Thema: Routen- und Terminplanung ab April: Südamerika (Transfer?!), Australien, Asien  (Gelesen 870 mal)

Carolin

Hallo allerseits,

ich denke schon eine Weile über einen mögliche Weltreise nach und war heute zum ersten Mal dafür im Reisebüro. Fest stand bisher nur, dass ich im April in Paraguay mit einem Besuch bei Freunden starten würde, Mitte September möchte ich in Südindien und dann bis Ende Oktober in Nordindien sein.  Paraguay sollte eigentlich dazu dienen, mich erst mal ausführlich zu entspannen. Eine bezahlbare Flugroute scheint aber eher in Sao Paulo (oder Rio de Janeira?) zu landen und dann irgendwann im Mai ab Santiago de Chile nach Sydney weiterzugehen. Jetzt stellt sich erst mal die Frage, ob die zurückzulegenden Strecken dafür in Südamerika gut zu schaffen sind oder ob ich dafür schon tiefenentspannt hier abreisen sollte? Außerdem wäre es natürlich nett, Rio de Janeiro und Iguazu zu sehen.
Panama und Costa Rica wurden mir im Reisebüro auch empfohlen, sind aufgrund der Flugpreise aber wieder rausgeflogen.
Die weitere Routenplanung bisher: Von Sydney die Ostküste hoch mit dem Bus, von Cairns nach Fiji, von dort nach Peking (war über Fiji günstiger), Chennai, Delhi, Jakarta oder Singapur, von dort irgendwie nach Bangkok und dann wieder nach FRA.

Mit Zeitplan:
Ab Frankfurt
Südamerika: Ostküste, Aufenthalt in Paraguay, Westküste (April - Ende(?) Mai)
Australien: Sydney, Ostküste hoch bis Cairns, dann Fiji (Mai-Juli?)
eigentlich gerne zwischendurch noch Südkorea
China: Peking (Land erkunden, Nordkorea?, Tibet?) (Juli-September)
Indien: 2 Wochen Südindien mit einer Gruppe (Mitte September), eigenständig Reise nach Amritsar (Nordindien) innerhalb von 10 Tagen, dort 2 Wochen mit einer anderen Gruppe (bis Ende Oktober)
Flug nach Jakarta oder Singapur, eigenständig nach Bangkok, dann nach Hause (Ende Oktober bis keine Lust mehr)

Die Flugtickets kamen nach zeitaufwändigem Ausprobieren auf etwa 3100 €, soweit ich es verstanden habe, ist es eine Art von Round-The-World-Ticket. Flüge umbuchen soll 50 € kosten. Ich kann es allerdings online so nicht reproduzieren, da es die Verbindungen in dieser Form nicht alle gibt. Mit Umsteigen komme ich deutlich in die höchste Meilenvariante und damit über 5000 €.

Da der Plan erst vorhin im Reisebüro entstanden ist und ich bei der Südamerika-Variante unsicher bin, stelle ich ihn mal hier zur Beurteilung. Mir ist klar, dass in Thailand etc. nicht gerade auf dem Weg von Indien nach Hause liegen, aber terminlich wird es sonst eng. Man könnte auch Australien weglassen, das war mir bisher nicht wichtig, da kommt eher die wenn-man-schon-mal-in-der-Ecke-ist-Mentalität ins Spiel.

Möchte jemand seine Eindrücke zu der "Planung" mit mir teilen? Ich habe den Kopf eigentlich noch gar nicht für endgültige Entscheidungen frei und die Zeit scheint bezüglich der Flugbuchung schon zu drängen.


Viele Grüße,
Carolin

EDIT: Achja, eine andere Möglichkeit wäre natürlich noch, die Reihenfolge umzudrehen, sich keinen unnötigen Stress zu machen und Paraguay erst nächstes Jahr im März/April/Mai zu besuchen. Diese Monate wurden mir aber empfohlen. Da mein Arbeitsvertrag am 31. März ausläuft, wäre es aber schon sinnvoll Deutschland im April verlassen (aber wo bin ich dann bis September) oder doch nach einer Vertragsverlängerung zu fragen und erst kurz vor Indien abzuhauen ...
0

Carolin

Jetzt möchte ich noch mal updaten: Der Plan ist weiterhin, im April in Südamerika zu starten, sinnvoll wäre wohl verbindungsmäßig nach Rio de Janeiro oder Sao Paulo und von dort über Land nach Paraguay zu fahren. Dann eine Weile Aufenthalt ins Südamerika? Wo reist es sich ab Paraguay Ende Mai/Anfang Juni schön und von wo aus kommt man gut rüber nach Korea (Ziel: spätestens Ende Juli) oder Japan? Australien/NZ werden zeitlich nicht mehr reinpassen, bietet es sich dann an, stattdessen über Afrika oder eine Pazifikinsel zu fliegen? Oder doch über Nordamerika? Weiß jemand, was es da an Strecken gibt?

Viele Grüße,
Carolin
0

waveland

Etwas schwierig das Ganze, da recht speziell. Ich versuchs mal:
- Juni/Juli sind eine gute Reisezeit für das Anden-Hochland, also z.B. Bolivien. Argentinien oder Chile sollte auch gut machbar sein, ausser im Süden/Patagonien, da ist dann Winter. Hängt halt von deinen Vorlieben ab, Paraguay liegt ja relativ zentral in Südamerika :)
- Günstige Flüge ab Südamerika sind schwierig, letztlich musst du halt an einer größeren Städte deinen Weiterflug planen, wobei Santiago de Chile, Buenos Aires oder Sao Paulo die Städte mit den meisten Interkontinental-Verbindungen und evtl. auch preislich am besten liegen könnte (nur grober Anhaltspunkt).
- Vermutlich wird die günstigste Verbindung nach Korea über Nordamerika gehen, z.B. Los Angeles/LAX. Evtl. lohnt es sich getrennt nach Flügen z.B. Südamerika - LAX und LAX - Korea zu suchen. Eine vernüftige Verbindung über Afrika zu finden kannst du kurz gesagt vergessen, da käme eher ein Routing über Europa in Frage.
- Realistisch ist ein Stopover auf Hawaii zwischen Nordamerika und Nordasien. Südpazifik wird schwierig, die chilenische LAN fliegt Santiago - Osterinsel - Tahiti - AUS/NZ, das ist aber i.d.R. teuer als über Nordamerika und dann brauchst du auch noch einen weiteren relativ teuren Flug nach Korea.
- Die 3100€ ist im Prinzip kein schlechter Preis für dein Vorhaben, recht viel billiger wird dies so kaum werden. Das könnte ein Meilen- oder Kontinent-basierter RTW-Tarif sein, oder evtl. kombinierte Einzelflüge.
- In wenigen Monaten über Südamerika nach Korea und zwischendurch vielleicht noch Australien oder eine Pazifikinsel ist halt ein ziemlich ambitionierter Plan. Billiger/besser wird es hauptsächlich durch eine Beschränkung auf einen Kontinent, also nur Südamerika oder Asien, zumal dann die meist teure Pazifiküberquerung wegfallen würde.
0

Tags: