Thema: Japan Trip - Routing & Verkehrsmittel *Einschätzung*  (Gelesen 5016 mal)

Fanki

« Antwort #15 am: 29. Januar 2016, 15:20 »
Denke bei Onsen daran, dass du als Ausländer oft keinen Zutritt hast. Ausserdem oft keine Tattoo und Piercing. Man muss sich vorher gut informieren. Das von mir verlinkte Onsen hat keine solche Regeln.

Viel Spass!
0

Claudia-to-go

« Antwort #16 am: 30. Januar 2016, 16:03 »
Ich hatte nie Zutrittsschwierigkeiten bei den Onsen, ich habe ein ca. faustgroßes Tattoo.

Um sicher zu gehen, habe ich entweder in der Unterkunft um Einschätzung dazu gebeten oder im Onsen angerufen und vorab gefragt.

Es kommt sicher auch ein bisschen darauf an, in welchem Umfang man tätowiert ist, im Grunde wissen die Japaner ja, das Westlern in der Regel nicht der Yakuza angehören.
0

Stecki

« Antwort #17 am: 30. Januar 2016, 16:43 »
Also ich war schon in zig Onsens und hatte noch immer Zutritt (jedoch als "Reinhäuter"). Zuletzt vor 4h in Shizuoka.
0

Fanki

« Antwort #18 am: 31. Januar 2016, 14:06 »
Ich hatte nie Zutrittsschwierigkeiten bei den Onsen, ich habe ein ca. faustgroßes Tattoo.

Um sicher zu gehen, habe ich entweder in der Unterkunft um Einschätzung dazu gebeten oder im Onsen angerufen und vorab gefragt.

Es kommt sicher auch ein bisschen darauf an, in welchem Umfang man tätowiert ist, im Grunde wissen die Japaner ja, das Westlern in der Regel nicht der Yakuza angehören.

Wir wir waren bein einem Onsen in dem man als gaijin ausdrücklich einen Zutritt hatte. Aber du hast recht, es gibt genügend wo man Zutritt hat. Wollte nur darauf aufmerksam machen...
0

method

« Antwort #19 am: 05. Februar 2016, 13:49 »
Kann schon sein, dass das eine oder andere Onsen uns nichtrein lässt.
Aber wie Claudia schon sagt, einfach vorher anfragen. Oder ich mach es "per Glück". Scheint ja offenbar nich all zu oft zu passieren, dass man nicht rein kommt. ;)

Stecki! Du bist gerade in Japan? 8) Da werd ich ja glatt neidisch. *haha* Noch soooo lange ausharren. ;D
0

Stecki

« Antwort #20 am: 05. Februar 2016, 13:55 »
Nö, schon wieder in Taiwan. Ist leider sehr kalt in Japan zurzeit. Aber der Blick beim Rückflug auf den Fuji-san war unbezahlbar!
0

Vombatus

« Antwort #21 am: 06. Februar 2016, 01:41 »
@ Stecki, alles klar bei dir? Starkes Erdbeben in Taiwan.
1

Stecki

« Antwort #22 am: 06. Februar 2016, 02:53 »
Es war massiv, wir wurden um 4:00 nachts aus dem Bett geschüttelt! Bei uns gab es keine Verletzten aber in anderen Stadteilen und im benachbarten Tainan stürzten Gebäude ein. Ich war noch nicht draussen, habe aber schon einige Bilder und Videos gesehen die nicht so toll aussahen.
1

ChrisW

« Antwort #23 am: 08. März 2016, 10:41 »
Hi Leute,

ich wollte dieses Jahr auch zum erst mal nach Japan, jedoch habe ich dafür nur "2 Wochen Urlaub" frei, weil des Haupturlaub später noch nach Kanada gehen soll...

ich bin jetzt schon ein paar Tage am googeln und recherchieren aber so wirklich viel Infos hab ich noch nicht gefunden... hab daheim aber auch noch den LP Japan liegen den ich parallel lese... aber evt kann mir ja der ein oder andere hier mal nen Vorschlag für die Route bzw eher einen Zeitplan machen...

Die Route soll von Tokio nach Kyoto/Osaka gehen und dann wohl von hier zurück... (sehe keinen Sinn nochmal nach Tokio zu fahren, vor allem nicht wenn der Flug nicht billiger ist...)
Ich würde mich an dem Routenvorschlag von "nachjapanreisen" orientieren... der gleicht auch dem im LP

Ich hoffe auf ein paar Tipps uns Anregungen.  :)

Achso, wir würden den Railpass kaufen um dann zügig voran zu kommen...


MFG Chris

0

pad

« Antwort #24 am: 08. März 2016, 10:48 »
Guck mal hier:
http://www.japan-guide.com/e/e2400.html

Die Seite japan-guide.com ist übrigens ganz allgemein sehr gut. Die Routenvorschläge sind meines Erachtens recht gedrängt und vor allem für Railpass-Inhaber gedacht. Per Bahn kommt man auch sehr komfortabel und zügig vorwärts. Wenn es günstiger sein soll und man auch Busse nehmen will, muss man halt etwas mehr Zeit einplanen.

Hier eine Übersicht zu den Destinationen, sortiert nach Einschätzung / Bewertung
http://www.japan-guide.com/e/e623a.html
1

ChrisW

« Antwort #25 am: 08. März 2016, 11:08 »
Wow das ging schnell! Sieht auf den ersten Blick wirklich sehr gut aus die Seite!

Vielen Dank!

Edith:
Achso noch ne  Frage, hat denn jemand Erfahrung mit der "Golden Week" ? Ist es da wirklich so "schlimm" sprich viel los? Weil laut Kalender sind ja da keine Ferien? Und ich habe mal gelesen das man es in Tokio auch nicht so merken würde? Aktuell wäre die beste Option nämlich vom 29.04 bis 16.05 zu reisen... da würde ich dann voll in der GW ankommen... aber dafür dann auch die meiste Zeit davon in Tokio sein...???
0

Claudia-to-go

« Antwort #26 am: 08. März 2016, 20:07 »
Wir waren während der Silver Week unterwegs und hatten Probleme, eine gute Unterkunft zu finden. Allerdings war das in Kyoto und da ist die Unterkunft immer eher ein schwieriges Thema.

Wenn ihr ganz genau wisst, wann ihr dort sein wollt, könnt ihr ja entsprechend vorbuchen.
0

pad

« Antwort #27 am: 08. März 2016, 20:25 »
In Japan sind in vielen grossen Städten die Unterkünfte ganzjährig recht gut gebucht (wie z.B. auch in Hong Kong). Bei mir war nix Spezielles los, dennoch waren die guten Hostels in Tokyo und Kyoto sehr schnell weg und ich musste teilweise innerhalb der Stadt umziehen, weil ich noch länger bleiben wollte. Es fand sich zwar immer etwas, aber halt nicht genau das, was ich wollte. Kommen dann noch spezielle Feste, Feiertage und dgl. dazu, wird's gerade im Bereich der günstigen Doppelzimmer schnell schwierig. Dormbetten lassen sich fast immer auftreiben.

Da eh praktisch alle Unterkünfte, die man als Westler in Japan benutzt, auch im Internet sind, könntet ihr ggf. recht viel vorbuchen. Bei der Buchung aber auf freie Stornierung bis kurz vor Anreise achten. Dann habt ihr mal was, könnt aber dennoch umplanen. Falls es dann Planänderungen gibt, darf man die Stornierung natürlich nicht vergessen.

Auf booking.com sieht man ja auch immer, wie viel % in der Stadt z.Z. schon gebucht ist (bei hoher Belegung).
0

ChrisW

« Antwort #28 am: 09. März 2016, 08:53 »
Guten Morgen,

danke euch beiden mal für die Antwort.
Ja, das mit den Übernachtungen ist klar, das ist/wäre natürlich das einzige was sich aktuell abschätzen lässt, anhand von Booking.com oder so...  aber kann evt jemand aus Erfahrung sagen wie es dann vor Ort aussieht mit den "Attraktionen", Verkehrsmittel, etc...  die sollen dann ja auch recht überlaufen sein...?

Aber ich denke wir müssen es wohl dann einfach selbst raus finden, wenn wir das Datum nicht mehr schieben :)

Grüße Chris
0

pad

« Antwort #29 am: 09. März 2016, 11:35 »
Konkrete Auskünfte zu deinem Reisezeitraum kann ich dir nicht geben. In Japan, gerade in den grossen Städten, sind immer sehr viele Leute unterwegs. Aber: Die Japaner verhalten sich generell sehr rücksichtsvoll, machen kaum Lärm, stehen nicht im Weg und achten darauf, wo sie durchgehen usw. In Tokyo's U-Bahn sind beispielsweise unglaubliche Menschenmengen unterwegs, dennoch klappt meist alles reibungslos und erstaunlich entspannt. Etwas überspitzt formuliert: 1000 Japaner an einer Sehenswürdigkeit stören ein mehrfaches weniger als z.B. 1000 Chinesen.

Ich hab mich selten bis gar nie "geärgert", wenn irgendwo viele Menschen waren. Hier in Europa bin ich oft ungeduldiger und genervter, sobald es mir zu gedrängt wird.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK