Thema: Bocas del Toro bzw Bastimentos Sicherheit  (Gelesen 848 mal)

Westernsun

« am: 16. Februar 2017, 16:34 »
Hallo zusammen,

Als Abschluss meiner Reise möchte ich nochmal eine Woche Strand in Panama geniessen, da ich von Panama City zurückfliege. Habe gelesen dass die bocas del Toro so schön sein sollen. Im Internet bin ich aber jetzt auf viele Warnhinweise bzgl. Sicherheit besonders zur ruhigeren Insel Bastimentos gestossen. Hier im Forum habe ich leider auch nur recht alte Infos gefunden. Hat hier vielleicht jemand aktuelle Infos für mich? Lohnt es sich für eine Woche Entspannung?
Oder hat jemand sonst noch einen Tip?

Danke!
Viele Grüsse
0

Worldonabudget

« Antwort #1 am: 16. Februar 2017, 18:49 »
Wir waren Anfang November noch dort und hatten überhaupt keine Probleme und auch niemand vom Hostel oder so hat uns gewarnt. Habe von den Berichten aber auch schon mal gehört...

Generell würde ich aber eher zu den San Blas Inseln raten statt nach Bocas zu gehen. Und da brauchst du dir über die Sicherheit gar keine Gedanken machen ;)
0

michelaufreise

« Antwort #2 am: 16. Februar 2017, 20:27 »
👍
Oder Catalina zum tauchen und surfen
0

Marla

« Antwort #3 am: 17. Februar 2017, 17:19 »
Bei mir ist es schon etwas länger her, dass ich auf der Isla Bastimentos war, aber ich fand's total schön dort. Aber wenn du nur einfach Strand genießen möchtest, vielleicht doch nicht das richtige. Mir haben vor allem die Touren durch den Regenwald gefallen, die Pflanzen- und Tierwelt, und das Ziplining war auch extrem cool. Die Isla Colón fand ich übrigens total überlaufen und tourimäßig, falls du das noch überlegen solltest. San Blas und Santa Catalina sind sicher super Alternativen (hab's zeitmäßig leider nicht dahin geschafft, aber nur gutes von beidem gehört).

Wegen Sicherheit kann ich deine Bedenken nicht nachvollziehen. Worauf beziehst du dich? Hab zwar gerade gelesen, was dort einer amerikanischen Touristin vor kurzem passiert ist. Aber so schlimm das ist, das ist sicher nicht repräsentativ für die Insel. Das Auswärtige Amt erwähnt die Bocas del Toro gar nicht bzgl. Kriminalität, und die sind ja eher pingelig :) (und auch recht aktuell).
0

Binarina

« Antwort #4 am: 09. Mai 2017, 03:07 »
Also kann man Bocas del Toro guten Gewissens auslassen oder ist es schon ein Besuch wert?
Was denkt ihr?

San Blas machen wir auf jeden Fall auch...
0

AlpenCheGuevara

« Antwort #5 am: 09. Mai 2017, 09:25 »
Also kann man Bocas del Toro guten Gewissens auslassen oder ist es schon ein Besuch wert?
Was denkt ihr?

San Blas machen wir auf jeden Fall auch...

Wenn du nicht unbedingt beide machen willst, dann rate ich dir lieber San Blas zu machen.
0

Worldonabudget

« Antwort #6 am: 09. Mai 2017, 18:02 »
Kommt darauf an, was ihr machen wollt - Bocas del Toro ist auch schön, aber mit Sicherheit kein Vergleich zu den San Blas Inseln (da ist es aber auch schwierig Vergleiche zu finden ;) )

Bocas del Toro kann für Party, Surfen, Tauchen sowie Schnorcheln schon interessant sein, aber umgehauen hat es uns da nicht.
0

Marla

« Antwort #7 am: 09. Mai 2017, 21:57 »
Bocas del Toro kann für Party, Surfen, Tauchen sowie Schnorcheln schon interessant sein, aber umgehauen hat es uns da nicht.
Ich finde, dass das überwiegend auf den Ort Bocas del Toro (Isla Colón) zutrifft, aber nicht auf Bastimentos, und um die ging es ja ursprünglich. Ich habe dort wie gesagt super schöne Natur vorgefunden, Wanderungen durch den Regenwald gemacht und viele Tiere gesehen (Faultiere, Brüllaffen, bunte Frösche).
@Worldonabudget: Hab auf eurem Blog gesehen, dass ihr auch dort wart. Vielleicht war ja der Unterschied, dass ich am Red Frog Beach wart und ihr in Old Bank(?).

@Westernsun: Heißt nicht, dass ihr jetzt unbedingt hinfahren müsst, wenn ihr nicht Zeit für beides habt. Und San Blas soll ja wirklich der Hammer sein. Ich fände ich es nur schade, wenn hier der Eindruck einsteht, dass ganz Bocas del Toro (das Archipel) nur für Party und Surfen gut ist :)
0

Worldonabudget

« Antwort #8 am: 10. Mai 2017, 20:01 »
Ja, wir waren zwei Nächte auf Bastimentos und vermutlich in Old Bank (wenn das dort ist, wo die Boote von Colón anlegen?!), aber haben praktisch einen kompletten Tag mit einem Ausflug zu den Cayos Zapatilla verbracht, der übrigens sehr lohnenswert ist. Daher haben wir auch nicht wirklich viel von der Insel gesehen - sind am ersten Tag mal durch den Dschungel auf die andere Seite zum Strand gewandert, aber haben es dann vor Anstrengung nicht mehr weiter bis zum Red Frog Beach geschafft :D
0

Marla

« Antwort #9 am: 10. Mai 2017, 22:46 »
Ja, wir waren zwei Nächte auf Bastimentos und vermutlich in Old Bank (wenn das dort ist, wo die Boote von Colón anlegen?!), aber haben praktisch einen kompletten Tag mit einem Ausflug zu den Cayos Zapatilla verbracht, der übrigens sehr lohnenswert ist. Daher haben wir auch nicht wirklich viel von der Insel gesehen - sind am ersten Tag mal durch den Dschungel auf die andere Seite zum Strand gewandert, aber haben es dann vor Anstrengung nicht mehr weiter bis zum Red Frog Beach geschafft :D
Ja, Old Bank ist der Hauptort, wo alle Boote anlegen, wenn man dem Bootsführer nichts anderes sagt. Da ich das nicht wusste und es bei der Ankunft schon recht spät war, hab ich auch die erste Nacht in Old Bank vebracht und wurde erst am nächsten Morgen rübergefahren. Denn zu Fuß zum Red Frog Beach soll es wohl mühsam zu laufen sein, von daher kann ich euch verstehen :) Von Cayos Zapatilla hab ich auch auf eurem Blog gelesen, merke ich mir dann für das nächste Mal, wenn ich da bin :)
0

Worldonabudget

« Antwort #10 am: 11. Mai 2017, 18:45 »
Und dann am besten den Ausflug über das Hostel Bastimentos buchen! Gab das leckerste Fischbarbecue meines Lebens dazu - und das ganz ohne Gewürze und Soßen ;)
0

Tags: