Thema: Air China  (Gelesen 1181 mal)

Chuco

« am: 14. September 2017, 19:06 »
Hallo, hat jemand Erfahrungen mit "Air China" gemacht im Bereich Langstreckenflug? Sind die zuverlässig sprich Ausfälle, Stornierung, Abflug, Ankunft, Anschlußflug?
0

Sulawesi

« Antwort #1 am: 14. September 2017, 22:34 »
Bin schon häufiger mit denen geflogen.

Erfahrungen:

- Chinesen verhalten sich oftmals ein wenig daneben, Ursache für das Verhalten ist die Kulturrevolution.
- Einmal schauten Kabel vom IFE unter dem vorderen Sitz raus, einmal war das IFE so langsam dass man fast eine Stunde gebraucht hat um sich durch zu klicken bis zu den Videos
- Frühstück war immer sehr gut, andere Mahlzeiten eher schlecht, auf Inlandsflüge ungeniesbar
- Verspätungen sind an allen chinesischen Airports völlig normal, ewig Wartezeiten die Regel. Grund ist dass das Militär fast den gesamten Luftraum sperrt und so ein laues Lüftchen schon für Chaos sorgt. Mein Rekord an Wartezeit waren 32h, davon dann nach dem Boarding nochmal 6h auf dem Rollfeld (stundenlang auf dem Rollfeld im Flieger sitzen ist in China auch normal)
- Viele meiner Kollegen haben für Flüge von Shenzhen nach Shanghai immer einen Grenzübertritt nach Hong Kong in Kauf genommen, weil dort auf einmal alles funktioniert am Airport.
0

Stecki

« Antwort #2 am: 14. September 2017, 22:58 »
Hab bisher viel Schlechtes gehört, viele spontane Absagen. Wäre nach Taiwan fast immer am billigsten, fliege aber nie mit denen.
0

hawk86

« Antwort #3 am: 15. September 2017, 08:20 »
Essen und Entertainment meistens eher mittelmäßig.
Flugausfälle und grössere Verspätungen habe ich auch schon erlebt. Hatte zuletzt im April in Peking fast 24 Stunden Verspätung. Natürlich bekommst du dann eine Hotelübernachtung irgendwo in der Nähe des Flughafens.
Wenn du also genug Zeit hast und einen sehr guten Preis erwischst, kann es sich lohnen. Bei einem 2 wöchigen Urlaub, wären mir die womöglich verlorenen Tage zu schade.
0

BeenAroundTheWorld

« Antwort #4 am: 15. September 2017, 09:30 »
Mit der Zuverlässigkeit ist es nach meiner Erfahrung ein bissl hit n miss, was ja irgendwie per Definition unzuverlässig bedeutet. Genau so sieht es mit den Fliegern aus, viele alte Maschinen mit 80er Ausstattung, allerdings auch einige hochmoderne. Air China hat sich allerdings gemacht in den letzten Jahren. Wenn du eine gute Verbindung findest, spricht nichts dagegen.
0

karoshi

« Antwort #5 am: 15. September 2017, 13:09 »
Ich bin mit denen FRA-Peking/Shanghai-FRA geflogen, und die beiden Strecken hätten kaum unterschiedlicher sein können. Air China erneuert im Moment nach und nach die Langstreckenflotte. Auf dem Hinweg hatten wir eine neue A330, das war sehr ok. Auf dem Rückweg war es leider noch eine der alten A340 (inzwischen alle ausgemustert), das war grenzwertig: uralte Sitze und kaum Entertainment (d.h. nur eine große Leinwand, auf der ein chinesischer Film läuft). Dass man in schon mal länger auf dem Rollfeld im Flieger sitzt, kann ich bestätigen, bei uns waren es etwa 2 Stunden. Daran ist aber eher die Flugsicherung schuld als die Airline.
1

Sulawesi

« Antwort #6 am: 15. September 2017, 22:22 »
Dass man in schon mal länger auf dem Rollfeld im Flieger sitzt, kann ich bestätigen, bei uns waren es etwa 2 Stunden. Daran ist aber eher die Flugsicherung schuld als die Airline.

Ja, ein riesiges Problem in ganz China, am schlimmsten auf Innlandsflügen.

Das betrifft alle chinesischen Airlines.

Darum - meiden.
0

Stecki

« Antwort #7 am: 16. September 2017, 00:15 »
Sorry Sulawesi, aber was willst Du mit deine Beiträgen bewirken? Alles willkürliche Behauptungen die meisten nicht annähernd stimmen. Dazu wird einfach alles schlecht geredet und von allem abgeraten. Bist Du denn schon mit allen chinesischen Airlines geflogen dass Du so etwas behaupten kannst? Vermutlich nicht. Und wenn es die Flugsicherung betrifft dann wird das ja wohl auch für ausländische Airlines gelten.
 
Ich fliege oft über Hong Kong, da sieht es etwas anders aus. Mit Cathay Pacific, Cathay Dagon und Hong Kong Airlines  bin ich schon über 20 mal über HKG geflogen (meist von/nach Taiwan) und hatte noch nie eine nennenswerte Verspätung. Nur einmal wurde bei Cathay Pacific kurz vor dem Start der Flieger wieder geräumt, das war aber ein technischer defekt.
1

Sulawesi

« Antwort #8 am: 16. September 2017, 00:56 »
Sorry Sulawesi, aber was willst Du mit deine Beiträgen bewirken? Alles willkürliche Behauptungen die meisten nicht annähernd stimmen. Bist Du denn schon mit allen chinesischen Airlines geflogen dass Du so etwas behaupten kannst?

Ja, mit den meisten würde ich sagen. Dadurch dass ich viele Jahre in China glebt habe und jede Woche irgendwo Unterwegs war (mein Arbeitgeber hat 15 Standorte in China) hab ich das Elend sehr oft miterleben müssen. Schlimm. Das was ich gerade noch gepostet hatte war noch harmlos.... fliegen in China ist absolut gruselig.

Zitat
Vermutlich nicht. Und wenn es die Flugsicherung betrifft dann wird das ja wohl auch für ausländische Airlines gelten.

Jein, denn internationale Flüge werden meist bevorzugt (aber auch da ist das Problem verendend) und daher sind ausländische Airlines nicht ganz so schlimm betroffen. Aber wenn man die Wahl hat nach Korea oder Japan mit einer nicht Chinesischen Airline zu fliegen, dann macht man das natürlich.
 
Zitat
Ich fliege oft über Hong Kong, da sieht es etwas anders aus. Mit Cathay Pacific, Cathay Dagon und Hong Kong Airlines  bin ich schon über 20 mal über HKG geflogen (meist von/nach Taiwan) und hatte noch nie eine nennenswerte Verspätung.

Genau das hatte ich doch schon geschrieben? Meine Kollegen sind oftmals bei Meetings in Shenzhen nach Hong Kong rüber gefahren an den Flughafen anstelle von Shenzhen zu fliegen, weil man hier nicht ständig Verspätungen hat. China selbst ist gruselig.
0

Stecki

« Antwort #9 am: 16. September 2017, 01:06 »
Ja, das mit Hong Kong habe ich übersehen, sorry. Meine 2 einzigen Flüge von und nach Festlandchina waren übrigens pünktlich, das war aber mit Turkish Airlines.
0

karoshi

« Antwort #10 am: 16. September 2017, 15:51 »
Jein, denn internationale Flüge werden meist bevorzugt (aber auch da ist das Problem verendend) und daher sind ausländische Airlines nicht ganz so schlimm betroffen.
Unser Flug Chengdu-Abu Dhabi mit Etihad war absolut pünktlich gestartet, wurde dann aber von der chinesischen Flugsicherung nach Süden aus dem Land geführt und hatte letztlich ein Routing, das über Thailand ging (und eine Stunde Verspätung am Ziel). Muss man nicht verstehen.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK