Nepal und das nördliche Indien

Die Route führt von Kathmandu auf dem Landweg nach Varanasi, der heiligen Stadt der Hindus. Von dort geht es nach Agra und –eventuell mit einem Umweg über Delhi– in den Wüstenstaat Rajasthan und weiter nach Mumbai.

Prinzipiell ist auch die andere Richtung möglich, allerdings ist hier der Kulturschock wesentlich härter, besonders wenn Du direkt aus Europa kommst. Bei der Zeitplanung solltest Du berücksichtigen, dass Du in Nepal wahrscheinlich in die Berge willst, dafür müssen mehrere Wochen einkalkuliert werden.

Diese Etappe geht am besten im Herbst, ca. zwischen Oktober und Dezember. Oder im Frühjahr, dann allerdings am besten in der anderen Richtung. Im Winter ist es für Bergwanderungen in Nepal zu kalt, im Sommer in Indien zu heiß. Diese Etappe ist wegen der relativen Nähe zu Europa oft der erste oder letzte Stopp auf einer Weltreise. Sie lässt sich aber auch gut im Anschluss an Tibet oder –in umgekehrter Richtung– an die Mekong-Region oder Nordafrika bereisen.

Empfohlene Dauer: 2-3 Monate.

Übersicht beste Reisezeiten: siehe Reisezeiten-Tool.

Was erwartet Dich unterwegs?

  • Das höchste Gebirge der Welt.
  • Anstrengende, aber extrem lohnende Trekkingtouren.
  • In Indien der Kulturschock Deines Lebens.
  • Ein Mix aus verschiedenen Religionen: Buddhismus, Hinduismus, Islam.
  • Die völlig abgefahrene Stadt Varanasi.
  • Nationalparks mit Tigern, Nashörnern und vielen Zugvögeln.
  • Die untergegangene Mogulkultur mit ihren unglaublichen Prachtbauten, allen voran das Taj Mahal.
  • Krasse Gegensätze von schön und hässlich, arm und reich, einsam und überbevölkert.
  • Niedrige Kosten.
  • Abenteuerliche Bus- und Zugfahrten.
  • Hervorragende vegetarische Küche.

Wie geht's weiter?

Im Spätherbst:

  • "Standard": Flug nach Bangkok, dann eine Runde durch die Mekong-Region.
  • Für Abenteuerlustige: Über Myanmar nach Thailand (nur per Flug möglich).
  • Für Eilige: Flug nach Europa/Südaustralien/Neuseeland

Im Frühling:

  • Flug nach China, Malaysia oder Indonesien
  • Für Abenteuerlustige: auf dem Landweg nach Tibet (unbedingt klären, ob das aktuell möglich ist).
  • Für Eilige: Flug nach Europa/Nordaustralien/Japan

Zu beachten:

  • Für die Einreise nach Indien wird vorab ein Visum benötigt.
  • Kurz vor und während des Sommermonsuns ist diese Etappe nicht zu empfehlen.
Zufallsbild aus der Fotogalerie