Thema: Schweizer Gehälter...  (Gelesen 11493 mal)

huskyeye

« am: 18. Mai 2015, 19:41 »
Liebe Schweizer,

ich missbrauche das Forum mal kurz, denn ich brauche eure Hilfe bzw. Einschätzung: Ich habe ein Jobangebot in Zürich und muss mit denen mal übers Geld sprechen. Ich bin Deutsche und würde neu in die Schweiz ziehen. 36 Jahre alt, rund 10 Jahre Berufserfahrung, Kulturbranche in Zürich. Ich will in der Stadt davon leben können, also 2-Zimmer-Wohnung und "normaler" Lebensstandard, kein großer Luxus außer ausgehen / essen gehen, reisen können, bissl was zurücklegen... ich denke, 6000 Franken wären realistisch, aber ohne Schweiz-Erfahrung ist es schwer einzuschätzen... könnt ihr mir einen Anhaltspunkt geben? Ist ja schon eine krass teure Stadt.

Ich danke euch!

tanileha

« Antwort #1 am: 18. Mai 2015, 22:33 »
Hallo Huskyeye

Ich weiss natürlich nicht was genau du gelernt, studiert hast, aber 6000.00 in Zürich für einen 100% Job ist wenig. Ich arbeite im Innendienst in einer nicht sehr gut bezahlten Firma in Solothurn, habe 2 Ausbildungen und kann Französisch und Englisch und ich denke in Zürich könnte ich locker 7000.00 verdienen, wenn nicht sogar 7500.00. Wenn du im kaufm. Bereich arbeitest gibts den KV Verband im Internet, da erfährst du auch ev. Löhne je nach Erfahrung.

LG

danyseo93

« Antwort #2 am: 19. Mai 2015, 00:24 »
Hey,

Leider kann ich dir nicht genau sagen wie viel mann in der Stadt Zürich braucht im Monat, aber such mal auf google nach lohnrechner Schweiz.

www.lohnrechner.ch

Zu mir, ich habe im sommer 2013 meine Lehre als Automech abgeschlossen und danach ca. 4000CHF Netto bekommen, ich denke 6000 reicht da wirklich nicht.

Grüsse aus dem Sonnigen Arica ;)

D

bruce

« Antwort #3 am: 19. Mai 2015, 09:06 »
Hallo

Also ich denke auch, dass CHF 6'000.- relativ knapp sein wird.

Bedenke, dass nicht nur die Wohnung bezahlt werden muss (bis zu 2000.- /Monat) sondern auch Steuern, Krankenkasse, Haftpflichtversicherungen, etc. Krankenkassenprämien, Versicherungen etc. müssen in der Schweiz separat gerechnet werden, und werden nicht im Nettolohn berücksichtigt.

Geh mal auf www.comparis.ch
Das ist ein Vergleichsdienst für Versicherungen, Krankenkassen, etc. kannst auch Wohnungen damit suchen.
Es hat da sogar extra ein Abschnitt für "Einwanderer".

kleines Beispiel aufgrund deiner Angaben:

Quellensteuern (da du Nicht-Schweizer bist): ca. 450.- pro Monat
Krankenkasse (mit Durchschnittswerten): 400 - 550 pro Monat
Wohnung (Annahme inkl NK): 1'800.- pro Monat

wie du siehst, sind das alleine schon rund 3000.-
und da von den 6000.- noch etliche Lohnabzüge (BU, NBU, IV, AHV, etc.) abzuziehen sind, ist da dann wirklich nicht mehr viel übrig.... wenn überhaupt.

Denke du solltest schon höher gehen mit dem Lohn, oder einen Wohnort etwas ausserhalb der Stadt in Betracht ziehen.

Gruss

Bobsch

« Antwort #4 am: 19. Mai 2015, 09:19 »
Darf ich an dieser Stelle mal fragen ob jemand konkrete Informationen hat was ein angestellter Zahnarzt mit 2 bis 3 Jahren Berufserfahrung in etwa verdient. Gerne auch per pn.

Grüße

Stecki

« Antwort #5 am: 19. Mai 2015, 10:21 »
Man kann aber auch nicht in die Schweiz kommen und gleich ein hohes Gehalt erwarten. Man muss sich in einer Firma auch erst einmal beweisen. Daher finde ich 6'000 (x13) eigentlich in Ordnung. Die Mehrheit in der Schweiz verdient deutlich weniger.

huskyeye

« Antwort #6 am: 19. Mai 2015, 13:13 »
Hallo an alle,

vielen Dank für eure Antworten. In der Kulturbranche ist sowieso alles etwas anders... deshalb ist es tatsächlich schwer vergleichbar z.B. mit kaufmännischen Berufen. Aber nach euren Einschätzungen denke ich, ich sollte erst mal nicht zu tief stapeln, zumal ich ja mit Studium, mehreren Fremdsprachen und 10 Jahren Berufserfahrung gut qualifiziert bin...

Nochmals danke!

tanileha

« Antwort #7 am: 19. Mai 2015, 13:25 »
Man kann aber auch nicht in die Schweiz kommen und gleich ein hohes Gehalt erwarten. Man muss sich in einer Firma auch erst einmal beweisen. Daher finde ich 6'000 (x13) eigentlich in Ordnung. Die Mehrheit in der Schweiz verdient deutlich weniger.

Hoi Stecki:-)

Natürlich, da hast du auch recht. Und wenn's um "Ausländer" in der Schweiz geht habe ich eh keine Ahnung, was da die Lohnspanne in etwa ist.

Ganz klar ist aber das ich in Solothurn lebe und mindestens, und das ist Tatsache, 1000.00 bis 1500.00 Franken weniger verdiene, als wenn ich in Zürich arbeiten würde. Die Wohnungen, die Lebensmittel, das gesamte Leben ist viel teurer in Zürich. Deswegen auch die wirklich viel grösseren Löhne als z.B. eben in Bern oder Solothurn.

Und ich weiss ja wieviel ich hier verdiene mit meiner KV-Ausbildung, 7 Jahre Berufserfahrung, Französisch, Englisch, sehr gute Office-Kenntnisse, SAP etc. Deswegen: KV-Bereich in Zürich so in meinem Alter rum sicherlich mindestens 7000.00. Eine Freundin von mir hat mit mir zusammen das KV absolviert, ist aber 7 Jahre jünger (war ja auch meine Zweitausbildung). Sie arbeitet jetzt in Zürich in einer KMU und verdient 7400.00...ist da ganz normal...

Wie es dann in anderen Sparten aussieht kann ich auch nicht sagen. Aber wenn Hustyeye sagt sie spricht mehrere Sprachen, hat auch jahrelange Berufserfahrung, Studium etc. dann denke ich schon, sie sollte nicht zu tief rein...! Sowieso, versuchen kann man's, wenn die dann gleich durchdrehen und sagen spinnen Sie eigentlich? Dann weiss man ja eh in etwa ups, ich glaub ich war zu hoch ;-)

Fanki

« Antwort #8 am: 19. Mai 2015, 14:36 »
Die Aussage von Stecki stimmt nicht. Zitat BFS
Zitat
2012 betrug der Medianlohn 6118 Franken brutto
Quelle: http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/news/medienmitteilungen.html?pressID=9415

Ich würde dir empfehlen den schon erwähnten Lohnrechner zu benützen. Da wird Erfahrung, Stelle, Alter und Region berücksichtigt.

lg

Einmalrundum

« Antwort #9 am: 19. Mai 2015, 21:50 »
Naja, die werden dir schon sagen was Sie dir zahlen wollen. Das Gehallt kommt auch sehr darauf an in was für einer Firma du angestellt bist. Schlussendlich wollen Sie auch auch das du zufrieden bist und dich nicht schlecht behandelt fühlst. In Grösseren Firmen ist die Bandbreite für Löhne genau definiert.
Ich finde aber auch das du den Job nicht nur wegen dem unglaublichen Lohn nehmen solltest sondern weil du ihn willst. Die Schweiz ist kein Schlaraffenland, auch wenn das viele Deutsche zunächst denken.

thrones_of_blood

« Antwort #10 am: 19. Mai 2015, 22:28 »
Ich finde aber auch das du den Job nicht nur wegen dem unglaublichen Lohn nehmen solltest sondern weil du ihn willst. Die Schweiz ist kein Schlaraffenland, auch wenn das viele Deutsche zunächst denken.

Das stimmt! Ich arbeite als Schweizer bei einem deutschen Unternehmen ( in der Schweiz  ;D ), mit vielen deutschen Angestellten, und ich höre oft, dass sie sich das Leben in der Schweiz "irgendwie anders vorgestellt haben".
Das soll jetzt nicht heissen, dass du nicht in die Schweiz ziehen sollst, im Gegenteil: Die Schweiz ist vielen Belangen ein sehr guter Ort zum Leben. Nur heisst ein im Vergleich zu Deutschland hohes Gehalt nicht automatisch mehr Geld. Die Lebenshaltungskosten in der Schweiz, gerade in einer Gegend wie Zürich, sind sehr hoch: Auch dieses Jahr sind wir in mehreren Statistiken zu Lebenshaltungskosten auf Platz eins.

Abgesehen davon finde ich persönlich ein Gehalt von 6000.- sehr gut, in meinem Umfeld (im Kanton Bern) verdient fast niemand so viel!

tanileha

« Antwort #11 am: 20. Mai 2015, 07:06 »
Ich finde aber auch das du den Job nicht nur wegen dem unglaublichen Lohn nehmen solltest sondern weil du ihn willst. Die Schweiz ist kein Schlaraffenland, auch wenn das viele Deutsche zunächst denken.

Das stimmt! Ich arbeite als Schweizer bei einem deutschen Unternehmen ( in der Schweiz  ;D ), mit vielen deutschen Angestellten, und ich höre oft, dass sie sich das Leben in der Schweiz "irgendwie anders vorgestellt haben".
Das soll jetzt nicht heissen, dass du nicht in die Schweiz ziehen sollst, im Gegenteil: Die Schweiz ist vielen Belangen ein sehr guter Ort zum Leben. Nur heisst ein im Vergleich zu Deutschland hohes Gehalt nicht automatisch mehr Geld. Die Lebenshaltungskosten in der Schweiz, gerade in einer Gegend wie Zürich, sind sehr hoch: Auch dieses Jahr sind wir in mehreren Statistiken zu Lebenshaltungskosten auf Platz eins.

Abgesehen davon finde ich persönlich ein Gehalt von 6000.- sehr gut, in meinem Umfeld (im Kanton Bern) verdient fast niemand so viel!

Es kommt ganz auf Alter, Erfahrung, Ausbildungen und Wissen allgemein drauf an. Thrones_of_blood, weiss nicht wie alt du bist aber ich habe Jahrgang 1980 und 6000.00 ist in gewissen Bereichen wie im kaufmännischen wie schon oben erwähnt für Solothurn und Bern eigentlich Standard, wenn nicht sogar wenig...

Und klar sollte man den Job nicht nur des Geldes wegen annehmen, aber du musst ja auch leben können und in Zürich IST einfach alles um mindestens 20-30% teurer, das ist Tatsache. Da zahlst du locker je nach Bar mal 8 CHF für ein Bier! Also, nicht zu tief reingehen und schauen was passiert:-)

Stecki

« Antwort #12 am: 20. Mai 2015, 09:59 »
In Zürich ist ganz sicher nicht alles 20-30% teurer und 8.- zahle ich in meinem Pub auch für ein Bier.

Die grossen Supermärkte (und eigentlich die meisten anderen Ketten auch) sind zum Beispiel schweizweit fast gleich teuer und was ÖV angeht hat man in ZH sogar Vorteile. Man muss halt nicht am HB shoppen.

tanileha

« Antwort #13 am: 20. Mai 2015, 10:15 »
Ich Weiss nicht wo du lebst Stecki aber wenn ich in Solothurn oder Bern in den Ausgang gehe zahle ich 4.50 - 4.80 für ein Bier...und nicht wie in Zürich 8.00. Das wären sogar ja nochmehr als 20-30%...von dem her...

Auch wenn man auswärts etwas essen gehen will, bezahlt man viel mehr. In meiner Umgebung für eine Pizza zwischen 15-25 Franken, in Zürich locker mal schnell bis 35.00.

Ist einfach so. Deswegen auch die viel höheren Gehälter.

Und sorry, ich weiss schon ein bisschen von was ich rede, schliesslich habe ich 6 Jahre lang im kaufm. Bereich als HR-Beraterin gearbeitet...hatte also 6 Jahre lang mit Löhnen in der Schweiz zu tun...

Stecki

« Antwort #14 am: 20. Mai 2015, 10:22 »
Auswärts essen und Bier zähle ich als "Luxus" und nicht was msn zum Leben braucht. Migros, Coop, SBB, Mc Donalds usw. Sind in Zürich nicht teurer als anderswo.

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK