Thema: Kleine oder große Weltreise? Ab jetzt oder etwas später!  (Gelesen 3239 mal)

Ab in die Welt

Liebe Globetrotter,

bei mir (Frank, 51 aus der Nähe von Frankfurt) ist es jetzt soweit und ich will mich für einige Zeit (etwa 3-24 Monate, je nach Gefallen und Gesundheit, mein Reisepass ist ja auch noch bis 2023 gültig  ;)) wieder auf Reisen begeben.

Zeit wird es deshalb, weil ich nicht noch länger warten möchte, die Kinder aus dem Haus sind und die Frau auch nicht mehr da ist.
Meine „Anstellung“ kann ich jederzeit an den Nagel hängen, mein Haus kommt auch mit meinem Hausmeister klar und die Auslandskrankenversicherung kostet nur einen Bruchteil meiner jetzigen.

Reisen, auch längere, habe ich in meinem Leben schon immer gern unternommen und bin dankbar auf die so vielen beeindruckenden Erlebnisse in dieser wunderbaren Welt mit den so verschiedenen Kulturen und eigentlich nur sympathischen Menschen.

Geplant ist bisher noch überhaupt nichts. Und das will ich im Groben auch dabei so belassen. Sämtliche erforderlichen Reiseutensilien passen in meinem erprobten 50 Liter Backpack.
Auf so einer Reise sollte man bereit sein, genügend Abstriche machen zu können. Die Reise aber muss deshalb nicht nur minimalistisch sein und mittlerweile weiß ich auch wie angenehm bequem ich sein kann.
Quartiere in Schlafsälen sind eigentlich ein No-Go und nur in Notfällen mir zumutbar.
Es gibt weltweit so schöne und supergünstige eigene vier Wände um so einen Unsinn vielleicht aus Kostengründen nur in Tokyo in einer Röhre machen zu müssen.

In Gedanken habe ich mir schon oft eine Route zusammengebastelt und ist eben nur eine variable Idee von mir.
Über die Türkei, Iran, Pakistan, Indien, Nepal nach SOA. Dort würde ich gern etwas länger bleiben wollen. Über Bali dann weiter nach Down Under, einige interessante Pazifikstaaten und weiter nach Südamerika. Dort reiste ich bereits in meiner Jugend zwei Jahre umher. Und wenn man meint, man sollte mal woanders hin, dann mit einem günstigen Frachter oder Flug nach Schwarzafrika.
Wie gesagt, ich weiß selber noch nicht genau, wie lange das Experiment dauern wird und wo der Weg mich überall hin führen wird. Und oft kommt es anders und man bleibt auf einem Fleck länger als man gedacht hatte.

Nun habe ich mich auch schon überlegt, ob dieses Inserat hier überhaupt Erfolg haben wird und ich den oder die richtige Reisegefährten/-in für eine Teilstrecke oder vielleicht auch die gesamte Strecke finden werde.
Eigentlich unmöglich mit einem Fremden. Und warum sollte ich von meiner persönlichen Freiheit etwas abtreten wollen.
Auch weiß ich, dass man als Alleinreisender schnelleren Zugang zu Einheimischen hat und so seine Reisezeit vielleicht intensiver erleben kann. Aber ich glaube, ich habe etwas vor der möglichen Einsamkeit in bestimmten Zeiten Angst und es fehlt mir jemand zum Quatschen in der Muttersprache. Meine Sprachen sind noch nicht einmal richtig in touristischen Gebieten zu gebrauchen und dazu sind sie noch fürchterlich anzuhören.
Meine Reise werde ich natürlich auch ohne Begleitung starten, dennoch hoffe ich auf eine/n geeignete/n Begleiter/in, wo das Vertrauen, die Zuverlässigkeit oder besser gesagt, die Chemie stimmt.

@ an Frauen (und auch an Männer): Ich suche hier nur einen treuen und zuverlässlichen Reisebegleiter/in und keinen Lebenspartner/in fürs Bett.
Ich bin zwar schon einige Zeit Single, weiß mich aber trotz mancher Albernheiten wie ein Gentleman zu benehmen.

In der Hoffnung auf die einzig richtige Zuschrift
verbleibe ich mit reisefiebrigen Grüßen
Frank

ElenaZ

« Antwort #1 am: 24. Februar 2017, 12:01 »
Hallo Reisender ,
der einzig wahre Post wird es nicht sein ,aber vielleicht ein interessanter.
Deine Eckdaten haben mir sehr gefallen und ich würde gerne deine Pläne weiter verfolgen .
Zu mir: W ,53 J jung,gesch.,berufl u finanz sowie inzwischen fam u bez mäßig unabhängig, reise leidenschaftlich gern, gerne alleine, aber auch gemeinsam (außer Island ganz Europa bereist sowie Mexiko,Karibik,Türkei,Oman ,Nordafrika und Teile Russlands).
 Komme in den nächsten Tagen gerade von einer 3 Mon Tour zurück, möchte aber auf jeden Fall im Herbst wieder los oder wenn das Fernweh ruft.
Bin eher der LowBudgetTyp (keine Hostels), genieße aber auch mal gerne mehr Komfort.
Ich schaue mich gern um , bin aber auch mal gerne länger an einem Ort , wenn es passt und gefällt.
Bali und Südamerika sind schon lange auf meiner Liste, ebenfalls weite Teile der USA.
Manko: Meine Kamera ist immer dabei , fotografiere genauso leidenschaftlich gern wie ich reise, das kann Manchen nerven (oder auch entlasten  ;)
Wenn du dich angesprochen fühlst , melde dich .
Viele Grüße ,Elena

Ab in die Welt

« Antwort #2 am: 24. Februar 2017, 17:40 »
Hallo Elena,

dass du da gleich mit deinen Mankos anfängst, finde ich ja schon mal prima.
Mir ist ja noch nicht bekannt, wie viel Kubikmeter deine Fotoausrüstung umfasst und ob ich dir beim Transport behilflich sein muss ;-), aber fotografieren mag ich auch schon mal. Leider hätte ich mir schon oft ein Weitwinkelobjektiv gewünscht, dafür passt meine kleine Ricoh in meiner Hosentasche und macht auch schon hübsche Fotos und Videos.
Schön, dass du dich gemeldet hast und meine „Pläne“ weiterverfolgen möchtest.
Ein Start im Herbst passt und alles andere sollten wir gelassen angehen. Für mich ist in erster Linie ausschlaggebend, wie wir „ticken“ und ob unsere gesamten Marotten zusammenpassen.
Deinen Reisezeitplan kenne ich zwar noch nicht, aber wir haben genügend Zeit uns vorher gut zu „ beschnuppern“.
Von Haus aus bin ich natürlich neugierig und es gibt natürlich schon jetzt eine Menge an Fragen. Wie war dein Trip und wo warst du überall gewesen?
Was machst du sonst noch außer Reisen und und und.
Wenn du wieder zu Hause bist, sollten wir mal über unsere eigene Mailanschrift schreiben.
In der PM, ist wohl dein Briefkasten hier, habe ich dir meine Kontaktdaten beigefügt.
Auf deine Reiseerlebnisse bin ich natürlich schon gespannt und hoffe, du kommst gesund wieder.

Einen lieben Gruß
Frank

Ab in die Welt

« Antwort #3 am: 02. März 2017, 23:30 »
 :)

ElenaZ

« Antwort #4 am: 04. März 2017, 23:07 »
 :)

Ab in die Welt

« Antwort #5 am: 17. März 2017, 10:02 »
Liebes Weltreise-Info-Team, liebe neugierige Leser!
Ein dickes Lob an Eure Mannschaft mir bei der Suche nach einer sympathischen Weltreisegefährtin behilflich gewesen zu sein. Vielen Dank!
Bei über sechshundert neugierigen Blicken in meiner „Anstellungsbeschreibung“ hat sich zwar nur eine reiselustige Dame getraut zu antworten; aber das war dann gleich der Volltreffer. Nach einem ersten Telefonat haben wir uns in der Mitte unserer Wohnorte zum Reiseplausch verabredet. Und weil wir aus dem ganzen Gequatsche völlig die Zeit verloren hatten, hatte „Elena“ ihren letzten Zug verpasst und wir mussten unsere erste Nacht, na ja es war schon fast am Morgen, in einem Hotel verbringen  :).
So ist es eben, wenn man nicht auf den Jüngeren mal hört und lieber und bequemlicherweise eine Einladung in die Höhle des Löwen, also bei mir, annehmen will.
Bei unserer Verabschiedung versprach sie mir, beim nächsten Mal nicht mehr so einen Unsinn zu machen.
Und nun ist sie seit gestern bei mir und wir kommen aus dem ganzen Gequatsche nicht mehr zu unserem gewohnten Schlaf.
Da wir beide nicht nur Laberköppe sind, sondern auch voller Reisetatendrang stecken, haben wir letzte Nacht sogleich unseren „Probetrip“ nach SOA gebucht.
Am 3.4.17 geht es für fünf Wochen mit Emirates EK 048 um 22.20 Uhr über Dubai nach Bangkok. In der schwülen Hitze SOA haben wir dann ausreichend Zeit uns für unsere im Herbst bevorstehende große Weltreise vorzubereiten.
Mit etwas Mut kann es also doch klappen, mit wildfremden Menschen seine Träume zu verwirklichen.
Wer uns am Flughafen in Frankfurt gerne verabschieden oder zusteigen möchte, ist herzlich Willkommen  :).
Auch Nachfragen sind gerne erwünscht.
Also nochmals vielen Dank für die Ermöglichung unserer gemeinsamen Reiseträume
und liebe Reisefiebergrüße
von „Frank“

dirtsA

« Antwort #6 am: 17. März 2017, 14:04 »
Das ist ja eine schöne Geschichte bisher! :)
Dann wünsche ich euch ganz viel Spass bei eurer Probe-Reise, hoffentlich stellt sich weiterhin alles als so positiv heraus! 5 Wochen SOA, ahhh da werde ich ganz neidisch ;D Geniesst es!!

Vombatus

« Antwort #7 am: 17. März 2017, 18:30 »
Hört sich doch super an!

Und vielleicht hat deine ausführliche Beschreibung auch dazu beigetragen. Oft sind es ja nur aussageschwache 3-Zeiler mit der Hoffnung auf den passende Reisepartner. Es geht also auch anders.

Gute Reise(n) euch zwei.

grenzenlos

« Antwort #8 am: 18. März 2017, 08:44 »
Berührt mich irgendwie  ;) Schöne Geschichte.
Wünsche herrlich Zeit in SOA  :)

ElenaZ

« Antwort #9 am: 12. April 2017, 03:20 »
Ohne euer Geleit am Frankfurter Flughafen sind wir mit der doppelstöckigen Emirates im vielseitigen Thailand gelandet  :)
Allein die Anreise mit kurzem Stopp in Dubai auf der oberen Ebene der Maschine ist bereits ein Erlebnis.
Seitdem hat uns die interessante Metropole Bangkok fest im Griff.
Sei es beim Staunen über die verschiedensten Märkte zu Wasser oder mitten in der City, dem Besuch der eindrucksvollen Tempelanlagen , einem kulinarischen Bummel durch Chinatown mit seinen unzähligen Garküchen, Shopping in den großen Einkaufsmalls, beim Relaxen bei heißen Außentemperaturen im InfinityPool auf der Dachterrasse des Hotels mit einem atemberaubenden Rundum-Blick über die Skyline oder des Nachts in den Skybars der City.
Auch kulturell bietet die Megastadt manchen künstlerischen und musikalischen Genuss durch Ausstellungen,  Shows, ArtdesignHotels und Streetart an den Kanälen .
Mit dem Taxi ist jedes Ziel bequem und kostengünstig zu erreichen .
In diesen Tagen bereiten sich die Einheimischen auf das Neujahrsfest vor , dem wir uns neugierig anschließen werden.
Nächste Woche geht es dann für einen Abstecher weiter nach Vietnam.

ElenaZ

« Antwort #10 am: 11. Mai 2017, 19:32 »
Gerade zurück aus Südostasien.
Ein ganz herzlicher Reisegruß an alle,die an unseren Erlebnissen Anteil genommen und unsere Beiträge verfolgt haben.
Im Mai endete unsere 5wöchige spannende Reise durch Thailand, Vietnam und Malaysia.
Emirates hat uns auch diesmal via Dubai zurück nach Frankfurt gebracht.
Ausgehend von der Megastadt Bangkok, wo es an jeder Ecke immer wieder Neues zu entdecken gab, unterbrachen wir unseren Thailand-Aufenthalt für eine Weiterreise nach Vietnam und Malaysia.
In Saigon erwarteten uns tropische Hitze mit 38 Grad, durch Mopeds verstopfte Straßen , aber auch interessante Architektur,
Nachtmärkte und sehenswerte Tempel.
Mitten in einem quirligen Markt lag unser kleines Hotel in Malaysia, von wo wir unsere Aktivitäten starten konnten.
So besuchten wir u.a. den Schmetterlingspark mit vielfältigen einheimischen Arten oder ließen den Abend in einer
außergewöhnlichen Skybar über den Dächern von Kuala Lumpur ausklingen, die auf einem Hubschrauberlandeplatz erbaut
ist.
Den beginnenden Alltag werden wir mit weiteren Reiseplänen für den Herbst würzen.
Dann soll es wieder nach Bangkok/ Thailand gehen, wir wollen noch tiefer in das Land Vietnam eintauchen und eine längere
Zeit auf Bali, Indonesien verbringen.

Kama aina

« Antwort #11 am: 12. Mai 2017, 09:07 »
Echt ne tolle Geschichte und bringt sehr viel Zuversicht!
Würde mich auch freuen, wenn ihr hier eure Geschichte weiter erzählen würdet! :-)

dirtsA

« Antwort #12 am: 12. Mai 2017, 09:37 »
Dito! :) Schön, dass ihr ne tolle Zeit hattet!

Ab in die Welt

« Antwort #13 am: 14. Mai 2017, 17:55 »
Liebes Weltreise-Info-Team, liebe neugierige und reisefiebrigen Leser!
Vielen Dank für eure  Rückmeldungen und Wünsche.
Ja, mit „Elena“ war es schon eine Wucht. Wir haben uns schnell und ausgezeichnet an unsere Macken gewöhnt
und diese mittlerweile schon lieben gelernt.  :-)
Elena ist schon eine etwas Verrückte, aber mit einer „normalen“ Dame hätte man bei unseren Erlebnissen auch nicht so einen Spaß gehabt.
Am Liebsten wären wir gerne länger geblieben, aber eine Verlängerung war mit dem Ticket nicht möglich gewesen.
Und nun drängt es uns schon wieder, kaum eine Woche zurück, in die schöne weite Welt.
Unsere traumhaften Zuhause waren sonst immer eine Wohlfühloase und wir haben gerne dort gelebt. Nun, da die Kinder bereits aus dem Haus sind, scheint es anders zu werden. Trotz vieler Belächelungen unserer Kinder und Freunde, die uns gerne wieder „normal“ sehen wollen, fühlen wir uns sehr gut dabei.
Bis Herbst halten wir es ohne Reisen natürlich nicht mehr aus und so haben wir uns entschlossen, wieder loszudüsen. Ende Mai/Anfang Juni soll es für 6 Wochen mit 2 Stopovers in New Delhi nach Sri Lanka gehen. Für die Temperaturen in Delhi sind wir ja schon temperaturbeständig genug. Geplant ist es, an einem schönen Strand einen Bungalow oder Hütte auf long term zu mieten und uns von den übermäßigen Stadtreisen der letzten Zeit auszukurieren. :-)
Wir halten euch gerne auf dem Laufenden und freuen uns über jede Rückmeldung.
Liebe Reisefiebergrüße
von „Frank“ 

Kama aina

« Antwort #14 am: 22. Mai 2017, 15:51 »
Geile Geschichte! Ich bin echt gespannt! Macht bitte weiter so! :-) TOP!

Tags: