Thema: Welcher Ort für Nordlichter  (Gelesen 2542 mal)

alex

« am: 09. August 2014, 15:43 »
Habe gerade spontan entschlossen im Dezember für 4-5 Tage die Nordlichter anzuschauen. Ich weiss jetzt nur nicht genau wo. Hab mal etwas gesucht und dafür Tromsø in Norwegen oder Abisko in Schweden gefunden.

Hat das ganze jemand schon mal gemacht bzw. war schon mal in einem der beiden Orte und kann ein paar Infos geben zum jeweiligen Ort.
0

MissMojo

« Antwort #1 am: 09. August 2014, 23:04 »
Tromso ist mir auch bekannt für die Lichter. Das Northern Lights Center in Watson Lake, Yukon, zeigt einen Film der eigentlich ausschließlich dort gedreht wurde.

Wenn Du einen billigen Flug erwischst hätte ich Dir sonst noch Whitehorse empfohlen. Es ist im Moment zwischen 1 Uhr und 1:30 Uhr am dunkelsten, die ersten Nordlichter wurden vor 2 Wochen gesichtet - da es gerade jeden Tag etwas dunkler wird können wir ab September auf jeden Fall mit welchen rechnen.

Aber 4-5 Tage wären mir etwas zu unsicher weil es eben sein kann, dass Du keine siehst oder halt nur sehr kleine, weniger beeindruckende.

Von dem was ich gehört habe sieht das "Ranking" wohl so aus: Kanada, Iceland, Norwegen. Würde mich in Deinem Fall also eher für Norwegen entscheiden wenn Du in Europa bleiben möchtest :) Ich wünsche Dir viel Spaß dabei!
0

cocolino

« Antwort #2 am: 10. August 2014, 12:48 »
Freunde von mir waren über ein verlängertes Wochenende in Abisko, waren begeistert und haben tolle Fotos mitgebracht. In Abisko gibt es auch eine Nordlichstation, da schaue ich mir gelegentlich die Webcam an. Zwischen September und März sind die Chancen relativ hoch. Dir sollte aber klar sein, dass es keine Garantie geben kann, dass du die Aurora sehen kannst, daher auf jeden Fall ein Alternativprogramm einplanen. Da bieten sich zB Schlittenhundefahrten oder Langlaufen an. Allerdings solltest du dran denken, dass im Dezember 20 Tage lang Polarnacht ist, im Januar wäre eine bessere Zeit. Da hast du tagsüber wenigstens etwas Tageslicht. Bedenke auch, dass du wirklich warme Kleidung und vor allem Schuhe brauchst, denn besonders nachts wird es frostig kalt!
Schau auch, welche Anfahrt für dich eher realisierbar ist.

alex

« Antwort #3 am: 10. August 2014, 13:58 »
Danke für die Infos, das hilft mir schonmal weiter.
Abisko ist wohl recht klein und daher ist die Auswahl an Aktivitäten wohl beschränkt ?!

Da mir Kanada etwas zu weit weg ist um mal ein paar Tage hinzufliegen habe ich mich jetzt entschieden für eine Woche nach Tromsø in Norwegen zu fliegen. Was ich in der Woche machen will ist Hundeschlitten, Schneemobil, Nordlichter. Bin inzwischen schon soweit so eine 5 Tages Tour zu buchen (z.B. http://tromsoadventure.no/tour/5-days-in-the-aurora-heartland-in-tromso-and-malangen ) , auch wenn ich da nicht so der Fan von sowas bin. Aber da ich nicht so viel Zeit habe ist es wohl schwer alles erst vor Ort zu organisieren wie bei ner längeren Reise mit Open End. 

Ach ja, zwecks Sonne habe ich das ganze auch Anfang November verschoben. :)
0

Reisenoob

« Antwort #4 am: 11. September 2014, 14:57 »
War mal im Winter 1 Woche in Tromso.
Leider immerzu bewölkter Himmel, nichts gesehen. Interessant wars trotzdem. Würde aber nur noch im Sommer nach Norwegen, weil die lange Dunkelheit einfach deprimiert.
0

Surfy

« Antwort #5 am: 11. September 2014, 19:39 »
Ich war im Dezember auch für 5 Tage in Island. Leider gab es weder Sonnenaktivität noch einen wolkenfreien Himmel.

Mit Schneemobil und Super-Jeep Trips - war es trotzdem genial, nur leider ohne Nordlichter...

Lesson learned!

Erst eine schöne Sonneneruption abwarten, die Nordlich Forecast (Prognose) Websites beachten:

Island:
http://en.vedur.is/weather/forecasts/aurora/

Norwegen & Island:
http://www.virtualtromso.no/de/northern-lights/138-live-northern-lights-activity-and-forecast.html

Und bei einer guten Prognose für Nordlicht UND gutem Wetter spontan Flug&Hotel buchen.

Alles andere ist fast wie Lotto spielen.

Surfy

Surfy

« Antwort #6 am: 12. September 2014, 10:41 »

Gerade ist ja einiges los, Sonnenseitig. Mit etwas glück gibt es heute Nacht Nordlicht über Mitteleuropa:

Zitat
Polarlichter in Deutschland am Freitag und Samstag möglich!

http://sonnen-sturm.info/

Also haltet die Augen offen  :)

Surfy

fits

« Antwort #7 am: 17. September 2014, 09:44 »
Ich schaue sie mir dieses Jahr im Dezember im nördlichen Finnland um Saariselkä rum an, mit einem Abstecher nach Norwegen ans Arktische Meer.
0

alex

« Antwort #8 am: 12. Januar 2017, 20:07 »
So, etwas mehr als 2 Jahre später habe ich es endlich geschafft und bin nach Tromsö in Norwegen für eine Woche. Bericht und Bilder gibts in meinem Blog.
3

Sherry

« Antwort #9 am: 15. Januar 2017, 01:15 »
Sehr cool, dass es geklappt hat mit den Nordlichtern! Wir waren 2015 für eine Woche in Tromsö zum Nordlichter gucken und hatten absolutes Pech gehabt. Vor vier Monaten waren wir dann in Island und haben absolut atemberaubende Nordlichter gesehen. Sowas Unglaubliches habe ich bisher noch nicht gesehen!
1

Kama aina

« Antwort #10 am: 16. Januar 2017, 10:41 »
Das Nördliche Norwegen ist dafür hervorragend! Das stimmt!
Die Nordlichter sieht man übrigens am besten und klarsten je höher man und je kälter es ist.

Wenn man sich nicht immer auf die Lauer legen will kann ich auch eine Postschiffreise mit der Hurtigruten empfehlen.
Da gibt es einen Weckservice an Bord bei Sichtung. So kann man, wenn man Glück hat, das Spektakel an mehreren Tagen hintereinander sehen.
0

Vombatus

« Antwort #11 am: 16. Januar 2017, 11:57 »
@ alex

Geilomat!
0

dirtsA

« Antwort #12 am: 16. Januar 2017, 21:49 »
Coole Sache!! Und schöne Fotos! :) Irgendwann muss ich mir die Kälte wohl auch antun, damit ich das erleben kann... ::)
0

Eidechsenkönigin

« Antwort #13 am: 17. Januar 2017, 16:35 »
Tromsø aber auch die Lofoten eignen sich gut. Wir haben 5 Tage lang im August 2015 Nähe Tromsø bis nach Finnland rüber, auf der Northern Lights Route Nordlichter sehen können, dank Sonnensturm. Am besten ist es bei Neumond und weiter weg von der Lichtverschmutzung größerer Städte. Tipps zum Fotografieren dieses Naturschauspiels auf meinem Blog. Liebe Grüße
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK