Thema: Reise nach Mexiko, Flug über USA, ESTA Tage laufen in Mexiko weiter?  (Gelesen 2243 mal)

Anni_li22

Hallo zusammen,

ich bin vor 3 Wochen über die USA nach Mexiko gereist. Dies ist der Start meiner Weltreise. Für den Transit über die USA bin ich mit ESTA Genehmigung eingereist. Die Dame am Flughafen meinte jedoch, dass Mexiko dann als Grenzland zählt und die Reisegenehmigung (also die 90 Tage) weiter abläuft während ich in Mexiko bin.

Nun ist es aber so, dass ich gerne 2 Monate in Mexiko reisen würde, dann noch einige Monate in Mittelamerika und dann ca. 2 Monate als Tourist in den USA. Wenn die komplette Zeit in Mexiko mit als Aufenthalt in den USA zählt, würde ich dann aber über die 90 ESTA Tage kommen.

Ist das wirklich so, gibt es da irgendeine Lösung? Im Reisepass ist ja die Einreise nach Mexiko vermerkt und somit klar, dass ich nicht so lange in den USA war.
Bin wirklich am überlegen, ob ich jetzt nur 1.5 Monate in Mexiko bleibe, so dass ich dann noch 1.5 Monate in den USA habe... Aber ich würde gerne in beiden Ländern länger bleiben.

Wenn sich diesbezüglich jemand auskennt oder schon was ähnliches gemacht hat, wäre ich wirklich sehr dankbar für genauere Infos dazu.

Schon mal vielen Dank im voraus.
Anni
0

Degna

Hey Anni,
genau kenne ich mich da nicht aus,.....aber warum hast du nur 90Tage ESTA?
Ich bin über USA nach Trinidad und brauchte ESTA für die vollständige Immigration für 4h in New York,.....
Aber mein ESTA ist 2J gültig!
Natürlich läuft dir die Zeit ab,aber ich glaube du kannst das ganz easy online machen und per Kreditkarte bezahlen,ausdrucken,....fertig.Kostet online so um die 8€ wurde mir gesagt.
Ich habe es mir auf dem FRA airport geholt,im Schnellverfahren,kurz vor take-off und habe 40€ bezahlt.

Lg Claudia
0

Anni_li22

Hi Claudia, ja genau ich habe auch eine ESTA Genehmigung gemacht. Die gilt für 2 Jahre, aber ich darf mich innerhalb dieser 2 Tage nur 90 Tage in den USA aufhalten. Und da Mexiko ein Bordercountry der USA ist, zählt es wohl nicht richtig als Ausreise. Deswegen befürchte ich jetzt, dass während meines Aufenthaltes in Mexiko meine ESTA Tage für die USA weiterlaufen...
0

Degna

Verstehe!
Kein Problem,dann beantrage dir doch während deines Mexiko-Trips ein neues ESTA,....bzw.erkundige dich vorher bei der us-amerikanischen Botschaft,ob die Tage dann weiterzählen ,oder nicht.
Lg Claudia
0

karoshi

Hallo Anni,

Du musst zwei Dinge auseinander halten:
  • ESTA = Elektronische Erlaubnis, visumfrei in die USA einzureisen; 2 Jahre gültig.
  • Visumfreie Einreise nach dem VWP (Visa Waiver Program); möglich für jeweils bis zu 90 Tage.
Deine Frage bezieht sich offenbar auf den zweiten Punkt. Für die visumfreie Einreise gab es bis 2013 das grüne Formular I-94W, das seitdem bei Einreise auf dem Luftweg elektronisch erstellt wird.
http://www.usa-wir-kommen.de/urlaubsgeschaeftsreisen/visumfrei/automatisiertes-i-94.html

Unter bestimmten Bedingungen kann es wohl vorkommen, dass das elektronische I-94W bei der Ausreise nicht korrekt erfasst wird, und zwar wenn die Ausreise auf dem Landweg erfolgt.
https://help.cbp.gov/app/answers/detail/a_id/1674/kw/i94
In Deinem Fall klingt es so, als wärst Du auf dem Luftweg ausgereist, dann sollte alles automatisch korrekt abgelaufen sein. Aber auch im Falle der Ausreise auf dem Landweg wird es später deswegen keine Probleme geben. Der Link oben besagt im wesentlichen, dass man (z.B. durch einen Einreisestempel von Mexico) nachweisen können muss, dass und wann man ausgereist ist. Bei der nächsten Einreise beginnt dann der 90-Tage-Zeitraum neu, aber Du darfst nicht auf dem Landweg einreisen.

Und da Mexiko ein Bordercountry der USA ist, zählt es wohl nicht richtig als Ausreise.
Klar zählt das als Ausreise. Ein Ticket nach Mexico zählt nur bei der Einreise in die USA nicht als Ausreisenachweis. (Wobei wir wieder bei meinem Lieblingsthema wären: wie man eine Ausreise in der Zukunft nachweisen soll.)

LG, Karoshi
2

Anni_li22

Hey, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich war da tatsächlich etwas verwirrt. Aber das ist ja super, hab mir schon gedacht, dass das ja irgendwie nicht sein kann.
Hatte aber diesen Text zuvor gelesen, welcher mich etwas verwirrt hat.

While in the U.S., you may go to Canada, Mexico and the Caribbean and Adjacent Islands and re-enter the U.S. using the I-94 admission notation you were issued on your VWP passport when you first arrived in the U.S., although the time you spend there is included in the 90 days allotted for your visit.

    If you go to Canada and Mexico or the Caribbean, and while you are there, your initial 90-day period of entry expires, but you need to come back in to the U.S. to fly home, you may encounter a problem. The terms of the VWP are very clear - it is only to be used for occasional, short visits to the U.S. If the CBP Officer thinks you are trying to "reset" the clock by making a short trip out of the U.S. and re-entering for another 90-day period, you can be denied entry. (If that happens, you will have to obtain a visa for any future travel to the U.S.) In order to be re-admitted to the U.S. shortly after a previous admission expired, you will have to convince a CBP Officer that you are not trying to "game" the system.


Quelle: Offizielle Website der U.S. Customs and Border Protection
https://help.cbp.gov/app/answers/detail/a_id/194/~/visa-waiver-program---eligible-countries

Hinweis: Transit USA mit ESTA ohne Rückflug innert 90 Tagen
« am: 06. Juli 2014, 13:18 »[/size][/size][/size][/u]

aber da ich ja wirklich nur einen Tag in USA war und dann nach Mexiko weitergeflogen bin (und das im Pass vermerkt ist). Bin ich denke ich offiziell ausgereist und habe noch meine kompletten 90 Tage, oder?

Lg, anni
0

karoshi

Ja, der 90-Tage-Zeitraum beginnt neu.

Das von Dir genannte Zitat bezieht sich auf die Möglichkeit, im Rahmen eines visumfreien Aufenthaltes vorüber gehend in die Nachbarländer auszureisen und anschließend auf dem Landweg wieder einzureisen. Das geht eigentlich nur mit Visum, aber wenn alles noch innerhalb der 90 Tage bleibt, kann statt dessen einfach das bestehende I-94W weiter genutzt werden. Gedacht ist das als Vereinfachung für Leute, die z.B. von den USA aus zum Saufen nach Tijuana fahren, die kanadische Seite der Niagara Falls besuchen oder eine Karibik-Kreuzfahrt starten.

Die endgültige Entscheidung über die Einreise wird natürlich von dem jeweiligen Grenzbeamten getroffen. Aber wenn Du beim ersten Mal nur einen Tag im Transit warst, wäre es schon sehr an den Haaren herbei gezogen, wenn man Dir unterstellen würde, Du wolltest einen Visa Run machen.
1

Anni_li22

Super vielen Dank ! :) Dann kann ich ja beruhigt meine Zeit hier in Mexiko genießen und länger bleiben. 8) Liebe Grüße aus Puerto Escondido!
0

Stefano

Hallo ,
mich tät es stark intressieren ob es geklappt hat das du von mexiko nach usa wider ein neuen stempel bekommen hast.
stehe grad in der selben Situation.bin ich mit meiner freundin über Los Angeles nach Cancun gefolgen.
Los Angeles war nur ein zwischenstopp also war ich 2 stunden in LAX.
0

Beate

Stefano, Du wirst evtl. einen neuen Stempel bekommen, aber die 90 Tage erlaubter Aufenthalt in USA haben mit Deinem Umsteigestop in LA begonnen. Du kannst also innerhalb dieser 90 Tage wieder in die USA fliegen. Aber wenn die 90 Tage abgelaufen sind, dann geht das nicht mehr.

Beate
0

White Fox

Ich habe dazu vor Jahren mal folgenden Beitrag geschrieben, vielleicht hilft es hier auch jemandem:

https://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=10681.msg70227#msg70227
0

Stefano

Hallo danke für die schnellen antworten.
Noch mal meine bedenken was ich habe.
wie gesagt wir sind in LA zwischengelanden und nach ca.2 Stunden nach Cancun geflogen.
Jetzt wie ich immer lese fangen die 90-Tagen schon bei der Zwischenlandung an okey so weit verstanden.
wir beleiben bis zum 20.Sep hier in Cancun und fliegen dann nach LA und wollen bis zum 14.Dez in den USA bleiben flug wurde auch schon gebucht.
jetzt wenn ich wieder einreise in die USA hab ich ja keine 90 Tage mehr sondern 40 Tage nur noch weil ich ja 50 Tage in Mexiko war. :'(
ich hebe grad schon alle Quittungen auf als beweis das ich in Mexiko war.
ich muss mir halt sicher sein das ich dann ein NEUEN STEMPEL bekomme. sonst muss ich in ein anderes Land fliegen z.b europa oder Belize und dann von dort aus in die USA einfliege.bin verrwirrt weil im Netz so viel steht aber nichts klares.
0

Vombatus

Weil es dann an der Entscheidung des Einreisebeamten liegt ob du einen neuen Stempel bekommst. Da kann dir niemand eine verbindliche, eindeutige Antwort geben.
Offiziell bist du bereits eingereist, bist zwar ausgereist hast den Nafta-Raum aber nicht verlassen. Spannend wird es, wenn du dann im Dezember aus den USA ausreisen willst und du länger als 90 Tage in den USA (inkl. Mexiko) warst.

https://de.usembassy.gov/de/visa/esta/
„Nachdem Sie in die USA eingereist sind, können Sie innerhalb von 90 Tagen Reisen nach Kanada, Mexiko und in die Karibik unternehmen, und auf beliebigem Weg in die USA zurückkehren (...) In allen Fällen treffen Zoll- und Grenzschutzbeamte an unseren Einreisestellen die Entscheidung über die Einreise.„

Quittungen wirst du nicht brauchen, alle deine Daten sind gespeichert, wann und wie lange du per Flug eingereist bist, von wo du her kamst und wo du hin fliegst. Darum gibt es auch keinen Ausreisestempel, weil alles elektronisch festgehalten wird. Wenn du also einen US-Einreisestempel für die USA hast und du danach weder die USA, Kanada, Mexiko verlassen hast, bist du (siehe Link oben) innerhalb der 90 Tagen ... noch nicht ausgereist.

So liegt es dann am Immigrations-officer bei der US-Ausreise.

Im Zweifel machst du einen Wochenendausflug nach Belize oder Guatemala.
0

Beate

Hallo Stefano,

ich kann Vombatus nur zustimmen. Es wird mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht klappen. Eine Ausreise nach Mexico (und nach Kanada) gilt nicht als Ausreise, da es Nafta-Raum ist. Deine 90 Tage laufen also durch. Und wenn Du überziehst, wirst Du mit grösste Wahrscheinlichkeite eine jahrelange Einreisesperre in die USA bekommen, also geht dann gar nichts mehr um umsteigen in USA. Ich würde mir das sehr gut überlegen und wirklich termingerecht ausreisen.

Aber auch der von Vombatus empohlene Wochenendausflug muss nicht klappen. Denn "eigentlich" darf man diese 90 Tage nur zweimal im Jahr ausznutzen, also einmal pro halbem Jahr. Du wirst also bei einer Einreise nach diesem Wochenendausflug nur noch ein paar Tage genehmigt bekommen. Wahrscheinlich auch nicht mehr als die insgesamt 90 Tage.

Beate


0

karoshi

Ich muss da mal Vombatus und Beate widersprechen. Natürlich ist eine Ausreise nach Mexico oder Kanada auch eine Ausreise.

Es gibt aber zwei Punkte, in denen eine Ausreise nach Mexico/Kanada/Karibik anders gehandhabt wird als eine in andere Länder:
  • Bei der Einreise in die USA gilt ein Weiterflugticket in eins dieser Länder nicht als "Nachweis", dass Du ausreisen wirst. Da Du offensichtlich bei der nächsten Einreise in die USA ein Weiterflugticket in ein anderes Land hast, ist dieser Punkt für Dich nicht mehr relevant. (Frage am Rande: welches Ausreiseticket hast Du eigentlich bem Transit in LA vorgelegt? Das nach Mexico ja wohl nicht.)
  • Es ist möglich, innerhalb der 90 Tage in eins dieser Länder aus- und wieder einzureisen, ohne den Zeitraum zu unterbrechen. Die Aus- und Wiedereinreise nach Mexico oder Kanada kann sogar auf dem Landweg geschehen. In diesem Fall läuft der 90-Tage-Zeitraum weiter. Früher, als es noch die grünen Formulare gab, war das einfach: entweder, man hat das bei der Ausreise abgegeben (dann war der Afenthalt vorbei), oder man wollte innerhalb der 90 Tage noch mal wieder kommen, dann hat man es einfach so lange behalten können. Grundsätzlich müsste es diese Wahlmöglichkeit auch im elektronischen Zeitalter noch geben, sofern sich nicht auch die Einreisegesetzte geändert haben.

Die Unsicherheit bei Dir besteht darin, ob bei der erneuten Einreise anerkannt wird, dass ein neuer 90-Tage-Zeitraum beginnt. Normalerweise muss das so sein, vor allem dann, wenn Dein erster Aufenthalt nur im Transit war. Die letzliche Entscheidung liegt natürlich beim Immigration Officer vor Ort. Und genau an dieser Stelle musst Du alles vergessen, was Du über gesunden Menschenverstand weißt. (Eventuell müsste man den alten Spruch etwas erweitern: "Vor Gericht, auf hoher See und bei der US-Immigration...")

Eine Ausreise nach Belize würde Dir übrigens nicht helfen, denn das gilt als karibischer Staat. El Salvador würde funktionieren, denn das liegt nur am Pazifik. Klingt komisch, ist aber so.
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK