Thema: Routenplanung Weltreise Februar 2019 SA + NZ + SOA  (Gelesen 659 mal)

cadoavo

« am: 04. April 2018, 14:39 »
Hallo zusammen,

ich plane gerade meine Weltreise für ein Jahr und bin etwas überfordert :D
Ich habe mir folgende Länder in den Kopf gesetzt:

Argentinien
Bolivien
Chile
Ecuador
Kolumbien
Peru
Kanada
Neuseeland
Laos
Mynamar
Kambodscha

Ich möchte gern pro Land ein Monat bleiben, aber in Neuseeland am liebsten 3 Monate bleiben, ein Monat dort dann arbeiten (WOOF). Für Laos, Kambodscha und Mynamar habe ich dann einfach weniger Zeit, was aber auch ok wäre.

Ein Sprachkurs mit Unterkunft in einer Gastfamilie möchte ich auch gern machen.

Ich habe mal etwas mit dem Reisezeitentool gebastelt, https://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=pata/2,uy/2,co-carr/2,ec-w/6,pe-w/6,pe-c/16,cl-n/24,cl-c/24,pe-e/16,ar-n/48,ar-c/48,bo-w/224,ec-e/224,ec-c/192,bo-e/224,ca-e/192,ca-w/192,au-s/256,nz-n/1536,nz-s/3072,sg/1,la/1,burma/3,cb/3,cu,bz-mx-y,mx-n,mx-s

Es ist nicht so klug im Februar zu starten, wettertechnisch. Aber ich hoffe trotzdem auf Erfahrung. Ein Flug nach Quito ist aktuell für 460 € zu haben und dort könnte ich auch günstig eine Sprachreise machen und Ecuador dann auch noch gut mit Kolumbien verbinden, zumindest kurz? Und dann von dort direkt runter fliegen, nach Patagonien/Feuerland und dann von unten nach oben?  Für gute Vorschläge bin ich echt dankbar :)

Im Juni oder Juli würde ich eigentlich gern mit Freunden "Urlaub" in Kuba oder Mexiko machen. Was aber wohl nicht so gut sein soll, wettertechnisch? Hättet ihr eine Idee welches Land von Deutschland und SA gut zu erreichen ist? (Von D ein 10 Std. Flug z.B.)

Ich denke ich möchte auch nur den ersten Flug buchen und mich dann treiben lassen! Meine grobe Route einfach im Kopf, aber dann mal schauen, wie es sich umsetzten lässt :) Nur den ersten Flug, den möchte ich doch so langsam buchen, damit es real wird :)

Vielen lieben Dank für euren Input!
0

Vombatus

« Antwort #1 am: 04. April 2018, 18:58 »
Die Route inkl. Zeitplan aus dem Reiszeiten-Tool finde ich schon sehr krass. Das ist ja ein wildes hin und her gespringe. Die Ziele in SOA kannst entweder streichen und im Urlaub angehen oder nur zwei Länder einschieben, aber 4 Länder in 2 Monaten. Machbar ist es zwar schon ... aber stressig.

Ein billiger Flug nach Quito nützt dir nichts, wenn du dann ewig weite Hüpfer in Südamerka machst. Das hin und her im Bus kostet sehr viel Zeit und Flüge sind nicht so billig dort. Da musst du vielleicht etwas nachbessern.

Habe ein paar Länder rausgenommen, ansonsten ist Kolumbien (ggf. weg lassen) nicht optimal, und eigentlich musst du in Argentinen/Chile jetzt auch nicht so viel in der Mitte sein. Im Norden kannst du dann von Chile oder ARG nach Bolivien.

https://weltreise-info.de/route/reisezeiten.html?route=pata/2,cl-c/6,ar-n/4,cl-n/4,bo-e/8,bo-w/8,pe-c/8,pe-w/24,pe-e/16,ec-c/32,co-carr/96,ca-e/384,ca-w/384,au-s/512,nz-n/1536,nz-s/3073,sg/2,la/6,cb/6
0

farmerjohn1

« Antwort #2 am: 05. April 2018, 07:22 »
Wieso ist Kolumbien nicht optimal? Ich sehe es andersherum: mit den Kultur-Ausnahme von Teotihuacan, mesoamerikanischen Mayatempeln,  Cuzco / Peru  und den Natur-Ausnahmen von Iguazufaellen und Patagonien kann man den Rest von Lateinamerika weglassen, wenn man Kolumbien richtig gruendlich bereist - da hat man naemlich alles was diese Gegend der Welt zu bieten hat auf 500.000 bereisbaren Quadratkilometern!
Deswegen wuerde ich an cadoavos Stelle nur Kolumbien plus ein oder zwei der o.g. spots machen.
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 05. April 2018, 08:37 »
Wieso ist Kolumbien nicht optimal?

Ich beziehe mich in dem Absatz nur auf das Reisewetter-Tool ( siehe Verlinkung oben). Demnach gibt es bessere Reisezeiten für die kolumbianische Karibikküste als Juni/Juli. Optimal wäre eher anfang des Jahres. http://www.beste-reisezeit.org/pages/amerika/kolumbien.php

Kolumbien ist super, habe ich ja auch schon in anderen Beiträgen oft gesagt ...
0

cadoavo

« Antwort #4 am: 05. April 2018, 17:35 »
Hey, ich danke euch!

Also wäre es um Kolumbien zu bereisen, besser dort zu starten? Aber dann passt es wieder nicht so gut mit Patagonien/Feuerland? Oder ist es hier letztendlich egal, richtig gutes Wetter scheint es dort ja nicht zu geben? ;)

SOA war mir auch klar, dass 4 Länder zu viel sind.. Für die Zeit. Das ist mir auch nicht so wichtig, ne tolle Tour durch SA und Neuseeland, da will ich schon meinen Fokus drauf setzen :)

Danke vombatus für deine Mühe mit dem Reisetool!
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK