Thema: Dringend Hilfe von Flugkennern und Experten gesucht! Route sehr teuer!  (Gelesen 5241 mal)

mo_nique

In aller Deutlichkeit soll nochmal gesagt sein, dass es kein richtig oder falsch gibt, ich garantiere euch, dass es eine tolle Zeit wird, mit irgendwelchen "Problemchen" hat man immer zu kämpfen, wenn ihr unterwegs seid wird alles einfacher, als vorher vorgestellt.

Es soll auch nicht so klingen als ob hier jemand von den Kommentartoren alles besser weiß, nein es ist eure Reise, zwar hat jeder seine Meinung und seine Tipps, dennoch werdet ihr das dann genau so machen wie ihr es im Augenblick für richtig haltet. Die Reise wird supergeil.

Manchmal habe ich den Eindruck, ist ja oft so wenn man was liest im Internet, dass es unpersönlich und zu besserwisserisch daherkommt. Ich glaube jeder will nur seine Erfahrungen wiedergeben, die sich ohnehin von Typ zu Typ unterscheiden.

Amen.

Leider kann ich euch in Bezug auf die Preisfrage nicht weiterhelfen. Es sind so um die 12–13 Flüge oder? 5000 Pro Person hört sich das sehr viel an,  dabei auch lange Interkontinentalflüge auf der Südhalbkugel (immer teuer).

Vielleicht kann man Kosten sparen wenn man bestimmte Strecken anders legt, habe da jetzt keine Übersicht, denke ihr habt Zeiten und Orte genau gewählt. Es ist halt etwas zickzack von SOA nach Japan und wieder nach SOA. Aus dem Bauch (ohne es durchgerechnet zu haben) wäre vielleicht Europa - Japan - SOA (Billigflüge) - AUS preiswerter zu bekommen?

Und vielleicht muss man mehr recherchieren, ggf wieder über Europa fliegen und mit Hin-und Rückflügen sparen? Hier ein Beispiel (allerdings mit andere Route) von "arivei". Europa - SOA - AUS/NZ - SOA - Indien - Europa - Südamerika (mit Überland-Strecken) - Europa für ca. 2000€
Der Plan
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=6673.msg39478#msg39478
Die Realität
http://mariflor.rtwblog.de/unterwegs/fluege/

Ich hatte um die 2600€ Europa - Japan - SOA - Mittelamerika/Südamerika - Europa (von unterwegs gebucht) Ohne AUS/NZ/Südsee


EDIT: Vielleicht ist der Beitrag hier interessant für euch. Flugkosten 5000€ für 23 Flüge inkl. Südsee
http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=122.msg71517#msg71517

Ich danke dir!!! neee Infos, Erfahrungen und Tipps helfen ja wirklich sehr. Bin total dankbar dass es dieses Forum und so viele hilfsbereits Leute hier gibt! Was hätte man nur vor 10 Jahren gemacht?  :P

Dank Eurer vielen Tipps und da das Reisebüro bei unserer Route eh kein RTW ausspucken kann und sogar teurer ist als die eigene Recherche, haben wir nun beschlossen: *tadaaa* nun doch mit One-Ways zu fliegen!!!  8)

Jep bei Japan oben haben wir ein wenig Zick-Zack drin... hatten auch schon anderes gerechnet, aber das nahm sich preislich nix. Der Grund für diesen Zick-Zack da oben ist: Japan ist dann etwas wärmer (23 statt 15 Grad, dann leider ohne Kirschblüte) und die Haupttouristenzeit bzw. Urlaubszeit der Japaner vorrüber. Dann ist da nicht so ein Ansturm :)

Gerade versuchen wir die Route nochmal auf eine 8 zu testen (also Süd- und Mittelamerika umzudrehen).

In Bezug auf Weiterreisetickets hatte ich ja damals bereits Recherche betrieben und mir von Blogs und aus dem Forum viele Meinungen herausgespeichert (RTW vs. One-Way). Nur habe ich gestern noch einmal recherchiert und bin nun noch verwirrter als vorher^^

Nun lese ich: Es gibt nicht nur benötigte Weiterreisetickets, sondern teilweise auch verlangte Rückflugtickets (ist damit nach Hause nach Deutschland gemeint???). Es wurde sogar shcon jmd. beim check in durchgelassen udn beim boarding dann der Zutritt verwehrt...Horrorvorstellung! Ich hätte gedacht man bucht immer für die nächsten 2 Länder und hätte damit das Weiterreiseproblem gelöst. Aber anscheinend scheint es sogar Probleme zu geben, wenn man zwar ein Weiterreiseticket in das nächste Land hat, dieses aber auch als Voraussetzung ein Weiterreiseticket benötigt...  >:(

Ich glaub ich muss noch mal ausholen und die Foren hier wieder durchsuchen ... das ist ja echt kein Spaß!  8)
0

mo_nique

Hallo,

also ich bin mir ziemlich sicher wenn ihr die Route etwas umstellt, würdet ihr wesentlich günstiger wegkommen. Mein Vorschlag wäre folgender:

Sydney - Auckland
Auckland - Fiji - LA (gibt es als Multistopp-Flug häufig um die 500 - 600€. Somit könnt ihr euch die Flugkosten nach und von Fiji sparen und habt eine günstige Pazifiküberquerung)
LA - Zentralamerika (Wenn ihr mit Ort und Flugdaten flexibel seid, sollte hie ein Preis um die 200€ möglich sein mit Airlines wie z.B. Spiritair. Zentralamerika ist so klein, dass ihr dann immer noch nach Belize mit dem Bus könnt.)
Zentralamerika - Lima (Sollte ebenfalls mit Spirit Air und co. für ca. 200 - 300€ möglich sein)
Von Lima über Cusco nach Chile über Land reisen. Je nachdem was ihr in Chile vorhabt könntet ihr entweder über Land bis Santiago reisen oder einen Inlandsflug aus der Grenzstadt nehmen (müssten etwa 100€ sein)
Dann über die Salar de Uyuni nach Boilivien und weiter nach Brasilien von wo aus ihr nach Hause fliegen könntet. Von Brasilien nach Europa gibt es immer gute Preise.

Diese Route deckt die gleichen Länder ab und erscheint mir sinnvoller und preistechnisch wesentlich günstiger! Ca. 4500€ finde ich für die Strecke ziemlich viel. Ich habe für alle meine Flüge inkl. aller Inlamndsflüge ca. 5000€ bezahlt. Dafür bin ich aber ziemlich viel im Südpazifik rumgeflogen, habe Fiji, Vanuatu, Samoa und Franz. Pol. besucht. Von den 5000€ entfallen auch ca. 1100€ für Inlandsflüge im Südpazifik. Ich habe alle Flüge on the go gebucht!
Wenn ihr sowieso kein RTW-Ticket bucht, dann würde ich persönlich die Flüge jetzt nicht fix buchen. Es ändert sich tatsächlich so viel auf einer Reise... Beim RTW habt ihr zumindest meistens die Möglichkeit günstig umzubuchen. Bei den günstigsten Flügen ist es meist fast unmöglich. Auch werdet ihr fast sicher bessere Preise für einige Flüge finden wie Bali - Cairns, weil Air Asia IMMER Promos hat, natürlich nicht 9 Monate vorher.


Ih hoffe das konnte euch etwas weiterhelfen!

Viele Grüße aus Ecuador
Boris
Zentralamerika - Lima (

Danke dir Bobsch,

so werden wir es auch mal durchtesten und durchrechnen! Scheint ja Sinn zu machen! Dann halt nur leider kein Silvester in Rio  8)

Weiß eig. jmd., wie man herausfindet, was die Umbuchungsgebühren bei Flügen sind? Stehen da Bedingungen beim Online-Ticketkauf dabei oder muss man sich auf der jeweiligen Hompage bei den Fluglinien durchforsten?
0

Vombatus

... Nun lese ich: Es gibt nicht nur benötigte Weiterreisetickets, sondern teilweise auch verlangte Rückflugtickets (ist damit nach Hause nach Deutschland gemeint???). Es wurde sogar shcon jmd. beim check in durchgelassen udn beim boarding dann der Zutritt verwehrt...Horrorvorstellung! Ich hätte gedacht man bucht immer für die nächsten 2 Länder und hätte damit das Weiterreiseproblem gelöst. Aber anscheinend scheint es sogar Probleme zu geben, wenn man zwar ein Weiterreiseticket in das nächste Land hat, dieses aber auch als Voraussetzung ein Weiterreiseticket benötigt...  >:(

Blödsinn, du musst höchstens beweisen, dass du theoretisch, das Land verlassen kannst, du brauchst kein Ticket ins Heimatland! Dass man am Gate abgewiesen werden kann weiß ich nur von den USA, weil sie teilweise doppelt kontrollieren.

Ansonsten ist es wirklich eher kein Problem mit den Weiterreisetickets. Bei bestimmten Zielen, wie bei Inseln (Philippinen), werdet ihr wahrscheinlich sowieso ein Weiterreiseticket haben, bei anderen Zielen in SOA kauft man sich notfalls ein Ticket und lässt es verfallen. Mittel- und Südamerika machen in der Regel (Außnahme Panama und Costa Rica) keine Probleme.

Natürlich liest man im Internet immer die Horrorgeschichten, die millionen Berichte in denen alles reibungslos verläuft gibt es halt nicht. Mach dir keine Sorgen, das klappt schon.
1

ff_Lucas

... Nun lese ich: Es gibt nicht nur benötigte Weiterreisetickets, sondern teilweise auch verlangte Rückflugtickets (ist damit nach Hause nach Deutschland gemeint???). Es wurde sogar shcon jmd. beim check in durchgelassen udn beim boarding dann der Zutritt verwehrt...Horrorvorstellung! Ich hätte gedacht man bucht immer für die nächsten 2 Länder und hätte damit das Weiterreiseproblem gelöst. Aber anscheinend scheint es sogar Probleme zu geben, wenn man zwar ein Weiterreiseticket in das nächste Land hat, dieses aber auch als Voraussetzung ein Weiterreiseticket benötigt...  >:(

Blödsinn, du musst höchstens beweisen, dass du theoretisch, das Land verlassen kannst, du brauchst kein Ticket ins Heimatland! Dass man am Gate abgewiesen werden kann weiß ich nur von den USA, weil sie teilweise doppelt kontrollieren.

Ansonsten ist es wirklich eher kein Problem mit den Weiterreisetickets. Bei bestimmten Zielen, wie bei Inseln (Philippinen), werdet ihr wahrscheinlich sowieso ein Weiterreiseticket haben, bei anderen Zielen in SOA kauft man sich notfalls ein Ticket und lässt es verfallen. Mittel- und Südamerika machen in der Regel (Außnahme Panama und Costa Rica) keine Probleme.

Natürlich liest man im Internet immer die Horrorgeschichten, die millionen Berichte in denen alles reibungslos verläuft gibt es halt nicht. Mach dir keine Sorgen, das klappt schon.

Stimmt so nicht ganz, jedes Land hat andere Einreisebedingungen, viele verlange "proof of onward travel", d.h. man muss nicht ein Rückticket in das eigene Land haben, jedoch zeigen können, dass man das Land verlässt, viele verlangen auch ein Beweis der nötigen finanziellen Mittel.


Und Leute, ich hab mich hier angemeldet, weil flightfox erwähnt wurde und DIREKT danach gefragt wird, ihr könnt mir es ja wohl nicht übel nehmen, wenn ich dann auch erkläre, was wir genau machen, wenn in dem OP genau nach uns gefragt wird.
Ich habe lediglich darauf hingewiesen, was genau wir machen und das wir genau diese Arbeit abnehmen, dass man sich NICHT alles selber durchlesen muss, welche visa requirements es gibt, die beste und billigste route etc.

Dann kann natürlich jeder selber entscheiden ob er lieber A) zum nächsten Reisebüro geht B) online services wie uns nutzt oder C) alles selber sich raussucht.
0

Vombatus

Stimmt so nicht ganz, jedes Land hat andere Einreisebedingungen, viele verlange "proof of onward travel", d.h. man muss nicht ein Rückticket in das eigene Land haben, jedoch zeigen können, dass man das Land verlässt, viele verlangen auch ein Beweis der nötigen finanziellen Mittel.

Habe ich das nicht auch so geschrieben? Man muss zeigen können, dass man (theoretisch) das Land verlässt. Theoretisch, weil man trotz Weiterreiseticket einfach im Land bleiben könnte, indem dort den Aufenthalt verlängert oder irgendeine andere mehr oder weniger legale Lösung findet. Und irgendwelche Einreisebestimmungen gibt es immer (siehe Thailand), die tatsächliche Umsetzung der Einreisebedingung ist wieder etwas anderes. Und dass ein Rückreiseticket ins Heimatland verlangt wird ist blödsinn!

Und Leute, ich hab mich hier angemeldet, weil XXX erwähnt wurde und DIREKT danach gefragt wird, ihr könnt mir es ja wohl nicht übel nehmen, wenn ich dann auch erkläre, was wir genau machen, wenn in dem OP genau nach uns gefragt wird.
Ich habe lediglich darauf hingewiesen, was genau wir machen und das wir genau diese Arbeit abnehmen, dass man sich NICHT alles selber durchlesen muss, welche visa requirements es gibt, die beste und billigste route etc.

Dann kann natürlich jeder selber entscheiden ob er lieber A) zum nächsten Reisebüro geht B) online services wie uns nutzt oder C) alles selber sich raussucht.

Übel nehmen? Doch mir und einigen anderen wird schlecht wenn wir lesen wie du XXX weiter empfiehlst, obwohl du selber beteiligt bist. Kotzübel sogar. Bitte keine Sätze wie diese:

…  ich bin einer der experts, die bei XXX arbeiten :) … Aber die Suche könnt ihr alles uns überlassen, ich selber habe andere Spezialgebiete, für einen Trip wie euren kann ich 2 unserer anderer Experten ans Herz legen, entweder XXX oder XXX

Nichtsdestotrotz darfst/sollst du (jeder) sehr gerne erklären oder berichtigen, jede Meinung und Erfahrung ist erwünscht hier im Forum. Wenn hier aber jeder, der irgendwie mit Reisen zu tun hat, seine Dienstleistung, sein Produkt umwirbt/verkauft, dann wimmelt es nur noch von Beiträgen von Rucksackherstellern, Reiseversicherungen, Flugbörsen … usw. Das ist nicht Sinn des Forums. 

Darum gibt es Regeln, die hier auch nicht in Stein gemeißelt sind, wenn man es übertreibt aber von den Moderatoren oder Mitgliedern sehr verfochten werden.
1

austria

@ff_Lucas: angesichts eines gerade erschienen Artikel in der SZ erscheinen derlei Werbemassnahmen noch einmal unter einem anderen Licht. Dort wird sehr explizit beschrieben, wie für bestimmte Firmen in Foren geworben wird. Das alles unter der Tarnkappe eines zufriedenen Kunden oder eines "zufällig" vorbei schauenden Mitarbeiters der Firma X.
Geh einfach mit etwas mehr Gefühl an die Sache heran und versteife Dich nicht darauf, dass Du doch im Recht bist. Statt dessen einfach mal bei Gelegenheit das Knie beugen und sorry sagen.
Wenn Deine Firma nämlich geblockt wird, sind auch Deine Kollegen sauer, nicht nur das Forum hier.
2

weltentdecker

Da es hier noch nicht erwähnt wurde: Ich schaue mir auch oft die englische Wikipedia-Seite der Flughäfen an. Dort sind alle Airlines und Ziele aufgelistet, die diesen Flughafen anfliegen. So findet man auch Airlines, auf die man sonst gar nicht kommen würde oder die in den üblichen Suchmaschinen nicht enthalten sind. Außerdem sieht man zu welchen Zielen es von diesem Flughafen aus geht und man findet leichter Umsteigeverbindungen, wenn man weiß, wonach genau man suchen muss.
3

mo_nique

hui, so habe nun auch noch mal die selbe Route nur mit Süd- und Mittelamerika in Reverse gecheckt.
Also von Auckland über Los Angelas nach Cancun.

Da haben die Preise so um die (780 bei Matrix, aber nichts der gleichen gefunden) 870 Euro angezeigt (anstatt 500-600). Hier muss ich mich korrigieren! Habe doch gerade die Strecke gesamt mit Billigairline für 650 Euro entdeckt!)
Der Flug Auckland nach Santiago de Chile steht nun bereits buchbar für 1007 Euro drin.

Lustigerweise Rückflug Sao Paulo (Rio war immer teurer) nach FRA 631 Euro anstatt wie von Cancun nach FRA für 467 Euro. Die Matrix hatte bei mir komischerweise immer teurere Flüge als bei skyscanner angezeigt...

Am Ende nimmt sich das irgendwie preislich nicht viel :( Dadurch dass die Wege ein wenig anders sind, wiegen sich die Preise wieder aus... Beim durchrechnen komme ich auf 20 Euro Unterschied bei der Route mit Süd- und Mittelamerika vertauscht... nur wenn man Ecuador noch dazwischen einbaut, kann man ganze 200 Euro (nun doch ca. 400 Euro Ersparnis! wg. Verrechnung) bei der Variante sparen, aber das ist ja auch nicht Welt ...

Bei den Multistop Auckland - Fiji, Fiji- Los Angelas werden mir momentan auch nur Preise von etwa 961 Euro angezeigt anstatt 500-600...

Jetzt könnte man natürlich sagen, ok, die Preise verändern sich bis 2016 ja noch^^,
aber für eines der beiden muss man sich ja sicher bereits im Vorfeld festlegen?

Uns wäre eig. dann doch die Variante Auckland nach Santiago lieber, weil wir dann Silvester in Rio feiern können (anstatt in Bolivien^^*gähn* und weil da Torres del Paine im Frühling anstatt Sommer wäre (ein klein wenig weniger überlaufen + etwas günstiger)

Tja das doofe nur: 1007 Euro für die Überquerung scheint ja ein recht guter Preis zu sein (ohne Studentenrabatt). Den müsste man sich ja sicher im Vorfeld buchen, oder? Deshalb kann man da leider wohl doch nicht spontan entscheiden, ob man ab Neuseeland  reverse oder nicht macht?  :-\

Ich warte jetzt noch mal ein paar Wochen, damit ich bei skyscanner den Monat November noch ausprobieren kann (bisher war nur bis oktober zu gucken), vielleicht gäbe es den Flug Auckland nach Santiago Anf. Nov. doch noch mal was günstiger? In der Suchmaske hatte ich die Monate davor auch Preise von knapp unter 900 Euro entdeckt.

Also was machen? Bei solchen Preisen zuschlagen (Flex-Rate kostet leider 500 mehr, geht also auch nicht) oder abwarten und ggf. viel teurer von unterwegs buchen müssen diese Strecke?

Danke Euch für die bisher zahlreichen und hilfreichen Tipps!

0

karoshi

Für den Flug Auckland-Santiago würde ich frühzeitig den Termin festlegen. Die Strecke ist praktisch ein Monopol, da wird nichts mehr billiger. Und man kann nicht einfach auf andere Airlines ausweichen.

Alles andere kann man länger offen lassen.
1

ff_Lucas

Hier noch ein paar Denkanstöße:
von Dtld nach OSL oder ARN fliegen (skycanner.de)
Dann mit Norwegian nach BKK: http://www.norwegian.com/us/flight/lowfare/?D_City=OSLALL&A_City=BKK&TripType=1&D_Day=25&D_Month=201503&R_Day=25&R_Month=201503&AdultCount=2&CurrencyCode=USD&rnd=62374&processid=43420
z.B. OSL-BKK für 200$ +Gepäck

Anschlussflug BKK-HKT billig airline nehmen

AKL-SCL, falls du genau den nonstop mit Qantas haben willst, nicht auf ner deutschen website kaufen, da es da teurer ist. am besten bei einer australischen oder neuseeländischen website (guter Anfang ist expedia AU oder expedia NZ)

Ich persönlich würde von AKL nach HNL fliegen (einzelnes Ticket), dann nach SFO / LAX fliegen (einzelnes Ticket) und dann billig weiter nach SCL fliegen, statt eine oneway ticket (was teuer ist), lieber ein OpenJaw Ticket drauß machen, damit es billiger wird, oder noch zu einem anderen airport fliegen, der von JetBlue / Spirit bedient wird, dann damit nach central / south america fliegen, ist so um einiges besser.
Musst du einfach mal bissle suchen.
Falls du ita matrix benutzt, bedenken, dass die ganzen low cost carrier nicht bei ita gelistet sind (ryanair, spirit, airasia, tigerair, cebu pacific, ........., southwest airlines,.... und und und.

Falls du einen Flug bei ita findest, den aber nicht zu dem ungefähren Preis findest auf buchungswebsites, gibt es viele Gründe
Der häufigste ist der point of sale, d.h. wenn du bei ita suchst, nimmt er standardmäßig den point of sale, dass das Abflugland ist, d.h. wenn du z.B. einen Flug von Australien nach Europa bei ita suchst, ist dieser zu einem anderen preis bei deutschen websites zu buchen als bei einer australischen.
Wenn du auf skyscanner gehst, wirst du am Anfang immer auf skyscanner.de umgeleitet, selbst wenn du auf skyscanner.com gehst.
Deshalb musst du oben rechts einmalig auf Land ändern klicken, zu USA wechseln, dann speichert er ein cookie auf deinen Rechner, dass du ab sofort wenn du auf skyscanner.com gehst, nicht mehr zur deutschen Website umgeleitet wirst.
Immer einfach alle Buchungswebsites abgrasen, nicht nur auf kayak und co vertrauen, da meta search engines (kayak, skyscanner, momondo, hipmunk,...) alle einen timeout haben, d.h. wenn eine website, die bei denen gelistet ist, zu lange braucht zu antworten, wird diese website dann nicht bei der Suchmaschine gelistet.

Kurz zusammengefasst, umso mehr du rumspielst, umso mehr Buchungswebsites du ausprobierst etc. umso billiger wird es.
Die Preise für die Langstrecken sind aber eindeutig zu teuer, bei den ganzen kurzen Strecken (AirAsia, Jetstar, AirAsia,Cebu,...) ist es schon ideal :)
Ansonsten kannst du noch cashback für Buchungswebsites mitnehmen, da gibt es einige cashback websites, topcashback, qipu,....), gibts bis zu 2% cashback auf Flugbuchungen, Hotels gibts cashbacks z.B. für booking.com 15$ cashback pro Buchung. Da die Unterkünfte in Asien extrem billig sind, kann man sich theoretisch jede Nacht einzeln buchen, jedes Mal cashback erhalten und somit fast kostenlos übernachten.
1

mo_nique


Ansonsten kannst du noch cashback für Buchungswebsites mitnehmen, da gibt es einige cashback websites, topcashback, qipu,....), gibts bis zu 2% cashback auf Flugbuchungen, Hotels gibts cashbacks z.B. für booking.com 15$ cashback pro Buchung. Da die Unterkünfte in Asien extrem billig sind, kann man sich theoretisch jede Nacht einzeln buchen, jedes Mal cashback erhalten und somit fast kostenlos übernachten.

Bei welchen Anbietern gibt es denn bei booking.com 15$ cashback pro Buchung? Das wäre ja wirklich genial :) Dann würde man ja, wie du bereits sagtest,  in Asien fast kostenlos übernachten können und müsste nicht in ein 12-Bett Dorm :) Aber natürlich einw neig aufwendig, jede Nahct einzeln zu buchen, aber solange das das Hotel/Buchungsportal nicht stören würde? :)

Hatte gerade schon gegoogelt, aber es gibt ja sooo viele cash-back Anbieter und die sagen mir eig. alle fast nix :)

Die DKB, wleche ich beantragt habe, bietet ja auch Cash-Back an, aber da sieht es nur so aus, als würde man beim Internetshopping oder innerhalb deutschen Städten Rabatte ehalten.

Aber Rabatte oder Cashback bei Flugbuchungen und Hotelbuchen find eich äußerst interessant und hatte bisher nie darüber nachgedacht! Danke für den Tipp!
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK