Thema: Russland Visum ohne Weiterreisetickets und Unterbringungsnachweise?  (Gelesen 1758 mal)

hummelbee

Hallo zusammen,

mein Freund und ich werden unsere Weltreise Ende April mit der Transsib in Moskau starten und sind gerade bei der Visumsorganisation.

Nun fängt es an...  ???

Laut russischem Konsulat & auch Info des Auswärtigen Amtes wird für ein Touristenvisum u.a. folgendes gefordert:

- Ein- und Ausreisedaten für Russland => Muss das auf den Tag genau angegeben? Können wir noch gar nicht sagen
-  Weiterreise- bzw. Rückreisenachweis
- Reiseziel und Aufenthaltsort; mit Unterkunftsbestätigungen
- Adresse des Reiseveranstalters und seine Ref. Nr. gemäss der Liste der touristischen Organisationen, die Reisen nach Rußland veranstalten - hätten wir keinen?

Wir möchten unsere Tickets nur für den ersten Streckenabschnitt im Voraus buchen und nicht durchgängig bis nach China oder zumindest bis in die Mongolei schon im Vorfeld kaufen.

Hat vielleicht jemand schon Erfahrung weil er dasselbe gemacht hat oder kennt sich mit den Bestimmungen/Möglichkeiten aus?

Wäre sehr toll, so langsam blick ich nicht mehr durch, wie ich noch Info bekommen könnte.

0

Bernadette

Wir standen vor dem gleichen Problem - starteten aber mittlerweile mit Visa in der Tasche (www.unsereweltreise.at).

Wir buchten für die ersten Nächte unser Hostel in Moskau (Bananas Hostel). Dort bekamen wir für den gesamten Zeitraum eine Einladung. Zusätzlich benötigt man eine Versicherung, aber eigentlich keinen Ausreisenachweis.

Wir beauftragten einen Kurierservice für die Beschaffung... das war sehr hilfreich.
1

Taemaera

Hallo hummelbee,
wie habt ihr es letztendlich bezüglich eures Russland-Visums gehandhabt?

Mein  Plan sieht es vor, per Zug und/oder Bus über Polen und die baltischen Staaten bis nach Russland und von dort mit der Transsib nach Peking zu reisen.
Und auch ich stehe vor folgenden Fragen und Unklarheiten:

- Ein- und Ausreisedaten für Russland => Muss das auf den Tag genau angegeben? Können wir noch gar nicht sagen
-  Weiterreise- bzw. Rückreisenachweis
- Reiseziel und Aufenthaltsort; mit Unterkunftsbestätigungen
- Adresse des Reiseveranstalters und seine Ref. Nr. gemäss der Liste der touristischen Organisationen, die Reisen nach Rußland veranstalten - hätten wir keinen?

Wir buchten für die ersten Nächte unser Hostel in Moskau (Bananas Hostel). Dort bekamen wir für den gesamten Zeitraum eine Einladung.

Wäre es möglich eine Unterkunft zu buchen, die mir das Einladungsschreiben ausstellt und ich diese Buchung dann stoniere oder einfach nicht dort auftauche?

Ich denke es dürfte für mich sehr schwierig werden, das Visum selbst zu organisieren!?!
Aber wie sieht es mit den Agenturen aus?
Stellen die mir das Visum, trotz dieser nicht nachweislichen "Lücken", aus?
Hat da jemand Erfahrungen?


0

bogboo

Zitat
Ein- und Ausreisedaten für Russland => Muss das auf den Tag genau angegeben? Können wir noch gar nicht sagen

Ja, die Einreise muss genau angegeben werden. Ab diesem Datum gilt auch das Visum. Man kann später einreisen, aber dann hat man auch entsprechend weniger Zeit, da das Visum bereits läuft. Ausreisdatum hatten wir nicht, da wir dies aber über einen Visumservice machten, war dies kein Problem und wir bekamen 30 Tage und somit. Auf unserem Visum war logischerweise ein Ausreisedatum vermerkt, halt einfach 30 Tage später als das Einreisedatum ;-)

Zitat
-  Weiterreise- bzw. Rückreisenachweis
Hatten wir nicht. Ob dies eine entscheidende Rolle spielt beim Visumsprozess weiss ich nicht. Wir mussten unserer Agentur zumindest nichts vorweisen. Wir sagten lediglich, dass wir mit der Transib in die Mongolei und danach nach China wollen.

Zitat
Reiseziel und Aufenthaltsort; mit Unterkunftsbestätigungen
Hatten wir weder Reiseplan noch Unterkunftsbestätigungen. Mussten wir auch nicht der Agentur mitteilen.

Zitat
- Adresse des Reiseveranstalters und seine Ref. Nr. gemäss der Liste der touristischen Organisationen, die Reisen nach Rußland veranstalten - hätten wir keinen?
Das hat was mit der Einladung zu tun, welche notwendig ist um überhaupt ein Visum zu bekommen. Wenn du kein Einladungsschreiben vorweisen kannst bekommst du auch kein Visum

Das russische Visum ist ziemlich "mühsam". Aus diesem Grund haben wir dies auch nicht selber organisiert sondern von einer Visaagentur machen lassen. Alle anderen Visas haben wir selber organisiert. Falls gewünscht kann ich euch die Agentur bekannt geben. Für uns (CH) war es schlussendlich günstiger das Visum in DE machen zu lassen als dies selber in der CH zu organisieren. Wir hätten 2 Tage frei nehmen müssen, da man zweimal vorbeigehen muss etc.

Wenn ihr in Moskau startet würde ich euch empfehlen, das Visum über eine Agentur zu besorgen. Kostet zwar ein bisschen aber man erspart sich viel Aufwand.

Edit: Im Anhang ist noch ein Beispielvisum. da sieht man auch die exakte Datumsangabe (Ein/Ausreise)
0

Dominik Sommerer

Ich empfehle für Russland einen Visa-Dienstleister zu beauftragen. Ich habe es auch so gemacht und ein Visum erhalten das 30 Tage gültig war.

Grund: Den Visa-Antrag kann man nicht per Post stellen und das erteilte Visum wird nicht per Post versandt. Man muss also entweder zweimal selber hinfahren (Reisepass hinbringen und wieder abholen) oder einen bevollmächtigten Vertreter schicken.
0

Taemaera

Vielen Dank euch!
Mein Entschluss steht nun fest und ich werde eine (bereits des Öfteren erwähnte) Agentur beauftragen.
Dort habe ich auch gelesen, dass die einem ein Einladungsschreiben beschaffen.
Hoffe es klappt alles...
0

LuE

Ich war vor ein paar Jahren in China. War dort bei weiteren Verwandten... Musste damals keinen "Übernachtungsnachweis" beilegen. Ist das mittlerweile strenger?

Wir werden diesen Herbst auch in China sein. Allerdings wollten wir offen lassen wo es dann hingeht. Braucht man ein Rückflugticket unbedingt?
0

karoshi

Wir werden diesen Herbst auch in China sein. Allerdings wollten wir offen lassen wo es dann hingeht. Braucht man ein Rückflugticket unbedingt?
Falscher Thread? Hier: Russland.
0

Tags: russland visum