Thema: Antarktika  (Gelesen 5143 mal)

Kama aina

« am: 20. Oktober 2018, 22:15 »
"Wow! Ich freue mich so für dich, dass du das gesehen hast und das alles erleben konntest! In deinem Alter waren wir froh nach Menorca zu kommen. Ich werde es wohl nie sehen!"
Das waren die Worte meines Vaters, als er mich sehnsüchtig und zugleich ein wenig traurig anschaute als er den Reisefilm von Südamerika sah und gerade das Kapitel Machu Picchu vorbei war.

Das war vor 6 Jahren! Und an dem Tag habe ich meinem Vater versprochen, dass wenn er Rentner ist, ich mit ihm eine Reise machen werde die er niemals vergessen wird! :)

Nun! 6 Jahre später, mein Vater ist Rentner und es wurde Zeit das Versprechen einzulösen.

Welche Reise ist so besonders, dass man sie niemals vergisst, so "abgedreht" dass meine Mutter und keiner seiner Freunde ihn begleiten würde und gleichzeitig so interessant für meinen Vater ist, dass er einiges dafür Stehen und Liegen lassen würde?

An einem Sonntag Abend bei Terra X kam mir dann die Erleuchtung!

Die Antarktis!

Ich baute eine Reise zusammen und stellte sie ihm vor! Und es war begeistert! Er hat sich wie ein kleines Kind gefreut und ich muss sagen auch für mich ist es etwas ganz ganz Besonderes!

Im Januar 2020 werden wir in Ushuaia ein Schiff besteigen was uns ans Ende der Welt bringt!
Als Vorprogramm habe ich mir Buenos Aires und Montevideo ausgedacht!
In anderen Threads habe ich ja schon drüber gesprochen und ich denke, dass etwas mehr als eine Woche vorher ausreicht für die Städte und Orte.

Hat jemand von euch auch schon Erfahrungen mit Antarktis-Kreuzfahrten gemacht und kann davon berichten?
Mich interessiert natürlich absolut Alles! Die Gegend ist natürlich absolutes Neuland für mich!

Werde natürlich am Ende der Reise auch entsprechend berichten! :)
3

Wolfskin

« Antwort #1 am: 24. Oktober 2018, 09:14 »
Das ist sicher eine tolle Reise, insbesondere wenn das Wetter mitspielt.
Wir haben es nur bis Ushuaia inklusive Bootstour am Beagle-Kanal geschafft. Und kurz mal die Füßer ins Wasser halten :)
Diese Schiffstour war auch mal in der Planung, aber nach reiflicher Überlegung haben wir uns dann doch anders entschieden.
Sind dann rund 10 Tage um ca. 8000 Euro und alles ohne "Schönwettergarantie" ;) Wir waren im patagonischen Sommer in Ushuaia mit Neuschnee in den Bergen hinter der Stadt. Haben dort auch eine Gruppe getroffen, die die Tour machten und die hatten echt Pech. Fast nur Schlechtwetter und hoher Wellengang. Die ersparten 8000 Euro reichten dann für 4 Wochen Neuseeland.

Für Buenos Aires und Montevideo würde ich eine Woche einplanen. Und Colonia del Sacramento (Weltkulturerbe) liegt auch auf der Strecke. Aber auch für Ushuaia würde ich 2 Tage planen. Alleine schon ein Puffer, wenn es am Beagle-Kanal stürmt und der nahe liegende Airport nicht angeflogen werden kann. Wir hatten da Glück, wir mussten nur mal 4 Stunden warten.
Aber auch Ushuaia ist einen Rundgang wert. So auch das Museo Maritimo und natürlich die ausgezeichneten King-Crab Restaurants.
1

Kama aina

« Antwort #2 am: 24. Oktober 2018, 23:19 »
Ich hoffe da mal auf meine Wetterglück, was mich die letzten 10 Jahre begleitet!
Aber so oder so wird es eine faszinierende Reise werden! Wetter kann man leider nicht beeinflussen! Ich hoffe mal das Beste! Als ich das letzte mal in Patagonien war, war mit das Wetter auch hold!

Wie würdest du die 3 Städte denn kombinieren?
Puffertage sind klar. Was würdest du in und um Ushuaia empfehlen?

Dadurch das es noch so lange hin ist habe ich mich noch nicht in der der nötigen Tiefe mit beschäftigt! Flüge werde ich auch erst im Februar/März 2019 buchen.
0

Wolfskin

« Antwort #3 am: 25. Oktober 2018, 08:30 »
Uns ist der Wettergott auch meistens hold. So auch in Patagonien. Nur in Ushuaia war es ein wenig anders ;) Wobei es für die Einheimischen "normales Wetter" war.

Von Buenos Aires kann man mit der Fähre zuerst nach Colonia del Sacramento fahren (dort würde ich jedenfalls einen vollen Tag einplanen). Von Colonia del Sacramento kann man mit Bussen (einige Unternehmen, die vom Hafen losfahren) nach Montevideo fahren. Eine gute Verbindung, in rund 3 Stunden kommt man im Zentrum Montevideos an. Und von Montevideo kann man mit dem Katamaran wieder nach Buenos Aires.
Wir waren mit https://www.buquebus.com/ unterwegs, da die auch eine englische Homepage anbieten.

Wie schon erwähnt, Ushuaia ist nicht wirklich aufregend, aber die Bootstour am Beagle-Kanal war besonders.
Mit einem Mietauto könnte man allerdings auch die Umgebung besichtigen (Nationalpark) ;)
Alles eine Frage der Zeit, aber für einen Tag hat auch ein Spaziergang durch Ushuaia einige Eindrücke zu bieten.

Ein Blick vom Beagle-Kanal auf die Stadt ...
1

Jef Costello

« Antwort #4 am: 25. Oktober 2018, 11:46 »
In Ushuaia kann man vor allem Tagesausflüge machen:

- halber Tag zum Martial-Gletscher:
- ein Tag zur Laguna Esmeralda:
- Wandern im Nationalpark: (entweder Tagesausflug oder dort campen)
- Ausflug in den Beagle-Kanal, mit Stops bei mehreren Inseln (Vögel, Seerobben, Indianerreste). Für mich der schönste Ausflug mit atemberaubenden Aussichten:

Gibt natürlich noch einen Haufen mehr, aber die findet man leicht über Lonely Planet oder Blogs.

Willst du die 10 Tagestour machen oder die 20 Tagestour über die Sandwichinseln?
1

Kama aina

« Antwort #5 am: 25. Oktober 2018, 19:00 »
Vielen Dank für eure Tipps! :)
Das macht ja echt Lust auf mehr! Mir hat es in Patagonien damals auch so gut gefallen und jetzt mit euren Tipps, denke ich, ist es auch was für meine Vater!
Ist echt eine Überlegung wert, was länger dort zu bleiben!

@ Wolfskin: Du würdest also die Strecke Colonia del Sacramento nach Montevideo ehr mit dem Bus als mit der Fähre bestreiten?
Hab das Busfahren auch immer gut in Erinnerung gehabt. Danke für die Busempfehlung.

Die Beagle-Kanal-Tour sieht ja schon sehr vielversprechend aus! :)

Danke dir @ Jef Costello! Hast du vielleicht Lust uns Zeit deine Ausflüge da kurz mit den wichtigsten Daten zu umschreiben?
Die Bilder sehen echt sehr gut aus !:)

Wir sind insgesamt 14 Tage auf dem Schiff und knapp 6 davon direkt an der Antarktischen Halbinsel.
Ich hätte sehr sehr gerne die weitere Tour mit den Falklandinseln, Süd-Georgien, den Sandwiches und South Orkney gemacht.
Aber wir mussten echt realistisch sein! Die Reise an sich kostet schon super viel Geld und bei der ganz großen wird man dann noch ärmer!

Die Reise ist ja auch dazu da, dass mein Vater, wo er noch gesund und munter ist, mal so ein unglaubliches Reisehighlight hat.
Hab mit meinen Jungs schon vereinbart, dass wir mal nen "Sparschwein" aufmachen für die große Kreuzfahrt!
Denke mal, dass ich dann nochmal zurück kommen will für diese Tour! :)
0

Beate

« Antwort #6 am: 26. Oktober 2018, 20:30 »
Hallo,

tolle Reise. Ich hoffe nur, Dein Vater und auch Du seid seefest?

Wir selbst haben diese Schiffsreise nicht gemacht, da ich wahrscheinlich die vollen Tage totkrank im Bett liegen würde. Aber wir haben Bekannte, die waren schon dreimal mit dem Schiff dort unterwegs. Und allein von deren Bildern ist mir schon schlecht geworden. Wellen von mehr als 5 Meter Höhe bei ansonsten schönem Wetter muss man mögen. Manche Landgänge waren wegen Seegang nicht möglich, damit muss man rechnen.
Diese Bekannten empfehlen immer, ein Schiff so klein wie möglich zu buchen. Denn die grossen Ozeandampfer haben noch weniger Möglichkeiten, irgendwo anzulegen und wenn, dann strömmen hunderte von Passagieren an dieselben Stellen. Von Naturerlebnis bleibt dann nicht mehr viel übrig.

Du warst ja anscheinend schon in Patagonien? Dann kennst Du sicher den Nationalpark Torres del Paine. Das ist immer ein Höhepunkt für uns. Vielleicht auch für Deinen Vater?

(Übrigens und ganz nebenbei: mein Mann und ich sind sogar schon etwas älter als Dein Vater und waren in den letzten Jahren ganz allein und selbständig mit dem Camper dort unterwegs. Ich erzähle das nur, weil ich der Meinung bin, mit 65 - 70 Jahren braucht man noch keine spezielle Rücksichtnahme, man kann wirklich noch alles selbst entscheiden  ;D ;D ;D)

Beate
1

Jef Costello

« Antwort #7 am: 26. Oktober 2018, 22:08 »
Vielen Dank für eure Tipps! :)
Danke dir @ Jef Costello! Hast du vielleicht Lust uns Zeit deine Ausflüge da kurz mit den wichtigsten Daten zu umschreiben?
Die Bilder sehen echt sehr gut aus !:)

Also ich habe wie gesagt folgendes gemacht

Tag 1: Ankommen
Tag 2: Glaciar Martial (da läuft man vom Dorf einfach los, dauert einen halben Tag)
Tag 3: Laguna Esmeralda (Bus nehmen und dann auf einen Bus zurück warten
Tag 4: Ushuaia (hab da nichts getan weil das Wetter mies war)
Tag 5: Parque Nacional Tierra del Fuego (Costanera, Lapataia)
Tag 6: Parque Nacional Tierra del Fuego (Hito XXIV (das ist die Grenze zu Chile, man kann auch noch auf einen Berg wandern, war mir aber zu anstrengend)
Tag 7: Ushuaia -> Abreise
0

Kama aina

« Antwort #8 am: 27. Oktober 2018, 01:37 »
@Beate: Ja über die Risiken sind wir uns bewusst. Aber ich denke, dass bei so einem außergewöhnlichen Ziel auch solche Extreme in Kauf genommen werden müssen. Ich hoffe zwar das Beste, aber Vorbereitung auf das Schlimmste gehört gerade da sicherlich dazu! :)

Bezüglich der Größen hast du absolut recht. Wir haben uns für ein kleines Schiff, mit einer max. Kapazität von 400 Gästen in 197 Kabinen, entschieden.

Was es ausmacht werden wir sehen!

Ja der Torres ist wirklich fantastisch. Aber auf dieser Reise wird er zu weit weg sein.

Hehe, dass weiß ich doch, aber ihr gehört sicherlich zu den Menschen Ü60, die durch ihre Jahrzehntelange Reiseerfahrung einfach eine gewisse Coolness an den Tag lagen. Ihr habt soviel erlebt und gesehen, da ist es natürlich noch sehr leicht "auf Abenteuer" zu gehen.
Meine Eltern haben erst vor 6 Jahren die große weite Welt für sich entdeckt und das auch nur, weil ihre besten Freunde Englisch sprechen. Und mein Vater ist da noch der ehr zurückhaltende Typ. ;)

Danke dir Jef Costello! Hast mich auf jeden Fall auf sehr gute Ideen gebracht! Denke da werden ich wohl noch was Zeit für einplanen. Die Lagune gefällt mir sehr gut!
Der Gletscher ist aber nicht mehr wirklich Existent oder?

####

Mit welchem Anbieter habt ihr die Tour auf dem Beagle Kanal gemacht?
0

Wolfskin

« Antwort #9 am: 27. Oktober 2018, 08:36 »
Die Beagle-Kanal-Rundfahrten gibt es mehrmals täglich. Einfach zum Hafen gehen und schauen.
Da muss man auch nicht reservieren.
Hier eine Information ...
https://www.getyourguide.at/ushuaia-l1851/ushuaia-4-stuendige-bootstour-auf-dem-beagle-kanal-t150182/
0

hawk86

« Antwort #10 am: 28. Oktober 2018, 07:23 »
Hi kama aina,
für welche rederei hast du dich denn entschieden?

Ich habe für diesen Dezember eine Antarktisreise mit Hurtigruten gebucht. Da ist der Flug von BA aus und wieder zurück inklusive.
1

Kama aina

« Antwort #11 am: 06. November 2018, 17:48 »
@Wolfskin: Das ist ja perfekt, dann kann man das ja schön spontan vor Ort auch noch entscheiden! Das gefällt mir! :9

@hawk86: Hallo hawk86! Sehr geil! Dann freue ich mich jetzt schon auf deine Eindrücke! :) Hurtigruten, meine Liebe!  ;D.
Mit denen wäre ich auch sehr sehr gerne gefahren, aber meinem Vater waren die Preise dann doch etwas zu teuer. Kann ich dann aber auch verstehen.
Welche Tour machst du mit denen? Nur die Halbinsel oder auch noch Falkland und Co?
Bist du auf der Midnatsol oder der Fram?

Wir haben uns für die MS Hamburg über Plantours entschieden. Die sind preislich nicht ganz so teuer wie Hurtigruten, bieten aber im Endeffekt das ähnlich an, so wie wahrscheinlich alle.
Nur das Schiff wirkt auf den ersten Eindruck etwas klassischer als die Flotte von Hurtigruten.

Ich werde mich da wohl überraschen lassen! :)

Man hätte bei uns auch die Anreise mit buchen können, aber dadurch, dass ich die selber gestalten wollte, werden wir wohl mehr sehen und auch (laut Preisvergleich von diesem Jahr) auch deutlich günstiger weg kommen!
0

hawk86

« Antwort #12 am: 07. November 2018, 07:17 »
@kama aina

Habe die Runde über Falkland und Südgeorgien auf der Fram gebucht.
Die Anreise und etwas Nachprogramm habe ich auch selbst gebucht - Hurtigruten verlangt hier Mondpreise.

Ich meinte nur, dass der Flug von BA nach Ushuaia im Reisepreis enthalten ist. Hurtigruten chartert für diese Strecke wohl einen Flieger.
0

Kama aina

« Antwort #13 am: 07. November 2018, 16:47 »
Ach ein Traum! :) Jetzt machst du mich sogar noch neidisch, obwohl ich ja auch darunter fahre! Hehe!

Aber hab mit meinen Jungs schon mal ein "Sparschwein" erstellt! Wollen dann in paar Jahren auch die große Runde drehen! Südgeorgien muss ein absolute Traum sein!

Bin sehr sehr gespannt auf deine Erzählungen und Co.
Auf der Farm war ich noch nicht, aber die soll ja sehr schön sein!

Ja das hatte ich auch gelesen! Wir hätten eine komplette Anreise buchen können, aber die waren ähnlich teuer wie die Preise bei Hurtigruten nehme ich an!

Aber die Flugverbindungen von BA nach Ushuaia sind recht gut! Da werden wir nicht irgendwo festhängen! :)
0

Kama aina

« Antwort #14 am: 08. November 2018, 19:30 »
@hawk86: Du wirst dich ja sicherlich schon mit deiner Packliste auseinander gesetzt haben, oder?
Was hast du alles an Ausrüstung und so dabei? Klamotten, Foto, Video usw.?
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK