Thema: Vietnam Visum: Exaktes Einreisedatum nötig?  (Gelesen 983 mal)

obelix

« am: 04. Januar 2017, 05:27 »
Wir schauen gerade bei
https://e-visums.at/vietnam/beantragen
nach, um ein Online-Visum zu beantragen. Dort wird ein (exaktes?) Einreisedatum benötigt. Ist das nicht so, dass man das Visum innerhalb einer bestimmten Zeit in Anspruch nehmen kann?
0

n_rtw

« Antwort #1 am: 04. Januar 2017, 07:01 »
wenn ich es recht in Erinnerung habe, gilt dein Visum - auch wenn man es bei der Botschaft beantragt - ab dem von dir angegebenen Einreisedatum für 4 Wochen oder 3 Monate - je nach Visumsart. Du kannst auch nach dem Einreisedatum einreisen, aber das Enddatum ändert sich dadurch nicht.
Bei den Einladungsbriefen weiss ich nicht genau, ob man genau an dem Tag einreisen muss. Aber auch da schätze ich, dass sich das Enddatum nicht ändert.
Daher muss man Vietnam etwas besser planen oder dann eben kurz vorher das Visum im Nachbarland besorgen.
0

obelix

« Antwort #2 am: 04. Januar 2017, 07:21 »
Ahh.. vielen Dank, das ist also in der Tat etwas anders als sonst, gut zu wissen. Wir werden das dann von Laos aus beantragen. Mit Online-Services hast Du keine Erfahrung? Ich finde über die e-visums.at nichts weiter.
0

Vombatus

« Antwort #3 am: 04. Januar 2017, 09:20 »
Auf der (von dir genannten) Webseite steht: "Für Vietnam benötigen Sie een Visum. Sie können mit einem visa-on-arrival (Visum abholen bei Ankunft) oder einem sogenannten Genehmigungsbrief in Vietnam einreisen. Das spart Ihnen viel Arbeit und einen Gang zur Botschaft! Bei Ankunft am Flughafen können Sie ganz einfach Ihr Visum an den gekennzeichneten Schaltern abholen."

Ist also die Rede vom "approval letter" (kein e-Visum), einem Einladungsbrief der NUR am Flughafen* gültig ist!!! Du kannst damit nicht überland von Laos nach Vietnam einreisen. Achtung! Bitte korrigiert mich, sollte sich das inzwischen geändert haben. *Internationale Flughäfen (Hanoi, Ho Chi Minh City, Nha Trang City - Cam Ranh Airport and Da Nang).

Und wenn man am Flughafen ankommt hat man evtl. schon einen Flug und kann dann auch das Einreisedatum eintragen.

Bei myvietnamvisa steht (bei Punkt 11) zu deiner Frage: Should I provide you with the exact date of arrival?
"No, not necessarily...  For example: If you apply for a 1-month visa and submit your arrival date as Jan 1, 2011, the visa letter will be valid from Jan 1, 2011 –  Feb 1, 2011. You can arrive anytime between Jan 1 - Feb 1 but must leave the country by Feb 1, 2011."
https://www.myvietnamvisa.com/faqs.html

... Wir werden das dann von Laos aus beantragen. ...

In Vientiane? http://www.vietnameseembassy.org/laos+vientiane.html 
Schaut, dass ihr am Anfang der Woche beantragt, sonst müsst ihr noch das WE einrechnen. Und mehr als 2-3 Tage will man eigentlich nicht in Vientiane bleiben.
Auch hier, Passfotos nicht vergessen. Kostet 40-45 USD, dauert um 3-4 Tage. Hier Erfahrungsberichte: https://www.tripadvisor.com/ShowTopic-g293949-i9320-k6478808-Getting_Vietnam_Visa_in_Vientiane-Laos.html

In anderen Städten kann man via Reisebüro einen Service in Anspruch nehmen, das kostet mehr und dauert dann noch extra, weil euer Pass nach Vientiane geschickt wird.


0

GschamsterDiener

« Antwort #4 am: 04. Januar 2017, 10:05 »
Vietnam-Visum lässt sich auch in Luang Prabang beantragen (zumindest ging das vor 2 Jahren).
0

Vombatus

« Antwort #5 am: 04. Januar 2017, 10:17 »
Ja. Ist laut Bericht bei Tripadvisor (link oben) auch weiterhin so: Vom Nov 09, 2016.
"... I just took a bus from Vientiane up to Luang Prabang and got my visa up here, … it's $40 for 3 day service up here in LP, $45 for 2-day service, $50 for next day service, and $55 for same day service for 30 day visa. "
0

obelix

« Antwort #6 am: 04. Januar 2017, 12:54 »
Danke schön. Wir werden nach Hanoi reinfliegen, nicht über Land. Und ich werde einfach mal den Test mit e-visum.at machen, mal sehen, einer muss ja anfangen  :-\ Werde mich vorher noch mit denen in Verbindung setzen, welcher Preis denn für uns gilt ($25 oder $50).
0

serenity

« Antwort #7 am: 04. Januar 2017, 20:37 »
Und ich werde einfach mal den Test mit e-visum.at machen, mal sehen, einer muss ja anfangen  :-\
Also erst mal - du bist nicht der erste mit einem Visum on Arrival mit vorherigem Approval Letter  ;) Wir haben das auch schon erfolgreich gemacht, z.B. im Januar 2013 https://fernwehheilen.com/2013/01/18/von-thailand-nach-vietnam/ Es klappt also.

Aber - ein Visum ist keine Aufenthaltserlaubnis, sondern eine "Einreise"-Erlaubnis, mit der du ab Ausstellung innerhalb eines bestimmten Zeitraums (meistens 3 Monate) EINREISEN musst. Am Einreisetag bekommst du dann im Land eine Aufenthaltserlaubnis, und zwar für den Zeitraum, den du im Visum beantragt hast. Es ist also relativ egal, ob du ein paar Tage später einreist - nur früher darfst du nicht kommen!

Für Vietnam hast du die Wahl zwischen 3 Monaten oder 30 Tagen mit oder ohne mehrfache Ein- und Ausreise. Einfache Einreise für 3 Monate oder 30 Tage kostet 25$ "Stempelgebühr", die am Flughafen bei der Einreise am Immigration Büro gezahlt werden muss, mehrfache Ein- und Ausreise kostet 50$ - siehe https://vietnamvisa.govt.vn/vietnam-visa/visa-fees/.

Davon unabhängig muss man bei der Beantragung über eine Agentur noch eine zusätzliche Servicegebühr dafür bezahlen, dass man den Approval Letter bekommt, mit dem man bei der Einreise dann letztendlich sein Visum-on-Arrival und seine Aufenthaltserlaubnis erhält. Die Gebühren schwanken stark, eine ganz gute Agentur dafür ist http://www.vietnam-destination.de/, die wird auch im Forum von den Loose Reiseführern immer wieder erwähnt. Ich hab die auch schon genutzt.

Du bekommst da aber KEIN Visum, sondern einen - unter Umständen ellenlangen - Brief, in dem neben dir noch unzählige andere Reisende aufgeführt sind. Und zwar mit vollem Namen und Geburtsdatum, Adresse usw. Also nix mit Datenschutz  8) Das Visum wird erst bei Ankunft im Flughafen ausgestellt (Dollar und Foto parat haben!!!), die Aufenthaltserlaubnis kriegst du dann ein paar Meter weiter bei der Immigration.

Wenn dir das egal ist, ist es eine relativ stressfreie Variante - die Alternative wäre eben nur, zur Botschaft in Vientiane zu gehen.

Übrigens - die Seite, die du erwähnst, tut zwar so, als gäbe es ein E-Visum und als sei in den 19,95€ Gebühren alles drin - aber unten auf der Seite schreiben sie dann doch "Um das Visum bei Ankunft in Vietnam am Flughafen abholen zu können, benötigen Sie Ihren Genehmigungsbrief (schicken wir Ihnen), ein ausgefülltes Antragsformular (schicken wir Ihnen) und zwei aktuelle biometrische Passfotos. Zudem benötigen Sie genug Bargeld für die Stamping Fee. Diese können Sie am besten mit US-Dollar bezahlen." Und geben zu, dass zu ihren 19,95€ Gebühren noch die Stempelgebühren dazu kommen https://e-visums.at/vietnam.
0

Vombatus

« Antwort #8 am: 04. Januar 2017, 21:27 »
Übrigens - die Seite, die du erwähnst, tut zwar so, als gäbe es ein E-Visum ...

Naja, sie (die Anbieter) machen schon zuerst so den Eindruck, tatsächlich erklären sie aber dann schon sehr ausführlich um was es geht und wie viel was kostet, sogar das mit dem Genehmigungsbrief. Zitat:"Mit dem offenen Brief werden mehrere Reisende (...) eingeladen. In dem privaten Brief stehen nur Ihr Name oder die Namen Ihrer Reisegesellschaft. Wir beantragen immer den privaten Brief um sicher zu stellen, dass Ihre Daten nicht für Dritte zugänglich sind."

Aber mich hat auch erst der Ausdruck "e-Visum" stutzig gemacht. Bei oder über welche Agentur man den approval letter beantrag ist dann auch egal. Ja, Erfahrungsberichte dazu gib es dazu auch im Forum.
0

obelix

« Antwort #9 am: 05. Januar 2017, 02:43 »
Ich glaub, ich bin jetzt gerade so richtig missverstanden worden. Ich bin sehr dankbar  für eure detaillierte Hilfe, aber mir ist schon klar, was ein Approval letter ist und was ein Visum.... Mir ging es um die Firma, die hier noch nicht erwähnt wurde, zumindest habe ich nichts gefunden. Nix für ungut, bitte.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK