Thema: Reiseziele 2019 - Schon abgeschlossen  (Gelesen 2774 mal)

Kama aina

« am: 01. Januar 2019, 12:36 »
Das Reisejahr 2019 wurde ja schon eröffnet und so kommt der obligatorische Anschluss-Thread direkt mal hinterher.

Mir hat es die letzten Jahre immer gefallen, dass hier unsere erlebten Reisen kurz vorstellt und auch gerade die kleinen Touren für die wir keine extra Threads eröffnet haben vorgestellt wurden.
So sind echt viele nützliche Infos über viele kleinere Ziele zusammen gekommen! Darauf kann man aufbauen! 

In dem Sinne!
Euch allen ein frohes neues Jahr und auf ein erfolgreiches Reisejahr 2019!
0

thrones_of_blood

« Antwort #1 am: 04. Januar 2019, 17:35 »
Ich habe das Reisejahr im Elsass begonnen und habe eine Städtereise nach Colmar gemacht. Sehr schön wars! :)
1

Wolfskin

« Antwort #2 am: 25. Januar 2019, 16:37 »
War nun eine Woche auf Gran Canaria Bergwandern und das war eine echte Alternative zu anderen Wanderzielen.
Weniger bekannt und abseits der Hotelburgen an den Playas im Süden.
Und das Wetter mit 15-19 Grad ideal zum Wandern.
Schön auch die vielen schmucken Bergdörfer abseits vom Massentourismus.
2

Reisender215

« Antwort #3 am: 06. Februar 2019, 04:37 »
2 Monate Indonesien.
Der Januar wurde in Sumatra und Pulau weh verbracht.


Jetzt gerade im Oman
1

dirtsA

« Antwort #4 am: 06. Februar 2019, 23:30 »
Lustigerweise haben wir obwohl erst Anfang Februar, dieses Jahr schon 5 Länder besucht, eines davon noch nicht "abgeschlossen" ;D Das klingt jetzt, als ob wir sehr schnell reisen würden, für Argentinien und Chile haben wir uns insgesamt aber fast 3 Monate Zeit genommen und die letzten Tage lagen eben noch im Januar.
Paraguay und Uruguay waren kurze Abstecher, da auf dem Weg bzw zum Karneval. Und jetzt sind wir noch etwas mehr als eine Woche in Brasilien... :)
1

Kama aina

« Antwort #5 am: 20. Februar 2019, 09:33 »
Ich bin auch von der wohl leider einzigen großen Reise für 2019 zurück.
2 Wochen ging es mit dem Kreuzfahrtschiff durch den Orient.
VAE, Bahrain, Katar und Oman waren die besuchten Länder. Wie bei mir auf Kreuzfahrten üblich wurden die Tage mit dem Mietwagen sehr ausgereizt und wir konnten sehr viel sehen.
Dadurch das wir in Dubai so lange waren, konnten wir sogar noch schöne Touren durch die anderen Emirate machen.
0

Kama aina

« Antwort #6 am: 11. März 2019, 20:00 »
Weißrussland und Paris liegen nun auch hinter mir!
Über Weißrussland hatte ich ja schon im Thread geschrieben.

Nach 11 Jahren war ich dann mal wieder Touristisch in Paris unterwegs!
Und es war schon interessant zu sehen, wie man sich persönlich mit der Zeit ändert!

Damals war es meine erste "große" Reise alleine raus aus Deutschland und es fühlte sich alles so riesig und fremd an und ich hatte Gänsehaut als ich das erste mal den Eiffelturm gesehen habe. Mir rauchte der Kopf vor lauter Eindrücken.

11 Jahre danach hat sich nicht sonderlich viel an der Stadt geändert, aber ich bin anders geworden. Keine Gänsehaut mehr, aber tiefe Freude über diese tolle Stadt und ein ganz anderer Blickwinkel auf die Dinge!
Ich sehe auf einmal mehr, kann mehr verarbeiten, fühle mich sicher und sovieles geht so einfach von der Hand.
Ich habe hier so richtig gemerkt, wie das Reisen mich verändert hat.
Und ich kam nicht umher schmunzelnd mich darüber zu freuen! :)

Paris. Immer noch eine Traumstadt, wo fast jede Straße ein Foto wert ist. So schön und so detailverliebt! Ein Traum für jeden Fotografen. Wir hatten bis auf einen Tag auch noch super Wetter und bis auf einen Spot haben uns die Gelbwesten auch nicht die Tour vermasselt, allerdings der Sturm dann auf dem Tour Eiffel. Da ging es nämlich nur bis zur 2. Ebene.

Aber erschreckend war auch wie sehr der Islamistische Terrorismus die Stadt verändert hat.
Das krasseste Beispiel ist für mich, dass man nicht mehr unter den Eiffelturm gelangen kann, ohne an 15 cm dickem Panzerglas und den Sicherheitsschleusen vorbei zu kommen. Überall sind Soldaten mit ihren MGs.

Und jedem der die Stadt besuchen will empfehle ich dringend die E-Tickets zu erwerben! Selten soviel Zeit gespart an Sehenswürdigkeiten wie mit den Dingern.

Ansonsten denke ich spricht Paris für sich! :)
1

Beate

« Antwort #7 am: 13. März 2019, 22:33 »
Hallo,
wir sind soeben von unserer ersten längeren Reise in 2019 zurückgekommen. Wir waren 5 Wochen in Chile unterwegs, mit dem Allrad-Camper.
Jetzt muss erst mal ein Berg Wäsche gewaschen werden und all das Camping-Zeugs wieder gut verstaut werden, bis zur nächsten Reise.

Beate
2

Marla

« Antwort #8 am: 23. April 2019, 12:39 »
Ich habe gerade einen 5-tägigen Kurztrip nach Istanbul hinter mir. Ich habe etwas gebraucht, um zu verschmerzen, dass ihr zuhause 20-25 Grad habt, während ich bei 10 Grad, grauem Himmel und gelegentlichen Regengüssen friere. Wobei es in der zweiten Hälfte dann doch noch sonniger und etwas wärmer wurde.
Istanbul ist aber tatsächlich eine Stadt, die auch bei schlechtem Wetter noch genug zu bieten hat. Das einzige, was ich im Nachhinein wohl anders gemacht hätte, wäre außerhalb von Feiertagen zu fahren, weil es überall ziemlich überlaufen war und man an den Sehenswürdigkeiten lange anstehen musste, egal zu welcher Tageszeit. Ansonsten hätten im Nachhinein 3-4 Tage auch gereicht, um die schönsten/wichtigsten Sights und Ecken der Stadt zu sehen, aber ich fand es auch schön, es ganz gemütlich angehen zu können. Auf jeden Fall Daumen hoch für die Stadt (die wahrscheinlich aber eh die meisten hier schon kennen) :)
1

Beate

« Antwort #9 am: 23. April 2019, 12:55 »
Jetzt waren wir lange genug wieder daheim (6 Wochen) also wird es Zeit, wiedermal auszureissen. Am Wochenende gehts für 2 Wochen an den Comer See.

Beate
1

thrones_of_blood

« Antwort #10 am: 23. April 2019, 18:05 »
Ich bin gerade aus Indonesien zurückgekehrt. Wir waren drei Wochen auf Java.
1

Kaamos

« Antwort #11 am: 23. April 2019, 20:15 »
Zumindest fast abgeschlossen: eine halbe Stunde noch bis zur heimischen Schwelle.

10 Tage hab ich das alte Mesopotamien erkundet. Viel zu wenig Zeit für diesen gewaltigen Haufen uralter Tonscherben und muslimischer Pilger.
1

Kama aina

« Antwort #12 am: 23. April 2019, 22:27 »
Auf jeden Fall Daumen hoch für die Stadt (die wahrscheinlich aber eh die meisten hier schon kennen) :)

Ich kenne sie tatsächlich noch nicht und sie kommt eventuell dieses Jahr auch noch "dazwischen"! ;)
Und wenn ich mich richtig erinnere, dann gibt es auch noch keinen Thread dafür, falls du also Lust hast, würde ich mich darüber freuen! Hehe! Sonst schreibe ich dir einfach nochmal, wenn es bei mir soweit ist! :)
0

Kama aina

« Antwort #13 am: 23. April 2019, 22:30 »
Zumindest fast abgeschlossen: eine halbe Stunde noch bis zur heimischen Schwelle.

10 Tage hab ich das alte Mesopotamien erkundet. Viel zu wenig Zeit für diesen gewaltigen Haufen uralter Tonscherben und muslimischer Pilger.
Was hast du dir denn alles angesehen?
0

Kaamos

« Antwort #14 am: 23. April 2019, 22:35 »
Zumindest fast abgeschlossen: eine halbe Stunde noch bis zur heimischen Schwelle.

10 Tage hab ich das alte Mesopotamien erkundet. Viel zu wenig Zeit für diesen gewaltigen Haufen uralter Tonscherben und muslimischer Pilger.
Was hast du dir denn alles angesehen?
Babylon, Nippur, Uruk, Borsippa, Najaf, Kerbala, Samarra, Baghdad... ich lasse in den nächsten Tagen mal einen Reisebericht folgen, brauche aber noch ein bisschen Zeit zum Gedanken sortieren  ;)
2

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK