Umfrage

Route und Tickets so machbar?

.
0 (0%)
.
0 (0%)

Stimmen insgesamt: 0

Thema: Dubai Bangkok Kuala Lumpur Adelaide Brisbane Fiji USA  (Gelesen 1150 mal)

Anja2014

Hallo,
wir wollen ab Mai 2014 für 5 Monate eine Weltreise über Südostasien, Australien und USA machen.
Wollte kurz mal eure Meinung so hören, ob der Plan so durchführbar ist oder ob es vielleicht zu wenig Zeit ist.

  • Dubai 3 Tage
    Südostasien von Bangkok 6 Wochen über Thailand, Vietnam, Laos von Kuala Lumpur
    Australien 4 Wochen von Adelaide nach Brisbane mit einem Camper(Im Juli... Ist es da vielleicht zu kalt?)
    Fiji 4 Tage
    Los Angeles bis nach Seattle 4 Wochen mit dem Auto (August - September)
    Washington - Richmond - Niragara Falls - New York (Ende September - Oktober)

Sind insgesamt 9 Flüge die 2000 € kosten sollen (bei Sta Travel).
  • Hamburg - Dubai
    Dubai - Bangkok
    Kuala Lumpur - Adelaide
    Brisbane - Fiji
    Fiji - Los Angeles
    Seattle - Dallas
    Dallas - Washington DC
    New York - Lissabon
    Lissabon - Berlin

Ist das ein gutes Angebot?
Habt ihr noch interessante Vorschläge?
Ist Dallas sehenswert, sodass man da noch 2 Nächte bleiben sollte?
Ist Australien im Juli vom Wetter zu kalt?
Haben so mit insgesamt mit 8000-1000 € geplant. Meint Ihr das reicht? Haben in Seattle, New York, Richmond, Adelaid und Bangkok Schlafmöglichkeiten.
Super vielen Dank für eure Antworten! Das wird unsere erste Weltreise und wir sind schon ganz aufgeregt ;)

0

Mooni

« Antwort #1 am: 30. Januar 2014, 15:25 »
8000 - 10000 Euro pro Person oder für zwei Leute?
Sind in diesem Budget die Flüge noch inbegriffen oder schon bezahlt? Was ist mit den Mietkosten für die Autos?
Ohne diese Angaben kann man kaum etwas zum Budget sagen.
0

Vombatus

« Antwort #2 am: 30. Januar 2014, 19:05 »
Ohne diese Angaben kann man kaum etwas zum Budget sagen.

Stimmt!


Was man vielleicht sagen kann, bei sechs Wochen für Thailand, Laos, Vietnam und den Weg durch Malaysia nach KL bleibt nicht mehr als ein kurzen reinschuppern, man kommt noch nicht mal an und muss schon wieder weiter. Dafür zahlt man teilweise noch Visagebühren, muss sich in jedem Land erst einfinden, Umrechnungskurs aufnehmen, Alltagsgeschäft erledigen und orientieren (wie, wo, was sehen) … Wenn dann noch etwas dazwischen kommt (Wetter, Krankheit, Verkehrsprobleme, Planänderungen, Umbuchungen) ist man mehr gestresst und weniger offen für die Länder.

Eine Route durch diese Länder ist in 6 Wochen sicher möglich, ich würde aber max. 2 Länder (3 Wochen) + 1 Transitland (wenige Tage) aussuchen und/oder zwischendurch fliegen. 

Denkt dran, viele machen die Erfahrung mit Reisemüdigkeit. Muss nicht sein, kann aber. Und meist kommt die so nach 3 bis 4 Monaten. Bei Langzeitreisen kann man sich dann 2 Wochen "Urlaub" gönnen und an einem Ort bleiben ohne weiterziehen zu müssen. Wenn ihr sowieso "nur" 5 Monate unterwegs seid, wollt ihr das sicher an einem Stück durchziehen, was bedeuten könnte, dass am Schluss die Power und Aufnahmefähigkeit weg ist.

Durchstöbert mal das Forum zum Thema Reisemüdigkeit und "keine Lust mehr". Dann findet ihr auch bei 4-monatigen Weltreisen das Problem der Überreizung und Lustlosigkeit. Im Zweifel ist weniger mehr und die Seele kann auch mitreisen, denn die kommt in der Regel erst später an. :)
0

Anja2014

« Antwort #3 am: 31. Januar 2014, 12:00 »
Danke für die Antworten!

Die 8000-1000 Euro sind pro Person mit allem inkulsive (Flug, Autos mieten, Hostels....)

Habt ihr einen Vorschlag für die Route in Asien? 2-3 Länder sind auch völlig in Ordnung! Würden gerne Tauchen gehen und uns eine Elephanten Farm angucken.

DANKE!
0

waveland

« Antwort #4 am: 31. Januar 2014, 16:47 »
Hallo,

Die einzelnen Segmente sind nicht schlecht - für jeweils eine einzelne 4- bis 6-wöchige Reise. Aber wie Vombatus schon ausgeführt hat, ist es vermutlich weniger sinnvoll, dies 5 Monate lang so durchzuziehen. Der Flugpreis hört sich recht gut an, wenn dies der Endpreis ist und nicht noch irgendwelche Steuern und Gebühren hinzukommen. Billiger wird es vielleicht noch, wenn ihr ab UK startet, englische Reisebüros wie http://www.roundtheworldflights.com/ haben viel Erfahrung mit solchen Routen und machen euch gerne per Email ein Angebot. Wobei dies dann eben ab UK, oft London Heathrow, ist.

Ansonsten würde ich empfehlen, nach einem Flug nach Australien mit Stopover in Asien oder einem Multi-Stop Flug zu schauen. Hier sind ein paar Beispiele aufgelistet: http://www.travel-overland.de/flug/australien-neuseeland.html bzw. http://www.travel-overland.de/flug/multistopps.html
Meist ist bei einem Flug nach Australien eh ein Stop in z.B. Singapur, Kuala Lumpur oder Bangkok mit dabei und von dort aus erreicht ihr leicht und günstig alle Teile von Südostasien. Das wäre dann genau die Variante sich auf z.B. Australien und Südostasien zu konzentrieren. Ein Ausflug nach z.B. Fiji wäre von Australien oder Neuseeland auch einigermassen bezahlbar zu organisieren, ohne den Pazifik überqueren zu müssen.

Vom Budget her wird vom Anteil an teureren Ländern wie Australien, USA oder Fiji an der Gesamtreisezeit abhängen. In Südostasien reichen 1000€ pro Monat und Person sehr gut (besonders bei einem etwas langsameren Reisestil), in Australien oder USA aber bei weitem nicht. Aber ich denke, 6-8 Wochen in Australien oder USA könnte drin sein, länger eher nicht.
0

Mooni

« Antwort #5 am: 31. Januar 2014, 17:26 »
Ich sehe bei eurer momentanen Route zwei Probleme:
  • ihr habt zu viele Länder/Reiseziele im Programm
  • für drei Monate in teuren Ländern (Australien, USA) reicht euer Budget nicht


Abzüglich der Flugkosten habt ihr also noch 6000-8000 Euro übrig, ich denke das wird knapp. Auch Auslandskrankenversicherung und Ausrüstung müssen wohl noch bezahlt werden?
Ihr solltet euch mal informieren, wieviel die Miete für euren Camper in Australien und auch das Auto in den USA kostet. Das wären alles Fixkosten und ich denke wenn ihre diese von eurem Budget abzieht werdet ihr sehen, dass das Geld nicht ausreicht um fünf Monate komfortabel zu reisen.

Falls ihr euch nicht wie vorgeschlagen auf Australien und SOA beschränken wollt sondern die USA ein Muss sind, würde ich entweder die Ost- oder die Westküste bereisen. Die "gewonnene" Zeit würde ich aufteilen und länger in SOA bleiben (günstiger) und auch Fiji um ein paar Tage verlängen, denn 4 Tage wirkt auf mich mehr nach Stress als Erholung.
0

Anja2014

« Antwort #6 am: 02. Februar 2014, 18:16 »
Wir überlegen jetzt ob wir nicht lieber 9 Wochen SOA machen und vielleicht über China und dann Australien weglassen (weil da ist ja dann Winter).
Und dann noch 3 Monate USA.

Meint ihr das dies mit dem Budget eher passt?

Vielen Dank!
0

Mooni

« Antwort #7 am: 02. Februar 2014, 19:08 »
Bisher bin ich bei euch von 2 Monaten USA und einem Monat Australien ausgegangen. Wenn ihr das Ganze jetzt in 3 Monate USA umändert werdet ihr bei den Lebenshaltungskosten nicht viel sparen, nur bei den Flügen.

Bei eurer bisherigen Routenplanung hatte ich nicht das Gefühl das ihr auf eine gute Reisezeit geachtet habt.
Wenn ihr schon ab Juli in den USA seid, ist der Hochsommer für Kalifornien und andere südliche Staaten keine gute Reisezeit. Insgesammt wäre es besser vllt erst im September in den USA zu starten und dann nach SOA fliegen, denn im Mai/Juni seid ihr dort auch in der Regenzeit.
Dann hättet ihr auch mehr Zeit euer Reisebudget aufzubessern, oder ist der Startpunkt schon fix?
0

Anja2014

« Antwort #8 am: 02. Februar 2014, 19:31 »
Ja Start ist schin fix : Mitte Mai
Geht leider nicht anders wegen dem Job/ Studium.
0

Tags: