Thema: Israel / Jordanien / Libanon - Reiseroute ca. 1 Monat  (Gelesen 11120 mal)

dirtsA

« Antwort #30 am: 22. Oktober 2017, 15:13 »
Danke für deine Antworten und Einschätzungen, v.a. auch zur Reisezeit, Fortbewegung etc. In dem Fall super für mich, dass du Jordanien gerade genauso bereist hast, wie ich es vorhabe (öffentlich, gleicher Zeitrahmen) :) Werde deine Tipps dann auf jeden Fall so berücksichtigen und die Flüge entsprechend buchen.

Wadi Rum nach Amman klingt tatsächlich anstrengend - komisch, erwartet man sich bei 2 "Hauptzielen" gar nicht...!? Aber dann werde ich wohl auf jeden Fall 1-2 Tage in Aqaba einplanen, relaxen, tauchen und dann die einfachere direkte Busfahrt zurück nach Amman haben.

Zitat
Bei uns im Camp war das letztendlich ein Komplettpaket für Übernachtung im 2er Zeit, Frühstück, Abendessen und 5 Stunden Jeeptour für 55 JD (hatten wir auch erst anders verstanden). Leider waren wir bei der Tour doch nur zu zweit, haben aber an den einzelnen Stops auch andere Leute getroffen und uns teilweise nett unterhalten. Als Alleinreisende würden sie dich aber sicher mit anderen zusammen stecken. Hilft wie gesagt, etwas flexibel zu sein, was Startzeit und Dauer der Tour angeht.
Das geht ja sogar preislich. Wo habt ihr die Tour dann gebucht, das ist mir noch nicht ganz klar (oder ich habe es überlesen)? In Petra, im Internet, oder vor Ort in Wadi Rum bei der Ankunft? Kannst du mir vielleicht euren Tourveranstalter nennen, dann weiß ich schon mal, wen ich ausschließen kann ;)
Hoffe doch sehr stark, dass ich dann keine Einzeltour bekommen würde ;) sondern die mich mit anderen in eine Gruppe stecken.

Habe eigentlich auch nicht vor, irgendwas vorzubuchen außer das Hostel für die ersten Nächte. Ist wenn man allein reist finde ich besser so - wie du schon sagst: man kann dann flexibel sein und sich bei anderen anschließen, wenn sich gerade etwas ergibt.

Zitat
(wie gesagt, sehr viele sehr nette kennengelernt, sogar zu meinem Erstaunen die meisten grob in meinem Alter, d.h. 30-50).
Das klingt wirklich gut!! :) Bin sehr froh, zu hören, dass doch einige unterwegs sind und dann auch noch in einem angenehmeren Alter, als die jungen Party-Backpacker von SOA/Australien ;)

Bist du denn inzwischen in Israel angekommen?
0

Marla

« Antwort #31 am: 22. Oktober 2017, 17:31 »
Wo habt ihr die Tour dann gebucht, das ist mir noch nicht ganz klar (oder ich habe es überlesen)? In Petra, im Internet, oder vor Ort in Wadi Rum bei der Ankunft? Kannst du mir vielleicht euren Tourveranstalter nennen, dann weiß ich schon mal, wen ich ausschließen kann ;)
Die Tour wurde von unserem Camp selber veranstaltet. Wie hatten gar nichts gebucht, sondern sind auf Empfehlung unseres Camps bei Petra (7 Wonders) ins Bedouin Lifestyle Camp gekommen, die beiden Camps kooperieren. Die Touren-Preise, die bei unserem online standen, waren höher, als was wir bezahlt haben. Anfragen per E-Mail oder WhatsApp wurden übrigens immer schnell beantwortet, auch von den Camps.

Zitat
Bist du denn inzwischen in Israel angekommen?
Wir verbringen noch einen Tag am Toten Meer (auch sehr cool), und fahren dann nach Madaba.
0

dirtsA

« Antwort #32 am: 22. Oktober 2017, 20:46 »
Ok, klingt gut! Totes Meer werde ich wohl in Israel schon mitnehmen, scheint günstiger zu sein.
Bin schon gespannt, wie dir Israel im Vergleich zu Jordanien gefällt.
0

Eka

« Antwort #33 am: 22. Oktober 2017, 21:15 »
@Marla

wird auch auf der jordanischen Seite des Toten Meeres mit Schildern vor "sink holes" gewarnt? Wie es in Israel der Fall ist, oder sieht es dort besser aus?
Das Tote Meer schrumpft seit Jahren immer weiter, genau so wie am See Genezareth.

@dirtsA
Ich bin mir sicher, dass arabische Busse am Damaskustor (Jerusalem) Richtung Westbank fahren und diese sind vermutlich oder mit großer Sicherheit nicht vom Shabbat betroffen. Im Bus muss mit Bargeld bezahlt werden, da die Rav-Kav-Karte dort nicht akzeptiert wird.
0

Marla

« Antwort #34 am: 23. Oktober 2017, 12:36 »
@Marla

wird auch auf der jordanischen Seite des Toten Meeres mit Schildern vor "sink holes" gewarnt? Wie es in Israel der Fall ist, oder sieht es dort besser aus?

Das war dort, wo wir waren, nicht der Fall.
0

Marla

« Antwort #35 am: 23. Oktober 2017, 15:37 »
Wir hatten vorher gehört, dass die jordanische Seite schöner sein soll, aber jetzt, wo ich noch mal recherchiert habe, sind wohl beide Seiten zu empfehlen. Mir hat das Baden super gut gefallen und könnte mir vorstellen irgendwann noch mal hinzufahren.

Kurz zu Madaba: Seeehr klein, mehr als 2 h brauchst du hierfür nicht einzuplanen :)
0

dirtsA

« Antwort #36 am: 23. Oktober 2017, 16:19 »
Gut zu wissen mit Madaba :) Evtl. dann auch als Tagesausflug von Amman machbar? Sofern es hier eine Busverbindung gibt.
0

Marla

« Antwort #37 am: 23. Oktober 2017, 17:49 »
Gut zu wissen mit Madaba :) Evtl. dann auch als Tagesausflug von Amman machbar? Sofern es hier eine Busverbindung gibt.
Halbtagesausflug :) Wie gesagt, nicht sooo viel zu sehen, und nach meinem persönlichen Empfinden auch nicht so nett zum Schlendern. Und ja, es gibt von mehreren Busstationen public buses nach Madaba, das findest du leicht mit Googlen.
0

Eka

« Antwort #38 am: 23. Oktober 2017, 18:29 »
Zitat
und nach meinem persönlichen Empfinden auch nicht so nett zum Schlendern.
Deine Schilderungen sind sehr interessant und könntest du mir bitte verraten, was du damit genau meinst!
Zu viele Blicke von fremdem Menschen oder wie soll ich das verstehen? Aufdringliche Menschen/Verkäufer, die wenn sie Touristen sehen nur $-Zeichen in den Augen haben?
Was hat dir in Jordanien am besten gefallen und auf was hättest du gerne verzichtet? Was war dort unangenehm, wenn ich fragen darf?
0

dirtsA

« Antwort #39 am: 23. Oktober 2017, 20:27 »
Ok, Halbtagesausflug dann ;) Oder die letzten Stunden vor dem Abflug abwarten - ist ja näher am Flughafen als Amman wie ich sehe...
0

Marla

« Antwort #40 am: 23. Oktober 2017, 20:44 »
Zitat
und nach meinem persönlichen Empfinden auch nicht so nett zum Schlendern.
Deine Schilderungen sind sehr interessant und könntest du mir bitte verraten, was du damit genau meinst!
Zu viele Blicke von fremdem Menschen oder wie soll ich das verstehen? Aufdringliche Menschen/Verkäufer, die wenn sie Touristen sehen nur $-Zeichen in den Augen haben?
Das war tatsächlich erst mal wörtlich gemeint, dass mir die Innenstadt von Madaba nicht besonders gefällt bzw. sie in meinen Augen keine nette Atmosphäre hat. Mit Verkäufern hat das nichts zu tun, ich finde die Ladenbesitzer hier eher etwas zurückhaltender als in Downtown Amman. Ich würde daher die Sehenswürdigkeiten ablaufen (die sich schon lohnen) und nach 1-2 Stunden wieder fahren.

Zu der allgemeinen Frage schreib ich noch was, wenn ich mehr Muße habe.
0

Marla

« Antwort #41 am: 23. Oktober 2017, 21:00 »
Ok, Halbtagesausflug dann ;) Oder die letzten Stunden vor dem Abflug abwarten - ist ja näher am Flughafen als Amman wie ich sehe...
Das stimmt, deswegen sind wir jetzt am Schluss auch hier (meine Bekannte fliegt zurück, ich fahr rüber nach Israel). Wobei du in deinem Fall dann aber von Aqaba über Amman nach Madaba fahren müsstest, da es nicht direkt geht, auch nicht ideal.
0

dirtsA

« Antwort #42 am: 24. Oktober 2017, 10:40 »
Hmm, ok - sehe schon: alles etwas kompliziert mit den Öffis in Jordanien ;) Dachte, vielleicht kann ich einfach unterwegs in Madaba aussteigen, aber wenn der Bus nicht mal über Madaba fährt wird das natürlich schwierig ;)
0

Sebi

« Antwort #43 am: 25. Oktober 2017, 13:12 »
Madaba ist mir auch nicht so als must-see in Erinnerung geblieben, eher als logistisch günstig gelegener Zwischenstopp nahe Flughafen.

Zu Wadi Rum: Ich lese hier immer von den Zelt-Camps, und möchte daher mal auf eine Alternative hinweisen, die etwas ruhiger daher kommt. Es gibt ein paar Anbieter, die Übernachtungen mitten in der Wüste abseits der großen Camps anbieten, heißt im Schlafsack unter freiem Sternenhimmel und weit weg von den nächsten Menschengruppen. In unserem Fall waren wir nur zu viert plus Guide, der dann überm Lagerfeuer leckeres Essen bereitet hat. Das war wirklich eine tolle Erfahrung, die ich jederzeit wieder empfehlen würde. Die dazugehörige Jeep-Tour unterscheidet sich nicht wesentlich von den normalen Anbietern, preislich ists auch OK. Gebe bei Interesse gerne mal die Website oder Whatsapp Nummer von dem Guide weiter.
1

dirtsA

« Antwort #44 am: 25. Oktober 2017, 13:17 »
Zitat
Gebe bei Interesse gerne mal die Website oder Whatsapp Nummer von dem Guide weiter.
Ja, bitte gerne mal die Website als Anfang! :)
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK