tag eine Tour ;)

mA nach wirst du in den genannten Ländern einiges sparen können und dir da sicher das eine oder andere Mietauto leisten können!

Infos und Details zum Budget findest du zu allen Ländern bei Interesse auf meinem Blog. Zu jedem Land gibts einen Summary-Post, wo dann auch etwas mehr Erklärungen zum Budget stehen.
0

reisefieber2019

« Antwort #11 am: 09. Februar 2019, 10:29 »
Ich würde mir weniger Sorgen ums Geld machen da bleibt genug übrig.
Ich würde mir eher Sorgen machen wie ich durch die Länder komme wo man aus meiner Sicht ein Mietwagen braucht !!
Canada NZ Australien Südafrika?!
Die Frage ist auch was du dir von den 4 Ländern erwartest?!
Es gibt Menschen die fahren in Australien günstig mit dem
Linien Bus von einem zum anderen Hostel und sind happy und andere fluchen und sagen was ist das für ein Mist. Bin ich dafür nach Australien gekommen.
Das Problem ist einfach das wenn du mit dem Bus reisen tust die ständigen Ausflüge sehr sehr teuer werden und dies in Verbindung mit den teuren und aus meiner Sicht oft schlechten Hostels in Auatralien.
Das ist die Sichtweise von meinem Reisebegleiter der aus beruflichen Gründen (Lehrer und zuständig für das Auslandsjahr )und mir.
Ich kann dir nur empfehlen für Nz Canada Südafrika ausschau nach einem günstigen Mietwagen zu machen und diesen zu buchen.
Ich mache es in der Regel so das ich mach Ankunft erst mal drei Tage ohne Mietwagen die Stadt anschaue. Sollte ich in der Zeit jemanden finden storniere ich meinen Mietwagen kostenlos und fahre woanders mit oder der jenige bei mir.

Bei Australien one way Darwin nach Perth habe ich keine Lösung weil ich denke das die Fahrzeuge nicht bezahlbar sind. Zumindestens für dein Budget.
0

Celeste

« Antwort #12 am: 20. Februar 2019, 14:33 »
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für Eure zahlreichen Infos und Tipps. :)

Auf Basis der Tipps habe ich für manche Länder das Budget etwas angepasst. Den "Überschuss" packe ich auf ein separates Konto. Dieses kann ich beispielsweise dafür nutzen, um Geld für Mietwagen anzusparen.

Nach etwas Überlegung habe ich mir folgendes überlegt. In Australien werde ich mich versuchen einer anderen Gruppe mit Auto anzuschließen. Gleiches würde ich in NZ versuchen. Sollte hier der Erfolg ausbleiben wäre eine Überlegung auf einen Bus auszuweichen. Da Kanada fast am Ende der Reise ist würde ich hier schauen wie viel Geld übrig geblieben ist und mir dann hier ggf. einen Mietwagen besorgen.
0

dirtsA

« Antwort #13 am: 20. Februar 2019, 16:16 »
Für Australien kannst du dann ja mal auf der Gumtree Website nach Mitfahrgelegenheiten schauen - das hat zumindest bei mir damals sehr gut funktioniert. Viele Reisende, die sich zB auch ein Auto kaufen, schreiben dort ihre Inserate rein. Denke zumindest nicht, dass sich das geändert hat seither :)
0

osprey

« Antwort #14 am: 19. März 2019, 21:40 »
Hallo Celeste

Ganz konkret kann ich dir nur mit Südfrika helfen. Ich würde dort, wie Knud auch schon gemeint hat, etwas mehr einplanen. Öffentliche Verkehrsmittel, besonders überland, sind nichts für eine weisse, alleinreisende Frau. Ich weiss das ist zwar absolut sch... aber die Anzahl der Verbrechen sprechen für sich. Es gibt einen Backpackerbus, BazBus, der viele Hostels anfährt. In den meisten Hostels kannst du dann auch Safaris und Ausflüge buchen. Allerdings kommst du so in nur drei Wochen nicht wirklich weit. Da bist du halt mit einem Mietwagen flexibler. Du kannst in den Hostels ausschau nach Mietpartnern halten, funktioniert ganz gut. 4x4 braucht man keinen in SA, auch nicht in den Nationalparks, ein günstiger Kleinwagen tuts auch.
Ich würde dir 2 Wochen Krüger und Umgebung empfehlen und dann mit einem Inlandflug nach Kapstadt oder 3 Wochen östliches Südafrika.
Liebe Grüsse Osprey
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK