Thema: Zelten in Australien?  (Gelesen 5103 mal)

Stecki

« Antwort #15 am: 11. August 2014, 19:58 »
Stecki kann dem nur beipflichten!
4

Mooni

« Antwort #16 am: 11. August 2014, 22:46 »
So ein Auto leiht sich auch nicht umsonst, vor allem wenn man alleine ist und Miet- und Benzinkosten nicht umlegen kann...
0

Paule der Banause

« Antwort #17 am: 11. August 2014, 22:58 »
Tut mir leid, wenn das hier so rüber kommt. Habe nunmal nicht soviel Kohle.
Um nicht auf der Straße zu landen habe ich immer eine Anlaufstelle, die mir Notfalls einen Job vermittelt.
Also arbeitlos werde ich schon nicht werden.
Habe kein Problem mit Ackern, solange ich über die Runden komme.

Wollte nur nach Alternativen fragen, um sich die Reise ein wenig zu erleichtern.
 Grüße Paul.
0

Sherry

« Antwort #18 am: 11. August 2014, 23:03 »
In Australien musst du für ein Auto meines Wissens nach 21 Jahre alt sein, einen internationalen Führerschein besitzen und vor allem auch Geld haben. Scheinbar trifft bei dir gar nichts davon zu. Dass dir da nicht mal selbst Zweifel kommen, zeigt eigentlich, dass du dich echt null informiert hast. Das kann ja fast nur schiefgehen.
1

Paule der Banause

« Antwort #19 am: 11. August 2014, 23:18 »
Nungut, eigentlich habe ich auf gute Tipps gehofft. Aber dann steige ich mit absolut schlechtem Gewissen in den Flieger. Das ist auch was wert.  :D

Ich werde euch auf jedenfall berichten, wie es gelaufen ist.
0

NRW

« Antwort #20 am: 12. August 2014, 02:23 »
Ich kann auch nur mit dem Kopf schütteln!

- Hast du ein einziges Mal bei Hostelworld etc. geschaut wie teuer der stinkigste Schlafsaal ist?
- Hast du ne Ahnung wie teuer Lebensmittel sind wenn sie nicht von alleine im Kühlschrank stehen?
- Was denkst du wie teuer öffentlicher Nahverkehr in einer Großstadt ist?

Du wirst mindestens 35-40 Euro pro Tag ausgeben, nur für Schlafen, Essen und Nahverkehr um Jobs suchen zu können, ohne ein Bier, ohne Sighseeing, ohne alles! Das heißt du bist in weniger als 2 Wochen Pleite. Weißt du wieviele junge Backpacker (die natürlich für jeden Job zu haben sind und keine harte Arbeit scheuen) wochenlang keinen Job finden oder nur ab und zu etwas als "Tagelöhner"? Du hast Angst davor noch dieses Jahr zurück zu sein? Ohne die 4000 Euro bist du in weniger als 4 Wochen zurück...

Du schreibst du hättest eine "Not"-Anlaufstelle, die dir einen Job vermittelt wenn es nicht klappt. Sei vernünftig und aktiviere diese Möglichkeit schon jetzt bevor du in Australien ankommst. Ein Gefühl sagt mir zwar, dass dort auch ein Haken sein wird, aber wenn nicht, lass dir einen Job vermitteln, arbeite erst einmal einen Monat, dann hast du einen Puffer und kannst es dann immer noch etwas entspannter auf eigene Faust versuchen...

Sorry, das klingt vielleicht nicht nett, aber so wie du es planst, geht es in die Hose...
3

Vombatus

« Antwort #21 am: 12. August 2014, 07:34 »
Ja gut, der Plan ist sicher nicht gut durchdacht und ich habe auch schon einen kennengelernt, der ist in fremde Hostels und hat sich dort Essen aus dem Kühlschrank geklaut – so als Tipp  ;) ... aber versuchen kann man es ja mal. Wenn es nicht klappt ist man um eine Erfahrung reicher ... richtig Schlimmes kann nicht passieren oder? Das Geld der Mutter ist  halt dann weg.
2

Jens

« Antwort #22 am: 12. August 2014, 08:00 »
Sorry kann NieSte nur recht geben! Ich habe dort in den Hostels auch sehr sehr sehr viele Backpacker getroffen, die kein Geld hatten und gerade so das Geld für das stinkige Dorm hatten. Irgendwie glaubt jeder im ausland liegen die Jobs so auf der Straße! Warum nur?? Dazu kommt, dass die Konkurenz auf dem Jobmarkt sehr hoch ist! Da hat jede "Pauline mit Minirock" schon mal ein Vorteil, ....sorry aber so ist es eben!

Auch der Tipp vom Vombatus wird wahrscheinlich nicht klappen, da die Hostels sehr darauf achten, wer bei ihnen die Tür durchquert! Ich bezweifle stark, dass du bist zum Kühlschrank kommst!

Mein Tipp, wenn du mit sowenig Geld startes, dann hab einen Job schon sicher! Suche dir auf dem Land erst mal was, da ist es leichter. Kiwi pflücken oder soetwas, das will keiner machen! Ich denke, dass du da auch über das Internet schon finden kannst! Viel Glück!
0

Vombatus

« Antwort #23 am: 12. August 2014, 08:40 »
Auch der Tipp vom Vombatus wird wahrscheinlich nicht klappen,

Räusper ... sollte auch ironisch sein ...
0

Jens

« Antwort #24 am: 12. August 2014, 09:08 »
Auch der Tipp vom Vombatus wird wahrscheinlich nicht klappen,

Räusper ... sollte auch ironisch sein ...

Räusper ... Hatte noch keinen Kaffee heute morgen.... :-[ Hab ich wohl auf dem Schlauch gestanden!! ;)
0

Cendra

« Antwort #25 am: 12. August 2014, 18:43 »
Nunja, die Woche ist rum, das heißt, der Paule dürfte mittlerweile vor Ort sein. Das Kind ist also schon in den Brunnen gefallen. Ich hoffe, er macht das Beste draus.

Zum Thema günstig essen kann ich da vielleicht was beitragen, auch nicht die feine Art aber wenigstens ohne Mundraub  ;D und in deinem Fall vielleicht entschuldigt: Es gibt so Restaurants in Sydney, da zahlt man einmalig zwischen 5 und 10 Dollar und kann sich dann den Teller 1x am Buffet vollmachen. Die achten zwar drauf, dass man nicht zweimal läuft aber wohl nicht so sehr, wieviel man sich auf den Teller lädt. Da haben wir Sachen beobachtet, das kann man sich gar nicht vorstellen. Ging bis zu Hühnerkeulen heimlich in Servietten wickeln und in die Tasche stopfen...
Ich kann mich nicht mehr genau dran erinnern wo die genau waren, eins war aber fußläufig von der Oper kommend die Pitstreet runter auf der rechten Seite. Ist allerdings schon dreieinhalb Jahre her, vielleicht sind die den ausgehungerten Backpackern auch mitterlerweile überdrüssig.

Etwas, was ich selbst schon mal machen musste als ich in London zwei Tage komplett ohne Geld dastand: Toasts schmieren. Hostels haben zwar meist nur Marmelade und Erdnussbutter aber besser als nix.

Die Option, erstmal das Geld deiner Mutter auszugeben (und es ihr später zurück zu zahlen) erscheint mir aber immer noch reizvoller als das um einen guten Start zu haben.

Mit 19 war ich übrigens auch nicht schlauer. Sind zu zweit mit auch nicht mehr als 500 Mark (wenn überhaupt) nach Spanien aufgebrochen. Nach 2 Wochen waren wir wieder da. Spanien haben wir natürlich nicht gesehen...
2

Paule der Banause

« Antwort #26 am: 15. August 2014, 08:35 »
Bin heute um 8Uhr (Ortszeit) in Sydney angekommen.
Habe mich sofort auf die Suche nach einem Job gemacht und kann nun ab Sonntag bei einem Farmer arbeiten. Solange nehme ich mir ein Hostel.

Soweit der Stand der Dinge.  :)
2

Steffialleindaheim

« Antwort #27 am: 26. August 2014, 12:42 »
Hallo,

Ich habe auch eine Frage zum Zelten in Australien ;) Meine ist allerdings ein bisschen anders:

Klar ich möchte auch Geld sparen (ich habe leider ein bisschen zu viel Geld in den letzten 5 Monaten ausgegeben und die 1,5 Monate in Neuseeland die vor mir liegen machen das natürlich auch nicht besser...), habe aber noch ein bisschen mehr als 500,- € :P

Darf man in Australien wild campen? Die Idee ist ein Zelt zu kaufen und ein Auto zu mieten und dann einfach irgendwo am Strand o. ä. zu Zelten.
Ist das Ganze gefährlich? Einmal was Schlangen/Spinnen und so anderes gefährliches Zeug betrifft und dann wäre der Plan dass ich das ggf. als alleine reisende Frau machen werde. Zumindest solange ich niemanden finde der mit mir mitreisen möchte.

Und was würden Campingplätze circa kosten?

Vielen Dank schon mal für eure Tipps ;)

Und an Paule: ich wünsche dir super viel Glück mit den Jobs! Ich hoffe auf der Farm ist es gut und die Bezahlung stimmt:)
Was du auch mal ausprobieren könntest wäre z. B. HelpX/Wwoofing. (Wobei mir HelpX empfohlen wurde da das 1. günstiger ist 2. weltweit gültig ist für nur einmalig 20€ und 3. du deine Hosts bewerten kannst und schon mal einen Eindruck bekommen kannst wie die drauf sind)
Du bekommst zwar kein Geld dort, aber einen kostenlosen Platz zum übernachten und Essen :)

Steffi
0

Vombatus

« Antwort #28 am: 26. August 2014, 18:20 »
... habe aber noch ein bisschen mehr als 500,- € :P

Für was hast du noch 500€? Für den Rest der Reise? Oder für NZ? Oder Australien?
0

Sherry

« Antwort #29 am: 26. August 2014, 19:54 »
... habe aber noch ein bisschen mehr als 500,- € :P

Für was hast du noch 500€? Für den Rest der Reise? Oder für NZ? Oder Australien?

Ich glaube, sie wollte damit sagen, dass sie mehr Geld zur Verfügung hat als Paule, der ja nur mit 500 € losgezogen ist. Sie hat also nicht nur 500 €  ;)
0

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
OK