Thema: DKB Karte gesperrt  (Gelesen 677 mal)

Jef Costello

« am: 25. Juli 2018, 02:23 »
Meine DKB-Karte wurde heute gesperrt. Die Frau am Telefon meinte, dass heute sehe viele Karten wegen Transaktionen in “auffälligen” (manipulierten) Orten gesperrt wurden. Mir wird eine neue Karte zugeschickt und die alte bleibt blockiert und kann nur für 15 Minuten entblockiert werden.

Ist euch das schon mal passiert? Zum Glück habe ich noch eine zweite Karte dabei.
0

n_rtw

« Antwort #1 am: 25. Juli 2018, 05:51 »
Ja ist mir auch passiert auf meiner Weltreise. Der Hack der Karte kann eigentlich nur am Automat im Flughafen in Rio passiert sein. Gleich danach gabs wohl mehrere "seltsame" Abhebungsversuche. Einer ging durch und danach wurde sofort gesperrt - die Erkennungsalgorithmen scheinen echt gut zu sein. Hab die Sperrung für fast ne Woche gar nicht mitbekommen, mich nur gewundert, warum in der Stadt dann irgendwann kein Automat Geld ausspuckt, aber war ja auch in nen neuen Land. Und online sah man damals die Abbuchungen recht spät, die Sperrung wurde online gar nicht angezeigt. Hatte glücklicherweise auch eine zweite Karte dabei. Habe damals das abgezogene Geld auch problemlos wieder bekommen.
0

Vombatus

« Antwort #2 am: 25. Juli 2018, 09:00 »
... Die Frau am Telefon meinte, dass heute sehe viele Karten wegen Transaktionen in “auffälligen” (manipulierten) Orten gesperrt wurden. ...

Was ist denn das für eine Aussage? Heißt das, dass deine Karte manipuliert wurde? Oder dass Karten in "auffälligen" Orten "vorsichtshalber" gesperrt wurde? Dass manipulierte Karten, wie von n_rtw geschildert, automatisch gesperrt werden habe ich schon gelesen/gehört.

Das man auf Reisen eine Ersatzkarte dabei hat, sollte nichts mit Glück zu tun haben, sondern selbstverständlich sein.
0

Beate

« Antwort #3 am: 25. Juli 2018, 09:06 »
Ist uns auch schon passiert. Nach einmal Geldabheben in USA war das nächste Mal die Karte gesperrt. Auskunft der Bank: man dachte, die Karte sei gestohlen worden. Seitdem melden wir der Bank immer, wenn wir längere Zeit im Ausland sind. Dann wissen die Bescheid, dass Abhebungen aus dem Ausland kommen.

Beate
0

Stecki

« Antwort #4 am: 25. Juli 2018, 10:27 »
Die DKB hat mir in Taiwan bisher spätestens nach 3 Transaktionen jedes Mal die Karte gesperrt. Dass passiere automatisch und nur zur Prävention. Ein Anruf, dann war sie wieder frei.
0

Jef Costello

« Antwort #5 am: 25. Juli 2018, 11:13 »
Naja es waren halt auf einmal 3700€ weg. Vorher habe ich jede Kleinigkeit mit Karte bezahlt. Ich rufe aber gleich nochmal bei der DKB an, die Auskunt war mir zu unbefriedigend.
0

Stecki

« Antwort #6 am: 25. Juli 2018, 11:24 »
Wie können denn bitteschön 3'700 Euro auf einmal weg sein?
0

hawk86

« Antwort #7 am: 25. Juli 2018, 11:28 »
Meine DKB Karte wurde auch schon 2x gesperrt.   Beim ersten Mal mit gutem Grund: Es wurde Geld an einem ATM in Mexiko abgehoben, obwohl die Karte bei mir im Portmonee in Nicaragua war.

Beim zweiten Mal in Argentinien aus mir nicht bekanntem Grund. Trotz etlichen Versuchen konnte ich in diesem Fall niemanden an der Hotline erreichen und musste eine andere Karte nutzen.
0

Vombatus

« Antwort #8 am: 25. Juli 2018, 11:29 »
Wie können denn bitteschön 3'700 Euro auf einmal weg sein?
Wenn die Karte gehackt wurde?! EDIT: Also in mehreren Abhebungen, nicht auf einen Schlag.

War bei mir auch so ... nur wurde die Karte damals erst gesperrt als das ganze Geld vom KK-Konto weg war und ich dort anrief weil ich nichts mehr abheben konnte.

Kreditkarte gecrackt, Geld weg! Hat jmd Erfahrungen mit dem weiteren Ablauf?
https://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=5589.msg
0

Stecki

« Antwort #9 am: 25. Juli 2018, 12:39 »
Na ja, mal abgesehen davon dass auf einmal auch auf einmal heisst (hat die DKB keine Limite?) verstehe ich nicht ganz was jetzt wirklich los ist. Erst wird von einer gesperrten Kreditkarte geschrieben und jetzt sind plötzlich 3'700 Euro weg. Das sind schon 2 ganz verschiedene Paar Schuhe.

Wenn die Karte nur vorsichtshalber gesperrt wurde kann sie auch ohne Ersatz wieder entsperrt werden.
0

Jef Costello

« Antwort #10 am: 30. Juli 2018, 15:44 »
Also die Karte wurde gesperrt, die hatten mir falsche Infos gegeben beim ersten Anruf. Grund Manipulation und dann wurde eben sicherheitshalber der gesamte Betrag gesperrt.

Neue Sache jetzt: Wollte Geld abheben bei Bradesco, ging nur mit 250. Bin dann zu Rio Santander, da kam nichts raus weil das Zeitlimit überschritten wurde. Banco Brasil meinte die Karte wäre ungültig. Also nochmal angerufen. Die versuchten Abhebungen bei Rio Santander wurden vorgemerkt und ich soll schauen ob es wirklich abgehoben wurde.

Hoffentlich bekomme ich das wieder, waren fast 350€.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK