Gabelflug

Ein Gabelflug ist nichts für eine ausgewachsene Weltreise, aber er ist die perfekte Ticket-Option für alle, die einen Kontinent oder ein großes Land besuchen und sich vor Ort auf dem Landweg durchschlagen wollen. Dadurch, dass Du vor dem Rückflug nicht wieder zum Ausgangspunkt zurück musst, sparst Du Zeit und Geld.

Im Prinzip funktioniert ein Gabelflug wie ein Hin- und Rückflugticket, bloß geht die Reise von einem anderen Flughafen zurück als von dem, auf dem Du eingeschwebt bist. Wenn eine Fluggesellschaft Flüge mit identischen Sonderkonditionen zu zwei Zielen A und B anbietet, kannst Du in der Regel den Hinflug nach A mit dem Rückflug von B kombinieren. Der Preis, der dabei herauskommt, ist der Mittelwert zwischen den beiden Hin- und Rückflügen, manchmal allerdings auch der höhere der beiden Preise.

Ein Beispiel: Die Fluggesellschaft British Airways bietet in einem bestimmten Tarif Flüge nach Mexico City, Sao Paulo und Buenos Aires an. Dann kannst Du für den Mittelwert der beiden Preise vom Heimatflufhafen aus (über London) nach Mexico City fliegen und später von Buenos Aires aus wieder zurück. Wie Du von Mexico City nach Buenos Aires kommst, ist Privatsache. Eine Möglichkeit (und nicht die schlechteste) ist es, Dir ein Jahr Zeit zu nehmen für eine Überland-Reise durch Zentral- und Südamerika.

Der Vorteil eines Gabelflugs liegt darin, dass Du nicht wieder zum Ausgangsort zurück musst. Dadurch kannst Du in der verfügbaren Zeit mehr sehen und sparst auch noch die Transportkosten für den Rückweg.

Wo buchen? Gabelflüge können inzwischen problemlos im Internet gebucht werden. Ein beliebiges (gutes) Reisebüro tut es auch, allerdings sind die Preise bei Opodo oder Expedia in der Regel günstiger.

Zufallsbild aus der Fotogalerie