Thema: Ich und wie alles begann :)  (Gelesen 386 mal)

Houseburger1

« am: 07. September 2018, 14:13 »
Hi Leute,

ich wollte mich kurz mal vorstellen, denn seit ein paar Jahren stöbere ich durch dieses Forum und habe nie etwas dazu beigetragen.
Sommer 2015 - Die Zeit in der ich diese Website entdeckte und den "Entschluss" fasste, einfach Geld zu sparen.
Ich erinnere mich noch genau and das Kapitel "Vom Traum zur Entscheidung", das ich mittlerweile fast auswendig kenne.
Zu dieser Zeit habe ich mir ein Konto angelegt und jedes Monat das komplette Überstundengeld auf das Konto überwiesen.
Das Konto wuchs und wuchs aber ich hatte eine Freundin, die von diesen Plänen weit weniger begeistert war als ich.
Ich dachte mir "naja, sparen kann ich ja weiterhin, was ich schlussendlich mit dem Geld mache ist ja nicht so wichtig"
Als ich dann eine Wohnung hatte und die Beziehung auseinander ging, beschäftigte ich mich wieder weit mehr mit dem Reisen als in der Zeit zuvor. Und siehe da: Jetzt brauchte ich das Geld auf einmal :) Ich hatte wie gesagt eine kleine, aber luxuriöse Wohnung, einen Neuwagen vor der Tür und einen, für mein Alter, recht gut bezahlten Job. Wie sollte das weiter gehen? 40 Jahre arbeiten, 5 Wochen im Jahr "Urlaub" und nur zwischen Wohnung und Arbeit Tag für Tag hin und her pendeln? Was dann? Irgendwann sagt dir der Boss mit 65 "Hast gut gearbeitet, hier ist deine Abfertigung, schöne Pension" Aber außer der Arbeit hat man nicht viel gemacht oder erlebt... Mit 60 oder 70 interessiert es mich bestimmt nicht ob ich mit 25 eine Zeit lang auf Reisen war und weniger gearbeitet habe, ich werde es aber sicher bereuen, wenn ich nicht das mache, was ich will. Anders herum: Nur das machen, was alle tun macht nicht jeden happy! Nick Martin hat recht: Er sagt wenn man auf sein Leben zurück schaut sollte man sich denken: Hell yeah, what a ride!  8)
Und das war mein endgültiger Entschluss. Ich stand ich von der Couch auf, nahm mein Handy, und schrieb meiner Vermieterin "Hey wir müssen mal reden, hast du morgen Zeit?" Den Tag drauf hab ich die Wohnung gekündigt. Diese hatte 3 Monate Kündigungsfrist, in welcher ich auch meinen Neuwagen verkauft habe und mir einen 16 Jahre alten Golf zugelegt habe. Das 10 Quadratmeter "Kinderzimmer" im Elternhaus stand auch noch leer und da quartierte ich mich wieder ein  :o Mit fast 26 Jahren wieder ins Elternhaus zu ziehen -> nicht so geil haha! Gleich darauf hab ich dann noch den Motorradführerschein gemacht, damit ich überall fahren darf.
Aber ohne Fleiß, kein Preis  ;)
Diese Woche war viel zu organisieren, nächste Woche gehts mit mindestens 3 Monaten Südamerika los, vor allem Chile. Die restlichen Pläne mache ich mir während der Reise selbst  8)
Bis jetzt war alles ziemlich unreal aber schön langsam kommt die Ruhe vor dem Sturm :) Ich freu mich mega! :D All die Jahre des Wartens und Sparens, die Tortur vom "Rückschritt" im Bezug aufs Wohnen des Autos tragen endlich Früchte :)
Vielleicht ist das für den ein oder anderen eine kleine Inspiration, wie ich sie auch gebraucht habe :)

Liebe Grüße,
Houseburger

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK