Thema: Silvester in SYDNEY Baby :)  (Gelesen 2002 mal)

dahaus87

« am: 27. September 2017, 10:21 »
Hey Leute  ;D

Ich beginne diesen Oktober meine langersehnte Weltreise. Bisweilen ist von meiner Seite aus nichts geplant, außer dass ich mit meiner besten Freundin Silvester in SYDNEY verbringen will  8) Ich war noch nie zuvor dort bzw. überhaupt im Bereich Australien.

Zu allererst hatte ich schon mal das Riesenproblem mit der Übernachtung. Da es von 31.12. auf 01.01. für mich unerschwinglich ist, eine finanzierbare Bleibe zu finden, haben wir dazu entschlossen einfach die Nacht um Silvester durchzumachen *Wuhu* ^^ Danach wollen wir 3 Tage noch in der Stadt verbringen, bevor wir weiter nach Melbourne fliegen... oder sollen wir fahren, was meint ihr?

Ich bin für jegliche Tipps total dankbar, besonders mit Bezug auf Unternehmungen im Bereich Sydney und Melbourne, Transportmöglichkeiten oder auch eigene persönliche Highlights  ;)

Danke für EURE Hilfe Leute!!!

CHeeeeRS,
dävid aus Ösi-Land ^^
0

Kama aina

« Antwort #1 am: 27. September 2017, 11:00 »
Hast du dir schon mal einen Reiseführer zugelegt und dich selber informiert? :)

Obwohl ihr die Nacht durch macht müsst ihr ja irgendwo davor oder danach schlafen!? Wo ist das denn? Habt ihr euch mal über AirBnB und Co. in den Orten umgeschaut, die mit den Fähren zu erreichen sind?

Nur fürs Sightseeing sind 3 Tage in Sydney zu viel wie ich finde. Da brauchst du maximal 2. Wenn ihr natürlich noch feiern und Co. gehen wollte bekommt man auch 3 Tage gut rum.

Fliegen oder Fahren (Bus oder Auto?) ist immer so eine Sache. Hier kommt es denke ich auf Zeit und Geld an. Ich persönlich bin die Strecke gefahren, leider viel zu schnell, weil uns auch die Zeit fehlte. Grundsätzlich hätte ich aber die Küste noch befahren hätten wir mehr Zeit gehabt. Ansonsten ist von Jervis Bay aus, bis auf Canbarra, der Weg nach Melbourne durch Landesinnere relativ uninteressant. Die Strecke an der Küste entlang wäre viel viel schöner gewesen, aber aufgrund der Länge für uns nicht machbar.

In den Reiseführer wirst du genug Ideen finden. Aber grob gesehen hast du für Sydney natürlich Sydney selbst und die Orte um den gigantischen Naturhafen und die Blue Mountains mit all ihren Möglichkeiten.
Für Melbourne hast du natürlich Melbourne, ab Geelong die Great Ocean Road, Phillip Island, die Südspitze kontinetal Austaliens und etwas das Hinterland von Melbourne.

Gibt viel zu entdecken! :)
1

Nocktem

« Antwort #2 am: 27. September 2017, 13:28 »
naja dann drücke ich dir die daumen das du wenn du durchgemacht hast ein zimmer findest....
weil einige leute reservieren die bleiben schon 6 monate im vorraus und das häufig nicht nur 1 nacht..

weitere frage, du sagst unerschwinglich... beim rest deines tripps wirds nicht großartig billiger.... das ist dir doch schon klar, oder??
1

dahaus87

« Antwort #3 am: 28. September 2017, 11:53 »
Vielen Dank schon mal für die raschen Rückmeldungen :)

#Kama aina:
Reiseführer habe ich mir soweit besorgt, sodass ich mich im Internet erkundigte, was man so in Australien machen kann. Im Bezug auf Übernachtung wurde ich vor kurzem fündig und zwar habe ich von 1.1. bis 4.1. eine Unterkunft gebucht, wo ich 100€ pro Nacht pro Zimmer zahlen werde. Da wir ja zu Zweit sind, ist es für uns leistbar. Heißt, wir müssen nur bis zum Check-In durchhalten ^^

#Nocktem:
In Melbourne fand ich zudem noch heraus, dass ich dort eine entfernte Tante habe, also sparen wir da nochmals Kohle  ;D

Jetzt habe ich nur noch eine Frage über persönliche Highlights eurerseits. Vielleicht etwas was man nicht einfach in jedem zweiten Reiseführer findet  :P

Freue mich auf eure Antworten!

Servus  ;)
0

Stecki

« Antwort #4 am: 28. September 2017, 13:26 »
Also wenn ihr mehrere Nächte bleibt dann findet ihr bei hostelworld.com auch billigere Angebote. Die haben zwar den Haken dass man einen Mindestaufenthalt hat, aber 1-2 Nächte kann man ja allenfalls verfallen lassen, es kommt unter Umständen immer noch billiger. Aber 100 Euro für eine Doppelzimmer in Sydney an Silvester ist sicher ok.

0

Kama aina

« Antwort #5 am: 28. September 2017, 13:42 »
Ja dann kannst du uns ja mal am Ende des Jahres berichten wie alles so geklappt hat! ;)

Also die meisten Sachen findest du auch im Reiseführer, aber was mir spontan einfällt zusätzlich dazu ist:
Sydney
Morgens früh beim schönen Licht oder Abends wenn die Sonne beginnt unterzugehen mit der Fähre vom Hafen nach Manly und zurück. So erlebst du den Naturhafen fast in seiner kompletten Ausdehnung und du bekommst sehr tolle Ausblicke auf de Buchten und die Silouette der Stadt.
Gang über die Harbour Bridge und Spaziergang durch den Botanischen Garten.
Historisch Interessant sind die Hyde Park Barracks am Hyde Park. Gehört zum Welterbe über die Sträflingskolonie Australien. Aber ich würde auch auf den Aussichtsturm steigen, weil man von da einen ganz tollen Blick über die Stadt und die Buchten hat. Angenehm, aber auch sehr modern und touristisch fand ich den Bereich am Darling Harbour. War aber dennoch cool sich den Trouble dort anzusehen.

Melbourne
Melbourne hat uns nach der langen Reise durch Australien als Großstadt schon sehr geschockt und wir kannten es nicht mehr wirklich in so einer Hektik zu leben und zu reisen. Sind deswegen auch nicht lange in der Stadt geblieben sondern weiter auf die Great Ocean Road. In Melbourne fand ich aber den Bereich um St. Pauls sehr schön und das Royal Exhibition Building. Ansonste kann man sich noch die Boxengasse bzw. Start und Ziel der Formel 1 Strecke von Melbourne ansehen.
Hab aber den Reiz auch mehr außerhalb von Melbourne gesehen. Dadurch das wir dort eine australische Freundin getroffen haben sind wir halt oft noch sehr nett was trinken und essen gewesen.
0

serenity

« Antwort #6 am: 28. September 2017, 14:34 »
Ich beginne diesen Oktober meine langersehnte Weltreise. Bisweilen ist von meiner Seite aus nichts geplant, außer dass ich mit meiner besten Freundin Silvester in SYDNEY verbringen will  8) Ich war noch nie zuvor dort bzw. überhaupt im Bereich Australien.
Hast du denn schon den Flug nach Australien? Von wo aus wollt ihr denn nach Australien fliegen? Um Weihnachten/Neujahr sind nicht nur die Übernachtungspreise extrem, sondern auch die Flugpreise!

Ansonsten: Gleich nach der Ankunft im Flughafen eine Opal-Card für die Öffis zulegen. Das ist eine aufladbare Karte, mit der man alle Busse, Bahnen und Schiffe nutzen kann und deutlich billiger fährt, als wenn man jede Fahrt einzeln zahlt. Das Beste: egal, wieviel man fährt, man zahlt immer maximal 15,40$ pro Tag und Sonntags sogar nur 2,60$. Nach 8 Fahrten zahlst du immer nur noch den halben Preis.
Infos hier https://www.opal.com.au/en/about-opal/opal_for_visitors/ oder auf Deutsch hier https://www.opal.com.au/en/asset/93dd2f6f-a475-4d8d-9255-1089998c1cc0/smarter_ticketing_translation_german.pdf - Achtung, bei der deutschen Version sind noch die alten Preis vom Juni drin, inzwischen gab es eine Preiserhöhung um 2,4%.

3 Tage sind definitiv NICHT zuviel für Sydney! Ich war schon 4 oder 5 Mal dort, es gibt einfach unglaublich viel zu sehen und zu tun!

Schon alleine, wenn man mal mit den Fähren einfach hin und her fährt um ein Gefühl für Stadt und Umgebung zu kriegen. Zu Fuß über die Harbour Bridge und anschließend durch die Rocks gehen, bis hoch zum Observatorium und auf der anderen Seite runter.

Hinter der Oper in den botanischen Garten (kostet keinen Eintritt!) und dort auch das Goverment House besuchen (siehe https://fernwehheilen.com/2015/03/18/chinesische-khlschrnke-botanischer-garten-sydney/ )

Wenn euch die Stadt auf den Kopf fällt, könnt ihr mit der Opal Card auch den Zug in die Blue Mountains nehmen.
0

Kama aina

« Antwort #7 am: 28. September 2017, 14:59 »
3 Tage sind definitiv NICHT zuviel für Sydney! Ich war schon 4 oder 5 Mal dort, es gibt einfach unglaublich viel zu sehen und zu tun!
Mein Fehler! Meine Aussage bezog sich auf den Teil City of Sydney. Für mich das Klassische was man unter Sydney versteht und was sich die meisten ansehen. Wenn man natürlich den gesamten Raum Sydneys und den Bereich des riesigen Naturhafens nimmt, dann stimme ich serenity voll zu. Aber darüber habe ich jetzt tatsächlich gar nicht groß nachgedacht. Sorry. Wollte da nicht verwirrend sein! :)
0

IvonneOL

« Antwort #8 am: 01. Oktober 2017, 12:57 »
Hey!

In Melbourne fand ich die Graffiti-Strassen ziemlich cool und St. Kilda: dort kannst du dir Pinguine in freier Wildbahn anschauen und einen echt netten Strandtag (Middle Park Beach) einlegen! Wenn du am Wochenende in Melbourne bist, schau auch auf jeden Fall auf den Queen Victoria Markets vorbei!

Viel Spaß!
0

serenity

« Antwort #9 am: 01. Oktober 2017, 21:10 »
Noch zu deiner Frage am Anfang - wenn möglich, würde ich unbedingt die Strecke zwischen Sydney und Melbourne fahren! Am besten mit einem Mietwagen - die sind echt nicht teuer in AUS! Und lass dir Zeit, mindestens eine Woche. Unterwegs kommst du an tollen Stränden vorbei - z.B. die Sapphire Coast mit der Jervis Bay - https://fernwehheilen.com/2015/02/07/sapphire-coast-nomen-es-omen/[/i]]https://fernwehheilen.com/2015/02/07/sapphire-coast-nomen-es-omen/. Außerdem lohnt sich ein Abstecher in den Nationalpark Wilsons Prom.

In Melbourne mit der kostenlosen Straßenbahn einfach mal einen Rundtrip durch die Stadt fahren. In St. Kilda am Pier abends Pinguine beobachten. Am Yarra River entlang spazieren. Im Botanischen Garten (kostenlos) oder im Fitzroy Garden (ebenfalls kostenlos) einfach ein bisschen chillen ... Mittwoch Abends findet im Victoria Market immer eine riesiger Nachtmarkt statt, mit Essensständen aus der ganzen Welt.

Ansonsten - schau dich mal auf der Website von Qantas um - da gibt's echt gute Tipps für praktisch alle Ziele in Australien https://travelinsider.qantas.com.au/australia.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK