Thema: Bukarest Ende März? Oder doch Athen?  (Gelesen 1195 mal)

Bobsch

« am: 12. Februar 2017, 23:30 »
Hallo liebes Forum,

ich habe Ende März ein Wochenende zur freien Verfügung. Da habe ich geschaut ob es günstige Flüge irgendwohin gibt. Dabei haben sich herauskristallisiert Bukarest und Athen. Bei beiden würde ich Samstag ganz früh morgens losfliegen und Sonntag nachmittag/Abend zurückfliegen. Also wahnsinnig viel Zeit wäre leider nicht.

In Athen war ich schon mal, aber das ist ca. 10 Jahre her. Die Erinnerungen sind also schon verblasst. Trotzdem würde ich gefühlt eigentlich lieber nach Bukarest. Ich frage eigentlich nur ob dort Ende März nicht noch zu kalt ist. Was meint ihr?

Grüße
0

Kama aina

« Antwort #1 am: 13. Februar 2017, 09:47 »
Wettergarantien kann man leider nicht mehr geben!
Aber ich würde dir auch Bukarest empfehlen! Die Zeit die du zur Verfügung hast reicht im Grunde für Bukarest wenn du dich ordentlich dran hältst und die ganze Zeit unterwegs bist! Du kannst auch alles hervorragend zu Fuß erlaufen! Nur für das Freilichtmuseum, was wirklich schön ist würde ich ein Taxi oder die Öffentlichen empfehlen! Ansonsten kannst du in der Altstadt schön lecker trinken und essen!
Wir waren im Februar da und es war kalt, sonnig und mit ner normalen Winterjacke und dicken Schuhen sehr gemütlich!

In Athen wird das Wetter tendenziell wohl besser sein, aber ich glaube auch, dass man länger für Athen brauch als deine 1 1/2 - 2 Tage die du zur Verfügung hast, oder?
0

Oliver13

« Antwort #2 am: 15. Februar 2017, 09:40 »
Zu Athen kann ich sagen, dass die Zeit auch ausreichen sollte, wenn du nicht trödelst. Klar wäre vermutlich immer und überall ein Tag mehr besser, aber es sollte gehen. Die Akropolis und die umliegenden Ausgrabungen, für die es ein Kombiticket gibt, sollte man in einem halben Tag gut schaffen. Dann gibt es noch das sehr zu empfehlende archeologische Museum, ein olymisches Stadion, den Zeustempel und mehrere Kleinigkeiten. In 1,5 - 2Tagen mMn machbar.

Kann es aber leider nicht mit Bukarest vergleichen. Ich war Ende April dort und hatte super Wetter, aber man kann es wohl wirklich schwer vorhersagen.

Vg
Oliver
0

Kama aina

« Antwort #3 am: 22. Februar 2017, 15:20 »
Und hast du dich schon entschieden?
0

Bobsch

« Antwort #4 am: 22. Februar 2017, 17:34 »
Ja, tut mir leid für die späte Antwort. Momentan leider wirklich viel um die Ohren.

Ich habe einen noch besseren Flug als den ursprünglichen gefunden, direkt ab Hannover. Für uns perfekt. Da haben wir gleich gebucht. Dann verbringen wir 1 3/4 Tage vor Ort. Man muss das beste aus dem machen was man im Arbeitsleben zur Verfügung hat...

Also wer Tipps hat, immer her damit. Eine Unterkunft ist auch noch nicht gebucht.

Grüße
0

Kama aina

« Antwort #5 am: 28. Februar 2017, 16:10 »
Für welche Stadt hast du dich denn entschieden? :-) Meine Tipplage hängt davon ab! ;-)
0

Bobsch

« Antwort #6 am: 01. März 2017, 18:21 »
Achso, gar nicht dazu geschrieben..  Ups...

Bukarest!

Grüße
0

Kama aina

« Antwort #7 am: 02. März 2017, 13:14 »
Wir haben im Hotel Europa Royale gewohnt! Fand es sehr schön, sauber und funktional. Und die Lage war ideal um die Stadt zu Fuß zu erkunden.
Den Bereich der Innenstadt mit Abstechern kannst du perfekt zu Fuß bewältigen. Die Außenbereiche wie den Triumphbogen, das Freilichtmuseum (was übrigens sehr zu empfehlen ist, da es viele authentische rumänische Dörfer abbildet), Hard Rock Cafe und die Umgebung sollte man schon mit den Öffentlichen oder Taxi machen.

Hab mangels Alternativen den Reiseführer von Trescher genommen! Mit ein bisschen Aufwand und Einlesen habe ich aber doch ganz gute Dienste bekommen! Wir sind die einzelnen Segmente abgelaufen und es hat alles sehr gut gepasst!
Schön fand ich dir Kontraste in der Stadt zwischen Arm und Reich, Schön und Kaputt und viele der Kirchen sind einfach wunderschön; meist von Innen! Aber das sind ja die meisten orthodoxen Kirchen.
Das Caru' cu Bere ist zwar total touristisch wie es scheint, aber auch viele Einheimische essen und trinken hier. Das Essen ist natürlich auch vergleichsweise teurer aber dafür lecker! Besonders toll fand ich aber den Bar/Thekenbereich. Da kann man schön verweilen und ordentlich trinken. Geil ist die Biermarke URSUS. Davon das Schwarzbier ist einfach genial.
Ansonsten sind viele Sehenswürdigkeiten auch toll beleuchtet.

Wir haben quasi einen ähnlichen Flug wie du/ihr gehabt und sind mit der Zeit sehr gut ausgekommen! Wir haben uns aber den Luxus gegönnt mit dem Shuttel vom Hotel zum Flughafen zu fahren bzw. auch abgeholt zu werden. Taxis fahren auch und sind natürlich auch wesentlich günstiger.

Ansonsten freu dich auf Bukarest! Für mich war es der erste richtige Einstieg in den Balkan und es hat mir sehr gut gefallen! Kann natürlich auch daran liegen, weil alles irgendwie neu für mich war oder ich eh einfach alles toll finde! ;-)
0

Kama aina

« Antwort #8 am: 13. April 2017, 08:44 »
Und wie war es in Bukarest?
0

Bobsch

« Antwort #9 am: 13. April 2017, 23:03 »
😁

Ich hänge ein wenig mit meinen Posts hinterher 😉 Aber danke, dass du mich dran erinnerst 😀

Bukarest hat uns sehr gut gefallen. Die 1,5 Tage waren ganz ok für Bukarest. Eine Anreise am Freitagabend wäre allerdings entspannter gewesen.
Wir haben uns die Altstadt angeschaut, sind durch die Strassen geschlendert und haben auch das Nachtleben genossen. Am nächsten Tag haben wir die free Walking Tour mitgemacht und den Staatspalast von innen besucht. Das hat sich sehr gelohnt.
Das Freilichtmuseum konnten wir nicht mehr besuchen, aber das Wetter lud auch nicht dazu ein.
Gegessen haben wir auch sehr lecker. Lustigerweise im selben Restaurant wie von dir oben geschrieben. Wir hatten die Schweinshaxe. Köstlich!
Unser Hostel war ganz gut. Zumindest die Atmosphäre war großartig. Sehr nette Leute kennengelernt, die mir ganz kurz wieder das Gefühl eines Langzeitreisenden gegeben haben. Auch wieder schön 😀

Fazit: für die Stadt selber würde ich 2 Tage empfehlen. Im weiteren Umland gäbe es aber sicherlich noch einiges mehr zu empfehlen. Für uns hat sich der kurze Ausflug gelohnt, einfach um aus dem Alltag auszubrechen. Ich würde es auch jedem Reiseverrückten hier aus dem Forum empfehlen. Touristisch gibt die Stadt aber eigentlich nicht so viel her, dass sie einen vom Hocker reissen würde.

Viele Grüße
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK