Thema: Südafrika März, Juli oder Oktober 2018?  (Gelesen 1270 mal)

Bobsch

« am: 27. August 2017, 14:18 »
Hallo liebes Forum,

Ich muss bereits für nächstes Jahr meinen Urlaub einreichen. Als Einschränkung kommt jetzt erstmalig hinzu, dass meine Freundin auf die niedersächsischen Schulferien festgelegt ist.

Wir haben schon vieles in der Welt gesehen und unternommen, jetzt möchten wir aber endlich mal eine Safari machen und haben uns als Einstiegsland und vergleichsweise günstige Option Südafrika ausgesucht. Es sei denn ihr habt andere Vorschläge.

Die Überlegungen Urlaub für nächstes Jahr einzureichen sehen aktuell wie folgt aus:
- Ostern, Mitte März bis Anfang April (18 Tage incl. An- und Abreise)
- Herbst, Anfang bis Mitte Oktober (16 Tage incl. An- und Abreise)
- Im Sommer könnte ich von Mitte Juli bis Anfang August (22 Tage) nehmen ODER im Juli 11 Tage und im Mai 13 Tage. So blieben aufgrund der Maifeiertage sogar noch ein paar Urlaubstage übrig, um uns ein paar lange Wochenenden zu basteln.

Da ich im Juli 15 Urlaubstage nehmen müsste, um 22 Reisetage zu erzielen (im Gegensatz dazu kann ich z.B. Ostern mit 8 Urlaubstagen 18 Reisetage erzielen) würde ich eigentlich lieber auf Mai und Juli + lange Wochenenden aufsplitten. Wobei 22 zusammenhängende Urlaubstage natürlich schon so einiges mehr ermöglichen... arghh...

Auch möchten wir in Gleichen Jahr noch einen Tauchurlaub unterbringen und müssen die Zeiträume entsprechend koordinieren. Dazu gibt es einen zweiten Thread.


Welchen der o.g. Zeiträume würdet ihr empfehlen für eine Safari bzw. Reise nach Südafrika? Uns käme März/April im Moment sehr entgegen, weil wir aktuell sehr günstige Flüge gefunden haben, und das für die Ferienzeit. Allerdings sind wir nach den Recherchen im Netz nocht sicher ob Juli oder Oktober der bessere Reisezeitraum sein könnte, v.a. was Tiersichtungen angeht wegen der "Grashöhe". Was sind eure Erfahrungen dazu? Natürlich wollen wir dann in Südafrika auch das Land bereisen und nicht nur auf Safari gehen.
Die Saison für die Walsichtung würde eher für Oktober oder Juli sprechen. Aber im Oktober mit noch zwei Reisetagen weniger ist es vermutlich fraglich ob wir überhaupt die Zeit haben würden nach Hermanus zu gelangen. Und im Juli schätze ich, dass die Reisezeit um das Land selbst zu bereisen nicht so angenehm wäre wie im März oder Oktober, oder?


Sollten wir uns für einen Zeitraum von 16 vollen Tagen vor Ort (wenn es der März wird) auf den östlichen und nördlichen Teil beschränken? Also Hin-und und Rückflug Johannesburg oder würdet ihr einen Gabelflug Johannesburg/Kapstadt anraten? Oder vielleicht eine Runde von Johannisburg aus fahren und dann einfach einen Inlandsflug Hin und zurück nehmen um ein paar Tage in Kapstadt und Umgebung zu verbringen.



Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen und Tipps!

Viele Grüße
0

Beate

« Antwort #1 am: 27. August 2017, 16:14 »
Hallo,

wir haben schon einige male Safaris im südlichen Afrika gemacht: Namibia, Botswana, Malawi, Tansania.
Die besten Tiersichtungen hatten wir immer im Sept/Okt/Nov. Da ist Trockenzeit, wenig Laub an den Bäumen, so sieht man die Tiere eher. Und sie müssen ja zum Trinken an die Wasserstellen.
Evtl.Nachteil dieser Jahreszeit: es ist sehr warm.

Im März/April ist ja Ende der Regenzeit, da verstecken sich die Tiere gern mal im Wald, es gibt ja überall Wasser. Ausserdem kann eine Strasse schon mal matschig sein. Und es gibt viele Mücken, Falter etc.

Kennst Du diese Klimatabelle:
http://www.iten-online.ch/klima/afrika/suedafrika/letaba.htm

Beate
0

GschamsterDiener

« Antwort #2 am: 27. August 2017, 16:55 »
Vorsicht: In Südafrika haben Osten und Westen unterschiedlich getaktete Regenzeiten.
0

Beate

« Antwort #3 am: 27. August 2017, 17:17 »
Stimmt schon, aber Oktober ist auf beiden Seiten gut.

Und wenn Safari, dann wird es ja wahrscheinlich der Krüger NP?

Aber ehrlich: das ist mir bisher wirklich noch nicht aufgefallen. Und wenn ich jetzt die Tabelle anschaue, ist es schon eigenartig:
Upington, was ja auch im Westen ist, hat genauso wie Namibia, die Regenzeit in unserem Winter, also bis ca. März.
Genauso wie der gesamte Osten.

In Kapstadt, auch dem Westen zuzurechnen, ist die Regenzeit genau umgekehrt, also in unserem Sommer. ::)

Beate


0

GschamsterDiener

« Antwort #4 am: 27. August 2017, 17:45 »
Ich war in Februar/März - und es hat eigentlich überall sehr gut gepasst. Für den Sommer würde wiederum die Walsaison sprechen, wenn ich das richtig im Kopf habe. Gegen den Oktober, dass da auch in Südafrika Ferien sind, wenn ich auch das richtig im Kopf habe. ;)
0

dirtsA

« Antwort #5 am: 27. August 2017, 23:27 »
Ja genau, im Okt solltet ihr aufpassen, nicht in die südafrikanischen Ferien zu kommen, das hat uns damals zwecks Unterkünften etwas unflexibel gemacht weil wir alles verbuchten mussten.
Ansonsten fand ich Okt schon gut wobei wir teils recht viel Regen hatten. Kann aber einfach Pech gewesen sein. Den Vergleich zu anderen Monaten habe ich nicht selbst ;) Wir haben aber für unserere Begriffe viele Tiere gesehen, also die Big5 alle mehrmals.
Wobei ich unsere 3 Wochen schon sehr kurz für das Land fand - es ist ziemlich groß und gibt viel zu sehen! Würde mich dann wirklich auf den Osten mit Kruger NP und Tauchen in Sodwana und Aliwal Shoal beschränken (werde zu deiner Tauchurlaub-Frage auch nochmal antworten ;) ).
Hier könntet ihr jedenfalls Safari unter und über Wasser verbinden! Kruger NP und Aliwal Shoal sind für mich echte Highlights in der Tier- Sichtung!! :)
0

Bobsch

« Antwort #6 am: 28. August 2017, 21:44 »
Wenn wir in den deutschen Osterferien fliegen würden (17.3 - 2.4), würde sich das zu einem kleinen Teil auch mit den südafrikanischen Ferien (29.3 - 9.4) überschneiden. Im Oktober würde sich der uns mögliche Reisezeitraum (29.9 - 14.4) in größeren Teilen mit den südafrikanischen Ferien (29.9 - 8.4) überschneiden.

@GeschamsterDiener
Welche Erfahrungen hast du mit Safari im März gemacht? War das unproblematisch möglich in Bezug auf die Straßenverhältnisse? Z.B. das selbstständige Befahren des Krüger MO?
Hat die Vegetation die Tiersichtungen beeinträchtigt?

@dirtsA
Auch wenn es ein wenig lästig ist und eigentlich nicht unserem Reisestil entspricht vorzubuchen, so könnte ich mir vorstellen das in Kauf zu nehmen wenn die anderen Vorteile überwiegen sollten. Wie weit musstet ihr denn vorbuchen? Bereits Wochen vor Abflug oder ging das auch noch 1-2 Tage vorher oder sogar noch am selben Tag?
Sind die Preise während der südafrikanischen Ferien empfindlich teurer?
Vielen Dank für die Tauchtipps! Die hatte ich gar nicht auf dem Schirm, sehen aber großartig aus.

@Beate
Vielen Dank für deinen Input! Habt ihr denn auch mal im März eine Safari gemacht?


Grüße 
0

Chri

« Antwort #7 am: 29. August 2017, 07:47 »
In unserem ersten Südafrikaurlaub waren wir im Oktober zuerst im Pilanesberg Nationalpark und dann an der Garden Route. Für diese Kombi fand ich den Oktober optimal (ich kann mich nicht erinnern, dass da Ferien gewesen wären, vielleicht unterscheidet sich das auch in den Regionen). An der Garden Route hatten wir meist schönes Wetter, nicht zu heiß. Außerdem haben wir jede Menge Wale gesehen.
0

GschamsterDiener

« Antwort #8 am: 29. August 2017, 08:31 »
Krüger war im März trocken, Hluhluwe staubtrocken. Perfektes Wetter bei Garden Route/Kap. Kann mich nur an einen richtigen Regenguss in 3 Wochen erinnern. Der hätte es aber in sich.
0

Beate

« Antwort #9 am: 29. August 2017, 11:45 »

@Beate
Vielen Dank für deinen Input! Habt ihr denn auch mal im März eine Safari gemacht?


Ja, unsere erste Reise nach Namibia war März/April. Da war die Wüste noch richtig grün, in den Rivieren war teilweise Wasser, und es gab Unmengen von "Flattertieren" in jeder Grösse.

Beate
0

dirtsA

« Antwort #10 am: 06. September 2017, 21:29 »
Zitat
@dirtsA
Auch wenn es ein wenig lästig ist und eigentlich nicht unserem Reisestil entspricht vorzubuchen, so könnte ich mir vorstellen das in Kauf zu nehmen wenn die anderen Vorteile überwiegen sollten. Wie weit musstet ihr denn vorbuchen? Bereits Wochen vor Abflug oder ging das auch noch 1-2 Tage vorher oder sogar noch am selben Tag?
Sind die Preise während der südafrikanischen Ferien empfindlich teurer?
Vielen Dank für die Tauchtipps! Die hatte ich gar nicht auf dem Schirm, sehen aber großartig aus.
Sorry für die späte Antwort, war die letzten 2 Wochen auf Urlaub und sehr beschäftigt ;)
Also mit weit im Voraus buchen meinte ich schon 4-5 Monate vorher, also richtig lange. Das kommt aber ganz auf euer Budget an. Wir wollten halt max. 25 Euro/DZ ausgeben, und da gibt es einfach nicht übermäßig viel, wenn man mal die Dorms ausschließt. Da war dann ein halbes Jahr vorher in der Ferienwoche schon das meiste weg, daher mussten wir uns dann festlegen. Wenn es euch egal ist, mal 30-50 Euro hinzulegen, solltet ihr spontaner keine großen Probleme haben, aber ob 1-2 Tage vorher direkt in der Ferienwoche klappt, wage ich zu bezweifeln (ok...außer ihr habt überhaupt keine Budget-Sorgen ;) )
Den direkten Preisvergleich der entsprechenden Unterkünfte vor/in den Ferien habe ich nicht gemacht, uns ging es wie gesagt eher um das überhaupt vorhandene Angebot in der Preisspanne und ich denke nicht, dass das sonst sooo viel größer ist, aber dass man es sonst eben 1-2 Tage vorher entscheiden könnte. Du siehst aber sehr häufig auf den Websites High/Low Season und oft wird dann auch die Okt-Ferienwoche als High Season bei den Daten erwähnt. Also ist schon höher preislich, aber wie viel kann ich nicht direkt sagen.
Also Aliwal Shoal solltet ihr euch nicht entgehen lassen, das war wirklich super! :) In Sodwana hatten wir leider Schlechtwetter-Pech, aber das soll sonst auch ganz große Klasse sein. Auch Tauchen bei Kapstadt (Robben, Sevengill Sharks) hätten wir sehr gerne gemacht, aber ging nicht wegen Wetter (strahlend schön aber zu viel Wind).
0

Bobsch

« Antwort #11 am: 08. September 2017, 07:45 »
Vielen Dank für eure Antworten! Leider habe ich durch einen privaten Zwischenfall momentan zu viel um die Ohren und werde mich in Kürze ausführlicher melden.
0

Kama aina

« Antwort #12 am: 16. September 2017, 16:43 »
Dann alles Gute dir!
Wir waren im April da und hatten sowohl in Kapstadt als auch in der kompletten Region zwischen Lesotho und Mozambique Kaiserwetter. Die Zeit hat sich meiner Ansicht nach sehr gelohnt. Alles war grün und wir haben trotzdem ohne Ende Tiere gesehen, inklusive der Big-5.
0

Bobsch

« Antwort #13 am: 10. Oktober 2017, 16:09 »
So, jetzt konnten wir uns mit diesem Thema wieder beschäftigen. Wir haben folgendes überlegt:

Ich würde bereits am 9 oder 10. März vorliegen. Meine Freundin würde am 17. März nachfliegen. Die Idee wäre, dass ich dann noch am Landetag nach Kapstadt weiterfliege und bis zu Ihrer Ankunft am 17.3 meinen Weg bis Port Elizabeth mache. Sie würde dann dort hingeflogen kommen und wir würden die restliche Zeit zusammen reisen.
Ist das in euren Augen so sinnvoll oder trotz dem Mehr an Zeit zu gehetzt?
Habt ihr Erfahrungen bezüglich One-way Miete von Mietwagen?

Grüße
0

dirtsA

« Antwort #14 am: 10. Oktober 2017, 16:43 »
Vielleicht habe ich das übersehen, aber bis wann wäre das dann insgesamt? Also wie viele Netto-Tage für dich bzw. für deine Freundin?

Zwecks One-way Miete musst du dich einfach durch die Mietbedinungen der versch. Anbieter suchen. Es wird auf jeden Fall was zusätzlich verlangt, ist aber an sich meistens kein Problem.
Wir haben mit Avis schlechte Erfahrungen gemacht, von denen würde ich abraten.
0

Tags: