Thema: Studium oder Weltreise?  (Gelesen 2263 mal)

Alanfurther

« am: 28. November 2016, 12:36 »
Guten Tag liebe Reisende

Ich werde bald 22, bin Männlich und spare schon seit ich 16 bin auf meine Weltreise.
Ich habe genug gespart um locker ein Jahr zu verreisen. Die Route ist Asien, Australien mit fidschi, Kalifornien und Südamerika. Eine solche reise was schon immer ein Traum.

Nun bin ich im obligatorischen Militär (ich bin Schweizer) und weis nun nicht ob die Weltreise in meiner jetzigen Situation das Richtige ist.

Was meint ihr, ist ein Jahr Reise zu viel? Hat man nach einigen Monaten genug vom Solo-Reisen und will nach Hause? Ich will nicht nach einigen Monaten wieder nach Hause fliegen und wieder ein Jahr verpasst haben.
Dies ist meine grösste Angst
Zudem will ich langsam auch eine Freundin finden, was mit im Moment etwas fehlt...

Die andere Variante währe nach dem Militär (Ende August 2017) mein Studium im September anzufangen, anstadt zu verreisen.

Was ist eure Meinung dazu? Ich suche die Meinung von Leuten die eine solche Reise schon hinter sich haben.

Sorry wegen den Rechtschreibefehler, ich schreibe dies in einer Mittagspause im Militär. :)
0

Worldsafari

« Antwort #1 am: 28. November 2016, 13:34 »
Hallo Alanfurther

Die Frage, ob dir persönlich ein Jahr lang zu reisen zu viel ist, kann ich dir nicht beantworten. Das musst du wohl selbst heraus finden;).

Wenn du schon seit du 16 warst dafür sparst, dann hört sich das nach einem Traum an, der nicht einfach so aus deinem Kopf verschwindet, nur weil du genügend Gründe hast (nicht ein weiteres Jahr verschwenden zu wollen, eine Freundin zu wollen, etc.), um es nicht zu tun. Es wird immer Gründe geben, um etwas nicht zu tun.

Aber ich kann mir gut vorstellen, dass du es später möglicherweise bereuen wirst, die Chance um zu Reisen nicht genuzt zu haben, als sie da war. Wie heisst es so schön, man bereut mehr Dinge, die man nicht getan hat, als die Dinge, die man getan hat.

Vielleicht hilft es dir ja, deine Pros und Contras aufzulisten und zu schauen, wieso JETZT oder eben doch etwas später der Zeitpunkt, um zu Reisen, für dich besser ist...

Ich habe selbst mit 15 Jahren begonnen, für eine Weltreise zu sparen und habe mir zu meinem 25. Geburtstag dann den Traum einer Weltreise erfüllt und bin los gezogen. Nun bin ich schon über ein Jahr in der Welt unterwegs und habe noch lange nicht genug. Von der Schweiz ging ich nach Afrika, Südamerika, Nordamerika und nun bin ich in Australien. Ich habe mich bewusst dazu entschieden, alleine los zu ziehen. Wenn ich dann doch einmal keine Lust aufs Alleine sein hatte, gab es bis jetzt immer die Möglichkeit, sich für eine Weile jemandem anzuschliessen.

Liebe Grüsse

Worldsafari
0

Alanfurther

« Antwort #2 am: 28. November 2016, 14:55 »
Hey danke für die rasche Antwort.
Ich mach die Pro-Contra liste, die du mir vorgeschlagen hast, ich denke das ist eine gute Idee :)

Gruss aus Airolo
0

Binarina

« Antwort #3 am: 28. November 2016, 15:00 »
Wie Worldsafari schon gesagt hat, musst du wohl für dich selbst entscheiden, ob 1 Jahr reisen zu viel für dich ist.
Ich denke, da muss jeder sein eigenes Mittelmaß finden, wie lange man von Daheim weg bleiben kann! …Heimfliegen kann man im Notfall auch immer.

Ich stand vor über zwei Jahren auch vor der „Entscheidung“, ob ich mein Geld für ein Abendstudium investiere oder für eine Weltreise spare. Den Traum von einer Weltreise hatte ich selbst auch schon seit vielen Jahren.
Ich habe mich für die Weltreise entschieden und bereue es kein Stück.

Du bist 22 und hast dein ganzes Leben noch vor dir. 1 Jahr ist doch nur eines von sehr vielen in deinem Leben. Ein Studium könntest du doch auch noch in einem Jahr beginnen?
Warum hast du Angst, etwas zu verpassen? Die Welt dreht sich auch ohne dich in der Heimat weiter und dank Skype und Co. kannst du viel Kontakt zu deiner Familie und deinen Freunden halten.
Du wirst zudem unterwegs sicher viele tolle Leute kennenlernen und Kontakte knüpfen.

„Eine Freundin finden“…hmm wenn du schon mal suchst, ist die Wahrscheinlichkeit recht gering jemanden zu finden. Außerdem kommt das doch eh von selbst…wer weiß, vielleicht irgendwo auf der Welt???  ;)  ;)

Eine Pro und Contra Liste ist schon mal ein Anfang!!

Viel Erfolg bei deiner Entscheidung und alles Liebe!
0

Worldsafari

« Antwort #4 am: 28. November 2016, 16:22 »
Ach ja, und betreffend Freundin: Ich hatte es schon lange aufgegeben, jemals einen Freund zu "finden" (suchen bringt es sowieso nicht). Und zagg bumm, da kam er, im nördlichsten Norden von Alaska (nördlicher als der Arctic Circle), Irgendwo im Nirgendwo, mit seinem Motorrad angefahren...
0

dirtsA

« Antwort #5 am: 28. November 2016, 17:39 »
Auf, auf, in die weite Welt! :)

Ganz ehrlich: Eine bessere Ausgangslage wirst du nie wieder haben: Keinen Job, den du aufgeben musst, keine Freundin, die dich evtl. nicht versteht, nicht will dass du weggehst aber auch nicht mitkommen will etc. etc.!

Später wird es immer schwieriger. Du wirst einen Job haben, auf deine Karriere fokussiert sein, oder eben auch die Freundin endlich "gefunden" haben... ;) Ich habe meinen Freund auch auf meiner Reise gefunden. Mitten in Thailand stieg er aus dem gleichen Zug aus, und es war erst mal nur eine kurze Reisebekanntschaft. Also Worldsafari ist nicht alleine mit ihrer Erfahrung!

Das Studium läuft dir doch auch nicht davon. Und arbeiten musst du sowieso noch lange genug.

Erfahrungsgemäss finden hier im Forum nur etwa 1% der Weltreisenden ihre Reise zu lange. Die Gefahr, dass du nach ein paar Monaten heim willst, schätze ich daher als sehr gering ein. Vorhersagen kann es dir aber natürlich niemand.
1

Worldonabudget

« Antwort #6 am: 28. November 2016, 20:51 »
Wenn du so eine Frage in einem Weltreiseforum stellst, sollten dir die Antworten doch schon vorher klar gewesen ein ;)

Einen viel besseren Zeitpunkt als jetzt (nach deiner Zeit beim Militär) wird es wahrscheinlich nicht mehr geben. Und wenn du früher zurück willst, dann fliegst du eben wieder früher zurück! Ist ja auch nicht schlimm...

Ich denke, wenn du deine Pro-Contra-Liste machst, wird da ein sehr eindeutiges Ding rauskommen ;) Außerdem scheint es ja auch dein großer Traum zu sein, wenn du bereits seit sechs Jahren dafür sparst. Sonst blickst du irgendwann mal zurück und bereust es, dass du den Schritt nicht gewagt hast!

Viel Spaß beim Erkunden der Welt :)
1

Binarina

« Antwort #7 am: 29. November 2016, 09:11 »
Zitat
Mitten in Thailand stieg er aus dem gleichen Zug aus, und es war erst mal nur eine kurze Reisebekanntschaft. Also Worldsafari ist nicht alleine mit ihrer Erfahrung!

Ich musste auch bis nach Ghana fliegen, um meinen Freund kennenzulernen und das hat doch schon mal den Vorteil, dass man eine große Leidenschaft teilt, nämlich das Reisen  ;)
0

White Fox

« Antwort #8 am: 29. November 2016, 15:04 »
Zitat
Mitten in Thailand stieg er aus dem gleichen Zug aus, und es war erst mal nur eine kurze Reisebekanntschaft. Also Worldsafari ist nicht alleine mit ihrer Erfahrung!

Ich musste auch bis nach Ghana fliegen, um meinen Freund kennenzulernen und das hat doch schon mal den Vorteil, dass man eine große Leidenschaft teilt, nämlich das Reisen  ;)

Ich reihe mich da ein, mir ist das sogar zweimal passiert. Habe sowohl meine jetzigen Freund als auch meinen Ex unterwegs kennen gelernt. Die Chancen stehen also gut, selten triffst du auf so viele nette Menschen, die dann auch noch deine Reisefreude teilen.

Auch sonst passt es doch bei dir, wie Astrid schon sagte, deine Ausgangslage könnte kaum besser sein. Ich wuerde den Schritt jetzt wagen.
0

Vombatus

« Antwort #9 am: 29. November 2016, 16:08 »
Wie du siehst Alanfurther. Jede Menge liebestoller Singelfrauen auf Achse, pack sie dir  ;)

4

Alanfurther

« Antwort #10 am: 29. November 2016, 18:03 »
Hallo zusammen

Danke für die ganzen Antworten :)
Ich habe die Pro-Contra Liste gemacht, und die Pro Seite überzeugt eindeutig.

Danke für eure Mühe :)
2

Worldsafari

« Antwort #11 am: 29. November 2016, 22:28 »
Super! Ich habe es mir schon gedacht, dass es so sein wird;).
0

Binarina

« Antwort #12 am: 30. November 2016, 12:04 »
Freut mich!
Dann wünsche ich dir mal viel Spaß bei den Vorbereitungen und viel Erfolg bei der Suche nach der großen Liebe ;) ;) ;)
0

dumbo

« Antwort #13 am: 30. November 2016, 17:43 »
Keine Frage, geh Reisen!
War mehr oder weniger in der gleichen Situation wie du und ging Reisen. Seit 5 Monaten wieder zurück und werde ab April (hoffentlich) mit dem Studium beginnen, wenn nicht zieh ich wieder mal durch die Welt :)
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK