Thema: Danke für den Kaufkraftverlust, Mr. Draghi ...  (Gelesen 4862 mal)

Stecki

« Antwort #30 am: 28. Januar 2015, 10:02 »
Dann solltest Du Deinen Chef vielleicht mal vor Gericht ziehen, denn legal ist das auf keinen Fall. Glauben tue ich es immer noch nicht, denn das waren in etwa die Worte die vom BLICK in reissenden Lettern benutzt wurden wie man gegen eine drohende Rezession vorgehen KÖNNTE.
0

RETPIG

« Antwort #31 am: 28. Januar 2015, 16:27 »
Tja die einen (Die Glücklichen) kennen das nur vom Hören sagen, andere kennen das aus eigener Erfahrung. Ich gehöre zu den Anderen...
Es ist sehr wohl möglich.

Dann teile uns den Namen dieses Unternehmens mit. Wenn es ein kleinerer Betrieb ist, wende dich an eine Lokalzeitung und bitte sie deinen Fall zu publizieren. In Österreich gibt es die Arbeiterkammer die einem bei solchen Fällen mit Rat und Tat zur Seite steht und wenn es hart auf hart kommt sogar etwaige Prozesskosten übernimmt. Ich bin mir sicher so eine ähnliche Organisation gibt es auch bei euch. Mach deinen Fall öffentlich und rate somit allen nicht bei diesem Unternehmen zu arbeiten. Was glaubst du wie schnell solche Praktiken dann ein Ende finden, wenn der Betrieb am öffentlichen Pranger steht? Du kannst dich entweder selbst ausbeuten und auf eine Karriere bei diesem *****loch Betrieb hoffen oder an die Öffentlichkeit treten und dich wehren. Das erfordert jedoch Eier in der Hose (auch bei Frauen :P )
0

knuffels

« Antwort #32 am: 28. Januar 2015, 18:47 »
Es gibt auch jede Menge Sachen, die nicht direkt im Vertrag stehen:
Gratifikationen, Umgang  mit Überstunden, Zuschläge für Samstagsarbeit, Vergütung von Bereitschaftszeiten, Regelungen für Raucherpausen.....

Dabei staune ich selbst immer wieder, welche Kreativität die Unternehmer an den Tag legen, um die Angestellten irgendwo zu drücken.

Dann solltest Du Deinen Chef vielleicht mal vor Gericht ziehen, denn legal ist das auf keinen Fall.

Vor Gericht ziehen leider die wenigsten, denn der Arbeitsplatz ist der schönste Platz im Leben, den es zu bewahren gilt.
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK