Thema: Welches tablet?  (Gelesen 1673 mal)

Weltglück

« am: 30. Dezember 2015, 17:02 »
Hallo!

Ich kaufe mir für meine reise ein tablet.

Nutzen werd ichs hauptsächlich für blog schreiben, Flüge und Unterkünfte buchen und skypen.

Was empfiehlt ihr?
Danke!  Jasmin
0

Degna

« Antwort #1 am: 30. Dezember 2015, 19:28 »
Hey Yasmin,
ich würde mir ein Hybrid tablet holen,da hast du denn zum einfacherem Schreiben ein keyboard und auch USB Anschlüsse,wenn du ein Ticket drucken willst.
Will da keine Schleichwerbung machen,aber guck mal bei der Firma mit dem a....n und da gibt es z.Zt,tolle Angebote genau für deine Zwecke für unter 200€.
Ist ein chin. Tablethersteller,wo die Kundenrezensionen 1a sind.
Werde ich mir,wenn ich das nächste mal in Dtld bin,für genau die gleichen Zwecke wie du,kaufen.

Lg Claudia
0

pad

« Antwort #2 am: 30. Dezember 2015, 21:00 »
Wenn du einen Blog schreiben willst, würde ich auf jeden Fall über eine Tastatur nachdenken (kann auch eine externe Bluetooth Tastatur, ggf. in Hülle integriert, sein). Ohne Tastatur lässt sich auf einem Tablet nur sehr mühsam schreiben (ich persönlich bin am Smartphone deutlich schneller als am Tablet ohne Tastatur, ausserdem ermüden auf dem Tablet die Finger wesentlich schneller).

Ein Blog lässt sich mit Tastatur gut via Tablet pflegen, sofern sich die Arbeiten aufs Schreiben und Einfügen von Fotos beschränken. Eine gute Rechtschreibkorrektur hab ich für Android allerdings noch nicht gefunden - hier ist ein Windows-OS im Vorteil. Mühsam bis unmöglich wird es, wenn du ausgefallenen Dinge machen willst (umfangreiche CSS-Arbeiten oder gar coden, Plug-Ins bearbeiten, Template-Design usw).

Würde für die Reise nicht zu einem iPad greifen, da du dort ohne Jailbreak kein Datenmanagement hast (z.B. Fotos kopieren, verwalten, in Cloud sichern usw). Ich habe ein Galaxy Tab S2 (8 Zoll) mit Android und bin damit sehr zufrieden (lediglich etwas mehr Akkulaufzeit wäre schön). Muss dazu sagen, dass ich das Tablet in Chile gekauft habe und die Auswahl eher eingeschränkt war. Zu Hause hätte ich sicher auch noch Tablets von anderen Herstellern (z.B. Huawei) berücksichtigt, die für weniger Geld gleich leistungsstark sind.

Spass auf dem S2 macht vor allem das Betrachten von Fotos auf dem sehr guten, hochauflösenden Bildschirm. Bin aber sicher, dass auch günstigere Tablets ihren Zweck erfüllen. Grösser als 9 Zoll würde ich persönlich für die Reise nicht gehen, sofern die Auflösung passt. Ein eingebauter mini SD-Slot ist super, dann kannst du den Speicher recht kostengünstig erweitern und so all deine Fotos auf dem Tablet sichern. Für zusätzliche Sicherheit (falls gewünscht) eine sehr kleine externe HD oder einen sehr grossen USB-Stick.

Als sehr günstiges Zubehör hab ich ein kleines 10cm USB-Adapterkabel (vom Mini-USB Anschluss auf einen normalen) sowie einen extrem kleinen Cardreader. Ich kann damit via den Ladeanschluss externe Festplatten, USB-Sticks und SD Karten auslesen. Du musst aber sicherstellen, dass das bei deinem Wunschmodell auch funktioniert (bin nicht sicher, ob es mit allen Android-Tablets geht).
0

gracy

« Antwort #3 am: 30. Dezember 2015, 23:28 »
@pad: zum Thema iPad und Jailbreak: ich bin definitiv kein apple-Freund (und trotzdem mit dem iPad unterwegs) aber man kann die Bilder doch einfach in ner dropbox sichern (oder??)

Tastatur hat es zwar keine, aber das ist so ziemlich das einzige, was mich nicht stört  ;)

Ich würde es aber vor allem nicht empfehlen, weil es einfach zu teuer ist und die Gefahr, dass es kaputt oder verloren geht ziemlich groß...
0

pad

« Antwort #4 am: 30. Dezember 2015, 23:42 »
Ja, kann man schon. Vorausgesetzt, du hast den nicht ganz günstigen Kamera-Adapter (für SD-Karten) von Apple zum iPad. Komfortabel ist das Datei-Handling aber nicht. Der Uploader zur Dropbox ist sehr rudimentär, sprich Mehrfachauswahl von Bildern und stabiler Upload (bei schlechter Internetverbindung) ist m.W. recht unkomfortabel. Ich kenne zumindest keine (für mich) zufriedenstellende Lösung, vielleicht haben hier andere mehr Erfahrungen. Habe es zuletzt vor ca. 8 Monaten angeschaut.

Für Android gibt es diverse Dateimanager-Apps, wo man einfach Ordner erstellen, umbenennen, mehrere Dateien markieren, verschieben, kopieren etc. kann. Praktisch wie im Explorer in Windows. So lässt sich auch eine externe Festplatte komfortabel organisieren und dann via PlugIns ganze Ordner in die Dropbox verschieben.

Mir persönlich ist es einfach wichtig, dass ich eine grössere Menge Fotos von der Digitalkamera zügig durchschauen, selektieren, sortieren, sichern und uploaden kann. Wenn es zu "fummelig" wird, mach ich es nämlich nicht. Das geht m.E. mit Android (oder gar Windows) besser als mit iOS.

Hab sonst total nix gegen Apple, hab seit Jahren ein iPhone und war damit immer zufrieden.
0

knappe

« Antwort #5 am: 01. Januar 2016, 12:34 »
Ich besitze schon ein iPad und würde das eigentlich auch gern mitnehmen - von wegen das günstigste Equipment ist das, was man schon hat. Mit dem Schreiben am Tablet komme ich gut zurecht, was mir aber Kopfzerbrechen bereitet, ist das von pad angesprochene Daten-(Foto-)Handling.
Ich möchte beim Fotossichern nicht auf eine freie Internetverbindung angewiesen sein und über das Smartphone als Hotspot ziehe ich mir ja selbst das Datenvolumen leer...
Hat das jemand empfehlenswert gelöst?

Degna

« Antwort #6 am: 01. Januar 2016, 12:39 »
Datenvolumen mobil ist in den meisten Ländern spottbillig.
In Brasilien habe ich tgl.0,25€ gezahlt auf prepaid basis.
Ebenso Indien airtel:6€ /gb
Ich tether mir dann mein tablet/netbook mit dem Smartphone,wenn es mal ausnahmsweise kein wifi gibt.
Lg Claudia
0

knappe

« Antwort #7 am: 01. Januar 2016, 13:50 »
Hätte ich vielleicht dazuschreiben sollen, ich werde hauptsächlich in Neuseeland unterwegs sein, da ist das Datenvolumen leider nicht ganz so günstig und auf der anderen Seite freies Internet nicht so weit verbreitet... :-/

dirtsA

« Antwort #8 am: 17. Juni 2016, 13:56 »
Hallo zusammen,

ich hole das Thema mal nach oben. Mein altes Asus eee Notebook ist nun endgültig kaputt und war mir in den letzten Jahren auch ohnehin schon zu schwer! Ich würde mir deshalb gern ein Tablet zulegen, bin aber absoluter Tablet-Neuling ;) Können sollte es:

- Fotos wie am Laptop in Ordnern speichern und/oder auf externe Festplatte verschieben
(auf Dropbox etc will ich mich nicht verlassen, da man gutes Internet braucht und meine Dateigrössen mit DSLR teils riesig sind)
--> kann man auch direkt auf Tablets speichern oder nur auf externe Festplatten übertragen?

- Fotos bearbeiten. Hier reicht mir unterwegs ein kostenloses Programm wie Picasa. Lässt sich so etwas aufs Tablet laden und gut handhaben?

- Blog schreiben: Hat jemand eine Empfehlung zu einer mobilen Tastatur, die klein/leicht/unempfindlich genug zum Reisen ist?

- sonst eben Internet, Skype etc. aber das geht ja ohnehin mit jedem Tablet ;)

Sorry, sind vielleicht ein paar "dumme" Fragen dabei aber ich kenn mich damit echt gar nicht aus. Mein Freund hat ein iPad aber macht keine Fotobearbeitung und nützt Dropbox (wo ich sehen konnte, wie mühsam das mit dem Internet oft ist - auch mit kleineren Dateigrössen).

Zu teuer sollte es halt auch nicht sein, damit es nicht sooo schlimm ist, wenn es weg kommt oder kaputt wird... ::)

Danke für eure Tipps!

dirtsA

Ergänzung: Ein Convertible Tablet/PC kommt natürlich auch in Frage, wenn ihr denkt, dass sich das für meine Zwecke besser eignet. So lange es klein/leicht ist :)
0

Dome

« Antwort #9 am: 15. Juli 2016, 19:15 »
So wirklich eine Endlösung hab ich auch noch nicht.

Wir sind derzeit mit einem Surface 2 (Windows RT) unterwegs. Und es nervt einfach. Keine vernünftigen Apps, das Ding schmiert dauernd ab...

Ich hätte so gern ein IPad, aber da scheint die Foto Geschichte einfach zu umständlich.

Ich bin am überlegen ein IPad + WD My Passport Wireless Festplatte zu kaufen.

Die Festplatte hat einen SD Slot und kann auch ohne Gerät die Karte backuppen (jaja, kein richtiges Wort). Über das WLAN der Platte kann ich dann vom Pad oder IPhone auf die Daten zugreifen.

Mich interessiert nur noch die Möglichkeit, Filme davon zu streamen etc.
0

dirtsA

« Antwort #10 am: 15. Juli 2016, 19:54 »
Hmm ich bin einfach kein Apple Fan, schon aus dem Grund weil man immer alles extra dazu kaufen muss und nichts kompatibel ist  ::) Von dem her wäre mir persönlich eine andere Marke lieber.

Frag mich auch, ob meine Ansprüche wirklich zu hoch sind? Kann ich mir eigentlich in der heutigen Zeit nicht vorstellen. Muss doch was passendes geben. Leider kenn ich mich selbst für online Recherche zu wenig mit den ganzen technischen Details aus, und im Mediamarkt kann einem ja heutzutage auch niemand mehr richtig helfen.

Insofern hoffe ich noch immer auf einen guten Tipp aus dem Forum hier  :)
0

RETPIG

« Antwort #11 am: 15. Juli 2016, 20:49 »
Laut Deiner Beschreibung suchst du ein Surface ;-)
Ob es vom Preis her wert ist oder ob Du irgendwo Abstriche machen willst weiß ich nicht.

Grüße
0

dirtsA

« Antwort #12 am: 20. Juli 2016, 10:23 »
Meinst du mich bezüglich Surface? :)

Hab mal gegooglet und das Ding ist ja extrem teuer...  :o So viel würde ich vielleicht zuhause für nen Laptop ausgeben (auch wenn ich das noch nie gemacht habe), aber ganz sicher nicht für ein Teil, dass sehr leicht kaputt gehen oder gestohlen werden kann auf Reisen.

Dass es keine (viel!!) günstigere Option gibt, glaube ich schlicht nicht. Wie gesagt hatte ich das Asus eee Netbook und bis auf das Gewicht konnte es alles, was ich mir wieder wünschen würde. Und hat damals glaub ich so 300 Euro neu gekostet.

Sollte es wirklich kein Tablet geben, dass meine Vorstellungen erfüllen kann, würde ich lieber ein paar Gramm mehr mitschleppen, als 1000 Euro für ein Surface ausgeben.

Trotzdem danke für den Tipp ;) kennst du auch was günstigeres?
0

Boldag

« Antwort #13 am: 20. Juli 2016, 11:33 »
Also ich war 2014 mit dem Surface RT (also das erste) unterwegs und es war total praktisch, da man halt die ganz normale Dateiverwaltung über Windows-Ordner machen kannst und es einen USB Anschluss hat --> externe Festplatte bzw. Fotos von SD-Karten über einen Cardreader einlesen ist kein Problem. Ich fand es auch praktisch ein original Excel zu haben um meine ganzen Ausgaben festzuhalten und dass das alles automatisch in entsprechende Gruppen sortiert und visualisiert wird.

Mittlerweile hab ich ein Surface Pro 4, welches natürlich schon eine Menge kostet, aber eben auch kein wirklicher Weg dran vorbei führt, wenn man in diese Zielgruppe fällt (leichtes Gewicht, Touchscreen mit Aktiv-Digitizer, vollwertiges Windows und trotzdem die Leistung eines Laptops).

Falls du das Gerät aber wirklich nur für die Reise benötigst, kannst du ja mal nach gebrauchten älteren Surface-Modellen schauen. Die sollten mittlerweile auch sehr günstig zu haben sein. Beachten musst du dabei nur, dass das Surface 1 und 2 jeweils nur Windows RT installiert haben, d.h. du kannst nicht jede Software darauf installieren, sondern nur Apps aus dem Windows Store. Daher müsstest du dann noch einmal recherchieren, ob eine für dich passende Fotosoftware verfügbar ist. Bezüglich der Dateiverwaltung ist es aber klasse und die Officeprogramme wie Word, Excel etc. laufen ohne Probleme.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK