Thema: Vorschläge und Tipps zu den Philipinen  (Gelesen 1360 mal)

gismarett

« am: 26. Dezember 2017, 14:39 »
Hallo,

ich möchte eigentlich irgendwann demnächst auf die Philipinen fliegen. Ursprünglich war der Plan vorallem in Palawan zu reisen, aber davon wurde mir nun mehrfach abgeraten... Deshalb sollte ich meine Route ggf. überdenken. Allerdings habe ich mich bisher recht wenig über andere Reiserouten informiert. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen würdet oder mir den einen oder anderen Tipp geben könntet  ;D

Bleiben werde ich 25-30 Tage. Ich würde allerdings gerne 1-2 Wochen an einem Ort bleiben und chillen sowie sehr viel tauchen. (Falls ihr eine sehr gute Tauchbasis (Equipment/Sicherheit, Preisniveau, Schönheit der Tauchgebiete...) sowie eine Unterkunft in der Nähe kennt, würde ich mich über Hinweise freuen). Ansosnten bin ich eigentlich offen für alles und recht flexibel  ;) Ich bin nur nicht so scharf auf 15h+ Busfahrten, dann gönne ich mir lieber einen Flug  :o

Hinzu kommt dann noch die aktuelle Problematik bezüglich Rebellen und Terroraktivitäten und ggf. die Auswirkungen des Tropensturms...
0

Herri Mojo

« Antwort #1 am: 26. Dezember 2017, 17:28 »
Vor ein paar Jahren hab ich ein Inselhopping (3 Inseln) auf den Philippinen gemacht, das den Schwerpunkt auf tauchen und relaxen hatte. War eine organisierte Tour, nicht ganz billig, aber jeden Cent wert. Vor allem, da die angefahrenen Inseln komplett verschiedene Unterwasserwelten zu bestaunen hatten und auch vom Charme, der Atmosphäre her sehr konträr waren. Wenn Du also bereit bist, Geld in die Hand zu nehmen, kann ich Dir die Sea-Explorers nur empfehlen. Du findest recht gute Infos auf deren Webauftritt.
0

GschamsterDiener

« Antwort #2 am: 26. Dezember 2017, 17:34 »
Wenn du auch etwas trekken möchtest: Reisterrassenlandschaften in Nord-Luzon. Wunderschön, freundliche Menschen, essen nicht so unerträglich wie im Süden.
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 26. Dezember 2017, 18:45 »
Zum Tauchen, Relaxen und etwas "Hängenbleiben" bieten sich natürlich viele Orte an. Mir hat mein (selbst organisiertes) Island Hopping auf den Visayas sehr gut gefallen. Details in meinen Blog.
Der beste Ort zum Tauchen insgesamt war dabei wohl Balicasag, wobei Alona Beach natürlich sehr touristisch ist. Auch sehr schön und deutlich ruhiger wäre dann zB Malapascua oder (noch viiiiel ruhiger) Apo Island. Das wäre wirklich was zum Abschalten wenn dir der Sinn nach so was steht.

Meine Route damals dauerte 1 Monat inkl 1 Woche Luzon mit Reisterrassen etc und Rest eben Visayas. Mir tat es anfangs auch Leid, Palawan auszulassen aber meine Reise war dann sooo toll, dass ich am Ende gar nix betreut habe ;)
Philippinen war einfach "Easy diving" für mich: Günstig, spontan möglich, warmes Wasser, ruhige See, Strömungen nur so dass sie Spaß machten und tolle UW-Welt natürlich :) Würde jederzeit wieder hin!   
0

dusduck

« Antwort #4 am: 26. Dezember 2017, 20:43 »
Auch wenn es immer angesagter wird (leider), ist Palawan eigentlich wunderschön - auch Unterwasser (vor allem ein paar kleine Inseln in der Nähe von Roxas). Allerdings weiß ich aus sicherer Quelle, dass dort vor kurzem die Korallenbleiche zugeschlagen hat. Die wunderschönen Riffe, die ich dort noch in guter Erinnerung habe, sind leider verschwunden. Fische usw gibt es schon noch.
Wie schon geschrieben wurde, halte dich an die Visayas, dort ist auch die Infrastruktur für Taucher am besten.
Ich war doch tatsächlich 2013-2016 jedes Jahr mal dort und immernoch hat es Spaß gemacht. Am besten fliegst du dann direkt nach Cebu, das wird auch international angeflogen. Im Norden gibt es dann wie schon beschrieben Malapascua. Allerdings sind das ein paar nervige Stunden Anreise von Cebu bis dort, hauptsächlich bedingt durch den Stau um Metro Cebu rum. Wenn man schon mal dort im Norden ist, dann kann man auch nach Bantayan weiter, was allerdings eher nur Beaching ist. Wenn du ein bißchen mehr Geld als Zeit hast, aber trotzdem dort hin willst: Schau mal hier: die fliegen auch dahin: http://www.airjuan.com/airjuan-destinations.php
Generell ist leider das Wechseln der Inseln auf den Philippinen nämlich schon mal was zeitraubend, ganz anders als zum in Thailand.
Im Süden von Cebu kann man allerdings eine wunderbare Runde drehen ohne zuviele Transfers. Cebu -> Bohol ( Panglao) -> Dumaguete -> Siquijor und wieder zurück. (http://www.oceanjet.net/)
Panglao bzw Alona Beach hat eine Menge Tauchschule ist allerdings in der Tat etwas touristischer, aber ich fand das jetzt auch nicht übertrieben. Der Nachbarstrand von Alona ist deutlich schöner und ruhiger: Dumaluan Beach.
Auf Bohol kann man auch tauchen, in Anda. Dazu kann ich aber leider nichts berichten.
Dumaguete hat einige Tauchschulen in der Gegend von Dauin. Von dort werden regelmässig Touren nach Apo Island angeboten, von dort ca. 45min Fahrt. Die eigenen Hausriffe sind auch gut für Mock Diving. Auch wird der Süden von Cebu angesteuert: Similon Island und ja auch Oslob, da ja durchaus kontrovers gesehen wird.

Apo Island ist jedoch im jeden Fall ein Highlight: Ich war jetzt schon 3 Mal dort und immer wieder begeistert :D
https://dusducksontour.wordpress.com/2015/03/20/schnorcheln-mit-schildkroten-auf-apo-island/

Übernachten geht dort nur eher auf einfacherm Niveau und nur mit eingeschränktem Strom, am schönsten (und leider) teuersten http://www.apoislandresort.com/.
Eindrücke von Apo: https://dusducksontour.wordpress.com/2015/03/20/schnorcheln-mit-schildkroten-auf-apo-island/
Ebenfalls sehr chillig ist Siquijor. Das Apo Island Resort direkt mit Siquijor verbunden, da das Schwesterhotel Coco Grove Resort so alle 2-3 Tage einen Ausflug nach Apo macht. Das spart den umständlichen Weg zurück nach Dumaguete.
Dort kann man ebenfalls tauchen, es gibt in San Juan ein paar Möglichkeiten, aber am besten ausgestattet ist sicherlich das Coco Grove Hotel. Hier kommt man eher über eine Direkt Buchung an die günstigen Zimmerkategorie.
https://dusducksontour.wordpress.com/2015/02/20/siquijor-die-hexeninsel/
Wennn noch mal richtig Urlaub machen zwischendurch empfehle ich dieses Hotel, sofern das in deinem Budget liegt. Preis/Leistung für Hotels sind auf den Philippinen generell etwas schlecht (besonders auf Palawan), hier ist es mal ausdrücklich nicht so.
https://dusducksontour.wordpress.com/2015/02/20/siquijor-die-hexeninsel/
Aber auch an anderer Stelle findet sich auf Siquijor genügend Möglichkeit nett abzuhängen, aber wie gesagt wenn du jeden Tag tauchen gehen willst, geht das hier ganz bestimmt.






0

dirtsA

« Antwort #5 am: 27. Dezember 2017, 14:58 »
Ich fand es auf Apo Island in der Liberty Lodge super damals! Deutlich (!) günstiger als der Vorschlag von dusduck, hat z.B. auch ein Dorm aber auch Einzelzimmer, super Aussicht, super Essen, super Dive Center mit super Divemastern :) Haha, also wie du schon hörst, ich war damals mehr als nur happy dort!!
0

chaotin

« Antwort #6 am: 28. Dezember 2017, 12:43 »
Wir waren im Februar 2016 auf den Philippinen (Details in meinem Blog) und haben uns dabei auf die Visayas konzentriert.
Da ich die meiste Zeit erkältet war, war nur ein Muck Dive vor Dauin drin. Schnorcheln waren wir aber öfters und dabei waren Apo Island und das Wrack in der Nähe vom Sugar Beach (Sipalay) absolute Highlights.
Das Reisen auf den Philippinen ist defintiv zeitraubend. Meist ging dafür immer ein ganzer Tag drauf. Selbst die Flüge haben viel Verspätung. Da sie immer zwischen 2 Orten pendeln, lohnt es sich eher Flüge am Morgen zu buchen.
Ach ja und falls das Chinesische Neujahrsfest in deinen Reisezeitraum fallen sollte, buch deine Unterkunft zu der Zeit vor. Wir hatten auf Siquijor und in Dumaguete/Dauin teilweise richtig Probleme, was zu finden.
0

Sulawesi

« Antwort #7 am: 28. Dezember 2017, 15:02 »
Zitat
Ach ja und falls das Chinesische Neujahrsfest in deinen Reisezeitraum fallen sollte, buch deine Unterkunft zu der Zeit vor. Wir hatten auf Siquijor und in Dumaguete/Dauin teilweise richtig Probleme, was zu finden.

Noch viel schlimmer: Ostern. In der Zeit die Philippinen bitte komplett meiden.
0

gismarett

« Antwort #8 am: 28. Dezember 2017, 17:36 »
Das Chinesische Neujahr ist am 16 Feb. (glaube ich)... da sollte ich bereits auf Sri Lanka sein! Werde aber wohl auch dort besser auf Nummer sicher gehen...

@all Vielen Dank für die vielen Infos! Ich werde dann wohl eher die Visayas machen :)
Weitere Infos sind natürlich jederzeit willkommen aber ich vermute mal das ich für ca. 3-4 Wochen genügend zu tun habe ;)
0

gismarett

« Antwort #9 am: 07. Januar 2018, 08:24 »
Habe mal noch ne Frage zu Apo Island:

Ist es sinnvoll Frühstück, Mittagessen und Abendessen in der Liberty Lodge mit zu buchen (für 1000 Pesos mehr) oder finden sich in der Umgebung genügend alternativen?
0

Worldonabudget

« Antwort #10 am: 07. Januar 2018, 12:15 »
Ich weiß nicht, ob du schon gebucht hast, aber wir waren damals bei Mario, was sehr gut und seht günstig zugleich war: http://mariosscubadivinghomestay.com/

Dort haben wir auch meist zu Abend gegessen für einen vernünftigen Preis. Ansonsten gibt es aber auch noch einige andere Möglichkeiten auf der Insel etwas zu essen.

Da wir damals noch nicht tauchen konnten, können wir dazu nicht viel sagen, aber alle anderen Reisenden, die mit Mario tauchen waren, waren vollauf begeistert.

Hier findest du unseren ausführlichen Reisebericht zu Apo Island: http://www.worldonabudget.de/philippinen-schildkroeten-apo-island/
0

dirtsA

« Antwort #11 am: 09. Januar 2018, 16:17 »
Ich hab alles zusammen gebucht damals. Richtig Auswahl gab's zumindest damals nicht sonst und das Essen in der Lodge war sehr lecker.
0

Kama aina

« Antwort #12 am: 10. Januar 2018, 10:07 »
Ich hab alles zusammen gebucht damals. Richtig Auswahl gab's zumindest damals nicht sonst und das Essen in der Lodge war sehr lecker.
OFF-TOPIC: Du sollst reisen und nicht hier im Forum rumhängen! ;)
0

dirtsA

« Antwort #13 am: 16. Januar 2018, 11:34 »
Ich hab alles zusammen gebucht damals. Richtig Auswahl gab's zumindest damals nicht sonst und das Essen in der Lodge war sehr lecker.
OFF-TOPIC: Du sollst reisen und nicht hier im Forum rumhängen! ;)
Mach ich doch - siehste, 6 Tage lang nicht reingeschaut hier! ;) Bald gibts aber einen Relax-Tag und auch wieder mehr Forumsaktivität ;D
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK