Thema: Welcher Nationalpark in Costa Rica?  (Gelesen 627 mal)

Yanekkk

« am: 07. September 2017, 01:47 »
Hallo Travellers :)

Bin auf dem Weg nach Costa Rica und wollte mich bei euch erkundingen, ob mir jemand Tipps zu den NP in Costa Rica geben kann?!

War jemand erst gerade vor Ort? Welcher NP ist lohnenswert / was gibt es zu tun?

Vielen Dank im Voraus für die Tipps :)
0

Vali_CR

« Antwort #1 am: 07. September 2017, 08:10 »
Also jetzt im September kann ich dir Tortuguero empfehlen. Ist grade Saison für die Eierablage der Schildis.
an der Pazifikküste ist Cahuita ganz schön und kann man gut auch alleine Erkunden.
0

Bapobalduzzi

« Antwort #2 am: 08. September 2017, 12:57 »
ich kann dir Monteverde empfehlen, war dort letztes jahr im oktober. von wandern auf brücken durch den regenwald oder zipline über den regenwald gibts da alles mögliche zu tun. übernachtungen sind auch günstig
0

Beate

« Antwort #3 am: 08. September 2017, 21:00 »
Hallo,
ich fand eigentlich alle NP in Costa Rica absolut toll.
Vor allem auch Manuel Antonio, aber der war sehr touristisch. Aber unser absolutes highlight war Rara Avis. Das ist wirklich Urwald pur:

 http://www.rara-avis.com/content/

Beate
0

Jaamo

« Antwort #4 am: 09. September 2017, 08:36 »
Ich fand den corcovado NP am schönsten. Ganz im Süden auf der Pazifikseite gelegen.

Wir waren in einem tentcamp (die zelte hatten aber richtige Betten) und kamen nur per Boot von sierpe aus dorthin. Dort haben wir alles mögliche an Tieren gesehen und ein wanderausflug durch den Park mit Führer war auch grandios.
0

Yanekkk

« Antwort #5 am: 11. September 2017, 18:16 »
Vielen Dank für die tollen Anworten.

Ich habe mich jetzt auch mal noch schlau gemacht und was mich am meisten interessieren würde, ist der Corcovado Nationalpark. Wie kommt man da am besten hin von San Jose aus und wo kommt man da am besten unter? Muchas gracias!
0

Vali_CR

« Antwort #6 am: 12. September 2017, 10:11 »
Zum Corcovado Nationalpark kommst du mit dem Bus von San José. Ist ein weiter Weg und ist unterschiedlich wohin du willst. Würde dir empfehlen nach Sierpe zu fahren (evtl. Umsteigen in Quepos oder Puntarenas) und von da zur Drake Bay. Jedoch würde ich mich erst informieren wie das Wetter ist. Um diese Jahreszeit wird es dort wohl viel Regnen.
0

Radlerin

« Antwort #7 am: 12. September 2017, 17:34 »
Also Corcovado NP ist bei mir schon 10 Jahre her, daher würde ich dir empfehlen, nach neueren Berichten zu suchen.
Was ich noch weiss:
Von Puerto Jimenez fuhr ein Bus nach San Jose. Wir sind mit dem Rad bis Puerto Jimenez, haben die nicht benötigte Ausrüstung dort im Hostel gelassen und sind von da mit einem Minibus bis zum Anfang des Wanderweges in den NP gefahren.
Dann wandert man einen Tag bis zur Rangerstation. Dort konnte man in Dorms schlafen oder im eigenen Zelt. Essen selbst mitnehmen oder vorbestellen. Man musste sich auch ein paar Tage oder besser noch länger vorher anmelden, ich meine das haben wir in Puerto Jimenez getan. Die Dorms waren so naja und vor allem sehr heiss und stickig, da war ich froh mit dem eigenen Zelt. Kann sich alles inzwischen geändert haben. Man braucht auf jeden Fall feste Schuhe! Wir haben zwei Tage an der Rangerstation verbracht und sind den gleichen Weg zurück gelaufen. Man muss die Tides beachten und einen Fluss durchqueren, war schon etwas abenteuerlich. Aber auch mein Highlight! Wir hatten ein Kanu von den Rangern ausgeliehen und beim wandern neben vielen anderen Tieren auch Tapire gesehen  :)
Man kann das Ganze auch für viel Geld buchen, dann wird man mit dem Boot in ein Luxuscamp gefahren. Geht alles.
Wegen dem Essen sollte man sich rechtzeitig vorher anmelden, oder sonst wäre ein Kocher gut.
0

grenzenlos

« Antwort #8 am: 13. September 2017, 07:33 »
Hallo,
für uns war ganz CR ein NP. Einfach zauberhaftes Land. Wünschen herrlich Tour  ;)
0

Kama aina

« Antwort #9 am: 15. September 2017, 21:05 »
Tortuguero und Cahuita wären auch meine Empfehlungen. Tortuguero ist wirklich wunderschön und sehr sehr tierreich, vor allem vom Boot aus. Wir konnten jede Menge sehen! Der Cahuita NP kann unter umständen sehr überlaufen sein. Aber an sich auch sehr schön und man kann am Strand im erweiterten Bereich des Eingangs auch gut Baden. Tiere sind auch zahlreich gewesen, im Tortuguero waren es allerdings mehr.

Würde aber definitiv noch Parks im Inland und an der Pazifikküste mitnehmen. Das steht bei uns dann das nächste Mal an! :)
0

Tags: