Thema: Buenos Aires - Mendoza  (Gelesen 838 mal)

biggi

« am: 21. Januar 2018, 16:08 »
Ich fahre ja Ende Feb.-Mitte März nach Argentinien und treffe dort meine Tochter. Die Route steht noch nicht fest. Jetzt überlegen wir gerade, mit dem Bus über Rosario und Cordoba mit jeweils Übernachtungsstopps (1 Nacht? 2 Nächte?) nach Mendoza, dort etwas Aufenthalt zum Sightseeing etc. und dann über die Anden nach Santiago/Valparaiso. Macht das irgendeinen Sinn? Ist die Fahrt lohnenswert oder ist es gescheiter, von BA aus gleich nach Mendoza zu fliegen, dort ein paar Tage bleiben und dann nach Chile? Lohnt es sich, wenn man nur begrenzt Zeit hat, den Umweg zu machen? Oder fährt man tagelang nur durch Pampa und es ist nur anstrengend? Geld ist nicht so das Problem, Zeit eher.
0

Beate

« Antwort #1 am: 21. Januar 2018, 16:30 »
Hallo Biggi,
die Strecke Bs.As nach Mendoza ist langweilig. Da könntet Ihr besser fliegen. Aber dann von Mendoza nach Santiago ist eine absolut tolle Strecke im Bus.

Beate
0

echidna

« Antwort #2 am: 23. Januar 2018, 13:21 »
Ich kenne die Strecke selber nicht, würde aber auch sagen, dass die Fahrt über die Anden nach Santiago ziemlich spektakulär sein dürfte. (Ich habe gerade gelesen, dass der normale Straßenverkehr aber anscheinend inzwischen einen Tunnel unterhalb des Passes nutzt - keine Ahnung, in wieweit man wegen des Tunnels spektakuläre Aussichten verpasst. Schön dürfte die Fahrt aber dennoch in jedem Fall sein).
0

Beate

« Antwort #3 am: 23. Januar 2018, 19:12 »
Nein, die "übriggebliebenen" Aussichten sind immer noch spektakulär.

Beate


0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK