Thema: Moldawien  (Gelesen 1129 mal)

Kama aina

« am: 21. März 2018, 19:45 »
Hallo Zusammen!

Im Rahmen unser "Mission - Südosteuropa" werden wir uns diesen Oktober nach Moldawien wagen.
Wir haben günstige Flüge nach Iasi, Rumänien gefunden und werden für 5 Tage in der Gegend sein.

Und jetzt kommt ihr hoffentlich ins Spiel! :) Ich weiß ja das schon einige hier im Forum in Moldawien waren.
Wir haben zwar noch nicht mit der genauen Planung angefangen, aber trotz alledem wäre es schön schon jetzt paar Infos zu gewinnen.

Was könnt ihr zu Moldawien berichten? Welche Orte neben Chisinau sind sehenswert? Auf was müssen wir achten? Welche Tips könnt ihr uns geben? Wie sieht es mit Transnistrien aus? Wieviel Zeit sollten wir in Moldawien verbringen, wenn wir uns noch Teile von Rumänien ansehen wollen? Usw.! Ihr wisst schon! :)

Da wir uns natürlich auch Nordrumänien anschauen wollen, wenn wir schon mal in der offensichtlich schönen Stadt Iasi sind geht unsere Fragen natürlich auch dahin!
Was habt ihr euch in Nordrumänien schon alles ansehen und was lohnt sich? Gerade die Wehrkirchen/-klöster scheinen interessant zu sein!?

Freue mich auf eure Antworten und Eingaben! :)
0

beretravels

« Antwort #1 am: 22. März 2018, 06:06 »
Hey.

War selbst leider noch nicht in Transnistrien, mir wurde aber diese Tour hier ans Herz gelegt: http://transnistria-tour.com/en/tours/soviet-tour
Der Guide und Organisator, Andrej, kann angeblich auch sehr gut deutsch. Ist sicher ne interessante Tour zu einem fairen Preis :)
0

echidna

« Antwort #2 am: 22. März 2018, 09:04 »
Moldawien interessiert mich auch sehr, bin aber noch nicht dort gewesen. Ich habe mich vor kurzem auf der ITB in Berlin ausführlich am Moldawienstand informiert. Habe die Frau befragt, welche Sehenswürdigkeiten sie empfehlen würde - als Tipps kamen überdurchschnittlich viele Weingüter, die man besichtigen solle (mit Verkostung natürlich).

Zu Transnistrien befragt meinte sie, dass man es gut bereisen könne, und viele Leute würden sich für den postsowjetischen Lebensstil dort interessieren. Es wäre allerdings de facto ein eigenes Land, mit anderer Sprache, eigener Währung und anderen Bedingungen. In Transnistrien muss man wohl seine Übernachtung bei einer Meldebehörde melden - zumindest, wenn man nicht in einem Hotel übernachtet. Man könnte aber auch nur einen Tagesausflug nach Tiraspol machen und abends nach Chisinau zurückfahren.

Die Dame am Infostand war sehr begeistert von meinem Interesse an ihrem Land und hat mir ausgiebig vorgeschwärmt. Trotzdem ist mir hauptsächlich hängengeblieben, dass eine der Hauptsehenswürdigkeiten anscheinend die Weingüter zu sein scheinen...
0

GschamsterDiener

« Antwort #3 am: 22. März 2018, 09:24 »
Auf rumänischer Seite gibt es die Klöster der Bukovina, für die ein Auto schon sehr ratsam ist. Ein intensiver Tag sollte da aber genügen.

Tiraspol: naja eher fad und die Sowjetbauten sind überwiegend zerstört; Tagesausflug von Ch genügt.

Chisinau: es gibt eine Hauptstrasse, wo alles Repräsentative aufgereiht ist und ein paar coole Scheußlichkeiten - aber erwarte dir nicht zu viel.

0

Kama aina

« Antwort #4 am: 22. März 2018, 17:06 »
Vielen Dank schon mal für eure Antworten! :)

@beretravels: Danke für die Seite. Sieht echt ziemlich gut aus und ich denke das man dort wirklich was mehr sieht, als wenn man sich alleine bewegt! Und der Preis ist ja wirklich fair! Zumindest für unsere Verhältnisse!

@echidna: Hab mir jetzt auch mal den Reiseführer bestellt und werde mich die Tage dann auch mal was einlesen! Hab ja auch noch was Zeit bis wir da sind! Aber von den Weingütern habe ich auch schon gelesen, allerdings können die wohl nicht wirklich mit Zentraleuropäischen Weinen mithalten und der Export geht dann ehr in Nachbarländer oder nach Russland! Aber warum nicht mal ausprobieren! :)

@GschamsterDiener: Welche Klöster haben dir denn am besten gefallen? Wir haben einen Mietwagen vor Ort und sind somit sehr flexibel!
Gerade dieses alt sowjetische finde ich sehr reizvoll! Auch wenn es zerstört und gammlig ist. Hab noch nicht soviel davon gesehen, von daher könnte es für mich/uns noch was interessanter sein.
Aber zuviel erwarten wir auch nicht. Hat auch ein bisschen was von Regionen komplettieren. :) Aber trotzdem wollen wir ja das Beste rausholen!

Aber hab schon paar Ideen! So nen Tag die Klöster in Rumänien, einen Tag Iasi und Umgebung oder Südlicher, 2 Tage Moldawien mit Chisinau und nem Tagesausflug nach Transnistrien oder so!

Aber bitte und gerne weiter her mit euren Ideen und Geschichten! :)
0

Kama aina

« Antwort #5 am: 25. März 2018, 13:50 »
Was für einen Zeitansatz muss ich denn für Chisinau und Tiraspol wählen?
Wir gehen nicht unbedingt in Museen und sind sonst auch recht schnell mit dem Sightseeing.
0

GschamsterDiener

« Antwort #6 am: 26. März 2018, 06:39 »
jeweils 1-2 Stunden
0

Kama aina

« Antwort #7 am: 26. März 2018, 14:38 »
 ;D Ja alles klar! Das ist doch mal was womit man arbeiten kann! :)
Hast du dir im Land noch was angesehen oder bist du quasi nur rein und raus?
0

GschamsterDiener

« Antwort #8 am: 26. März 2018, 20:50 »
Es gibt außerhalb der Hquptstädte 1 bis 1,5 Destinationen, auf die ich mangels erkennbarer Qualität verzichtet habe.

Zu Chisinau: Habe im Hotel Chisinau übernachtet, abgeranzter Sowjetchick, sollte man mal gesehen haben, aber Vorsicht vor der Disco im Erdgeschoß. Jedenfalls: Am Nachmittag steht das Licht günstig und da ist das Hotel mit einer dieser typischen heroischen Statuen davor ein gutes Fotomotiv. Um die Ecke vom Hotel gibt es ein hübsches Ensemble aus Kloster und Kirche mit goldenen Kuppeln. Auch hier gutes Licht am NaMi.
0

Kama aina

« Antwort #9 am: 26. März 2018, 23:44 »
... Zu Chisinau: Habe im Hotel Chisinau übernachtet, abgeranzter Sowjetchick, sollte man mal gesehen haben, aber Vorsicht vor der Disco im Erdgeschoß. ...
Hehe, so nen amouröses Freudenhaus hatten wir auch in Kiew, oder meinst du eine andere Vorsicht!? :)

Danke für die Fototipps!

Sind gerade noch am überlegen wie wir die Route zusammenstellen.
Quasi an einem Tag Chisinau  und nen Tagesausflug nach Tiraspol und zurück. Dann am nächsten ne komplette Tour durch Transnistrien und dann am 3. Tag über den Norden Moldawiens raus zu paar Wehrklöstern und dann zurück nach Iasi. Und Iasi dann am Abflugtag!?
Denke alle Wehrklöster muss man sich nicht umbedingt ansehen oder?
0

Kama aina

« Antwort #10 am: 18. Mai 2018, 19:31 »
Gibt es eigentlich Probleme mit einem transnistrischen Stempel wenn man Moldawien verlässt? Oder ist das alles entspannt?
0

GschamsterDiener

« Antwort #11 am: 19. Mai 2018, 01:14 »
kèin Problem
1

Kaamos

« Antwort #12 am: 19. Mai 2018, 09:04 »
Gibt es eigentlich Probleme mit einem transnistrischen Stempel wenn man Moldawien verlässt? Oder ist das alles entspannt?
Probleme könnte es höchstens geben, wenn man von Transnistrien ein einen Drittstaat ausreist und später mal wieder nach Moldawien einreisen möchte. An der Grenze Moldawien-Transnisrien bekommt man keinen moldawischen Ausreisestempel


Und als Tip: in Tiraspol gibt es ein Café mit exzellenten Torten  ;D
1

Kama aina

« Antwort #13 am: 19. Mai 2018, 21:15 »
Ja perfekt! Das klingt gut!
Ne wir queren nur innermoldawisch! Dann passt das ja!

Wie heißt das Café denn?
0

Kaamos

« Antwort #14 am: 20. Mai 2018, 09:58 »
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK