Thema: Visumbeantragung im Ausland  (Gelesen 1127 mal)

monarina

« am: 12. Juli 2018, 09:25 »
Puh, ich traue mich fast nicht fragen, aber...

wenn ich auf Weltreise bin und schon mehrere Monate unterwegs, ich plane z.B. von Land A nach Land B (das visumpflichtig ist) einzureisen. Wo beantrage ich das Visum?

Von Österreich aus ist mir klar, entweder per E-Visum oder zumindest habe ich die Möglichkeit, die ganzen Unterlagen nach Wien (oder wo auch immer sich die spezielle Botschaft befindet) zu schicken.

Gehe ich also im Ausland (Land A)zur Botschaft für Land B und werde dort persönlich vorstellig? Und muss daher auf jeden Fall auch immer ein paar Tage (oder sogar Woche?) in der Gegend/Stadt einplanen, wo sich die Botschaft befindet?
1

AlpenCheGuevara

« Antwort #1 am: 12. Juli 2018, 09:55 »
Das geht meistens recht einfach bei einer Botschaft für das Land, wo du hin möchtest.
Hab damals mein Vietnam Visum auch in Kambodscha beantragt.
Beispiel: https://www.vietnam-visa.com/get-vietnam-visa-from-phnom-penh/

Muss man sich aber immer im konkreten Fall je Land informieren.
0

GschamsterDiener

« Antwort #2 am: 12. Juli 2018, 11:49 »
Bis auf ein paar "Problemländer", die du aber wohl nicht bereisen wirst, kannst du die Visa bei Botschaften von Nachbarländern beantragen.
1

MasterM

« Antwort #3 am: 12. Juli 2018, 11:58 »
Problemlaender, die mir spontan einfallen:

- Russerei
- China (Hong Kong geht hierbei am besten)
- Suedafrika (fuer nicht EU-Buerger bspw.)
- Peru (in Bolivien solls gehen; in COL aber nicht ohne Aufenthaltstitel)

just my two cents
1

monarina

« Antwort #4 am: 12. Juli 2018, 12:43 »
Wenn ich jetzt aber nicht von Nachbarland zu Nachbarland fliege?

Bspw. Sri Lanka - Myanmar. Entweder, ich muss somit eine burmesische Botschaft in Sri Lanka finden oder dazwischen nach Bangkok oder so?

Und E-Visum bedeutet, ich kann alles online machen, muss also weder wo persönlich hin noch meinen Reisepass auf Postwegen versenden?

Ich bin eh EU-Bürger, wie gesagt, Österreicherin. Da benötige ich kein Visum für Südafrika, Südamerika oder so. Hauptsächlich Asien/SOA. Route steht aber noch keine fest, zumindest keine fixe.
0

beretravels

« Antwort #5 am: 12. Juli 2018, 15:30 »
Wenn ich jetzt aber nicht von Nachbarland zu Nachbarland fliege?

Bspw. Sri Lanka - Myanmar. Entweder, ich muss somit eine burmesische Botschaft in Sri Lanka finden oder dazwischen nach Bangkok oder so?

Und E-Visum bedeutet, ich kann alles online machen, muss also weder wo persönlich hin noch meinen Reisepass auf Postwegen versenden?

Ich bin eh EU-Bürger, wie gesagt, Österreicherin. Da benötige ich kein Visum für Südafrika, Südamerika oder so. Hauptsächlich Asien/SOA. Route steht aber noch keine fest, zumindest keine fixe.

Hallo Monarina!

Gschamster hat absolut recht. Die wichtige Frage, bevor du zu einer Botschaft gehst ist aber, ob du da überhaupt hin musst!

In dem von dir gewählten Beispiel musst du das nicht. Du bekommst in beiden Ländern ein e-Visum (werden sehr schnell bestätigt, wenn du mit Kreditkarte zahlst) und im Falle von Sri Lanka hättest du auch noch die Möglichkeit für 5usd mehr ein VOA am Flughafen bei Ankunft zu beantragen. Wenn du nur reist und nicht arbeiten willst musst du nur noch für die vorher angesprochenen  "Problemländer" auf eine Botschaft. Im schlimmsten Falle auf die im Land deines Wohnsitzes...

Es gibt eine tolle Wikipedia Page zu dem Thema: ist relativ aktuell auf Wikipedia. Trotzdem würde ich die Informationen von dort im Einzelfall mit der Seite des BMEIA verglichen werden, oder wenn man sich noch mehr einlesen will mit der Information auf der für österreichische Staatsbürger zuständigen Auslandsvertretung des jeweiligen Landes (immer mal wieder nicht ganz so aktuell)... als aktuelle Alternative kann man "die eigenen Daten" (ich würde aus Prinzip keine tatsächlichen, persönlichen Daten eigeben. Aber ein paar zahlendreher kommen eh zum gleichen Ergebnis)  auch noch über die Datenbank der IATA abgleichen. Die sind in der Regel sehr genau und das ist auch, was du am Check-in Schalter gefragt wirst, bzw wo die AirlineAngestellten nachschlagen.

Kurz: durchatmen, nachlesen, entspannen und die Reise genießen! - ist alles kein Hexenwerk, auch wenn es manchmal verwirrend werden kann.

Grüße!
0

Eka

« Antwort #6 am: 12. Juli 2018, 17:12 »
Bem Auswärtigen Amt bekommst du auch einen Einblick über die Visabedingungen für die österreichischen Staatsbürger und in manchen Ländern Asiens bekommt man auch ein 90 Tagesvisum (Japan, Südkorea, Taiwan, Hong Kong, Macau) je nach dem wo du hinmöchtest.

Einige Länder gibt es mittlerweile auch E-Visas (Vietnam). Bitte auf die entsprechende Einreisebestimmung beachten, ob es auf dem Landweg, Seeweg oder per Flugzeug ins Land geht.

Jeder hat andere Problemländer, aufgrund der unterschiedlichen Ansprüche die die Behörden an die Visa-Antragsteller stellen.

Hast du schon diese Zielländer im Kopf, wenn ja, dann kannst du es mal gegen checken. Wo du ein E-Visa  erhälst und wo nicht. (Bsp. Myanmar kostet es ca. 50 USD (30 Tagesvisa)  und in der Botschaft ist es am günstigsten.

 @MasterM:
Ich bin mir nicht mehr sicher, ob man überhaupt noch sein China-Visum in Hong Kong beantragen darf/kann, weil sich je nach Lust und Laune der chinesischen Regierung die Visa-Bestimmungen ändern. Von den Kosten für das Visum spreche ich erst gar nicht.
0

GschamsterDiener

« Antwort #7 am: 12. Juli 2018, 20:06 »
Wenn ich jetzt aber nicht von Nachbarland zu Nachbarland

Ersetze "Nachbarland" mit "irgendein anderes Land".

In Asien sind nur Russland, China und Pakistan problematisch, evtl noch Turkmenistan, Saudi Arabien und Yemen, um die ganzen Exoten aufzuführen. Alles andere ist mal mehr, mal weniger aufwendig und teuer, insgesamt aber easy.
2

MasterM

« Antwort #8 am: 12. Juli 2018, 21:10 »


 @MasterM:
Ich bin mir nicht mehr sicher, ob man überhaupt noch sein China-Visum in Hong Kong beantragen darf/kann, weil sich je nach Lust und Laune der chinesischen Regierung die Visa-Bestimmungen ändern. Von den Kosten für das Visum spreche ich erst gar nicht.


Kann dich beruhigen. Hab heute Abend den lebenden Beweis getroffen. Sogar mit double entry.
0

monarina

« Antwort #9 am: 12. Juli 2018, 22:19 »
Ne, mir ging es eh nicht darum welches Land welche Bestimmungen hat. Die kenne ich schon :)

Sondern eben generell, wie ich sowas in fremden Ländern beantrage bzw. was ein E-Visum eigentlich ausmacht. Frage jetzt eh absolut geklärt, vielen Dank!

Also zusammenfassend: Für die meisten Länder kann ich im Nachbarland bzw. in irgendeinem Land ein Visum beschaffen. Oftmals E-Visum (kein persönliches Erscheinen, Postwege, etc.) oder aber auf der Botschaft selbst. Richtig so?
0

beretravels

« Antwort #10 am: 13. Juli 2018, 03:03 »
Ja, häufig geht es inzwischen online (Passfoto ins Emailfach hochladen!) Und man bekommt das fertige Visum dann bei Einreise in den Pass. Zur Botschaft brauchst du dann nur in den Fällen, wo laut Bestimmung ein Evisum nicht klappt, oder wenn (Wie Master M sagte) das Visum auf der Botschaft billiger ist. Vom Reisepass auf dem Postweg würde ich auf Reisen dringend abraten. Zu Hause ist das was anderes...

Ich persönlich finde es online oder als VOA während der Reise am praktischsten. Man verliert keine Zeit auf der Botschaft und ist ein bisschen freier in seiner Zeitgestaltung.
0

Vombatus

« Antwort #11 am: 13. Juli 2018, 05:39 »
Also zusammenfassend: Für die meisten Länder kann ich im Nachbarland bzw. in irgendeinem Land ein Visum beschaffen. Oftmals E-Visum (kein persönliches Erscheinen, Postwege, etc.) oder aber auf der Botschaft selbst. Richtig so?

... und dazu kommt das einfache „VOA“ visa on arrival, welches du nach Ankunft, bzw an der Grenze bekommst.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK