Thema: Budget für ein Jahr Asien  (Gelesen 405 mal)

Jennerle

« am: 11. August 2017, 20:05 »
Hallo zusammen,

vielleicht könnt ihr mal einen Blick drüber werfen:

Südkorea   4 Wochen     42,00 € je Tag = 1.260,00 €
Japan   2 Wochen  73,00 € je Tag = 1.022,00 €
Hongkong   2 Wochen    57,00 € je Tag   = 798,00 €
Thailand   6 Wochen    22,00 € je Tag  = 990,00 €
Indien   4 Wochen    17,00 € je Tag   = 510,00 €
Vietnam   3 Wochen 20,00 € je Tag    =  420,00 €
Malaysia   3 Wochen  25,00 € je Tag   =  525,00 €
Indonesien3 Wochen  27,00 € je Tag  =  567,00 €
Nepal   3 Wochen 18,00 € je Tag  =  378,00 €
Taiwan   3 Wochen 30,00 € je Tag = 630,00 €
China   3 Wochen 27,00 € je Tag = 567,00 €



Sind dann 9 Monate, würde gerne 12 Monate machen. Sprich die restlichen 3 Monate mit eben z. B. Kambodscha und anderen SOA-Ländern füllen. Möchte in Hostels übernachten und möglichst günstig über Land reisen - von der Zeit her habe ich keine Grenze gesetzt. Die oberen Angaben habe ich alle von Weltreise-info. Die Flüge sind noch nicht mitinbegriffen.
Meint ihr das wäre mit ca. 15.000€ zu schaffen? Würde ja gerne 18.000€ ansammeln, aber dann muss ich halt wirklich 6 Tage die Woche arbeiten und mich würde interessiern ob es eurer Einschätzung nach nötig ist.

LG Jennerle
0

GschamsterDiener

« Antwort #1 am: 11. August 2017, 20:29 »
Finde die Zahlen durch die Bank sehr, sehr optimistisch, aber nicht unmöglich bei viel Askese und wenig Bewegung. Und es darf nichts passieren. Es wird aber was passieren. Und würde das noch Spaß machen?

Potenzial zu sparen hättest du, würdest du Südkorea um 2 Wochen und Hong Kong um 9 Tage kürzen.

0

Eka

« Antwort #2 am: 11. August 2017, 20:59 »
Das Budget setzt du für die  4 teuren Reiseländer: China, Südkorea, Südkorea, Japan und Hong Kong zu niedrig an!!

Bei den Ländern Südostasien solltest du wohl sicherheitshalber den Tagesbetrag um vielleicht noch 10-20 €/Tag erhöhen!

Für ein Bett im Schlafsaal rechnet du in Japan mit ca. 30 €/Nacht (J-Hoppers, K's House, Hana Hostel). Wenn du vorhast durch Japan zu reisen, so würde ich dir den Japan Rail Pass (1,2 oder 3 Wochen) empfehlen hier vor Ort zu buchen. Dieser gilt nur für Touristen und ist nicht in Japan erhältlich. Als ich in Japan war, betrug mein Tagesbudget 95€-110€ (Hostels, Essen und Transport inkl. Japan Railpass). Günstige Menüs beginnen in Japan ab 750 Yen (ca. 5-6€).
In den Supermärkten werden 2h vor Ladenschluss die Menüpreise in der Kühltheke /Auslage reduziert, dann kann man noch ein bisschen Geld sparen.
Vor ein paar Jahren war es noch möglich sich in den Luxus-Kaufhäusern im untersten Stockwerk mit Essensproben satt zu essen. Dieser Service findet wird leider nicht mehr so oft angeboten.

In Südkorea (Seoul, Busan) solltest du ca. 20€ -30€ /Nacht einplanen.

Und bei Hong Kong fängt das günstigste Hostelbett bei ca. 40€/Nacht an. Falls du zu Zweit in Hong Kong unterwegs sein solltest, gibt es günstige Hotelzimmer wenn du rechtzeitig in voraus buchst. Dann kostet ein sauberes Zimmer inkl. guter Wasserdruck in der Dusche und guten Ausblick auf die Hochhäuser ca. 80€/Nacht. Günstige Menüs findet du schon für ca. 3€ und auf den Nachtmarkt rechnet du am besten ab 10€ aufwärts. Der öffentlichen Verkehrsmittel sind extrem günstig. Am Sonntag und Feiertag muss man mit höheren Preisen als unter der Woche rechnen.
Hier gibts eine gute Info-Plattform für Hong Kong: http://www.hongkongextras.com/


In Taiwan zahlst du für ein Hostelbett ca. 20-25€/Nacht, manchmal gibts auch Schnäppchenpreise  von ca. 13€/Nacht bei www.Agoda.com

Sind die angegebenen Beträge dein Tagesbudget inkl. Hostelübernachtung, Essen und Transport?
In China müssen auch hohe Eintrittsgelder für bestimmte Sehenswürdigkeiten entrichtet werden und die Preise haben sich extrem erhöht.

Folgendes sollte noch beachtet werden:
Aufgrund der Inflation und durch den niedrigen Dollarkurs sind manche Preise inkl. Übernachtung, Touren und Essen generell teurer geworden. Bitte verlass dich nicht auf Tagesbudgets von Reiseführern, da diese nicht immer aktualisiert werden.
Da du solange unterwegs bist, würde ich an deiner Stelle mehr Geld zurück legen, um einfach ein sicheres Finanzpolster zu haben. Nur für den Fall des Falles. Hast du noch an Rücklagen gedacht, wenn du deine Weltreise vorbei ist und du wieder hier im Lande bist?

Hast du noch vor bestimmte Touren zu buchen z.B. Tauchen in Sipadan, Halong Bay Tour? Gibt es dafür noch ein Extra-Budget?

Hast du dich schon mit den Feiertagen in Ostasien auseinander gesetzt?
 Südkorea (September), Japan (Blätterfärbung im November) und China/Hong Kong (Golden Week)- Ganz China hat in diesem Zeitraum frei und reist im ganzen Land bzw. weltweit. Dadurch steigen die Übernachtungspreise um das x-fache an( leider nicht das doppelte) an und es ist schwer oder aussichtslos Flüge, Übernachtungen, Zugfahrkaten zu buchen.

0

GschamsterDiener

« Antwort #3 am: 11. August 2017, 21:30 »
@Eka: Woher beziehst du deine überhöhten Preisangaben für Hostelbetten? Ich kann dir weder aus eigener Erfahrung, noch durch eine kurze Online-Recherche Recht geben.

Japan, HK: 20€ für gute Qualität, Südkorea und Taiwan sogar günstiger. Und Shitholes gibt es um 50%.

Japan geht auch ohne JR Pass günstig mit Bussen.

0

Eka

« Antwort #4 am: 11. August 2017, 21:45 »
Die Preise sind meine Erfahrungswerte für Südkorea, Japan, Taiwan und Hong Kong vom Herbst 2016. Ich wollte niemanden damit zu nahe treten. Ostasien zu bereisen, war noch nie günstig und natürlich kann man sparen. Aber wer will den schon jeden Tag Nudeln für ca. 1-2 € aus dem 7/11 essen, nur um danach zusagen ich war auf Weltreise und habe folgende Sehenswürdigkeiten nicht besichtigen können, weil ich das Budget zu niedrig eingeschätzt habe und man deswegen den anderen Reisenden in der Hostel auf die Nerven geht.

Ich wollte realistische Zahlen wiedergeben. Ja, klar jeder reist so wie er/sie es möchte. Nur sollte man auch realistisch bei den teueren Reisezielen bleiben. Ja, reisen ist teuer, aber man will sich ja auch was gönnen. Also, bitte verstehe mich nicht falsch. Natürlich verstehe ich deinen Einwand gegen meine Aussage hier im Forum und begrüße die Diskussion zu diesem Thema.
3

GschamsterDiener

« Antwort #5 am: 12. August 2017, 00:55 »
Ich wollte realistische Zahlen wiedergeben. Ja, klar jeder reist so wie er/sie es möchte. Nur sollte man auch realistisch bei den teueren Reisezielen bleiben.

Nimm es mir nicht übel, aber ich finde nicht, dass du realistische Zahlen nennst. Du schreibst, dass in HK die günstigsten Hostelbetten bei 40€ beginnen. Ein Blick auf Booking sagt mir, dass Betten bei 10€ beginnen, gute Hostels fangen bei 17-20 € an. Gleiches Bild bei den anderen Ostasiaten. Inwiefern bist du realistisch?

Auch das Budget für SOA muss TO nicht um 10-20 € erhöhen, wenn er/sie günstig reisen möchte. Hostelbetten gibt es bereits ab 2€, Essen kostet nichts, Transport ist günstig. Nur die Touren schlagen etwas ins Budget. Vietnam für 20€ MIT ein paar Touren wie Halong sind durchaus realistisch.
0

Jennerle

« Antwort #6 am: 12. August 2017, 09:14 »
Guten Morgen  :)

Danke für eure Antworten.
Der Betrag ergibt zusammengerechnet ja gerade einmal ca. 7.500 €. Da sind die Zahlen die ich von weltreise-info habe. Dürfte also ohne Transport sein. Ich denke Essen und Übernachtung.

Vielleicht könnt ihr mir sagen, ob dann eher 15.000€ oder doch eher die 18.000€  realistischer sind? Vielleicht sogar unter 15.000€?

LG Jenny
0

GschamsterDiener

« Antwort #7 am: 12. August 2017, 11:23 »
Nimm deine Zahlen, füge Flüge, Impfungen, Equipment, Visa hinzu. Dann sollte es passen. Das Budget zu halten, wird aber Disziplin und gute Recherche erfordern.
0

Eka

« Antwort #8 am: 12. August 2017, 14:24 »
Das Budget zu halten, wird aber Disziplin und gute Recherche erfordern.
Deiner Aussage stimme ich voll und ganz zu!

Mach dir im Vorfeld klar was du dort machen möchtest und vergleich die Preise bei verschiedenen Anbietern, natürlich gibt es auch kostengünstigere Touren. Für manche deiner aufgezählten Ziele brauchst du kostenpflichtige Visa.

Besorg dir wenn es geht, die Santander Visa 1plus Kreditkarte, da werden dir noch die Automatengebühren erstattet!

Aber du hast eine gute Mischung zwischen günstigen und teueren Reisezielen, dann wird es sich ja vermutlich in der Waage halten. Vergiss bitte nicht deine Reiseversicherung, nur um sicher zu gehen, dass du im Fall des Falles abgesichert bis. Da Krankenhausaufenthalte nicht unbedingt günstig sind in Asien, je nachdem wo man unterwegs ist.

Und zu guter letzt, Alkohol in Asien ist günstig. Dies verführt dazu, dass manchmal das Tagesbudget überschritten wird.

Genieß deine Reise!
3

Jennerle

« Antwort #9 am: 12. August 2017, 20:27 »


Genieß deine Reise!


Danke  :) und Versicherung ist mir enorm wichtig, bin eine kleine Schisserin.

LG Jennerle
0

Eka

« Antwort #10 am: 12. August 2017, 21:45 »
Da gibt es gravierende Unterschiede bei den Reisekrankenversicherung der STA in Deutschland und Österreich:

https://versicherung.statravel.at/reise-krankenversicherung

https://versicherung.statravel.de/reise-krankenversicherung

Ansonsten kannst du auch beim ADAC wegen einer Reisekrankenversicherung anfragen. Such dir am besten eine aus, bei der du nicht in Vorleistung gehen musst. Sondern dass direkt mit deiner Versicherung abgerechnet wird.

http://umdieweltreise.ch/reise-krankenversicherung-langzeitreisen-weltreisen-schweizer-vergleich-adac-sta-travel-hansemerkur-bdae/#comments
1

Tags: