Thema: Galapagos Kreuzfahrt - sollte ich vorbuchen?  (Gelesen 1750 mal)

Karin2017

« am: 03. Februar 2017, 06:28 »
Hallo an alle,

Ich habe im Forum einiges über Galapagos Kreuzfahrten gelesen, danke für die super Ratschläge.

Im August möchte ich ca. 2 Wochen auf die Inseln. Ich komme von Curacao über Caracas und hab da echt günstige Flüge gefunden. Nun zu meiner Frage:

Ist es ratsam, Kreuzfahrten im voraus zu buchen oder kann ich das spontan direkt vor Ort machen?

Danke für eure Hilfe
Karin

0

michelaufreise

« Antwort #1 am: 03. Februar 2017, 07:58 »
Hallo Karin
Ich war Ende August nach galapagos gefahren und war drei Wochen auf galapagos. Habe 2 Kreuzfahrten gemacht. Tauchen und die normale.
Ich habe in Quito gebucht bin ca 2 Wochen durch Ecuador Festland gereist und dann drei Wochen nach galapagos  geflogen.
Bevor ich meine Reise gebucht habe bin ich fast 2 Tage durch Quito gerannt um Preise zu vergleichen.
Nach dem ich mit den Leuten gesprochen habe auf den 2 Schiffen war klar das ich die günstigsten Preise hatte von allen.
Nach Rückkehr mit dem Boot am ca 20.9 bin ich mit einer Amerikanerin die noch eine zweite Tour buchen wollte durch die Reisebüros auf der Insel gegangen um ihr beim handeln zu helfen. Wir haben fest gestellt das die Touren teurer als meine waren. Es war nichts zu machen.
Mein Fazit Vorbuchen muss nicht günstiger sein.
Als Beispiel mein Boot sollte 3800 Dollar kosten ohne Flug ich habe es gut 1700 mit Flug bekommen.
Bei mir war es so das wo ich in Kolumbien gereist bin schon Kontakt mit dem Reisebüro aufgenommen habe. Diese haben mir eine Reise reserviert. Die zweite Reise habe ich zusätzlich vor Ort in Quito gebucht.
Ich pers. Fand galapagos genial und hatte keine Lust das Risiko einzugehen nichts zu bekommen.
Solltest du die Kontakt Daten sprich Whats up Nummer vom Reisebüro wollen lass es mich wissen. Gruß micha

0

Trabbee

« Antwort #2 am: 03. Februar 2017, 08:04 »
Hallo,

wir haben direkt vor Ort gebucht. Das war im Mai 2015. Wir hatten großes Glück ein sehr gutes Angebot zu finden, das ca. 1/4 des Preises gekostet hat als wenn man von Deutschland(!) aus gebucht hätte. Es gab auf jeden Fall mehr als genug Angebote auf der Insel.

Ich habe beim Recherchieren damals festgestellt, dass die Preise vor Ort am billigsten sind, dann kommt Buchung in Quito und dann aus Deutschland.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich würde nicht vorbuchen.
0

Blume

« Antwort #3 am: 03. Februar 2017, 10:10 »
Wir waren im September 2016 da und hatten nicht vorgebucht. Das war auch gut so, denn es gab reichlich Restplätze. Unsere Kreuzfahrt mit 7 Übernachtungen an Bord hätte bei früher Buchung ca. 2800€ und kurzfristig in Quito 1700-1800€ gekostet. Vor Ort in Puerto Ayora haben wir 1450€ gezahlt.
0

michelaufreise

« Antwort #4 am: 03. Februar 2017, 10:35 »
Preie zwischen Quito / Inseln und Deutschland zu vergleichen ist schon mal abseits jeder Realität.
Die Fragestellerin will im August hin. Das ist der meist gebuchte Monat.

Blume ich war auch im September da und hab mit Flug auf einem guten Schiff 1700 bezahlt incl national park Gebühr.

Ich denke die entscheidene frage ist wie lange habe ich Zeit auf den galapagos Inseln um zu pokern und ist mir das Risiko wert !
100 Euro hin oder her
0

Trabbee

« Antwort #5 am: 03. Februar 2017, 11:29 »
Preie zwischen Quito / Inseln und Deutschland zu vergleichen ist schon mal abseits jeder Realität.

Warum?

Auch wenn es angeblich der meistgebuchte Monat ist (Juni-August und November-März gelten als Hauptsaison, also fast das ganze Jahr): wenn die Fragestellerin alleine reist, sehe ich kein Problem einen Platz zu bekommen.

Wir haben damals 1250 Dollar für 5d/4n pro Person bezahlt in der First-Class Buchungsklasse.
0

dumbo

« Antwort #6 am: 03. Februar 2017, 12:23 »
Wir haben in Guayaquil paar Tage vor dem Flug auf die Insel gebucht. First Class 8d/7n für 1700USD. Auf der Insel hat jemand die Tour für 1500 bekommen.
0

michelaufreise

« Antwort #7 am: 03. Februar 2017, 17:56 »
Warum ??
Weil das Reisebüro in Deutschland sich 2000 Euro in die Tasche schiebt.
Mein Tauch Schiff war ein Universal Schiff was Tauch Touren macht und normale Cruise.
Ich hatte ein Angebot aus Deutschland für eine 5 Tage 4 nächte normal Cruise.
Ich habe vor vor Ort für die tauchtour 8 Tage 7 Nächte deutlich weniger bezahlt als die deutsche Tour gekostet hat.
Das selbe Schiff.

Ich denke es ist echt nee Glücks Sache. Ich bin fast 2 Tage durch Quito gerannt und habe gehandelt. Und Handeln kann ich. Aber das war mir alles zu teuer.

Ich sehe auch kein Preis hier  der günstiger ist als meiner.
1700 Dollar incl Badeanzug :-) Flüge 8 Tage 7 Nächte First class und die national park Gebühr von 120 Dollar ?! Sind auch enthalten.

Habe also weniger bezahlt als trabee für seine 5 Tage.

Ich muss aber echt sagen es war kein können meinerseits das ich die Reise so günstig bekommen habe sondern einfach nur Glück des dummen.
Bei der Suche nach der günstigsten Reise musste ich feststellen das ich  die übelste abzocke erlebt habe.
Abzocken lügen betrügen und bescheissen das ist mein Fazit für da suchen einer galapagos Reise in Quito.







0

Bobsch

« Antwort #8 am: 03. Februar 2017, 18:41 »
Was hast du denn letztlich für das Liveaboard bezahlt?
0

Carola

« Antwort #9 am: 03. Februar 2017, 19:49 »
Wir waren 2012 im September dort und haben ohne Probleme am nächsten Tag ein günstiges Angebot direkt auf der Insel bekommen. Der Preis war derselbe, den einige andere in Quito bekommen haben. August ist allerdings Ferienzeit in Europa, und dementsprechend viele Leute sind unterwegs. Gibt es einen Direktflug von Caracas auf die Galapagosinseln? Wenn du eh über Quito musst, würde ich dort vorbuchen. Ansonsten kannst du auch viel ohne Kreuzfahrt machen, d.h. du bist bei zwei Wochen ja recht flexibel mit dem Abfahrtstermin. Die bewohnten Inseln sind mit einem Schnellboot (Reisetabletten empfehlenswert!) verbunden. Dort kann man wandern oder mit dem Rad herumfahren. Wenn du also nicht sofort einen Platz auf einem Boot findest, ist das kein Problem.

Die Preise, die im Internet angezeigt werden, sind nicht realistisch, viel zu teuer!
0

michelaufreise

« Antwort #10 am: 03. Februar 2017, 20:02 »
Ich ?
1710
Incl Flüge
Incl diesen Schwimm Anzug
8 Tage 7 Nächte First Class
Incl eintrittsgwbuhr. Ich glaube das waren 120.

Die 120 hat die Frau von den 1710 abgezogen. Weil ich das nur pers. Zahlen kann.
Hab also 1590 in Quito bezahlt und 120 Eintritt auf der Insel.

Das Boot hat auf der Seite des Eigentümers eigene Homepage 3800 oder 3900 gekostet. Ohne Flug usw.
0

Bobsch

« Antwort #11 am: 03. Februar 2017, 20:20 »
Also ich meine deine Divesafari! Darwin and Wolf incl. Tauchgängen etc.
1700?
0

michelaufreise

« Antwort #12 am: 03. Februar 2017, 21:32 »
Ne lach die war teurer.
Ich meinte die normale Tour
0

Steffi365

« Antwort #13 am: 04. Februar 2017, 01:33 »
Wir sind letzten August Freitag Abends in Quito angekommen. Am Samstag hatten 2 Reisebüros offen. Eins davon wurde hier schon oft genannten, also rein da und geschaut was es so gibt.
Das Angebot Klang für uns fair, wir haben gebucht und am Mittwoch ging es los (Transfer zum Airport gab es noch kostenlos drauf).
Letztendlich hatten wir den besten Preis, gemeinsam mit zwei Mädels, die am Montag noch gebucht hatten.

Firstclass Schiff 6 Tage / 5 Nächte 1350$ plus Flüge / Eintritt / Neopren

Was man bedenken sollte, eine Cruise um Isabella, wie wir sie hatten, ist generell teurer als eine, die nur um die Hauptinseln schippert.

Wenn du eine bestimmte Route fahren möchtest, würde ich an deiner Stelle ein paar Tage im Voraus buchen. Wenn es dir egal ist, dann findet man vermutlich auch spontan etwas auf den Inseln.
Es geht ja nicht darum das billigste zu finden, sondern darum das zu machen / zu sehen worauf man auch Lust hat  :)
0

karoshi

« Antwort #14 am: 04. Februar 2017, 10:30 »
Zusammenfassend kann man wohl sagen:
  • Vorbuchen über ein Reisebüro außerhalb von Ecuador ist praktisch immer mit Abstand am teuersten.
  • Über die Website eines ecuadorianischen Reisebüros oder Bootsbetreibers ist oft günstiger, aber nicht immer.
  • Eine Buchung vor Ort ist grundsätzlich viel billiger, wobei es preislich oft keinen großen Unterschied macht, ob man auf den Inseln bucht oder schon in Quito die Agenturen an der Avenida Amazonas abläuft. Lezteres gibt etwas mehr Planungssicherheit.
  • Am günstigsten ist es, wenn man direkt am Flughafen Baltra einen Restplatz auf einem Schiff bekommt, das sofort abfährt. Diese Plätze werden aus nahe liegenden Gründen von den Reisebüros auf dem Festland nicht angeboten. Hier hat man natürlich am wenigsten Planungssicherheit und muss nehmen, was es gibt. Auf der anderen Seite ist aber die Verhandlungsposition sehr gut, weil es die letzte Chance des Anbieters ist, den Platz noch zu verkaufen.

Ein einzelner Restplatz sollte selbst im August noch irgendwo zu finden sein -- Stornierungen gibt es immer.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK