Thema: Übernachtungen auf Weltreise planen, buchen, stornieren - wie macht ihr das?  (Gelesen 724 mal)

monarina

Hallo :)

Mir fällt grad echt kein aussagekräftigerer Thread-Titel ein. Ich möchte gerne wissen, wie ihr auf Weltreise Übernachtungen geplant habt? Man möchte ja so flexibel wie möglich bleiben und kann das in der Regel auch. Nur irgendwann kommt ja doch der Zeitpunkt, wo ich mich entscheiden muss, wie lange ich vor Ort bleibe.

Was aber, wenn man doch länger als gebucht bleiben möchte? Gut, der einfachere Weg... einfach in der Unterkunft nachfragen, ob noch was frei ist und ansonsten etwas anderes in der Nähe suchen. Aber wie verhält es sich im umgekehrten Fall? Ich möchte doch schneller weg (aus welchen Gründen auch immer)?

Auf Bali haben wir es so gehandhabt, dass wir immer 1-2 Tage im Voraus online eine Unterkunft gesucht und auch gebucht haben. Dabei taten wir uns schwer, auszumachen, für wie viele Tage gebucht werden soll. Einmal konnten wir dann vor Ort verlängern, war kein Problem. Ein anderes Mal aber wollten wir grundsätzlich verkürzen, da es aber nur ein gewöhnlicher Urlaub war, wäre sich eh nichts anderes mehr großartig ausgegangen und so blieben wir einfach.

Ich glaube auch nicht, dass man eher sagen kann, wie lange man bleiben möchte, wenn man nicht online bucht sondern sich direkt am Anreisetag erst vor Ort etwas sucht? (denn gesehen/erlebt hat man da ja trotzdem noch nichts, was einen abschätzen ließe)

Zumal ich mir das irgendwie sehr stressig vorstelle, gerade nach langen Transfers dann auch noch anzufangen, Unterkünfte zu suchen. Oder sucht ihr euch einfach im Vorhinein 1-2 Unterkünfte heraus und fahrt die dann ohne Buchung an (und wenn die erste Wahl nichts frei hat dann auf zur nächsten?)? Trotzdem bleibt ja die Frage nach dem "Wie lange"... und theoretisch macht es ja dann keinen Unterschied mehr, ob ich jetzt 1 Tag vorher online buche oder am nächsten Tag halt direkt da hin fahre ohne Buchung...
0

reisefieber2019

Wieso musst du dich entscheiden ??

Wieso soll ich auf einer Weltreise was vorbuchen wenn ich nicht unter Zeitdruck stehe?? Ich glaube anders sieht’s aus bei einem 2 Wochen Urlaub. Aber auch da mache ich nichts.

Wenn  es um die Kohle geht habe ich sie Erfahrung gemacht das in 7 Monaten Mittelamerika und 6 Monaten Südamerika die Preise vor Ort teilweise erheblich günstiger waren.
In Asien teilweise umgekehrt.

Wenn ich unsicher bin wegen der Dauer gebe ich im Hotel auch keine Dauer an. Wenn es dann voll ist ziehe ich halt weiter.
Die Probleme die ich in 30 Jahren bekommen habe kann man an einer Hand abzählen.
0

karoshi

Grundsätzlich kann man natürlich auch bei vorgebuchten Unterkünften den Aufenthalt verlängern oder verkürzen. Entscheidend ist bei der Verlängerung die Verfügbarkeit und bei der Verkürzung die jeweilige Stornoregelung (die natürlich auch manchmal vom Preis abhängig ist). Bei Booking.com ist es z.B. so, dass viele Zimmer bis 24 Stunden vor der Anreise kostenlos storniert werden können. Das gilt dann in der Regel auch für Folgetage. Wenn man also rechtzeitig bescheid sagt, kann man früher raus. Oft ist es auch Kulanz.

Dass man sich vorher gar nicht festlegen muss, wie lange man bleiben will, wird inzwischen in vielen Unterkünften zumindest in der Hauptreisezeit nicht mehr akzeptiert, weil das mit den Vorausbuchungen anderer Leute kollidiert. Es ist natürlich etwas anderes, wenn das Haus nicht alle seine Zimmer über Booking Engines vermarktet oder in der Nebensaison sowieso nicht voll ist, gibt es da seltener Probleme.
0

Nocktem

bei städtetripps only buche ich vor und wenn ich länger unterwegs bin vermeide ich es so gut es geht auser ich weis man sollte irgendwo vorbuchen... z.b. singapur würde ich vorbuchen.

was ich allerdings machen würde, ist grob anzuschauen wo einige hotels / hostels sind dann ist die suche nicht lange sondern quasi von einer tür zur nächsten laufen, hatte damit bisher nur 2 mal probleme wie ich es gemacht habe... zum einen in singapur (hab mich davor zu wenig informiert ums erlich zu sagen, daher weis ich seither vorbuchen) und vientiane aber da waren auser mir auch noch einige weitere überrascht.

und wegen der länge, ich geb immer eine grobe zahl an tagen an, die wenn es mir nicht gefallen sollte und schau das ich nen guten tagespreis bekomme und wenn es mir gefallen sollte verlänger ich um die anzahl an tagen und zur not verlänger ich eben nochmal die leute freuts wenn man länger bleibt.

hab da einige male schon einiges an geld gespart.

das sind meine erfahrungen.
0

Vombatus

... Oder sucht ihr euch einfach im Vorhinein 1-2 Unterkünfte heraus und fahrt die dann ohne Buchung an (und wenn die erste Wahl nichts frei hat dann auf zur nächsten?)?

Ja, so habe ich es dann gemacht.

Die ersten Unterkünfte hatte ich bei meiner Langzeitreise im Voraus gebucht (Hostelworld) und nach vielleicht 3 Wochen traf ich so viele Leute, die nie etwas voraus buchten, dass ich es auch gelassen habe.

Ab dem Zeitpunkt habe ich mich über mein nächstes Ziel (meist bei größeren Orten) im Internet und Reiseführer schlau gemacht, wo was ist (Backpackerviertel oder eben nicht) Busstation und wie ich von A nach B komme. Angekommen bin ich dann zu meiner Wahl und habe gefragt ob noch was frei ist. Meistens kein Problem.

Ansonsten bin ich im Backpackerviertel von Hostel zu Hostel/Hotel zu Hotel gezogen und habe mir die Zimmer zeigen lassen.

Manchmal in kleinen Touristenorten (selten bei größeren) oder ich kein Bock hatte mich um etwas zu Kümmern, habe ich „Schlepper“ in Anspruch genommen, die mich dann zur Unterkunft gebracht haben, auch dort habe ich mir die Zimmer zeigen lassen. Wenn es gepasst hat, okay.

Es war sehr selten, dass ich keine vorher ausgesuchte Unterkunft bekommen habe. Ein oder zweimal musste ich früher raus, bzw. das Zimmer wechseln, weil bereits Vorgebucht war.

Bei der Frage nach der Aufenthaltsdauer, habe ich halt gesagt was ich so im Kopf hatte, bzw. habe gefragt gefragt/gesagt dass ich evtl. länger bleibe. Oft gibt es einen Preisnachlass wenn man länger bleibt.

Die Hostels aus dem LP waren meist teurer als das Hostel gleich daneben, dort war dann auch was frei, im Gegensatz zum LP-Hostel.

Als Alleinreisender ohne hohe Ansprüche ging das ganz gut. Als Paar, dass vielleicht unbedingt ein Doppelzimmer haben will, oder wenn man unbedingt eine bestimmte Unterkunft haben will und sonst keine, oder wenn irgendwo die Hölle los ist (eine wichtige Messe/Fussball-WM/Carneval/etc.) ist es besser etwas im voraus zu buche.

Habe auch schon mal erlebt, dass es hieß, dass alles Belegt sei, im Internet war aber noch etwas verfügbar. Und tatsächlich hat man dann das Zimmer via Online-Buchung bekommen.

So meine Erfahrungen.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK