Thema: Städtereise Sept/Okt: Wohin in Osteuropa?  (Gelesen 1520 mal)

dirtsA

« am: 21. Juli 2017, 14:50 »
Hallo zusammen,

wir suchen nun doch noch nach einem Städtereise-Ziel für den Zeitraum etwa Mitte Sept-Mitte Okt, ein langes Wochende - so 4 oder max. 5 Tage. Da wir in Westeuropa schon einiges abgegrast haben, wollten wir nun doch mal gern Richtung Osten! Aber so richtig, wohin... wissen wir nicht ;)

Unsere Wünsche:
- Genug zu sehen, wenn nicht in der Stadt selbst, dann Umgebung
- Noch nicht zu kalt um die Jahreszeit (bissl Spätsommer wäre nett)
- Von Amsterdam oder Eindhoven günstig erreichbar (--wobei, das müsste ich dann natürlich selbst checken!). Evtl ginge noch Düsseldorf, aber die Anfahrtszeit geht halt alles von unserem langen WE ab dann!

Was wir schon kennen: Prag, Budapest, Kroatien. Also noch nicht viel ;)

Also...welche Städte in Osteuropa haben euch besonders gefallen und würdet ihr uns raten?

LG
0

GschamsterDiener

« Antwort #1 am: 21. Juli 2017, 15:04 »
Warum Städtereise - und nicht gleich eines der kleineren Länder?

Möglichkeiten gibt es sehr viele.

2 konkrete Vorschläge:

1. Mazedonien:
Günstige Flüge von Eindhoven nach Skopje. Die Stadt kann was für einen Tag. Dann Ohridsee. Evtl. ein Tagesausflug nach Pristina/Kosovo (eher skurril denn schön). Evtl. noch was Drittes - oder nicht.

2. Bosnien:
Landung z.B. in Tuzla. Dann in 4-5 Tagen Sarajevo + Mostar und Umgebung. Es wird euch nicht langweilig werden.
0

Kama aina

« Antwort #2 am: 21. Juli 2017, 15:26 »
Eigentlich wollte ich genau das vorschlagen was GschamsterDiener vorgeschlagen hat, aber ich war zu langsam! ;-)

Damit der Kosovo schön wird würde ich euch empfehlen von Skopje aus nach Prizren zu fahren. Schön über die Berge die im Zweifel schon im Indian Summer sind. Tolle Stadt, geiler Flair, und dann halt ins wie schon erwähnte skurille Pristina. In der Nähe von Pristina kannst du noch das UNESCO Kloster Gračanica mitnehmen. Auch sehr sehr schön.

Weitere Vorschläge von mir wären:

Bulgarien:
Sofia und dann (mit dem Mietwagen) nach Plowdiw und weiter die Tour Bansko, Pirin-Gebirge, Rila-Kloster, "Pyramiden" von Storb und zurück nach Sofia.
Eine sehr sehr geile Tour.

Rumänien:
Von Bukarest aus hoch in die Süd-Karparten, nach Brasov, Dracula-Schloss und Umgebung.
Auch sehr geil.

Ukraine:
Die Kiew und Tschernobyl-Tour die GschamsterDiener und ich auch so ungefähr gemacht haben.

Und wenn du noch mehr wissen willst, dann könnte ich dir noch ne Tour durch die Slowakei und Slowenien nennen.
Serbien kannst du dir auch mal anschauen. Von Belgrad hoch nach Novi Sad und Umgebung kann man sich auch mal geben! :-)
0

dirtsA

« Antwort #3 am: 21. Juli 2017, 16:47 »
Danke für eure Tipps! Dachte mir ja schon, dass da von euch was kommen wird ;)

Zitat
Warum Städtereise - und nicht gleich eines der kleineren Länder?
Ist natürlich auch eine Option, aber ich will wegen 4-5 Tagen keinen riesen Aufwand betreiben. Also wenns einfach geht - gerne.

Eindhoven und Wizz Air kann ich aber wohl vergessen. Das zahlt sich für eine Woche oder so aus, aber nicht, wenn man zum WE dazu max. 2-3 Tage freinehmen will. Denn die meisten Flüge gehen nur 2-3mal die Woche. Hab jetzt echt einige Kombis und Orte durchprobiert und es ist immer entweder zu lang oder zu kurz und so richtig passt es irgendwie nicht. Dazu kommt noch die Anreise von Ams und bei frühen Flugzeiten (was leider auch oft ist) eine ÜN in Eindhoven. Alles halt irgendwie nicht ideal bzw. etwas umständlich für einfach ein langes WE! Auf Umsteigen habe ich für so kurz auch keine Lust.

Skopje und Tuzla scheiden daher wohl leider aus, ist von Amsterdam nicht machbar und von Eindhoven in keine vernünftigen Variante.

Zitat
Bulgarien:
Sofia und dann (mit dem Mietwagen) nach Plowdiw und weiter die Tour Bansko, Pirin-Gebirge, Rila-Kloster, "Pyramiden" von Storb und zurück nach Sofia.
Eine sehr sehr geile Tour.
Mal ge-googlet und das schaut sehr ansprechend aus, v.a. das Kloster und die Pyramiden! Plowdiw dagegen eher weniger - ist das den Abstecher wirklich wert? Wie lange würdest du komplett für die Tour einplanen? Google sagt mir eine Fahrzeit von etwa 8h für die Route, ist natürlich schon nicht wenig für 4-5 Tage. Müsste sowieso mal mit meinem Freund checken, ob er für so kurz überhaupt Bock auf Mietwagen hat. Prinzipiell ist Sofia aber wenigstens recht gut erreichbar von Amsterdam! :)
Lieber wäre uns glaub ich prinzipiell eine Stadt, die selbst so 2 Tage braucht, und dann 1-2 Tagesausflüge oder eben noch eine 2. Stadt komplett dazu.

Rumänien überzeugt mich nach einer ersten Recherche nicht ganz so - fehlt mir noch der Wow-Moment ;) Flüge wären ok. Aber ist das wirklich so interessant dort?

Ukraine würde mich sehr reizen, gibts aber direkt von Ams nur sehr teuer und auch von Eindhoven nicht.

Belgrad wäre auch machbar. Aber weder Belgrad noch Novi Sad überzeugen mich nach erster Recherche... Liege ich hier falsch? ;)

Polen hat ja noch niemand vorgeschlagen. Was ist mit Krakau und Warschau?

Slowenien und Slowakei sind mir irgendwie zu nah an Österreich. Was auch immer ich da google, schaut sehr ähnlich wie meine Heimat aus -- zwar prinzipiell nichts Schlechtes ;) aber mit "Osteuropa" hatte ich mir dann schon was "Neues" erhofft, wenn du verstehst was ich meine.
0

Oliver13

« Antwort #4 am: 21. Juli 2017, 18:58 »

Mal ge-googlet und das schaut sehr ansprechend aus, v.a. das Kloster und die Pyramiden! Plowdiw dagegen eher weniger - ist das den Abstecher wirklich wert? Wie lange würdest du komplett für die Tour einplanen? Google sagt mir eine Fahrzeit von etwa 8h für die Route, ist natürlich schon nicht wenig für 4-5 Tage. Müsste sowieso mal mit meinem Freund checken, ob er für so kurz überhaupt Bock auf Mietwagen hat. Prinzipiell ist Sofia aber wenigstens recht gut erreichbar von Amsterdam! :)
Lieber wäre uns glaub ich prinzipiell eine Stadt, die selbst so 2 Tage braucht, und dann 1-2 Tagesausflüge oder eben noch eine 2. Stadt komplett dazu.

Rumänien überzeugt mich nach einer ersten Recherche nicht ganz so - fehlt mir noch der Wow-Moment ;) Flüge wären ok. Aber ist das wirklich so interessant dort?


Also ich kann kurz was zu Bulgarien sagen. War erst vor kurzem mit meiner Freundin dort und wir hatten 6 Tage. 1 Tag Sofia, Fahrt über Lowetsch nach Veliko Tarnovo, dann durch die Berge nach Plowdiw. Und am letzten Tag zum Rila-Kloster und zurück nach Sofia. Muss aber gestehen diese Tour war echt anstrengend und eigentlich bräuchte man mehr Zeit... Sofia eignet sich mMn nicht für einen Städtetrip. Wohl der langweiligste Ort unseres Tripps im vergleich zum Rest. Ist eigentlich nur gut als Ausgangspunkt.

Plowdiw hat mir am Besten gefallen. Sehr schöne lebendige Altstadt! Eine tolle Moschee mit vielen authentischen türkischen Restaurants und Café. Sind sogar eine Nacht mehr geblieben, weil noch ein geniales Straßenfest statt gefunden hat.

Das Rila-Kloster ist wunderschön. Aber es wird regelrecht von asiatischen Tourbusgruppen gestürmt. Schöne Fotos und Idylle sind hier nicht drin. Trotzdem sehenswert.

Zu Rumänien kann ich nichts sagen. Gerade erst für September Hin- und Rückflug für 99 Cent gebucht!  ;D

Lg
Olli
0

GschamsterDiener

« Antwort #5 am: 22. Juli 2017, 10:05 »
Belgrad wäre auch machbar. Aber weder Belgrad noch Novi Sad überzeugen mich nach erster Recherche... Liege ich hier falsch? ;)

Nein. Für mich ist Serbien von den Balkanländern mit Abstand am wenigsten interessant gewesen.

Polen hat ja noch niemand vorgeschlagen. Was ist mit Krakau und Warschau?

Krakau könnte das sein, was ihr sucht. Die Stadt gibt genug für 2-3 Tage her und in nächster Umgebung gibt es genügend zu tun, vor allem Wieliczka (1/2 Tag min) + Auschwitz, wenn du dir das antun möchtest. Alles bequem mit den Öffis zu erreichen. Dazu kommen sehr viele junge, intelligente Leute, die Fremdsprachen sprechen. Günstige, originelle Partymöglichkeiten, gutes Essen, relativ günstig, AirBnB wäre eine tolle Option hier.
0

Kama aina

« Antwort #6 am: 24. Juli 2017, 08:26 »
Kann Gschamster Diener mal wieder nur zustimmen!
Krakau ist eine tolle Stadt und auch die Kombi mit Auschwitz ist sehr gut machbar.
Warschau ist auch eine tolle Stadt. Hier ist auch die Kombi zwischen Alt- und Neustadt sehenswert. Lecker Essen und recht coole Leute.
Aber in Polen gibt es auch noch zahlreiche andere tolle Städte. Ebenfalls ein tolles Land!

Aber die ganzen Antworten zeigen hier deutlich, dass gerade der Balkan/Osteuropa sehr unterschiedlichen gesehen wird. Denke du musst dich einfach drauf einlasse und mal sehen wie du es selber empfindest. Er kann dir viel geben, aber auch nichts.

Also Plowdiw fand sich auch sehr sehr schön, sogar besser als Sofia.
Allerdings kann ich Ollis Ansichten über Sofia überhaupt nicht teilen. Sofia ist in seiner Gesamtheit vielleicht nicht so stimmig und geschlossen wie Plowdiw, aber dennoch hast du tolle Viertel, tolle Gebäude, alte Bauten, prachtvolle Kirchen. Es ist halt noch was mehr Sowjetisch angehaucht.
Das Rila-Kloster ist beliebt ja, aber bei uns war zum Beispiel kaum was los. Wird auch immer bisschen vom Glück abhängen. Davon sollte man sich dann aber auch nicht abschrecken lassen.

Wenn ich mich recht entsinne waren wir 4 Nächte da. Die Fahrt von Sofia nach Plowdiw ist leicht über die Autobahn zu machen und geht recht schnell. Das Stück von Plowdiw über Bansko, Rila, Storb und zurück nach Sofia ist natürlich lange, dass stimmt. Aber durch die vielen Stopps fand ich es schon noch gut machbar. Allgemein fand ich den Trip sehr sehenswert.

Gerade Bulgarien und Rumänien haben lange Traditionen und Kulturen und sind deshalb sehr interessant für mich. Aber man muss sich tatsächlich auf die Region auch einlassen. Wir werden wohl noch öfters in die beiden Länder zurück kehren.
Du sprichst den WOW-Effekt in Rumänien an. Es ist schwer zu beurteilen, was dir diesen Effekt gibt.
Ich fand zum Beispiel Bukarest so interessant weil es so facettenreich ist. Du hast mega schäbige alte Bauten, direkt daneben ein modernes Gebäude aus Glas, daneben einen alten schön restaurierten Profanbau. Gleich ums Eck ist eine ins Unermessliche geschmückte Russisch-Orthodoxe Kirche. Der Flair der Sozialistischen Zeit ist sehr stark in den Gebäuden zu spüren. Ist es eine Schönheit? Nein! Aber ich finde darum geht es nicht wirklich. Die Schönheit liegt im Kleinen, in den Ensembles.
Aber schwer nachzuvollziehen wenn man es noch nicht gesehen hat. Und gerade außerhalb der Hauptstadt sind viele alte rumänische Städte extrem gut erhalten und damit sehr schön. Landschaftlich haben die Karparten auch sehr viel zu bieten.

Denke es macht am meisten Sinn wenn du dir erstmal ein Ziel aussuchst wo du von Anfang an weißt, dass es dir gefallen wird. Und darüber kann man sich in den Balkan/Osteuropa reinsteigern. Dann gefällt irgendwann vielleicht auch Serbien! ;)

0

dirtsA

« Antwort #7 am: 24. Juli 2017, 10:38 »
Zitat
Krakau könnte das sein, was ihr sucht. Die Stadt gibt genug für 2-3 Tage her und in nächster Umgebung gibt es genügend zu tun, vor allem Wieliczka (1/2 Tag min) + Auschwitz, wenn du dir das antun möchtest. Alles bequem mit den Öffis zu erreichen. Dazu kommen sehr viele junge, intelligente Leute, die Fremdsprachen sprechen. Günstige, originelle Partymöglichkeiten, gutes Essen, relativ günstig, AirBnB wäre eine tolle Option hier.
Das klingt gut! Werden dann über Krakau noch etwas mehr recherchieren. Auschwitz wollte ich eigentlich schon mal sehen, auch wenns hart ist..
Auch du, Kama aina klingst ja sehr begeistert von Polen :) Sehr schön.

Ja, ich denke auch, dass das jeder anders sieht mit Osteuropa! Nur weil etwas touristischer ist (Rila Kloster) würde ich es mir auch nicht entgehen lassen. Dann hätte ich ja beispielsweise auch nicht nach Angkor Wat oder Machu Picchu gekonnt! ;)
Zum Glück hat ja jeder einen etwas anderen Geschmack und darum wird es wohl auch immer unterschiedliche Einschätzungen zu bestimmten Orten oder Ländern geben.

Stimmt schon, das mit dem Wow Effekt fällt auch mir selbst schwer, zu beschreiben. So wie du Rumänien beschreibst, klingt es ja schon wieder interessant! Ich google mich halt meistens durch die Orte, die als Highlights genannt werden und schaue, ob mich das prinzipiell anspricht. Das war's bei Rumänien bisher halt einfach noch nicht, kann aber natürlich gut sein, dass ich mich hier irre.

Danke mal für eure ganzen Anregungen! Wir werden uns das mal genauer anschauen und Flugpreise abchecken und dann schauen, was dabei rauskommt. :)
0

Kama aina

« Antwort #8 am: 24. Juli 2017, 11:27 »
Ich finde Polen super! Abgesehen von den Städten und der Natur mag ich eh die Kultur und das Essen sehr gerne! Polen hat viel zu bieten. Wäre vielleicht wirklich ein guter Einstieg in Osteuropa. Wobei vom Feeling her ist es auch ähnlich wie Tschechien. Der Balkan wäre natürlich nochmal eine andere Welt! ;-)

Ja das stimmt! Jeder Jeck denkt ja auch anders darüber. Und es ist ja auch durchaus möglich dass wir nicht immer das Selbe gut finden! ;) Wenn ich mir unter einer Stadt nicht so richtig was vorstellen kann, dann suche ich mir meist bei Google die Altstadt raus und kopier mir dann die Namen von Gebäuden etc. in die Bildersuche und verschaffe mir so einen Überblick. Oder halt mit der neuen 3D Sicht! Das ist schon cool!

Bin auf jeden Fall gespannt wohin es für euch geht! ;-)
0

Moehli

« Antwort #9 am: 28. Juli 2017, 16:07 »
Sehr schön ist natürlich auch Tallinn, aber im September ist es da vielleicht schon etwas herbstlicher.
Auf jeden Fall eine schöne, mittelalterliche Stadt in der man gut 2-3 Tage verbringen kann, aber länger braucht man auch nicht.

Kama aina

« Antwort #10 am: 01. August 2017, 15:42 »
Selbst im September kannst du da noch schön spätsommerliche Tage haben! Man muss halt auch immer ein bisschen Glück haben! Aber das Baltikum ist wirklich herrlich! Uneingeschränkt zu empfehlen! :-)
0

Kama aina

« Antwort #11 am: 07. August 2017, 08:46 »
Und habt ihr euch schon entschieden?
0

dirtsA

« Antwort #12 am: 07. August 2017, 09:11 »
Noch nicht, aber das Baltikum ist momentan hoch im Kurs (4 Tage Kombi Tallinn und Riga) ;) Mal schauen, ob wir uns noch anders entscheiden. Ich gebe Bescheid, wenn gebucht ist!
0

Kama aina

« Antwort #13 am: 07. August 2017, 09:16 »
Tallinn und Helsinki kannst du auch sehr gut kombinieren!
Bin gespannt wo es für euch hingeht! Wie war es in München?
0

dirtsA

« Antwort #14 am: 07. August 2017, 09:51 »
War auch eine Überlegung, aber Fähre ist mir zu teuer für das wenige, das Helsiniki zu bieten scheint ;) Riga erscheint mir deutlich interessanter, als Helsinki. Mal schauen!

München war nur wieder mal kurz zu einer Hochzeit :) Aber hab dort ja ein paar Jahre gewohnt, also kenne ich ausführlich ;)
0

Tags: