Thema: Georgien > Russland > Georgien = Problem?  (Gelesen 1183 mal)

ORANGPHILOSOPHICUS

« am: 10. April 2018, 11:53 »
Im Zuge meiner Recherche für den diesjährigen Sommertrip nach Georgien (evtl Aserbaidschan und Armenien) ist mir die Möglichkeit untergekommen, einige Berge im Kaukasus zu besteigen. Einige davon sind aber nur oder besser über Russland zu erreichen.

Ich will so 4-6 Wochen bleiben. davon vielleicht 5-8 Tage nach Russland

Für Georgien benötige ich ja kein Visum. Dh eine 2-malige Einreise sollte kein Problem sein.
Wenn ich mir vorab ein Visum für Russland besorge, sollte es passen, oder?


Sorry,... ist vl. eh eine easy Frage, aber mit den vielen Infos und den wechselnden Regelungen, spannungen zwischen Georgien und Russland, nicht ganz so klaren politischen Verhältnissen, etc. mag ich das ganz sicher wissen.

Irgendwie ists gerade mühsam im Internet Quellen zu finden, die mir diese Frage beantworten.

Vielleicht weiß ja jemand mehr von euch!

DANK
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #1 am: 10. April 2018, 13:59 »
OKAY............ ich formuliere die Frage um.... :D :D :D
Angenommen ich mag Aserbaidschan, Armenien und Russland mitnehmen in 6 Wochen, dann hätte ich 4 Einreisen.
Zwischen Armenien und Aserbaidschan sind ja keine Grenzübergänge erlaubt.

bis zu einem Jahr darf man visafrei in Georgien bleiben.

Aber gilt das bei EINER Einreise? Oder ist da die Anzahl egal?

0

beretravels

« Antwort #2 am: 10. April 2018, 18:35 »
bis zu einem Jahr darf man visafrei in Georgien bleiben.

Aber gilt das bei EINER Einreise? Oder ist da die Anzahl egal?

Auswärtiges Amt zum Thema Einreise von Russland nach Georgien
Zitat
Die Einreise auf dem Landweg ist über die Türkei, Armenien, Aserbaidschan und Russland möglich, von Russland nach Georgien für Ausländer aber nur über den Grenzübergang Dariali / Hoher Lars an der M3 („Georgische Heerstraße“). Allerdings können kapazitätsbedingte Schwierigkeiten beim Grenzübertritt nicht ausgeschlossen werden. Vor allem aber ist hierbei die Sicherheitslage im Nordkaukasus zu beachten: Von Reisen nach Inguschetien, Tschetschenien, Dagestan, Nordossetien und Kabardino-Balkarien wird dringend abgeraten

Aufgrund der Tatsache, dass du mit deinem deutschen Personalausweis ein Jahr am Stück im Land bleiben dürftest und ich von anderen Reisenden bisher auch nichts gegenteiliges gehört habe, würde ich im Falle von Georgien davon ausgehen, dass du beliebig oft Ein- und Ausreisen darfst. Ich habe allerdings gelesen und gehört, dass man besonders für die Überlandeinreise lieber den Reisepass nutzen sollte, wei, es da wohl schon mal Probleme gegeben haben soll. Außerdem musst du natürlich die Einreisebestimmungen für Abkhazien und Süd-Ossetien beachten, falls das Teil deiner Route sein sollte. Ich glaube, das Problem wäre eher die mehrfache Einreise für Russland zu bekommen.

Hoffe, ich konnte helfen.
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #3 am: 21. Juni 2018, 07:03 »
Hi,

also der endgültige Plan ist jetzt definitv über Tifilis an- und abzureisen und Aserbaidschan und Armenien mitzunehmen.

Ich habe also 3 Einreisen nach Georgien innerhalb eines Monats und bisher noch keine genaueren Infos gefunden, ob das okay ist oder nicht.

Vielleicht weiß ja jemand von den Expertinnen hier noch mehr???

Ob quasi die Aufhebung der Visapflicht eine mehrmalige Einreise schon grundsätzlich miteinschließt?
0

iuw

« Antwort #4 am: 21. Juni 2018, 10:39 »
Ich bin mal von Georgien nach Armenien und wieder zurück, also zwei Einreisen nach Georgien innerhalb einer Woche. Das war kein Problem.
0

ORANGPHILOSOPHICUS

« Antwort #5 am: 21. Juni 2018, 11:55 »
Ich bin mal von Georgien nach Armenien und wieder zurück, also zwei Einreisen nach Georgien innerhalb einer Woche. Das war kein Problem.

danke
0

Bobsch

« Antwort #6 am: 21. Juni 2018, 18:38 »
Genauso kann och das auch bestätigen. Ist ca. 1 Jahr her.
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK