Thema: Pantanal im September 2017  (Gelesen 1685 mal)

Beate

« am: 13. Mai 2017, 16:42 »
Hallo,
wir werden heuer im September 4 Wochen in Brasilien sein, davon 3 Wochen im Pantanal. Flüge bis Cuiaba und Mietwagen haben wir schon gebucht. Auch die Lodges entlang der Pantaneira sind gebucht.

Aber jetzt komme ich nicht mehr so richtig weiter:
Wir haben geplant, 2 oder 3 Nächte im Gebiet Bom Jardin (Nähe Nobres) zu verbringen. Dort kann man, soweit ich bisher gesehen habe, in einem Fluss Schnorcheln, die Lagoas das Araras besuchen oder eine Wanderung zum Wasserfall Cachoeira Serra Azul machen. Alle diese Touren werden von den Lodges angeboten.

Was ich haber nicht finden konnte: kann man da auch selber hinfahren? Also hinfahren wahrscheinlich schon, aber ich habe die Befürchtung, dass man ohne Tour da nicht reinkommt oder es so schlecht ausgeschildert ist, dass man es ohne Guide nicht findet.

Habt Ihr damit irgendwelche Erfahrungen?

Vielen Dank
Beate
0

Beate

« Antwort #1 am: 25. Mai 2017, 20:10 »
Jetzt muss ich doch nochmal nachhaken. Kann es denn wirklich sein, dass von Euch Weitgereisten noch niemand im Pantanal war und niemand antworten kann? Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ich mir ein solch exotisches Ziel ausgesucht habe  ::)

Beate
0

Marla

« Antwort #2 am: 25. Mai 2017, 20:55 »
Jetzt muss ich doch nochmal nachhaken. Kann es denn wirklich sein, dass von Euch Weitgereisten noch niemand im Pantanal war und niemand antworten kann? Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ich mir ein solch exotisches Ziel ausgesucht habe  ::)
Das dürfte daran liegen, dass hier - nach meinem Eindruck - nicht so viele nach Brasilien reisen im Vergleich zu fast allen anderen südamerikanischen Ländern (außer Guyanas). Und dann auch nicht unbedingt zum Pantanal. Ich hab das auf meiner immerhin 2,5-monatigen Brasilien-Reise leider auch ausgelassen. Ich war zwar in Bonito und dort im Fluss schnorcheln (super Erlebnis, sicherlich ähnlich in Bom Jardin), aber Pantanal war mir dann zeit- und geldmäßig zu aufwändig, zumal es von der Jahreszeit auch nicht so optimal gewesen wäre. Ich drück dir aber trotzdem die Daumen, dass noch jemand antwortet, denn mich würde es auch interessieren, weil ich auch gerne mal hinfahren würde.
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 25. Mai 2017, 21:33 »
Bestimmt waren einige in Brasilien, die Meisten aber nur kurz oder gar nicht in der Pantanalregion. Wie schon geschrieben wurde, relativ teuer und nicht auf der Hauptroute vieler Reisenden. Schon gar nicht 3 Wochen und mit Mietwagen. Vielleicht musst du in einem Brasilien-Forum nachfragen?

Ich war 2005 für 6 Wochen in Brasilien, davon vielleicht 5 Tage im Pantanal. Und das per Bus auf einem Bauernhof. So gesehen kann ich dir null Informationen, schon gar keine aktuelle, geben.
0

Beate

« Antwort #4 am: 28. Mai 2017, 14:34 »
Hallo Ihr Beiden,

danke für Eure Antwort. Wenigstens konnte ich sehen, dass meine Frage gelesen wurde  ;D Auch wenn Ihr mir nicht helfen konntet.
Ist aber auch nicht so schlimm, wir haben jetzt mal die Hotels/Pousadas alle gebucht und ansonsten lassen wir uns überraschen.

Für uns war und ist diese Reisevorbereitung auch eine neue Erfahrung. Normalerweise, gerade in Süd- und Nordamerika, buchen wir nur Flug und Mietwagen/Camper und fahren los.

LG
Beate
0

Kama aina

« Antwort #5 am: 29. Mai 2017, 10:34 »
Aber dann würde es sich ja auch anbieten, dass du dann nach der Reise die Infos hier für die Nachwelt streust! :-)
0

Beate

« Antwort #6 am: 29. Mai 2017, 13:01 »
Das habe ich auf jeden Fall vor. Aber Ihr müsst noch bis ca. zum Jahresende warten, die Reise ist ja erst Sept/Oktober.

Beate
0

Kama aina

« Antwort #7 am: 29. Mai 2017, 13:40 »
Das bekommen wir hin! :-) Aber wird sicherlich richtig geil werden! Ich bin gespannt!
0

Beate

« Antwort #8 am: 16. September 2017, 11:57 »
Hallo,

inzwischen steht unsere Reise vor der Tür. Wir sind gerade dabei unsere Sachen zusammen zu suchen. Am Dienstag geht unser Flug über London, Rio, nach Cujaba. Von dort fahren dann mit dem Mietwagen ins Pantanal und in den Nationalpark Chapada.
Ende Oktober werden wir wieder zurück sein.

Ich verabschiede mich deshalb schon heute und werde mich wieder melden, wenn wir zurück sind.

Beate
1

Beate

« Antwort #9 am: 21. Oktober 2017, 16:04 »
Hallo und Grüss Gott zusammen,

wir sind gesund und wohlbehalten wieder zurück. Es hat alles wunderbar geklappt. Wir konnten unter anderem Riesenotter, die seltenen Hyazinth-Aras und sogar einen Jaguar sehen.
Das schlimmste waren die Temperaturen: wir hatten fast jeden Tag um die 40 Grad im Schatten, für mich war es kaum auszuhalten.

Wenn wir unsere Fotos mal gesichtet und aussortiert haben werde ich mindestens einen kleinen Bericht hier einstellen.

LG
Beate
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK