Thema: Bosnien und Herzegowina: Sarajevo, Mostar und?  (Gelesen 1840 mal)

Kama aina

« am: 02. März 2017, 21:10 »
Hallo Zusammen!

Unser Reiserad dreht sich weiter und wir sind auf Bosnien und Herzegowina gelandet.

Wir sind Anfang Oktober diesen Jahres für knapp 3 Tage im Land. Werden in Tuzla landen und starten und uns mit dem Mietwagen fortbewegen.
Grob haben wir die Route: Tuzla - Sarajevo - Mostar und dann mit irgendeinem Schlenker zurück.

Habt ihr Tipps und Tricks?
Wer war schon mal da und kann berichten?
Was habt ihr erlebt, welche Routen seid ihr gefahren, usw.?
Das Übliche halt. ;-)

Meine bisherigen Nachforschungen haben ergeben, dass die meisten Örtlichkeiten doch recht schnell touristisch abgearbeitet sind und man somit doch wohl mehr Ziele anfahren kann als üblich!

Freu mich auf eure Ideen, Hinweise und Vorschläge.

Beste Grüße
0

Stecki

« Antwort #1 am: 03. März 2017, 13:44 »
Nun ja, wie im anderen Thread gewünscht noch mein Senf: Ich war nur kurz in Bosnien-Herzegowina, fand es aber das sympathischste Balkanland (seit 3 Wochen habe ich alle besucht).

Nebst Mostar und Sarajevo haben wir die Quelle der Buna in Blagaj besichtigt, die ist nicht weit ausserhalb Mostars. Dort hat es auch ein Kloster wo man wunderschön neben der Quelle essen kann.

Interessant war der Zug zwischen Sarajevo und Mostar, ein richtig geiler alter Rosthaufen.

Hier meine Berichte: http://stecki.rtwblog.de/category/bosnien-herzegowina/
0

Kama aina

« Antwort #2 am: 03. März 2017, 15:36 »
Danke dir schon mal!
Wie würdest du die Besichtigungszeiten einschätzen? Mostar und Blagaj-Kloster hast du ja was intensiver gesehen oder?
0

GschamsterDiener

« Antwort #3 am: 03. März 2017, 16:10 »
Rund um Mostar hast du neben Blagaj noch Pocitelj und einen schönen Wasserfall.

Weiter im Westen liegt Jajce, das ich persönlich ganz großartig finde.

Grundsätzlich sind die 3 Tage aber mit Sarajevo und Mostar gut ausgefüllt.
0

Stecki

« Antwort #4 am: 03. März 2017, 17:13 »
Ich würde auch sagen 3-4 Tage für die beiden Städte und Umgebung.

Wenn Du dich so wie ich für historische Orte interessierst kannst Du natürlich noch nach Potočari (Srebrenica) fahren. Ob der Genozid dort ausser der Gedenkstätte irgendwie aufgearbeitet wird weiss ich aber nicht.
0

Kama aina

« Antwort #5 am: 06. März 2017, 13:33 »
Alles klar! Danke für eure Einschätzung!
Sarajevo und Mostar sind klar gesetzt und je nachdem wie es zeitlich passt werden wir wohl Blagaj, einen Stecci-Friedhof bei Radimlja, Pocitelj und die Wasserfälle von Kravica machen. In vielen Blogs ist zu lesen, dass man z. B. für Mostar nicht sehr lange braucht, weil die Altstadt bzw. das Sehenswerte doch recht zentral um die Brücke liegt und nicht viel Zeit in Anspruch nimmt!
Aber bis Oktober ist ja auch noch massig Zeit und wir schauen mal wie die Route sich ändert.
Die Höhle von Vjetrenica werden wir wohl nicht schaffen. Dafür sind die Tage dann doch wieder zu kurz! :-)
0

Kama aina

« Antwort #6 am: 12. April 2017, 09:47 »
Die von euch die schon mal in Sarajevo waren; habt ihr da auch die Ruinen des Olympiaparks besichtigt und könntet da paar Infos zu geben?
0

Kama aina

« Antwort #7 am: 07. Juni 2017, 15:18 »
Haben jetzt zwei Tourveranstalter gefunden die die Lost-Place Tour in Sarajevo anbieten! Mal sehen was die so sagen! Sicherlich eine schöne Ergänzung zu dem Sightseeing in Sarajevo selbst! Tschernobyl hat uns da schon angefixt! :-)

Die Route ist auch schon recht fertig:
Tuzla - "Roadtrip" nach Mostar durch landschaftlich reizvolle Gegenden; Canyons, Wälder und Berge - Mostar - Blagaj (Oder schon vor Mostar) - Stecci-Friedhof bei Radimlja - Pocitelj - Sarajevo - Lost Place Tour in Sarajevo - Tuzla Abflug.

Wenn noch jemand Tipps, Tricks und Infos hat bitte her damit!? :-)
0

GschamsterDiener

« Antwort #8 am: 07. Juni 2017, 15:55 »
JAJCE
0

Kama aina

« Antwort #9 am: 08. Juni 2017, 09:02 »
Jajce hatten wir auch auf unser Liste, aber es ist dann leider doch zu weit von Mostar und Sarajevo entfernt, als das es in den doch schon engen Zeitplan passt! Die Wasserfälle von Kravica bei Studenci lassen wir wohl auch sein, weil der Weg dorthin schon "zuviel" Zeit wegnimmt, die uns dann in Sarajevo fehlen würde.

Aber danke dir! Hast du denn sonst noch Empfehlungen oder praktische Tipps?
Bier, Essen, Restaurants usw.? :-)
0

GschamsterDiener

« Antwort #10 am: 08. Juni 2017, 10:42 »
Mir war die bosnische Küche ehrlich gesagt zu schwer und die Cevapci zu trocken. Würde ich dennoch mal probieren.

In Sarajevo würde ich euch die Photoausstellung über die Besatzung ans Herz legen, wenn es die noch gibt. Und zum Sonnenuntergang zum Aussichtspunkt östlich der Altstadt (dort, wo die vielen Kreuze stehen).
0

Kama aina

« Antwort #11 am: 08. Juni 2017, 10:55 »
Klar! Schopska und Kebab gehört im Balkan auf jeden Fall dazu! Ich lass mich da kulinarisch mal überraschen! :-)
Kannst du dich noch dran erinnern, wie der Aussichtspunkt hieß?
Žuta tabija vielleicht? Yellow Bastion?
0

GschamsterDiener

« Antwort #12 am: 08. Juni 2017, 14:36 »
Ja, Zuta Tabija.
0

Kama aina

« Antwort #13 am: 08. Juni 2017, 15:24 »
Ja das sieht echt super aus im Netz! Werden wir uns merken! Danke! :-)
0

GschamsterDiener

« Antwort #14 am: 08. Juni 2017, 17:05 »
1

Tags:
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz